Haupt / Husten

Husten Tabletten Welche Medizin wählen Sie, wenn Sie husten?

Husten

Viele Krankheiten werden oft von Husten begleitet, was als eine schützende physiologische Reaktion des Körpers als Reaktion auf die irritierende Wirkung chemischer, physikalischer oder organischer Faktoren auf die Schleimhaut der Atemwege angesehen wird. Mit Hilfe von Husten versucht der Körper, die Atemwege von Fremdkörpern oder Auswurf, die als Reaktion auf den Entzündungsprozess erzeugt werden, zu reinigen und zu befreien, mit einem Wort von allem, was im Atmungssystem nicht normal sein sollte.

Bevor Sie weiter lesen: Wenn Sie nach einer wirksamen Methode suchen, um eine Erkältung, Pharyngitis, Tonsillitis, Bronchitis oder Erkältungen loszuwerden, sollten Sie diesen Abschnitt der Website nach dem Lesen dieses Artikels lesen. Diese Informationen haben so vielen Menschen geholfen, wir hoffen, dass Ihnen auch dies helfen wird! Also zurück zum Artikel.

In dieser Hinsicht sollte die Frage der Unterdrückung des Hustenreflexes grundsätzlich nicht gestellt werden. In der Tat, wenn die Möglichkeit zum Husten nicht vorhanden ist, wird der Atemtrakt mit ständig sich entwickelndem Auswurf überlaufen und für Luft unpassierbar werden. Sie müssen den Husten jedoch immer noch beseitigen, wenn er ein schmerzhaftes Temperament bekommt, völlig unproduktiv ist oder ihn entlastet, wodurch er die Bronchien wirksamer von dem Geheimnis befreit.

In jedem Fall müssen Sie bestimmte "Hustenpillen" aufnehmen. Dieser Name ist übrigens aus medizinischen Gründen absolut falsch. Es klingt so lächerlich wie die Phrase "Pillen vom Kopf". Da jedoch gerade ein solches Konzept unter den Menschen Wurzeln geschlagen hat, werden wir in diesem Artikel ähnliche Bezeichnungen verwenden, um den Lesern die Prinzipien der Auswahl und Verwendung von Hustenpillen zu erklären.

Dieses Thema ist sehr wichtig, da Kranke sich häufig selbst behandeln, ohne zum Arzt zu gehen, aber für Apotheker, die in einer Apotheke arbeiten, wo ganze Fenster mit verschiedenen Antitussivum-Medikamenten in Form von Tabletten, Tropfen, Inhalatoren, Sprays, Sirupen, Mischungen, Infusionen gefüllt sind, Tinkturen, Suspensionen usw., in deren Höhe die Augen gerade hochlaufen. Infolgedessen verlässt sich ein Kranker auf den Rat eines Apothekers, dem empfohlen wird, überhaupt nichts zu raten. Denn wie man Hustenpillen auswählt, nur ein Facharzt hat das Recht zu beraten...

Warum ist die Liste der Hustenmedikamente sehr groß?

Die Antwort auf diese Frage ist ziemlich einfach - Husten Husten Zwietracht. Sie entsteht aufgrund einer Vielzahl von Ursachen und verschiedenen Krankheiten, was es erforderlich macht, streng definierte, maximal wirksame Hustenpillen zur Behandlung der entsprechenden Erkrankung auszuwählen, um eine bestimmte Art von Husten zu beseitigen oder zu lindern.

Die Atemwege oder besser gesagt die Schleimhäute der Bronchien produzieren ständig eine gewisse Menge Schleim, unabhängig davon, ob sie krank oder gesund ist. Mit der Entwicklung des pathologischen Prozesses nimmt jedoch die Menge an Auswurf oder Schleim dramatisch zu, und ihr Überschuss wird nur mit Hilfe von Husten entfernt. Irritationen der Schleimhaut der Atemwege führen jedoch auch ohne Sputumproduktion zu Husten, der nur sehr unproduktiv ist.

Daher wird der Husten normalerweise in trocken oder nass (nass) unterteilt. Die Behandlung jeder Art von Husten hat seine eigenen Eigenschaften und bestimmt, welche Hustenmedizin ausgewählt werden muss.

Trockene Husten-Tabletten, die den Hustenreflex im Allgemeinen unterdrücken, sollten nicht zur Behandlung von feuchtem Husten verwendet werden, da sonst das Bronchialumen vollständig durch den sich ständig entwickelnden Auswurf blockiert wird.

Umgekehrt macht es keinen Sinn, Pillen für den feuchten Husten anzuwenden, die das Auswurfmittel dünner machen und zu dessen Bildung beitragen und den Austritt erleichtern, wenn ein trockener Husten auftritt, der mit einer Reizung der Schleimhaut der Bronchien oder der Luftröhre durch den Entzündungsprozess oder durch einige chemische oder physikalische Faktoren zusammenhängt.

Darüber hinaus ist es bei der Behandlung von Husten immer notwendig, davon auszugehen, nicht zu wählen und welche Hustenpillen zu trinken sind, nur um ihn loszuwerden und wie die Ursache behoben werden kann, die sein Auftreten provoziert. Andernfalls ist die Behandlung nicht wirksam und nicht konsistent.

Sie sollten jedoch immer daran denken, dass ein trockener Husten meistens zu einem nassen wird. In dieser Hinsicht muss das gesamte Behandlungsschema der Krankheit rechtzeitig geändert werden, um die Durchgängigkeit der Atemwege aufrechtzuerhalten, um eine normale freie Atmung sicherzustellen.

Ursachen von Husten bei der Auswahl von Medikamenten

Husten tritt nicht immer aufgrund von Erkrankungen der Atemwege auf, manchmal liegt die Ursache in der Pathologie des zentralen Nervensystems, dem Hustenzentrum des Gehirns. Die Liste der Krankheiten, die zum Auftreten von Husten führen, ist sehr umfangreich. Daher geben wir Ihnen die Hauptursachen - Krankheiten:

1. Infektionskrankheiten viraler und bakterieller Natur - die größte und wichtigste Gruppe von Krankheiten, die von Husten begleitet werden. Diese Gruppe umfasst Laryngitis, Tonsillitis, Sinusitis, Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis, Bronchiolitis, Bronchopneumonie, Lungenentzündung, Bronchiektasie, Pleuritis, Lungenabszesse, COPD, Tuberkulose und Mykose der Lunge usw.

2. Krankheiten allergischer oder infektiös-allergischer Natur, zum Beispiel Asthma bronchiale, Larynxödem.

3. Infektionskrankheiten bei Kindern, zum Beispiel Keuchhusten.

4. Gutartige und bösartige Tumoren der Atemwege, bronchogener Krebs.

5. Reizung der Atemwege durch chemisch aggressive Substanzen - Dämpfe von Benzin, Farbe, Aceton, Kohlenmonoxid.

6. Herzinsuffizienz, Angina pectoris, Herzfehler.

7. Interstitielle Lungenerkrankung.

8. Ansaugen von Fremdkörpern in die Atemwege.

9. Störung der Rachenmuskulatur, gastroösophagealen Reflux.

10. Raucherhusten.

11. Husten auf dem Nervenboden mit organischen Erkrankungen des Gehirns, Parkinson, Demenz, Schlaganfall.

12. Husten durch die Einnahme bestimmter Medikamente, z. B. Angiotensin-Hemmer zur Senkung des Blutdrucks - Capoten, Captopril, Lisinopril, Enap, Enalapril usw.

Diese Liste könnte fortgesetzt werden, aber es ist bereits klar, dass die Verwendung selbst der stärksten Husten-Tabletten vor dem Hintergrund von Herzinsuffizienz oder Herzkrankheiten, die zu einer Blutstauung in den Lungen führen, völlig unwirksam ist, da Sie behandeln müssen das Problem, nicht die Folgen.

Egal wie es dort war, Husten ist eine sehr unangenehme Sache, und jeder möchte es so schnell wie möglich loswerden.

Einstufung von Medikamenten, die Husten beseitigen und lindern

Alle Medikamente, die das Auftreten des Hustenreflexes sowie dessen Intensität und Produktivität beeinflussen, werden in drei Hauptgruppen unterteilt. Das erste sind Medikamente, die das Hustenzentrum im Gehirn und die Nervenenden der Rezeptoren direkt hemmen, wodurch der Husten ganz oder teilweise unterdrückt wird. Die zweite Gruppe von Medikamenten betrifft die Schleimhaut der Bronchien und der glatten Muskulatur, die dritte - auf den Zustand der ausgeschiedenen Bronchialsekrete - das Auswurfmaterial.

