Haupt / Schnupfen

Behandlung von Staphylokokken in Nase und Rachen

Schnupfen

Staphylokokkus in der Nase ist das Vorhandensein von Bakterien in der Nasenschleimhaut, die entzündliche entzündliche Erkrankungen verursachen können.

Es gibt mehr als 20 Arten von Staphylokokken, und die meisten von ihnen sind ständige menschliche Begleiter und befinden sich normalerweise auf den Schleimhäuten, einschließlich der Nase.

Viele Staphylokokken sind jedoch absolut harmlos, nur drei Arten provozieren die Entwicklung von Krankheiten. Am häufigsten ist Staphylococcus aureus. Es stellt keine Gefahr für einen Menschen dar, bis seine Immunität geschwächt ist.

Die Behandlung von Staphylokokken in der Nase hängt von den Symptomen ab und besteht in der Verwendung von Antibiotika, Bakteriophagen und Immunomodulatoren.

Wie kann man sich infizieren?

Staphylococcus befällt häufig die Nasenschleimhaut. Sie können sich an jedem öffentlichen Ort mit Bakterien infizieren, insbesondere in Kliniken, Krankenhäusern und sogar Entbindungsheimen.

Die Übertragung durch Staphylokokken-Infektion erfolgt auf folgende Weise:

  • Tröpfchen aus der Luft;
  • bei Verwendung der persönlichen Gegenstände des Patienten;
  • während der vorgeburtlichen Entwicklung des Kindes während der Geburt oder des Stillens;
  • Essen von frischen oder thermisch unverarbeiteten Lebensmitteln;
  • während Injektionen oder anderen medizinischen Verfahren, die innerhalb der Wände der medizinischen Einrichtung durchgeführt werden.

Eine Infektion manifestiert sich durch eitrige Wunden im Nasenbereich, aber die Krankheit kann durch Sinusitis oder sogar Meningitis kompliziert sein. Daher akzeptiert die Behandlung von Staphylococcus in der Nase keine Selbstbehandlung.

Arten

Die häufigsten Bakterien sind:

  1. Staphylococcus aureus, der dank seiner bernsteinfarbenen Farbe einen solchen Namen erhielt.
  2. Epidermaler Staphylokokkus, der gerne auf der Haut und den Membranen des Körpers lebt und eine Schleimhaut produziert.
  3. Saprophytischer Staphylokokkus, der aktiv im Urogenitalsystem angesiedelt ist.
  4. Hämoletischer Staphylokokken-Typ, der eine besondere Aktivität hat, die ins Blut gelangt.

Symptome von Staphylococcus in der Nase

Die Nase und der Hals sind einer der "beliebtesten" Orte der Kolonisation von Staphylokokken im menschlichen Körper. Bestimmte Symptome können auf eine Staphinfektion in der Nasenhöhle hinweisen (siehe Foto):

  • verstopfte Nase;
  • Rötung des Schleimepithels, das den Nasopharynx auskleidet;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • anhaltende, nicht heilbare Rhinitis;
  • Atrophie des Schleimepithels des Nasopharynx;
  • allgemeine Vergiftung (in einigen Situationen - toxischer Schock).

In einigen Fällen kann eine Infektion des Nasopharynx mit Staphylococcus mit dem Auftreten kleiner Pustelbildungen auf der Nasenschleimhaut einhergehen.

Diagnose

Zur Bestimmung von Staphylococcus-Bakterien wird Aussaat durchgeführt. Dem Patienten wird auch eine Blutprobe abgenommen. So wird eine bedingt pathogene Mikroflora im Nasopharynx des Patienten nachgewiesen.

Einem Patienten wird ein Stäbchen aus der Nase für Staphylokokken entnommen, im Labor, indem er seine Forschung mit einem Enzymimmunoassay durchführt. Nach dem Studium der Analyseergebnisse wird der Patient diagnostiziert.

Zusätzlich werden Tests zur Empfindlichkeit von Staphylococcus gegenüber antibakteriellen Medikamenten durchgeführt In vielen Fällen ist Staphylococcus nicht empfindlich gegen die Wirkung von Antibiotika.

Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase und im Hals

Sie müssen wissen, dass mit der Behandlung dieser Krankheit nur begonnen werden sollte, wenn Bakterien in der Nasenschleimhaut zur Entwicklung von Entzündungen und zum Auftreten von Krankheiten führen: Antritis, akute und chronische Rhinitis und andere pathologische Störungen. Daher muss der Patient einen Staphylococcus-Abstrich aus der Nase entfernen, der das klinische Bild der Krankheit zeigt.

Wie behandelt man Staphylokokken in der Nase und im Hals? Vor Beginn der Therapie sollten folgende Umstände berücksichtigt werden:

  1. Staphylokokken entwickeln leicht Resistenz gegen bestimmte Antibiotika;
  2. Bei häufiger Anwendung von Antibiotika kann ein ultra-resistenter Staphylococcus aureus-Stamm entstehen;
  3. Wird ein antibakterielles Mittel falsch gewählt, kehrt sich die Wirkung um: Die Infektion wird verstärkt und durch das Kreislaufsystem im ganzen Körper verteilt.
  4. Eine unqualifizierte Therapie führt zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen: eitrige Hautläsionen, Osteomyelitis, Endokarditis, Darmvergiftung, Staphylokokken-Sepsis, Meningitis.

Die Behandlung wird erst nach der Untersuchung verschrieben, um zu verstehen, welche bakteriellen Belastungen die Gesundheit beeinträchtigen und welche Medikamente sie überwinden können. Die am häufigsten verschriebenen Sulfa- oder antibakteriellen Medikamente, die für den Patienten individuell geeignet sind.

Drogen

Antibakterielle Präparate werden verwendet, um Bakterien zu zerstören:

Zusätzlich zu den oben genannten Mitteln verschrieben Ärzte folgende systemische Medikamente:

  1. Immunmodulatoren, die die allgemeine Widerstandsfähigkeit des Organismus erhöhen sollen (Taktivin, Poludan, Immunoriks);
  2. Antiallergika zur Linderung von Schwellungen (Ziretek, Tavegil, Diazolin);
  3. Vitaminkomplexe mit Zusatz der Mineralstoffkomponente (Alphabet, Supradin usw.).

Die Dosierung und der Verlauf der Behandlung können nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden, die Selbstbehandlung einer solchen schweren Infektion sollte grundsätzlich abgelehnt werden.

Ursachen von Staphylokokken in der Nase und wirksame Behandlung von Infektionen

Das Auftreten von Ausbrüchen in Form von Abszess und schuppigen eiternden Krusten auf der Gesichtshaut und auf der Nasenschleimhaut kann auf eine Niederlage durch Staphylokokken hindeuten.

Es ist notwendig, sofort Maßnahmen zu ergreifen, da dieses Bakterium extrem resistent gegen Behandlung ist und sehr starke Körperschäden verursachen kann. Es ist besonders gefährlich für kleine Kinder und geschwächte Patienten, Menschen mit Defekten des Immunsystems.

Staphylococcus - Beschreibung und Typen

Merkmale der Entwicklung einer Staph-Infektion in der Nase

Staphylokokken sind grampositive Bakterien, die in der Umwelt weit verbreitet sind. Dies ist eine heterogene Spezies, es gibt viele verschiedene Arten von Staphylokokken, einige davon sind bedingt pathogene Mikroflora und andere sind gefährlich für Menschen und andere Säugetierpathogene.

Staphylokokken sind in der Natur überall zu finden, sie finden sich auf jedem Gegenstand, in der Luft und auf der Haut, auf den Schleimhäuten. Es stellt sich heraus, dass dieser Erreger in der Lage ist, jeden Menschen zu infizieren, dafür muss er nur auf optimal geeignete Bedingungen warten, unter denen die Anzahl der pathogenen Mikroflora die Schutzbarriere des Körpers übersteigt. Staphylococcus in der Nase manifestiert sich häufig, dessen Behandlung sehr schnell erfolgen muss, da sich der Erreger leicht durch die Atemwege ausbreiten und den Nasopharynx und den Hals treffen und in alle inneren Organe "absteigen" kann.