Von all dem oben genannten gibt es keine universellen Pillen oder Hustensirup für Bronchitis. Es hängt alles davon ab, ob der Husten trocken oder nass ist, da sich die Behandlungsmethoden in diesen beiden Fällen grundlegend unterscheiden.

Die moderne Klassifizierung von Medikamenten, die den Husten betreffen, ist recht umfangreich. Wir werden Sie auf die Hauptgruppen aufmerksam machen und die Namen der bekanntesten Hustenpillen nennen, die in jeder Gruppe enthalten sind. Später wird jede Gruppe genauer betrachtet.

Alle Antitussiva, die den Hustenreflex hemmen, sind in Medikamente mit zentraler und peripherer Wirkung sowie kombinierte Wirkung unterteilt:

1. Die Gruppe des zentralen Einflusses auf das Hustenzentrum wird zur Linderung von Hustenanfällen verwendet, wird nur in Abwesenheit von Auswurf angewendet und umfasst Arzneimittel gegen trockenen Husten:

  • Mit narkotischer Wirkung können Codein, Hydrocodon, Demorfan, Codepront, Morphinchlorid oder Ethylmorphinhydrochlorid;
  • Ohne betäubende Wirkung - Glauvent, Tusuprex, Sedotussin, Paxeladin, Sinekod.

2. Zur Gruppe der peripheren Wirkungen gehören Medikamente gegen trockenen Husten, die die Nervenenden und die im Tracheobronchialbaum befindlichen Rezeptoren beeinflussen - Libeksin, Levopront und Helicidin.

3. Eine Gruppe von Medikamenten mit kombinierter Wirkung, die gleichzeitig Expektorant-, Bronchodilatator-, entzündungshemmende und Hustenreflexsenkende Wirkungen haben - Stoptussin, Tussin plus, Prothiazin, Bronholitin, Butamirat, Hexapneumine, Lorain.

Separat zugeteilte Wirkstoffgruppe mit mukolytischen und (oder) expektorierenden Wirkungen. Diese Tabletten, Sirups und Sprays werden in folgende Subtypen von Medikamenten eingeteilt, die bei nassem Husten verwendet werden:

1. Auswanderer:

  • hauptsächlich Reflexwirkung - Thermopsis, Likorin, Terpingidrat, Devyasil-Wurzeln, Süßholz, Althea, Istode, Natriumbenzoat, ätherische Öle;
  • stimulierendes Erbrechen oder gastropulmonaler Reflex - Ipekakuana, Ammoniumchlorid, Guaiphenazin, Natriumcitrat;
  • resorptive Wirkung zur Verbesserung der Bronchialsekretion - Natriumjodid, Natriumbicarbonat, Ammoniumchlorid, Kaliumjodid;

2. Mukolytika:

a Direkt wirkende, schnell abbaubare Polymerbindungen von Bronchialschleim:

  • Mukaltin, Acetylcystein (ACC), Mukomist, Mukobeene, Fluimucil, Terpingidrat, Exomuk Pertussin, Kalium- und Natriumiodide, Natriumbenzoat, Infusion von Altheawurzel, Infusion von Bananenblättern, Lakritze oder Zeckenbrei;
  • Karbocisteine-Gruppe - Bronkatar, Mukopront, Mukodin, Mukosol, Mistabron, Flyuvik;
  • Enzympräparate, die die Viskosität von Sputum verringern - Trypsin, Chymotrypsin, Streptokinase, Ribonuclease, DNA-ase, DNAase, Pulmozyme;

b. Indirekte Aktion (Mugoregulatorium):

  • Ambroxol (Ambrosan, Ambrobene, Lasolvan, Ambrohexal, Halixol, Ambrolanlazolvan, Medovent);
  • Bromhexin (Flegamin, Bizolvon, Fulpin, Broxin),
  • Sobrerod, Letostein, Natriumethansulfat, Natriumbicarbonat, Carboxymethylcystein;
  • produktivitätsverändernde Bronchialdrüsen - Antihistaminika, Anticholinergika usw.

3. Antiphlogistika mit Expektorant- und (oder) Bronchodilatatoreffekt - Sinupret, Glyciram, Pulmotin, Gelomirtol, Suprima-Broncho, Evkabal, Prospan, Gedeliks, Ascoril.

Aus dieser großen Liste ist es für eine Person, die sich in der Medizin nicht auskennt, schwer zu verstehen, welche Hustenmittel ausgewählt werden müssen, damit die Behandlung wirksam wird und der Husten produktiver, einfacher und schneller wird.

Grundprinzipien der Trockenhustenbehandlung

Gleich zu Beginn der Entwicklung des Entzündungsprozesses in den Atemwegen sowie bei vielen anderen Erkrankungen, die nicht mit der Pathologie der Atemwege zusammenhängen, kann der Husten sehr schwer, schmerzhaft und hackend sein. Trockener Husten ohne Auswurfbildung tritt vor dem Hintergrund einer Irritation der Schleimhaut der Atemwege auf, die unterschiedlichste Genese aufweisen kann, beispielsweise entzündlich, allergisch, infektiös und nicht infektiös.

In diesem Fall bringt der Husten keinen Nutzen, sondern erschöpft nur den bereits geschwächten Kranken. Der einzige Weg, um diesen Husten zu beseitigen, besteht in der Verwendung von Antitussiva, die die Aktivität des Hustenzentrums hemmen oder die Rezeptoren der Bronchialschleimhaut beeinflussen.

In diesem Stadium der Behandlung sind Betäubungsmittel und nicht-Betäubungsmittel wie Codelac-Hustenpillen auf Codein-Basis sehr effektiv. Codeinhaltige Medikamente sind sehr wirksam, werden aber in der freien Apothekenkette verkauft, jedoch nur nach speziellen Vorschriften von Ärzten, weil sie Drogensucht verursachen können.

Anstatt jedoch ihre pharmakologische Industrie nicht weniger wirksam, aber sicherer zu machen, betrifft sie nicht das Atmungszentrum, es sind durchaus erschwingliche Husten-Tabletten, die keine Betäubungsmittel enthalten. Zu diesen Medikamenten, die mit großer Verantwortung als "Hustenmittel" bezeichnet werden können, gehören eine ziemlich große Liste nichtnarkotischer Hustenmedikamente - Libeksin-Tabletten, Tusupreks, Paxeladin, Glaucin usw.

Diese Medikamente wirken hauptsächlich über den peripheren Weg und verringern die Empfindlichkeit der Rezeptoren in der Bronchialschleimhaut, obwohl sie das Hustenzentrum beeinflussen können. Bronchialrezeptoren sind sehr empfindlich, sie reagieren sofort auf Irritationen und senden Signale an die Medulla, wo das Hustenzentrum sofort aktiviert wird und ein Hustenreflex auftritt. Diese Medikamente verursachen keine Abhängigkeit von sich selbst, führen nicht zu Drogenabhängigkeit. Daher können diese Tabletten zur Behandlung von Husten bei Kindern angewendet werden.

Kombinationsmedikamente gegen trockenen Husten, wie zum Beispiel Bronholitin, neben dem Antitussivum Glaucin, Ephedrin, das auch allen bekannt ist, sowie Basilikumöl, werden immer beliebter. Die Liste der Tabletten, Mischungen und Sirupe beim Husten in dieser Kategorie ist sehr groß, und bei der Verwendung dieser Arzneimittel sollten bestimmte Grundsätze befolgt werden.

Es ist verboten, diese sehr wirksamen und guten Pillen zur Behandlung von Husten jeglicher Art zu verwenden, wenn er nass wird. Andernfalls führt das Blockieren von Husten zu einer Beeinträchtigung der Lungenclearance und zur Entfernung des Sputums. Dies ist ein direkter Weg zur Entwicklung einer Lungenentzündung und einer gestörten Lungenbeatmung. Sie sollten die allgemeinen Kontraindikationen für die Verwendung von Medikamenten in dieser Gruppe kennen:

1. wenn die Empfindlichkeit gegenüber den Wirk- und Hilfskomponenten des Arzneimittels erhöht ist;

2. Nicht für schwangere und stillende Frauen bestimmt;

3. Die Behandlung von Kindern unter 2 Jahren ist verboten.

4. Respiratorisches Versagen wurde 2-3 Esslöffel festgestellt;

5. Geschichte - belastete Form von Asthma bronchiale.

Welches ist besser zu wählen und wie trockene Hustenpillen einzunehmen?

Natürlich gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort, denn die Wahl der Medikamente wird immer nach einem individuellen Schema ausgewählt. Darüber hinaus müssen Sie bei der Auswahl eines Arzneimittels die Form der Freisetzung des Arzneimittels bezahlen. Zum Beispiel ist es für kleine Kinder besser, keine Pillen zu kaufen, sondern Sirup zur Behandlung von trockenem Husten.