Staphylokokken leben ständig in der Nase eines gesunden Menschen, aber nicht immer sind sie die Ursache der Erkrankung.

Diese Erreger werden durch wässrige Lösungen von Silbersalzen und silberhaltigen Flüssigkeiten beeinflusst. Ein bestimmter Staphylokokken-Bakteriophage kann diese gefährliche Infektion bekämpfen, aber es gibt einige Formen des Erregers, mit denen die stärksten modernen Antibiotika nicht umgehen können.

Es gibt verschiedene Haupttypen von Staphylokokken:

  • Staphylococcus aureus ist am gefährlichsten, da es jedes Gewebe des Körpers beeinträchtigen und schwere Erkrankungen verursachen kann, einschließlich Lungenentzündung, Meningitis. Er erhielt seinen Namen für seine Fähigkeit, ein goldenes Pigment herzustellen. Einige Formen des Erregers sind besonders resistent gegen Antibiotika der Penicillin-Gruppe und Cephalosporine, so dass sie sehr schwer zu behandeln sind und zu extrem gefährlichen Krankheiten führen.
  • Saprophytischer Staphylokokkus verursacht meist Erkrankungen der Harnorgane - Zystitis und Urethritis.
  • Epidermaler Staphylokokkus lebt von Schleimhäuten und menschlicher Haut, verursacht das Auftreten von Konjunktivitis, Infektionen von Wunden und Harnorganen, verursacht Blutvergiftung und Endokarditis. In ähnlicher Weise wirkt auch der hämolytische Staphylokokkus.

Es wird vermutet, dass dieser Erreger in verschiedenen Formen auf der Haut und den Schleimhäuten von etwa 70% der Weltbevölkerung lebt, aber er verursacht in weitem Abstand keine Krankheit.

Es gibt mehrere Gründe für den Zufall, aufgrund dessen sich die Infektion aktiv entwickeln kann:

  • Überschreiten der Schwellenanzahl an Bakterien. Wenn etwas zu einem aktiven Wachstum der Infektion geführt hat, wird sie definitiv eine Schwachstelle im Körper finden.
  • Verringerung der Schutzfunktionen der Immunität.
  • Das Vorhandensein eines "offenen Tors" für das Eindringen von Bakterien. Dies kann ein winziger Kratzer, Abrieb, hackende Ferse oder Nasenschleimhaut sein, die durch unvorsichtiges Nasenblasen beschädigt wurden.

Ursachen

Staphylococcus aureus - die gefährlichste Art von Staphylococcus

Staphylokokken greifen in folgenden Fällen den Körper an:

  1. Wenn die Hygienevorschriften nicht befolgt werden, ist es häufig die Gewohnheit, ständig die Hände zu waschen, besonders vor dem Essen, nach dem Toilettengang oder von der Straße. Ein schmutziger Körper wimmelt buchstäblich von verschiedenen Mikroorganismen, ziemlich viel Schaden und die Krankheit wird bereitgestellt. Geld wird zu einer sehr häufigen Infektionsquelle, da sie endlos von Hand zu Hand gehen und eine riesige Sammlung verschiedener Krankheitserreger „sammeln“. Die Verwendung von antibakterieller Seife ist ineffizient, da die Mikroflora schnell mutiert und sich leicht an die Wirkung von Medikamenten gewöhnt. Das Händewaschen mit einer Bürste, um Schmutz unter den Nägeln auszuspülen, ist dagegen sehr nützlich. Es zerstört bis zu 90% der gesamten Infektion der Hände.
  2. Kontaktinfektion mit Staphylokokken-Träger. Dies kann bei einem Händedruck auftreten, wobei persönliche Gegenstände, Geräte oder Kosmetika eines anderen verwendet werden. Sehr oft tritt eine Infektion in medizinischen Einrichtungen auf.
  3. Die Verwendung von Antibiotika über einen längeren Zeitraum oder ohne besonderen Bedarf sowie die Verwendung von antibakteriellen und vasokonstriktorischen Tropfen für die Nase über einen längeren Zeitraum.
  4. Verringerung der Schutzfunktionen der Immunität. Es kann durch verschiedene Krankheiten, Unterkühlung oder Überhitzung, Nässe im Regen, starker Stress oder Müdigkeit, Lebensmittelvergiftung und viele andere Faktoren verursacht werden.

Manchmal sind die Ursachen der Krankheit mehrere Gründe. Zum Beispiel besuchte eine Person das Krankenhaus, "süchtigte" dort einige zusätzliche Krankheitserreger, auf dem Weg, als er unter kaltem Regen kam, nass und erfroren wurde, und als er nach Hause kam, wusch er sich nicht zuerst die Hände, sondern griff sofort nach einem Sandwich, rieb sich mit einer schmutzigen Hand die Augen oder rieb sich die Nase. Das Ergebnis - Infektion und äußerst unangenehm, schwer zu behandeln und gesundheitsgefährdend.

Zeichen von

Schnupfen, Hautausschlag und Fieber sind Anzeichen einer Staphinfektion.

Die Infektion erscheint normalerweise ziemlich heftig:

  • Die Körpertemperatur steigt mit einer massiven Infektion manchmal zu sehr hohen Raten an.
  • Der Anschein einer Erkältung.
  • Schwellung der Schleimhäute des Nasopharynx.
  • Das Auftreten von roten Flecken im betroffenen Bereich.

Ein pustulöser Ausschlag oder reichlich eitriger Ausfluss mit der Bildung schmerzhafter Krusten ist charakteristisch für solche Fälle, in denen ein Staphylokokkus in der Nase gefunden wird, dessen Behandlung sofort erfolgen sollte.

Wenn Sie sich während der Behandlung verweilen, kann sich die Infektion schnell über die Atemwege ausbreiten und Angina pectoris, Pharyngitis, Bronchitis, Lungenentzündung und viele andere Krankheiten verursachen.

Sehr oft kämmt eine Person, insbesondere ein kleines Kind, Pusteln und Wunden, die sich in der Nase und auf der umgebenden Haut bilden, und verbreitet so die Infektion im Gesicht und im Körper. In solchen Fällen sollte die Behandlung komplex sein, da eine Staphylokokken-Infektion, insbesondere in goldener Form, sehr heimtückisch und behandlungsresistent ist. Abgeleitete Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute der Nase können den gesamten Körper betreffen, aber für ein Baby ist es tödlich.

Diagnosemethoden

Bakposev über Staphylococcus

Um die Krankheit zu diagnostizieren und die vorhandene Form von Staphylokokken genau zu identifizieren, wird ein Hauttest durchgeführt, bei dem die Infektion in eine Petrischale übertragen wird, um die Kolonie zu züchten.

Aussaat ist auch erforderlich, um zu ermitteln, welche Antibiotika des betroffenen Stammes nicht resistent sind. Andernfalls kann der massive Einsatz modernster antibakterieller Wirkstoffe möglicherweise nicht die gewünschte Wirkung erzielen.

Wenn sich die Krankheit bereits entwickelt hat und Komplikationen oder Verdacht auf deren Vorhandensein bestehen, kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen anordnen, z. B. Röntgenaufnahmen der Ober- und Stirnhöhlen oder eine gründliche Untersuchung der Nasenschleimhaut, um mögliche Schäden festzustellen.

Medikamentöse Behandlung

Die wirksame Behandlung einer Staphinfektion in der Nase kann nur von einem Arzt verordnet werden.

Wenn ein Staphylokokkus in der Nase erkannt wird, wird die Behandlung immer individuell verschrieben und umfassend durchgeführt. Da es jeweils einen "persönlichen" Satz von Erregern gibt, gibt es keine universelle Behandlung.