Eine solche Form wie sprudelnde oder resorbierbare Pillen bei der Behandlung von Husten wird viel schneller absorbiert, ihre Wirkung kommt sehr bald, aber für Kinder sind sie auch nicht geeignet.

Außerdem sollten Brausetabletten als Antitussivum nicht von Personen eingenommen werden, die einen erhöhten Säuregehalt des Magensafts, hyperazide Gastritis sowie Magengeschwür haben.

1. Libexin

Wenn ein trockener Husten zu Beginn einer Erkältung, einer Grippe, einer akuten oder verschlimmerten chronischen Bronchitis sowie bei Patienten mit Herzinsuffizienz auftritt, wird Libeksin empfohlen. Diese billigen Hustenmedikamente sind in ihrer Wirksamkeit mit Codein-haltigen Präparaten vergleichbar.

Das Medikament verringert die Empfindlichkeit der Hustenrezeptoren, beeinflusst den Hustenreflex, hemmt jedoch nicht das Atmungszentrum. Darüber hinaus hat Libexin eine milde entzündungshemmende und bronchodilatatorische Wirkung.

Wenn dieses Medikament unter dem Namen Libexin Mucco vermarktet wird, bedeutet dies, dass es das Mukolytikum Carbocystein enthält, das die Viskosität des Auswurfs verringert. Libexin kann kleinen Kindern verabreicht werden, jedoch mit Vorsicht.

Gemäß den Anweisungen wird das tablettierte Hustenmedikament Libexin nach einem Schema angewendet, bei dem es bis zu 4-mal täglich eingenommen wird, wobei die Dosis dem Alter des Patienten entspricht - von to bis zu 2 Tabletten gleichzeitig, ohne die Tabletten zu kauen, da diese die Anästhesie der Mundschleimhaut verursachen. Die Dauer dieses Medikaments ist ziemlich kurz - 3-4 Stunden.

2. Glaucin

Dies ist ein recht einfaches Hustenmittel, das einen anderen Handelsnamen Glauvent haben kann. Das Medikament hat eine zentrale Wirkung direkt auf das Hustenzentrum, aber es gehört nicht zu Betäubungsmitteln, verursacht keine Atemdepression und Darmbeweglichkeit, keine Sucht.

Glaucin kann ab einem Alter von 4 Jahren verschrieben werden. Personen, die einen Myokardinfarkt hatten und bei denen eine arterielle Hypotonie diagnostiziert wurde, werden nicht verschrieben, da dies zu einer Senkung des Blutdrucks führen kann. Eine ausgeprägte Hustenwirkung tritt nach 30 Minuten auf und hält fast 8 Stunden an, weshalb es ausreichend ist, sie 2-3 mal täglich anzuwenden.

3. Bithiodin

Unter den Medikamenten mit peripherer Wirkung können gewöhnliche und einfache Bithiodine-Hustenpillen als sehr wirksam bezeichnet werden, die in ihrer Wirkung mit Codein vergleichbar sind, jedoch keine Sucht als narkotische Antitussiva verursachen und sehr wenige Nebenwirkungen haben. Diese Funktion ermöglicht den Einsatz bei der Behandlung von Husten bei Kindern.

Bithiodin wird bis zu 2-3 Mal täglich angewendet. Es hat praktisch keine Kontraindikationen, außer in Fällen, in denen Patienten eine Überempfindlichkeit gegen dieses Medikament entwickeln.

4. Stoptussin

Stoptussin, ein sehr beliebtes Antitussivum, das neben Hustenreflexen auch mukolytische Fähigkeiten besitzt. Es besteht aus Butamirath und Guaifenesin, das seine Auswurfwirkung bewirkt. Diese wirksamen Antitussivaltabletten werden bis zu 4-6 mal täglich angewendet, da die Halbwertszeit des Arzneimittels 6 Stunden beträgt.

Trotz aller Wirksamkeit besitzt Stoptusin eine große Anzahl von Kontraindikationen: Es kann nicht im ersten Trimenon der Schwangerschaft angewendet werden (mit Vorsicht im 2. und 3. Trimenon), es ist unmöglich - während der Stillzeit, bei Kindern unter 12 Jahren sowie bei Myasthenie. Während der Behandlung können Nebenwirkungen in Form von Durchfall, Dyspepsie, Bauchschmerzen und Kopfschmerzen, Schwindel und allergischen Reaktionen auftreten.

Für die Behandlung von Husten ist es für schwangere Frauen besser, andere, sicherere Tabletten als Stoptussin aufzunehmen.

5. Bronholitin

Bronholitin ist in Form eines Sirups erhältlich. Es ist eine Kombination von Hustenmedikamenten, die Glaucin und Ephedrin enthält. Neben dem Hustenreflex, der Unterdrückung des Hustenreflexes, dehnt der Wirkstoff die Bronchien aus und wirkt entzündungshemmend. Der Einsatzbereich dieses Hustensirups ist sehr groß - von Katarrh der oberen Atemwege, Bronchitis, Lungenentzündung bis hin zur Behandlung von Keuchhusten, COPD und Asthma bronchiale.

Bronholitin kann den Blutdruck erhöhen, die Herzfrequenz erhöhen, das Auftreten von Extrasystolen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Tremor, Dyspepsie, Sehstörungen verursachen. Dieses Medikament wird jedoch in der Pädiatrie häufig zur Behandlung von Atemwegserkrankungen bei Kindern über 3 Jahren verwendet. Sie dehnt die Bronchien gut aus, reduziert die Auswurfsekretion und wirkt sanft auf das Hustenzentrum.

Wenn Sie schwanger sind, bevorzugen Sie bei der Behandlung von Husten andere Pillen, die sicherer sind. Im Notfall kann Bronholitin jedoch nur im 2. und 3. Trimester unter der Aufsicht eines Arztes angewendet werden. Es kann nicht in die Behandlung während des Stillens aufgenommen werden, für Patienten mit Hypertonie, ischämischer Herzkrankheit, Herzversagen, Thyreotoxikose, Prostatahyperplasie und Phäochromozytom.

Topische Hustenmedizin

Zur Gruppe der Antitussiva gehören Wirkstoffe, die den Hustenreflex durch Anästhesie der Schleimhaut der Atemwege hemmen, wodurch die Reizwirkung verschiedener infektiöser und nicht infektiöser, physikalischer und chemischer Faktoren drastisch reduziert wird. Solche Medikamente können die Viskosität des Auswurfs verringern und die Bronchien entspannen.

Diese Medikamente werden hauptsächlich in Form von Inhalationen zur Spülung verwendet, um die Schleimhaut der Atemwege zu befeuchten, wodurch der Hustenreflex stark reduziert wird. Zu diesem Zweck werden der Zusammensetzung der Inhalationen Benzoat oder Natriumchlorid und Ammoniumchlorid, Natriumbicarbonat zugesetzt.

Viele ätherische Öle und Pflanzenextrakte, beispielsweise Eukalyptus, Wildkirsche, Akazie, wirken gut. Inhalatoren (Vernebler) werden Lokalanästhetika injiziert, beispielsweise Tetracain, Benzocain oder Cyclain. Diese Behandlungsmethode kann jedoch nur unter stationären Bedingungen angewendet werden.

Lokale Anästhetika umfassen Libeksin-Hustenpillen, über die wir oben geschrieben haben, sowie Falimint und Tusupreks.

1. Falimint

Falimint-Lutschthus-Tabletten werden bei unproduktivem Reizhusten verwendet, der durch eine katarrhalische Entzündung der oberen Atemwege verursacht wird. Das Arzneimittel wirkt leicht lokalanästhetisch, reduziert die Intensität des trockenen Hustens und verdünnt den Auswurf.

Das Medikament wird sehr schnell resorbiert und kann bis zu zehnmal täglich angewendet werden, die Behandlungsdauer sollte jedoch mehrere Tage nicht überschreiten. Diese Lutschtabletten können nicht zur Behandlung von Husten bei Kindern unter 4 Jahren, für schwangere und stillende Kinder sowie bei Überempfindlichkeit gegen diesen und bei Fruktoseintoleranz angewendet werden.

2. Tusupreks

Sehr beliebte und sehr wirksame Tabletten zur Behandlung von trockenem, unproduktivem Husten Tusupreks haben eine schwache Auswurfwirkung und hemmen die Wirkung auf den Hustenreflex. Anders als bei Codein drückt Tusupreks die Atmung nicht ein, führt nicht zu Abhängigkeit und Abhängigkeit. Während der Behandlung kann dieses Arzneimittel jedoch Verdauungsstörungen verursachen.