Ohne Zweifel wählt der Arzt ein Antibiotikum, das am wirksamsten gegen den identifizierten Stamm des Bakteriums wirkt, und beschreibt vollständig die Medikamenteneinnahme. Es ist nicht möglich, von dem Schema abzuweichen, da eine nicht durchgeführte Behandlung wirkungslos ist und die Krankheit chronisch machen kann. Bei der ersten Gelegenheit wird Staphylococcus mit noch stärkerer Kraft in den Rücken stechen, da das zuvor verwendete Antibiotikum nicht mehr darauf wirkt.

Zusätzlich zu Antibiotika wird ein Anti-Staphylokokken-Bakteriophage verwendet, um den Infektionserreger aktiv zu zerstören.

Da die Entwicklung von Mikroorganismen zu einer Abnahme der Immunität beiträgt, müssen Mittel eingesetzt werden, die das Niveau erhöhen und verstärken. Die Immuntherapie wird mit Antistaphylokokken-Toxoid oder Immunglobulin durchgeführt. Lokale Therapie der Nasenschleimhaut und Schlaganfälle durch Spülen der Nase mit einer Lösung spezieller Präparate, z. B. Chlorophyllipt.

Weitere Informationen zu Staphylococcus aureus finden Sie im Video:

Bei einer starken Entwicklung von Geschwüren und Hautausschlägen ist es notwendig, sie mit trocknenden und entzündungshemmenden Medikamenten zu behandeln. Wenn ein Kind krank ist, müssen Sie ihm erklären, dass es unmöglich ist, die Krusten zu berühren und zu kämmen. Prophylaktisch ist es notwendig, seine Nägel sehr kurz zu schneiden und die scharfen Kanten mit einer Nagelfeile zu schleifen, damit er nicht versehentlich die "Wunde" abbekommt. In diesem Fall wird die Wunde mit "grüner Farbe" behandelt und die Hände werden gründlich mit einem Pinsel gewaschen.

Um der Krankheit zu widerstehen, benötigt der Patient eine hochwertige Diät mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, die das Immunsystem stärken, insbesondere Vitamin C. Wenn keine Allergie vorliegt, ist es sinnvoll, Tee mit Honig, Zitrusfrüchten, Äpfeln und anderen frischen Früchten zu verabreichen.

Volksrezepte

Behandlung von Staphylokokken in der Nase nach gängigen Methoden

Um Infektionen zu bewältigen, wenn Staphylokokken in der Nase sind, umfasst die Behandlung mit Volksheilmitteln die Verwendung von Dekoktien zur Kräftigung der Kräuter im Inneren, das Waschen der Nase mit Desinfektionsmitteln und die Verwendung natürlicher Immunstimulanzien wie Echinacea und Ginseng.

Ein solcher komplexer Effekt hilft in den frühen Stadien nicht veröffentlichter Krankheiten, insbesondere wenn es sich nicht um Staphylococcus aureus handelt. Es ist auch sehr gut, Vitaminpräparate natürlichen Ursprungs zu verwenden, zum Beispiel Dogrose-Bouillon, Honig und andere medizinische Präparate, die uns die Natur selbst gibt.

Zum Spülen der Nase oder zum Einbringen von Turunda verwenden Sie einen Dekokt der Serie, der gut mit eitrigem Ausschlag zurechtkommt.

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung von Volksheilmitteln auch komplex sein sollte, d. H. Die Einnahme von Arzneimitteln und die Exposition von außen umfassen sollte. In schweren Fällen ist es jedoch besser, keine Risiken einzugehen und diese mit Folk-Methoden zu ergänzen, anstatt die Hauptbehandlung zu ersetzen.

Staphylococcus-Behandlung bei Kindern und Säuglingen

Staphylokokken in der Nase, deren Behandlung nur von einem Arzt verschrieben werden kann, wird bei jungen Kindern durch die Wahl der Medikamente erschwert, da nicht alle Antibiotika für Kinder eines bestimmten Alters zugelassen sind.

In diesem Fall hängt die Auswahl der Behandlung ausschließlich von der Gesundheitsperson ab, da Eltern, die nur etwas für ihre Kinder wollen, ihre Gesundheit ernsthaft schädigen können.

Mit der Lokalisation von Staphylokokken in der Nase eines Kindes kann ein sicheres pflanzliches Medikament, Chlorophyllipt, helfen. Es wird mit einer Lösung der Nase gewaschen und schmiert die schmerzenden Wunden. Bei Bedarf verschreibt der Arzt andere Arzneimittel. Verschreibungen müssen genau und genau durchgeführt werden, damit die Krankheit nicht chronisch wird oder Komplikationen verursacht.

Staphylococcus während der Schwangerschaft

Sichere Behandlung von Staphylokokkeninfektionen in der Nase während der Schwangerschaft

Bei schwangeren Frauen ist Staphylococcus am schwierigsten zu behandeln, da Antibiotika und viele andere Mittel verboten sind, da das ungeborene Kind Schaden nehmen kann. Es ist jedoch unmöglich, auf eine Behandlung zu verzichten, da eine Frau zu einer Quelle einer gefährlichen Infektion wird, die den Fötus beeinflussen kann.

In diesem Fall werden für die Behandlung dieselben sicheren Medikamente wie für kleine Kinder verwendet, beispielsweise Chlorophyllipt. Die Immunisierung wird auch mit Staphylokokken-Toxoid durchgeführt, so dass die Infektion die Entwicklung und Gesundheit des ungeborenen Kindes nicht beeinträchtigt.

Die Verwendung einer Quarzlampe hat eine gute Wirkung - Bakterien sterben durch Strahlung ab und eitrige Ausschläge trocknen aus und heilen schneller.

Nur in Ausnahmefällen, wenn es darum geht, das Leben einer Mutter oder eines Kindes oder beides auf einmal zu retten, kann der Arzt die Verwendung geeigneter Antibiotika und anderer Medikamente entscheiden.

Mögliche Folgen

Die unsachgemäße Behandlung einer Staphinfektion kann gefährliche Komplikationen verursachen.

Wenn Staphylokokken in der Nase diagnostiziert werden, wird die Behandlung durchgeführt, erwies sich jedoch als unwirksam oder war nicht abgeschlossen, die Krankheit kann zu einem chronischen Zustand werden oder sehr gefährliche Komplikationen verursachen. Staphylococcus aureus kann für die Gesundheit gefährlich sein. Staphylococcus aureus kann jedoch lebensbedrohlich sein. Es hat die Macht, in die Lunge zu schlagen, eine schwere Form von Lungenentzündung zu verursachen und auch in die Blutbahn zu gelangen und Blutvergiftung zu verursachen - Sepsis. Dieser Zustand kann sich so schnell entwickeln, dass die Medikamente einfach keine Zeit zum Handeln haben und der Patient stirbt.

Krusten in der Nase während der Langzeitheilung führen zur Bildung von Narben auf der Schleimhaut und zur Bildung von Schnüren aus dem Bindegewebe, was weiterhin einen langen Verlauf jeder Erkältung gewährleistet, insbesondere eine länger anhaltende Rhinitis mit Komplikationen der Nasennebenhöhlenentzündung und anderen schmerzhaften Erkrankungen. In schweren Fällen kann die Geruchsempfindlichkeit verschwinden und der Patient unterscheidet die Gerüche kaum oder fühlt sie überhaupt nicht.

Auf der Haut, besonders im Bereich von Nase und Lippen, wo Staphylococcus aus der Nasenschleimhaut am häufigsten fällt, kann die Krankheit auch sehr unschöne raue Spuren hinterlassen.

Die Verteilung von Staphylokokken im Körper droht, alle Organe einschließlich Harn zu schädigen. Eine solche Infektion kann zu Unfruchtbarkeit oder spontanem Abort führen.