Tusuprex-Tabletten werden häufig zur Behandlung von Husten bei Kindern bis zu einem Jahr verwendet. Nach den Anweisungen können diese Hustenpillen nicht vor dem Hintergrund von Bronchospasmus, Asthma bronchiale, Bronchiektasien und bei Bronchitis mit schwierigem Auswurf des Sputums angewendet werden.

Der Wirkungsmechanismus von Expectorant-Medikamenten: Merkmale der Behandlung

Expectorant-Medikamente erhöhen reflexartig die Sekretion des Sputums in den Bronchien, verdünnen das Geheimnis und tragen zu einer leichteren Entleerung aus den unteren Atemwegen in die höheren Abschnitte bei. Diese Medikamente reizen die Rezeptoren der Magenschleimhaut, regen das Erbrechenzentrum an, das sich in der Medulla oblongata befindet, wodurch die Auswurfproduktion der Bronchialdrüsen stark verbessert wird.

Expektorantien werden in Fällen verschrieben, in denen wenig oder viel Sputum produziert wird, aber es ist sehr dick, viskos und schwer zu trennen, wie es bei Bronchitis, Laryngitis, Tracheitis, Lungenentzündung, Bronchiektasie, Bronchialasthma sowie bei Pneumokoniose und Mukoviszidose auftritt.

Bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen können Expectorant-Medikamente nicht mit Mitteln kombiniert werden, die das Hustenzentrum hemmen und den Hustenreflex hemmen, da sich bei dieser Symbiose eine große Menge Sputum in den Atemwegen ansammelt, was beispielsweise zu Auslöschungen und zum Auftreten schwerer Entzündungserkrankungen der unteren Atmungsorgane führt Lungenentzündung.

Es gibt zwei Gruppen von Expectorant-Medikamenten gegen Nasshusten, die sich im Wirkungsmechanismus unterscheiden - Mittel mit Reflexen und direkter Wirkung.

Die beliebtesten Expektorant-Produkte pflanzlichen Ursprungs

Expektoranten mit Reflexwirkung werden hauptsächlich durch Heilkräuter und deren Extrakte repräsentiert, die die Ausscheidung von Auswurforganen aus den Atmungsorganen verstärken und beschleunigen. Diese Gruppe ist sehr umfangreich und die meisten dieser Medikamente sind pflanzliche Drogen.

Expectorant Eigenschaften haben Pflanzenextrakte - Süßholz, Sumpf, Neunstärke, Anis, wilder Rosmarin, Wegerich, Oregano, Huflattich, Thymian, Ipecac, Veilchen, Sonnentau, Thermopsis, Kiefernknospen, Thymian usw.

Kräuterextrakte dieser Kräuter sind in verschiedenen Pflegesammlungen enthalten, Pulver, Tabletten und feuchte Hustensirupe.

1. Doktor "Mama"

Einer der prominentesten Vertreter von pflanzlichen Expektorant-Medikamenten sind Pillen, Sirup oder Hustenbonbons für Dr. Mom, zu denen mehrere Pflanzenextrakte gehören - Aloe, Jungfrau, Basilikum, Ingwer, Süßholz, Kurkuma, Cubeb, indischer Nachtschatten und Terminal. Dieses Mittel ist eine Kombination. Sein Einsatzgebiet reicht von Laryngitis bis zur Lungenentzündung.

Dieses Medikament hat entzündungshemmende, bronchodilatatorische, expektorierende, erweichende, sekretomotornymi, muco- und sekretoliticheskim und expectorant Wirkungen. Aufgrund dessen verdünnt sich der Auswurf schnell und wird leicht aus den entzündeten Bronchien ausgeschieden, und der trockene Hacking Husten verwandelt sich schnell in einen feuchten.

"Doctor Mom" ​​wird nicht nur in Form von Sirup hergestellt, sondern auch in Form von Tabletten - Hustenpastillen mit Orangen-, Zitronen-, Himbeer-, Erdbeer-, Ananas-, Frucht- und Beerenaromen, die Kinder sehr mögen. Zwar sind Lutschtabletten erst ab 14 Jahren vorgeschrieben, und der Sirup kann zur Behandlung von 3-jährigen und älteren Kindern verwendet werden.

2. Mukaltin

Husten-Mukaltin-Tabletten basieren auf nur einer pflanzlichen Substanz - dem Althea Medicinal Extract. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, expektorierende Wirkung, die durch die Reflexstimulation der Aktivität des Flimmerepithels der Atemwege sowie durch eine Erhöhung der Bronchienbeweglichkeit und der Sekretion der Bronchialdrüsen hervorgerufen wird.

Die Zusammensetzung von Tabletten zur Behandlung von feuchtem Husten Mukaltin umfasst auch Natriumbicarbonat, das dabei hilft, das Auswurfmittel flüssiger zu machen und die Bronchialsekretion zu stärken. Gegenwärtig ist dieses ziemlich alte Medikament als eines der wirksamsten Expectorant-Medikamente anerkannt, wie die zahlreichen Bewertungen dieser Pillen zeigen, die zur Behandlung von Husten verwendet wurden.

3. Thermopsis - Hustenpillen

Auf die Frage, was die besten Pillen für nassen Husten sind, erinnern sie sich sofort an die recht alten und immer noch beliebten Cough Thermopsis-Pillen, zu denen das Kraut selbst und das Natriumbicarbonat gehören, was die Sputumsekretion erhöht und gleichzeitig die Viskosität verringert. Viele Jahre sind seit dem Erscheinen dieser sehr billigen Pillen vergangen, aber die Wirksamkeit und Beliebtheit dieses Arzneimittels bei der Behandlung von Husten nimmt nicht ab.

In diesen Tabletten gibt es keine Chemie, und im Vergleich zu neuen, sehr teuren Medikamenten ergeben sie tatsächlich keine Wirksamkeit. Für dieses Medikament gibt es Kontraindikationen - Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Idiosynkrasie und Schwangerschaft.

Thermopsis ist ein hervorragendes Hustenmittel für Kinder. Sie können dieses Medikament jedoch nicht bei Säuglingen anwenden, wenn sie an Bronchitis oder Lungenentzündung mit einer großen Auswurfbildung leiden. Kleinkinder werden einfach nicht husten können, da die Schleimsekretion in den Atemwegen stärker ist, was schnell zu Atemstillstand führen kann.

In einer großen Dosis zeigt Thermopsis eine emetische Wirkung und kann zu Beginn der Behandlung (bis zu 5 Tage) bei Kindern Übelkeit verursachen.

4. Andere Expektoranten pflanzlichen Ursprungs

Die Apothekenkette verkauft derzeit viele expektorierende importierte Produkte. Sie sind ziemlich teuer, obwohl sie in der Tat eine ähnliche Wirkung und Wirkung haben, was sich in billiger, aber sehr wirksamer, häuslicher Hustenmedizin zeigt.

Das Recht jeder Person, der das Medikament verabreicht werden soll, aber auch Bronhikum, Gedeliks, Evkabal und viele andere Medikamente haben eine ähnliche Wirkung wie das bekannte und zugängliche Mukaltin oder Thermopsis.

Künstliche Expektoranten

Expectorant-Antitussiva mit direkter Wirkung verbessern die Ausscheidung von Bronchialsekreten aufgrund der Auswirkungen auf den Auswurf und die Stimulation der Bronchien. Diese Gruppe wird hauptsächlich durch künstliche Arzneistoffe vertreten, zum Beispiel jodierte Natrium- und Kaliumsalze, Natriumhydrochlorid, Kaliumbromid, Natriumbenzoat, Ammoniumchlorid sowie ätherische Öle - Eukalyptus, Anis oder Terpingidrat.

Diese Expektorantien werden hauptsächlich für die Inhalation verwendet. Wenn sie jedoch aufgrund ihrer resorptiven Wirkung in den Gastrointestinaltrakt freigesetzt werden, gelangen sie schnell in das Kreislaufsystem, werden dann durch die Schleimhaut der Bronchien ausgeschieden und verdünnen sich und erhöhen die Menge an Auswurf. Ihre Wirksamkeit ist vor dem Hintergrund der Tatsache, dass diese Medikamente sehr erschwinglich und billig sind, ziemlich anständig.

Im Apothekennetzwerk finden Sie Kombinationsmedikamente zur Behandlung von Husten, die beispielsweise pflanzliche Substanzen und billige Chemie kombinieren - Thermopsis-Tabletten oder Chlorid-Anis-Tabletten. Pertussin, das Kaliumbromid und Thymian-Extrakt enthält, ist in dieser Gruppe sehr beliebt.

Anwendungsbereich von Mukolytika

Expectorant-Medikamente erhöhen in erster Linie die Produktion von Bronchialsekreten, und die Wirkung von Mukolytika zielt darauf ab, die viskosen und dicken Sekrete der Bronchialdrüsen zu verdünnen, um deren Entfernung aus den Atemwegen zu erleichtern, ohne die Auswurfsekretion zu erhöhen.