Da die Behandlung jeder Form von Staphylococcus, insbesondere des Goldstaphylococcus, sehr schwierig ist, ist es viel einfacher, eine Infektion zu vermeiden, als sich mit den Folgen auseinanderzusetzen. Hygiene und verwandte Fertigkeiten spielen eine wichtige Rolle: Regelmäßiges Händewaschen, Baden nach dem Besuch infektionsgefährdeter Orte, Umkleiden bei der Rückkehr von der Straße. Sie können nicht die Sachen anderer Leute verwenden, und mit einer Abnahme der Immunität aufgrund einer Erkältung oder einer anderen Krankheit können Sie sofort die notwendigen Medikamente einnehmen und diese mit Vitaminen und Substanzen kombinieren, die das Immunsystem unterstützen. Es ist wichtig, dem Staphat keine Entwicklungschance zu geben.

Ursachen von Staphylococcus aureus in der Nase und ihrer Behandlung

Staphylokokken sind eine überall vorkommende Bakteriengruppe. Sie zeigen eine gute Stabilität bei verschiedenen Umgebungsbedingungen: Sie tolerieren das Einfrieren, Trocknen und sterben nicht ohne Luft.

Staphylococcus aureus lebt in der Wildnis, in unseren Häusern, in Institutionen, auf unserer Haut und auch im Fell unserer Haustiere. Es ist möglich, Staphylokokken in der Nase zu heilen, jedoch macht der allgegenwärtige Lebensraum die Staphylokokken-Periode sehr kurz.

Von allen Staphylokokken ist die goldene Variante (Staphylococcus aureus) die „bösartigste“. Staphylococcus in der Nase - was ist das?

Ursachen von Staphylococcus aureus in der Nase

Die Interaktion des Organismus und der Umwelt auf mikrobiologischer Ebene wird durch unsere Immunität gesteuert. Die Immunität reagiert allein auf das Eindringen mikrobiologischer Bedrohungen und löst einen Komplex von Abwehrreaktionen aus. Für andere bleibt es passiv.

Im ersten Fall sagen sie, dass Mikroben pathogen sind. Im zweiten Fall bedingt pathogen, d. H. Nur unter einer Kombination bestimmter Bedingungen zu Krankheiten führen.

Leider ist es für eine Person im gewöhnlichen Leben unmöglich, vollständig sterile Bedingungen zu schaffen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Dutzenden und Hunderten opportunistischer Bakterien. Staphylococcus aureus ist einer der häufigsten.

Immunität ist individuell, bestimmt durch Gene, Lebensstil, Kommunikationserfahrung mit Mikroben:

  • Bei 80% der Menschen hat Staphylococcus aureus einen permanenten oder episodischen Lebensraum in der Nase;
  • Nur 20% besitzen eine solche Immunität, die es ihm nicht erlaubt, sich auf der Nasenschleimhaut niederzulassen.

Gleichzeitig haben 100% der Menschen Staphylokokken auf der Haut.

Ist es möglich, eine Staphylokokken-Infektion zu bekommen?

Staphylococcus in der Nase - ist es ansteckend? Die Frage ist nicht ganz richtig, weil 8 von 10 Menschen haben diese "Infektion" bereits in einer inaktiven Form, und die restlichen 2 Personen sind dagegen resistent. Staphylokokken bekommen wir auf verschiedene Arten, unter denen die häufigsten sind:

  • Einatmen von Luft mit Staubpartikeln, einschließlich Hausstaub;
  • Berührungen, Umarmungen, Küsse - Bakterien leben auf der Haut des Gesichts, der Hände;
  • Oralsex (in aktiver Rolle) - Staphylococcus aureus liebt den Leistenbereich sehr;
  • die Verwendung von thermisch unverarbeiteten Lebensmitteln (Kochen tötet Staphylokokken).

Daher ist es nicht schwierig, Staphylokokken zu bekommen. Sorge um dieses Thema sollte nicht sein. Eine "Infektion" zu vermeiden ist unmöglich. Der bedingt pathogene Status des Bakteriums macht es für die ständigen Bewohner unserer Nase nicht gefährlich.

Relevanter ist eine andere Frage:

Warum tritt Staphylokokken, der ständig oder gelegentlich in der Nase "lebt", manchmal plötzlich in die pathogene Phase ein und entwickelt sich ein vollwertiger Infektionsprozess?

Es gibt nur einen Grund - den immunsupprimierten Zustand vor dem Hintergrund einer Virusinfektion.