Mukolytische Tabletten sind eines der Hauptinstrumente bei der Behandlung von nassem Husten. Sie stellen die Schleimhäute der Bronchien wieder her, die während des pathologischen Entzündungsprozesses beschädigt wurden, sowie die Elastizität der Lunge.

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst Bromhexin, ACC, Ambroxol, Carbotsitsiten und viele andere. In Kombination mit verschiedenen pflanzlichen Expektorantien mit Mukolytika erhöht sich die Wirksamkeit von beiden dramatisch.

Es sollte beachtet werden, dass sowohl Bromhexin als auch Ambroxol die Bildung von Lungensurfactant beeinflussen, wodurch die Funktion der Lungengewebe im Lungengewebe sichergestellt wird, wodurch deren Anhaftung und Kollaps verhindert werden. Darüber hinaus hemmt Ambroxol den Abbau von Tensiden. Dieser Umstand spricht für die Verwendung dieser Arzneimittel in der pädiatrischen Praxis zur Behandlung sehr junger Kinder, insbesondere von Kindern unter fünf Jahren.

Aber diese Medikamente haben eine unangenehme Eigenschaft. Sie sind in der Lage, Bronchospasmen zu verursachen, weshalb sie während der Verschlimmerung von Asthma bronchiale kontraindiziert sind. In solchen Fällen werden Bronchodilatatoren bevorzugt, nicht jedoch Atropin, wodurch der Auswurf viskoser und schwieriger zu entfernen ist.

1. Bromhexin

Dieses Mukolytikum im Apothekennetzwerk kann unter dem Handelsnamen Solvin, Phlegamin, Bizolvon vertreten werden. Seine Wirkung besteht darin, die Viskosität des Auswurfs zu verringern und dessen Sekretion durch die Bronchialdrüsen zu stimulieren, was die Auswurfwirkung dieses Arzneimittels erklärt. Laut den Anweisungen können Bromhexin-Tabletten zur Behandlung von Husten bei Kindern ab 3 Jahren verwendet werden, da dieses Arzneimittel eine geringe Toxizität aufweist.

Dieses Arzneimittel kann über einen längeren Zeitraum - bis zu 4 Wochen - angewendet werden. Es ist nur im ersten Trimenon der Schwangerschaft, bei Kindern unter 3 Jahren, mit Magengeschwüren kontraindiziert und erlitt kürzlich Blutungen sowie eine Überempfindlichkeit gegen das Medikament. In anderen Fällen ist dies eine sehr wirksame und beliebte Hustenmedizin.

2. Ambroxol

Sehr beliebte Ambroxol-Hustenpillen haben ausgeprägte mukolytische und expektorierende Wirkungen. In der Apothekenkette wird dieses Arzneimittel unter den Namen Ambrobene, Ambrolitik, Lasolvan, Lyndoxil, Bronchopront, Viscomcil, Mucosan, Mukofar, Mukovent, Mukosolvan, Fluixol, Sekretil usw. verkauft.

Der Wirkstoff ist ein Derivat von Bromhexin und stimuliert die Alveolarsekretion perfekt. Das mukolytische Ambroxol-Hustenmittel beeinflusst die Konzentration von Antibiotika im Lungengewebe, was zu einer effektiveren entzündungshemmenden und antibakteriellen Therapie beiträgt.

Gleichzeitig unterdrückt Lasolvan den Husten fast nicht, es wird jedoch nicht empfohlen, ihn mit anderen Hustenmittel zu kombinieren. Dieses Medikament wird von Kinderärzten auch bei der Behandlung von Säuglingen eingesetzt.

Übrigens ist der Unterschied zwischen allen aufgeführten Ambroxol-Steuern nur im Namen des produzierenden Unternehmens, obwohl die Kiewer Anti-Hustenpillen Ambroxol dem deutschen Lasolvan in der Effizienz nicht nachstehen, aber sie sind um ein Vielfaches billiger als das importierte Analogon.

3. ACC - Acetylcystein-Husten-Tabletten

Dieses Medikament verdünnt wirksam das dicke und dickflüssige Auswurfmaterial, sorgt für einen schnelleren Abfluss, wirkt aber auch als Gegenmittel gegen Paracetamol, Aldehyde und Phenole. Da es leicht die Plazenta überquert, sollte es während der Schwangerschaft mit Vorsicht angewendet werden, obwohl in der ACC keine embryotoxische Wirkung nachgewiesen wurde. Oft wird er stillenden Müttern verschrieben, jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht.

Die Anweisung zeigt deutlich, wie man ACC-Tabletten gegen Husten trinkt, wobei zu beachten ist, dass dieses Medikament ab dem 10. Lebenstag des Kindes verordnet werden kann. Die Dauer der Einnahme dieses Arzneimittels kann mehrere Monate betragen, was auf die Abwesenheit von Toxizität bei Einhaltung der korrekten Dosierung hinweist.

Es ist erwähnenswert, dass es bei der Einnahme von Acetylcystein noch Nebenwirkungen gibt, und diese sind recht umfangreich - von Dyspepsie, Blutdruckerhöhung, Bronchospasmus bis hin zu Haut und allergischen Manifestationen.

Tabletten gegen Husten ACC wird bei Blutungen in der Lunge, Magengeschwüren, Hepatitis, Nierenversagen und Fruktoseintoleranz in der Vergangenheit nicht angewendet. Diese Hustenpillen ACC können nicht zusammen mit Tetracyclin und seinen Derivaten, Aminoglycaziden, Cephalosporinen und halbsynthetischen Penicillinen verwendet werden. Es kann nicht in der Behandlung mit anderen Antitussiva kombiniert werden, um eine Verstopfung der Atemwege zu verhindern.

Merkmale der Verwendung von kombinierten Antitussiva

In letzter Zeit sind Husten-Kombinationspillen sehr beliebt geworden, die mehr als zwei Wirkstoffe enthalten, die Hustenmittel, Antihistaminika, Bronchodilatatoren, Mukolytika und Auswurfeffekte aufweisen. Oft enthalten sie antipyretische und antibakterielle Substanzen.

Natürlich sind sie sehr effektiv, Kontraindikationen und das Vorhandensein einer großen Anzahl von Nebenwirkungen hängen jedoch direkt von der Menge der medizinischen Inhaltsstoffe ab, was es sehr schwierig macht, die Dosis auszuwählen und sie mit anderen Medikamenten zu kombinieren. Bei Kindern wird eine solche Hustenmedizin nicht empfohlen.

In der Liste der kombinierten Hustenmittel, Codelac Phyto, Stoptussin, Tabletten (Lutschtabletten) "Doctor Mom", Tussin sowie Bronholitin.

Denken Sie daran, dass, wenn ein Husten mehrere Wochen lang nicht verschwindet, schmerzhafte Empfindungen in der Brust und der Ausfluss von dickflüssigem Sputum auftreten, während die Temperatur beibehalten wird. Dies ist ein Grund, sofort einen Arzt aufzusuchen, auch wenn mindestens eines dieser Symptome vorliegt.

Der obige Artikel und die Kommentare der Leser dienen nur zu Informationszwecken und erfordern keine Selbstbehandlung. Sprechen Sie mit einem Spezialisten über Ihre eigenen Symptome und Krankheiten. Bei der Behandlung mit einem Arzneimittel sollten Sie immer die Anweisungen in der Packung sowie den Rat Ihres Arztes als Hauptrichtlinie verwenden.

Um keine neuen Publikationen auf der Website zu verpassen, können Sie diese per E-Mail erhalten. Jetzt abonnieren.

Möchten Sie Ihre Nase, Hals, Lunge und Erkältungen loswerden? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei.

Möglicherweise interessieren Sie sich für weitere Artikel zum Thema:

Expectorants mit nassem Husten. Drogenliste

Bei der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems werden Expectorate häufig beim Nasshusten eingesetzt.

Der pharmakologische Markt ist ein breites Spektrum an mukolytischen und mucoregulatorischen Medikamenten, die sowohl Erwachsenen als auch Kindern erlaubt sind.

Alle haben unterschiedliche Zusammensetzung, pharmakologische Wirkung, Dosierungsschema und Kontraindikationen.

Was sind Auswanderer? Wie verhalten sie sich?

Feuchter Husten ist ein häufiges Symptom für die meisten Atemwegserkrankungen. Es handelt sich um eine Reflexreaktion auf Entzündungen und Irritationen der Bronchialschleimhaut sowie auf die Ansammlung einer bestimmten Menge Schleim.

Wenn Mukolytika und Mukokinetika verwendet werden:

Zuallererst helfen Expektorantien, Sputum aus den Strukturen des Bronchialbaums zu entfernen, da sie nicht nur die Ventilationsfunktion beeinträchtigen, sondern auch eine zusätzliche Quelle für bakterielle Infektionen darstellen.

Unter dem Einfluss von Mukolytika wird die Arbeit der mukozilären Clearance verbessert - die Bronchialdrüsen werden aktiviert und die Struktur des Ziliarepithels wiederhergestellt.

Eine beträchtliche Menge an flüssigem Sekret wird in das Lumen der Bronchien ausgeschieden, was dazu beiträgt, dicken, schwer zu trennenden Auswurf zu entfernen.

Mukolytische Medikamente zerstören auch die Disulfidbrücken zwischen den Molekülen des Entzündungsschleims und machen deren Struktur flüssiger.

Die Mukokinetik hingegen erhöht die Kontraktion der glatten Muskulatur der Atemwege und trägt so dazu bei, den angesammelten Auswurf zu entfernen. Als Nächstes analysieren wir detaillierter, welche Medikamente bevorzugt werden.

Expectorant-Medikamente gegen nassen Husten: Typen

Die moderne Klassifizierung von Medikamenten mit expectoranter Wirkung lautet wie folgt:

Ausschließlich Mukolytika. Ihr therapeutischer Effekt besteht in der Verdünnung der Bronchialsekretion, in einigen Fällen - zur Verbesserung der Biosynthese des Tensids - eines speziellen Tensidkomplexes, der die Alveolen bedeckt und nicht abklingt.

Diese Gruppe von Arzneimitteln sind in Subtypen unterteilt: Arzneimittel auf Basis Enzyme (Trypsin oder Ribonuclease) -Aktivatoren Bioproduktion Tensid (Ambroxol Hydrochlorid), Mukolytika synthetischen Ursprungs (karbotsistein, Acetylcystein) und künstlichen Substituten Alveolartensid (Exosurf und kurasurf).

Zubereitungen für den Hustenreflex (aus Süßholzwurzel, basierend auf Althea, Heilbananen, ätherischen Ölen und Efeu).

Biologisch aktive Substanzen, die zu den Pflanzen gehören, reizen das emetische Zentrum leicht durch die Stimulierung spezieller Rezeptoren auf der Schleimhaut des Magens.

In der Nähe befinden sich die Zweige des Vagusnervs, die reflexiv ihren Einfluss auf das bronchopulmonale System erhöhen. Dadurch werden die motorische Aktivität des Ziliarepithels und die Schleimentladung verbessert.

Arzneimittel mit einem resorptiven Wirkmechanismus (Terpingidrat, Natriumbicarbonat, Natriumjodid). Aufgrund des Gehalts an flüchtigen Substanzen werden sie leicht durch Atmen oder Bronchialdrüsen aus dem Körper ausgeschieden.

Zum Zeitpunkt des Durchgangs durch die Atemwege verursachen sie eine direkte Reizung der glatten Muskelfasern, was zur Ausscheidung des Geheimnisses führt.

Die Wahl eines Medikaments richtet sich nach dem Zustand des Patienten, dem Vorhandensein charakteristischer Beschwerden und körperlicher Daten sowie der erwarteten Wirkung.

Expectorants für nassen Husten bei Erwachsenen

Langfristiges Rauchen, akuter Infektionsprozess in den Bronchien, chronische Pathologie der Atemwege - all dies trägt zur Bildung von dickem Schleim im Lumen der Atemwege bei.

Was für einen Erwachsenen mit nassem Husten trinken:

Acetylcystein

ACC ist ein gutes Mittel, um produktiven Husten schnell und effektiv zu beseitigen. Es gibt injizierbare Formen, Tabletten und Pulver (Granulat zur oralen Verabreichung) auf der Basis von Acetylcystein.

Der Arzneistoff trägt aufgrund der Anwesenheit spezieller Sulfhydrylgruppen in seiner Struktur zur Zerstörung von Disulfidbrücken im Auswurf bei.

Dies führt zu einer Abnahme der Viskosität und des Schleims. Darüber hinaus behält das Medikament seine therapeutischen Eigenschaften auch in Gegenwart von eitrigem Auswurf im Brennpunkt der Entzündung.

Erwachsenen wird empfohlen, 400 bis 600 mg Acetylcystein pro Tag nur oral einzunehmen (dies können 100, 200 oder 600 Milligramm Tabletten oder Granulate sein).

Wenn Sie das Medikament in einer Dosis von 100 mg erworben haben, müssen Sie daher zwei oder drei Mal täglich 2 Tabletten trinken.

Das Mittel ist kontraindiziert in:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber Wirkstoffen;
  • Schwangerschaft
  • Lungenblutung;
  • Exazerbation der Ulkuskrankheit;
  • Nieren- und Leberversagen.

Bromhexin

Bromhexin ist ein wirksames Expektorans für nassen Husten bei Erwachsenen. Es kommt in Form gelblich-grünlicher Dragees von 8 und 4 mg.

Das Medikament hat eine sekretolytische und sekretomotorische Wirkung und hat auch eine schwache Hustenwirkung auf empfindliche Rezeptoren in den Schleimhäuten des Bronchialbaums.

Es ist auch bewiesen, dass Bromhexin nach der Spaltung in der Leber vor Ambroxol die Prozesse der Bioproduktion von Tensiden auslöst, die die Stabilität der Alveliozyten in den Atmungszyklen vollständig gewährleisten.

Verschreiben Sie kein Mittel für:

  • Empfindlichkeit gegenüber ihm (in Form von allergischen Reaktionen);
  • Laktasemangel;
  • Schwangerschaft, insbesondere im ersten Trimester;
  • ulzerative Läsion des Zwölffingerdarms und des Magens im akuten Stadium.

Herbion

Ein wirksamer und sicherer Sirup mit nassem Husten ist Herbion (basierend auf Primelextrakten, Wegerich, Ginseng usw.).

Das Medikament gehört zur Mukokinetik pflanzlichen Ursprungs und hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung.

Sein Haupteffekt ist eine Abnahme der Dicke und Viskosität des Schleims sowie seine beschleunigte Ausscheidung.

Erwachsene ernennen 3 bis 4 Mal täglich 15,0 ml (drei Messlöffel), immer nach den Mahlzeiten. Es wird nicht empfohlen, Gerbion bei schwerem Asthma bronchiale, Diabetes und Malabsorptionssyndrom anzuwenden.

Gedelix

Gedelix hilft schnell und effektiv, nassen Husten loszuwerden. Das Medikament wird in flüssiger Form hergestellt, nämlich in Tropfen und Sirup. Der Hauptwirkstoff von Gedelix ist ein Extrakt aus Efeublättern.

Aufgrund des Vorhandenseins von Saponinen hat das Medikament die folgenden Auswirkungen:

  • Mukolytikum - verändert die physikalisch-chemischen Eigenschaften des Bronchialschleims;
  • Mukokinetik - aktiviert die Auswurfung des Auswurfs aufgrund der Stimulation der glatten Muskulatur;
  • krampflösend - dehnt vorher verengte Bronchien aus.

Wird dreimal täglich zu 5,0 ml (oder einem Teelöffel) zugewiesen. Die maximal zulässige Tagesdosis beträgt daher 15,0 ml. Nehmen Sie Gedelix nur nach dem Essen.

Es ist verboten, das Medikament bei Unverträglichkeit anzuwenden, und der Patient hat eine erbliche Unverträglichkeit von Zuckern (Fruktose).

Expectorants für nassen Husten bei Kindern

Bei Kindern werden Sirupe, Mischungen und meistens weniger häufig Tabletten verwendet (am häufigsten bei Kindern über 5-6 Jahren).

Expectorant-Medikamente mit nassem Husten, die Kindern verabreicht werden können:

Einige von ihnen werden ausschließlich in flüssiger Form und einige in Tabletten hergestellt.

Ambrobene

Die aktive Komponente Ambrobene wird durch Ambroxolhydrochlorid repräsentiert, das die Arbeit der Sekretdrüsen des Lungensystems aktiviert, die Funktion der Zilien des Bronchialepithels verbessert.

Die Substanz verringert gleichzeitig auch die Viskosität des angesammelten Sekretes und verbessert den mukoziliären Transport erheblich.

Es ist auch zuverlässig bekannt, dass Ambroxol an der Bildung von Alveolartensid beteiligt ist.

Vorgeschlagenes Heilmittel für Kinder je nach Alter:

  • bis zu 2 Jahre - ein halber Messbecher (dh 2,5 ml) zweimal pro Schlag;
  • von 2 bis 6 Jahre - eine ähnliche Dosis, jedoch dreimal täglich;
  • bis zu 12 Jahre - bereits 5,0 ml zwei- oder dreimal täglich.

Wenden Sie das Arzneimittel nicht an, wenn Sie allergische Reaktionen darauf haben oder wenn das Kind Fructoseintoleranz hat. Mit Ambrobene können Inhalationen mit Hilfe eines Verneblers nach vorläufiger Verdünnung der Substanz in Salzlösung im Verhältnis 1: 1 durchgeführt werden.

Fluditec

Mischung für feuchten Husten Fluditec enthält Carbocystein.

Es aktiviert das Enzym in den Becherzellen des respiratorischen Epithels, wodurch sich die Elastizität und Viskosität des während der Entzündung erzeugten Schleims normalisiert.

Fluditec aktiviert im Allgemeinen auch die Arbeit des Ziliarepithels und der mukoziliaren Clearance.

Kindern sollten dreimal täglich 5-10 ml verordnet werden, vorzugsweise vor den Mahlzeiten oder nach 2 Stunden.

Gegenanzeigen zu Flyteku:

  • Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung;
  • akute Zystitis, akute oder chronische Glomerulonephritis;
  • Ulkuskrankheit.

Prospan

Prospan ist ein wirksames Expectorant mit nassem Husten, das für die Anwendung bei Kindern zugelassen ist. Das Medikament ist in Form von Tropfen und Sirup erhältlich.

Wie andere Expektorantien senkt Prospan die Viskosität der Bronchialsekrete und verbessert den Abfluss aus den unteren Atemwegen.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei Prospan um ein Kräuterpräparat handelt, kann es auch im Säuglingsalter einem Kind mit nassem Husten verabreicht werden (zweimal täglich 2,5 ml, unabhängig von der Fütterung).

Kindern von 1 bis 6 Jahren werden jeweils 2,5 ml verordnet - ein halber Teelöffel dreimal täglich. Schülern und Jugendlichen wird empfohlen, dreimal täglich mit 5,0 ml einzunehmen. Die Mindestdauer der Therapie beträgt eine Woche.

Bei Kindern mit Fruktoseintoleranz und Neigung zu allergischen Reaktionen ist Vorsicht geboten.

Ambroxol

Der Wirkstoff von Ambroxol hat einen Konsonantennamen. Seine Haupteffekte sind mit denen von Ambrobene identisch. Die häufigsten Darreichungsformen des Arzneimittels sind Sirup und Tabletten.

  • bis zu 2 Jahre - 2,5 ml nicht mehr als zweimal täglich;
  • von 2 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • 6 bis 12 Jahre zwei- oder dreimal täglich mit 5,0 ml Sirup.

Ambroxol ist wahrscheinlich das beste Mittel gegen nassen Husten bei Neugeborenen und Kleinkindern, aufgrund seiner Sicherheit und seiner Wirkmechanismen.

Expectorants mit nassem Husten für Schwangere

Für schwangere Frauen ist es ziemlich schwierig, eine wirksame und sichere Substanz zu wählen, die nicht nur unangenehme Symptome beseitigt, sondern auch den Fötus nicht schädigt.

Eine große Anzahl von Medikamenten ist im ersten Trimenon der Schwangerschaft einfach kontraindiziert. Daher wird empfohlen, auf pflanzliche Heilmittel des Typs Gerbion oder Mukaltin zu verzichten.

Welche Medikamente mit nassem Husten in einer späteren Schwangerschaftszeit einzunehmen sind, ist nicht verboten:

Alle aufgeführten Medikamente können nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden. Die Selbstbehandlung kann sowohl bei der Frau als auch beim ungeborenen Kind zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Folk Expectorant

Pflanzliche Heilmittel und Rezepte aus der traditionellen Medizin können auch zur Behandlung von produktivem Husten verwendet werden.

Preiswerte und effektivste Volksheilmittel, die helfen, dicken Schleim in den Lungen und Bronchien loszuwerden:

  1. Eukalyptusöl
  2. Eine Abkochung der Süßholzwurzel. Sie können es in der Apotheke kaufen oder selbst kochen.
  3. Krankenpflegesammlung Nr. 1, 2, 3 oder 4. Expektoransammlung kann Altea, Huflattichblätter, Süßholzwurzel, Salbei und Anis enthalten.
  4. Tinktur aus Huflattichblättern.
  5. Sirup aus dem Extrakt von Althea.

Vergessen Sie nicht, dass auch pflanzliche Substanzen ihre eigenen Kontraindikationen haben, die bei der Behandlung berücksichtigt werden müssen.

Medikamente nicht nehmen

Die Verwendung von Antitussiva bei peripherer oder zentraler Exposition ist ein häufiger Fehler bei der Behandlung von produktivem Husten.

Sie hemmen den Hustenreflex und somit den Auswurf des Auswurfs, der in den Bronchien noch mehr gesammelt wird und als Infektionsquelle dient.

Es ist absolut nicht zu empfehlen, welche Art von Hustenmittel gegen Husten zu verwenden: Codelac Neo, Sinekod, Omnitus, Stoptussin usw.

Infolge ihrer Anwendung wird die Erholung verlangsamt, und in einigen Fällen treten Komplikationen auf (Lungenentzündung, Abszesse usw.).

Sekretolytika und Sekretionsstimulatoren haben ein reiches Wirkstoffspektrum und eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, die mit der Bildung von dickem, viskosem und schwer zu trennendem Schleim im Lumen der Bronchien einhergehen.

Die wirksamsten Medikamente gegen nassen Husten

Ein feuchter Husten gilt als produktiv und wird begleitet von einem aktiven Auswurf. Typischerweise ist dieses Symptom charakteristisch für Bronchitis, akute respiratorische Virusinfektionen, Lungenentzündung und andere Atemwegserkrankungen. Im Gegensatz zu trockenem unproduktivem Bronchospasmus ist das Husten mit Auswurf viel leichter zu behandeln, da die Schleimhäute des Kehlkopfes und des Rachens weniger stark reizen.

Du bist also krank. Sofort stellt sich die Frage: Was ist ein nasser Husten? Keine Panik und die Ursache von Bronchospasmen herausfinden.

Inhalt des Artikels

Faktoren, die Husten verursachen

Beim nassen Husten bei Erwachsenen in großen Mengen bildet sich aufgrund der erhöhten Sekretion der Bronchialsekrete Sputum. Um die Art der Erkrankung zu bestimmen und die richtigen Medikamente für feuchten Husten zu wählen, sollten Sie den Abfluss von Schleim untersuchen. So deutet der Sputum in Form von durchsichtigen Abgüssen an Bronchialasthma an. Brauner oder roter Schleim weist auf eine Lungenentzündung hin. Das Vorhandensein von Eiter ist oft das Ergebnis eines pulmonalen Abszesses.

Neben katarrhalischen Beschwerden kann der Anfall nassen produktiven Hustens folgende Krankheiten begleiten:

  • Entzündungsprozesse in den Nasennebenhöhlen. Wir sprechen über verschiedene Arten von Sinusitis - Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und so weiter.
  • Keuchhusten. Am häufigsten tritt diese Pathologie bei Kindern auf. Ihr ständiger Begleiter ist ein lang anhaltender nasser Husten.
  • Asthma Wie oben erwähnt, sind Hustenattacken durch die Trennung von transparentem Glasschleim charakterisiert. Ergänzen Sie das klinische Bild von Atemnot und Pfeifen beim Atmen.
  • Bei Tuberkulose sind Bronchospasmen langwierig und schmerzhaft. Im Auswurf beobachtet man Blutgerinnsel.

Darüber hinaus können Anfälle von nassem Husten durch Unterkühlung hervorgerufen werden. Dies ist typisch für diejenigen, die gewohnt sind, sich nicht dem Wetter entsprechend zu kleiden, um im Herbst und Winter kalte Getränke und Speisen zu trinken. In diesem Fall ist ein zusätzliches Symptom eine erhöhte Temperatur. Eine weitere Ursache für Bronchospasmen sind saisonale allergische Reaktionen.

Es gibt auch einen sogenannten Produktionsfaktor. Es geht darum, in staubigen Räumen oder in Unternehmen mit schädlicher Produktion zu arbeiten.

Ein nasser Husten wird zu einem ständigen Begleiter derjenigen, die in einer ökologisch ungünstigen Region leben. In der Regel wird dies bei Erwachsenen beobachtet.

Hustenattacken und Husten begleiten nicht nur die Pathologie der Atemwege. Sie werden häufig bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefunden. In diesem Fall treten die Symptome sofort nach einer Mahlzeit oder nachts auf. Und natürlich wird bei Rauchern häufig nasser Husten diagnostiziert.

Medikamente nicht nehmen

Welche Medikamente gegen nassen Husten wählen? Einige Produkte werden nicht empfohlen. Nicht alle Medikamente, die ohne Beratung eines Apothekers gekauft wurden, bringen Abhilfe. Manchmal verschlechtern sie sogar das Krankheitsbild.

Die Verwendung von Antitussiva ist strengstens verboten. Sie werden nur bei trockenem Husten ohne Auswurf angewendet. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, den Hustenreflex zu unterdrücken und die Intensität der Schleimhautreizung zu reduzieren. Die Verwendung dieser Medikamente bei nassem Husten führt zu einer aktiven Anhäufung von Auswurf und ist mit Lungenentzündung behaftet. Wir reden über Drogen wie "Atussin", "Codeine" und so weiter.

Ärzte empfehlen, Mucolytika mit nassem Husten zu verwenden. Natürlich verdünnen sie den Auswurf, tragen ihn aus dem Körper ab und wirken entzündungshemmend. Sie müssen jedoch nur in Fällen verwendet werden, in denen die Schleimabgabe aufgrund ihrer hohen Viskosität schwierig ist.

Gewöhnlich verschrieben solche Medikamente gegen nassen Husten mit mukolytischer Wirkung:

Sirupe zum Ausdünnen und Auswerfen von Auswurf

Sputum Hustenmedizin in Form von Sirup gilt als die bequemste und sicherste für Kinder und Erwachsene. Ihr Wirkstoff dringt schnell in den Blutkreislauf ein und wird vom Körper gut aufgenommen. In der Regel wird der Sirup dreimal täglich konsumiert. Welche Mittel gegen nassen Husten haben sich als hervorragend erwiesen?

  1. Am häufigsten wird Pertussin verwendet, ein billiges und erschwingliches Medikament in jeder Apotheke. Es basiert auf Extrakten von Thymian und Thymian. Gut stimuliert die Sekretion von Schleim, macht Auswurf weniger viskos. Durch die Zugabe von Kaliumbromid wirkt es beruhigend auf den Körper. Das Medikament kann ab einem Alter von drei Jahren konsumiert werden.
  2. Der Mukolititscheski bedeutet "Gerbion" und erleichtert und beschleunigt die Schleimabgabe. Es enthält neben Thymian auch Primelextrakt und Menthol. Sirup hat eine kombinierte Wirkung auf den Körper: Es wirkt expektorierend, entzündungshemmend und antimikrobiell. "Gerbion" kann ab zwei Jahren verwendet werden.
  3. Prospan ist ein Hustenmittel aus heilenden Efeublättern. Es stimuliert die Arbeit der Bronchialdrüsen, verdünnt den Auswurf und entfernt ihn schnell vom Körper. Darüber hinaus entspannt das Medikament die glatten Bronchialmuskeln. Sirup hilft Ihnen, schnell und sanft einen produktiven Nasshusten zu heilen. Es gilt ab einem Jahr.
  4. Ambroxol und seine Analoga sollten vorsichtig eingenommen werden und nur in Fällen, in denen ein nasser Husten nicht lange genug dauert. Dieses Arzneimittel hat eine intensive mukolytische Wirkung und ist für den schwierigen Durchtritt von Auswurf geeignet. Es sollte nicht bei Patienten mit Magengeschwür angewendet werden.
  5. "Fluditec" wirkt mukolytisch und expektorierend auf den Körper und basiert auf Carbocystein. Das Medikament wird für Kinder (zwei Prozent) und für Erwachsene (fünf Prozent) hergestellt. Bei Bedarf kann es zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden.

Tränke

Mischungen - sehr wirksame Mittel gegen nassen Husten bei Erwachsenen und Kindern. Es ist eine flüssige oder pulverförmige Form eines Arzneimittels, die in Wasser verdünnt wird. Zunächst sollten Sie ein Arzneimittel anrufen, das keinen Handelsnamen hat, aber es wird in jeder Apotheke verkauft. Dies ist ein "trockener Hustensirup". Es liegt in Form eines trockenen Pulvers vor. Das Medikament wird in Wasser gelöst und dann nicht länger als 48 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt.

Außerdem kann Ihr Arzt Ihren Kindern eine trockene Hustenmischung verschreiben. Es umfasst eine breite Palette von Arzneimitteln:

  • Anisöl;
  • Extrakte aus Süßholz und Althea-Wurzeln;
  • Natriumbicarbonat und so weiter.

Ein solches Werkzeug kann überall gekauft werden. Es wird in Säcken verkauft und in einem Esslöffel warmem Wasser verdünnt.

Um das Husten bei Erwachsenen zu verbessern, wird eine spezielle Mischung verwendet, die einen Extrakt aus Thermopsis enthält. Diese Komponente wird in Kinderarzneimitteln nicht verwendet, da sie häufig die Atmung drückt und starkes Erbrechen auslösen kann.

Die Wirkstoffe von Sirupen sind auch Bestandteil von Mischungen. Alle von uns bekannten "Bromhexin" enthält Bromhexinhydrochlorid. Diese Mischung aus nassem Husten fördert die aktive Produktion von Auswurf und verringert seine Viskosität erheblich. Es hat eine kombinierte Wirkung - Expectorant und Mucolytic.

Heilmittel aus dem Arsenal der traditionellen Medizin

Wie behandelt man einen nassen Husten bei Erwachsenen und bei Kindern, außer bei pharmazeutischen Präparaten? Vergessen Sie nicht die beliebten Rezepte. Sie wurden im Laufe der Zeit getestet und können ihre Wirksamkeit seit vielen Jahren unter Beweis stellen.

Verwenden Sie schwarzen Rettich - es kann als einzigartiges Mittel gegen Husten ohne Nebenwirkungen bezeichnet werden. Es ist nicht schwierig, einen Heilsirup darauf zuzubereiten. Machen Sie ein kleines Loch in den Rettich und füllen Sie ihn mit flüssigem Honig. Warten Sie einige Stunden und extrahieren Sie den entstehenden Saft. Nehmen Sie es den ganzen Tag über.

Ein anderes sehr nützliches Gemüse ist Zwiebel. Es sollte fein gehackt werden, fügen Sie einen Teelöffel Honig oder weißen Zucker hinzu. Der so gewonnene Saft wird dreimal täglich mit einem Löffel verzehrt.

Vergessen Sie nicht die warme Kuhmilch - ein hervorragendes Mittel für Erkältungen und Grippe, die von der aktiven Bildung von Auswurf begleitet werden. In erwärmter Milch müssen Sie etwas Soda und Honig hinzufügen. Wenn gewünscht, kann Honig separat verwendet werden. Lösen Sie es in Tee oder klarem Wasser. Das Imkereiprodukt enthält viele Antioxidantien, wirkt beruhigend und mukolytisch.

Nicht schlecht hilft Inhalationshusten für Kinder, die auf der Basis von Heilkräutern zubereitet werden. Für Prozeduren können Sie Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Salbei verwenden. Die Inhalation wird einmal täglich für 15 Minuten durchgeführt.

Die Wirksamkeit der Volksrezepte wird von der offiziellen Medizin bestätigt. Heilkräuter sollten jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt und nur im Anfangsstadium der Krankheit verwendet werden. Dauerhafter, anstrengender Husten sollte mit Medikamenten behandelt werden.

Eine Husten-Tablette trägt natürlich zur Verdünnung des Schleims bei. Der Patient sollte jedoch nicht mit verschränkten Armen sitzen. Um die Therapie effektiver zu gestalten, sollten Sie die folgenden nützlichen Tipps beachten:

  • Luft tägliches Wohnzimmer;
  • Verwenden Sie möglichst mehr warme Flüssigkeiten.
  • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum.
  • regelmäßig nass reinigen;
  • Übungsmassage der Brust und des Rückens;
  • zumindest für eine Weile, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf.

All dies beschleunigt die Genesung erheblich und lindert den Zustand des Patienten. Hören Sie sorgfältig auf Ihren Körper, konsultieren Sie vor der Behandlung immer einen Spezialisten. Gesundheit!

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Anteil Salz-, Soda- und Jodlösung zum Gurgeln

Pharyngitis

Das Gurgeln mit Salz, Soda und Jod ist ein traditioneller Umgang mit Infektionen der Atemwege, die jedem von uns bekannt sind. Einfache und erschwingliche Inhaltsstoffe, ihre niedrigen Kosten und die Effektivität einer komplexen Verwendung - das sind die Hauptvorteile dieser Spüllösung.

Behandlung von Tracheitis bei Erwachsenen: Folk, Drogen und antibakterielle Medikamente

Rhinitis

Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Tracheitis, die sowohl bei erwachsenen Patienten als auch bei Kindern diagnostiziert werden kann.