Ein Merkmal aller Viren, einschließlich der sogenannten "Erkältung", ist ihre Fähigkeit, die Immunität zu unterdrücken, indem sie die Produktion von Interferon durch Immunzellen blockiert. Sie tun dies, um in die gesunden Körperzellen eindringen zu können und den Prozess der Selbstreplikation in ihnen zu beginnen. Bakterien, einschließlich Staphylococcus aureus, genießen den unterdrückten Zustand der Immunität. Sie dringen tiefer in die Schleimhäute ein, weiter unten in den Atemwegen, möglicherweise im Mittelohr.

Im Falle einer Lokalisierung des Infektionsprozesses in der Nase sind folgende Viren schuld:

  • Alle respiratorischen Viren (SARS, Influenza usw.);
  • Herpesvirus als eines der am stärksten immunsuppressivierend;
  • Immunodeficiency-Virus.
zum Inhalt ↑

Wie ist die Rate von Staphylococcus aureus in der Nase?

Der normale Gehalt an Staphylococcus aureus in der Nase in der genommenen Bakterienkultur: 10 * 2 Grad; -10 * 3 Grad; CFU / ml.

Wenn man von der Rate von Staphylococcus aureus in der Nase spricht, sollte man verstehen, dass seine Anwesenheit in irgendeiner Menge nichts bedeutet.

Hauptsymptome

Eine eitrige Entzündung ist das Hauptzeichen der Aktivität von Staphylococcus aureus in der Nase sowie vieler anderer Bakterien.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase des Kindes

Staphylococcus aureus, der in der Nase lebt, wenn er in den pathogenen Zustand übergeht, verursacht folgende Symptome:

  • Hohe Temperatur (bis 39 ° C und höher);
  • laufende Nase;
  • verstopfte Nase;
  • eitriger Schleimausfluss aus der Nase;
  • Ansammlung von Eiter in den Nasennebenhöhlen;
  • Schmerzen in der Stirn- und Kieferhöhle;
  • Kopfschmerzen;
  • allgemeine Vergiftung.

Die Infektion kann sich weiter ausbreiten - zur Schleimhaut des Pharynx, durch die Eustachische Röhre in die Höhle des Mittelohrs. Purulente Prozesse sind jeweils lokalisiert.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen

Die Symptome von Staphylococcus in der Nase bei Erwachsenen (in Form eines Infektionsprozesses) sind ähnlich wie bei Kindern.

Im Allgemeinen ist die Immunität eines Erwachsenen, der einem gesunden Lebensstil und dem Fehlen von Pathologien unterworfen ist, perfekter und "trainierter" als bei Kindern. Daher sind die allgemeinen Symptome einer Vergiftung (Fieber, Schmerzen, Schwäche) auch bei einer Staph-Infektion weniger ausgeprägt. Staphylococcus führt bei chronischer Antritis zu einer Verschlimmerung der Krankheit.

Diagnosemethoden

In Bezug auf ihre klinischen Manifestationen ähnelt die Staphylokokkeninfektion anderen bakteriellen Infektionen, die durch Streptokokken, Pneumokokken, hämophilen Bacillus usw. verursacht werden. Idealerweise wird ein eitriger Ausfluss aus der Nase zur Analyse gesendet, um einen spezifischen Erreger zu identifizieren. Diese Analyse wird einige Tage durchgeführt.

Das Problem ist, dass der Infektionsprozess nicht so lange warten lässt. Wenn nichts unternommen wird, entwickelt sich die Infektion stärker, sie wechselt zu benachbarten Geweben und Organen und führt zu Komplikationen. Daher wird in den meisten Fällen kein Impfvorgang durchgeführt, und eine standardmäßige antibakterielle Behandlung wird sofort verordnet.

Häufig ist eine aufgetretene Staphinfektion nicht ausschließlich auf die Nasenhöhle beschränkt. Es betrifft den gesamten Atemtrakt, kann den Gastrointestinaltrakt durchdringen und durch Blut zu allen Organen befördert werden, d.h. Der Prozess wird generalisiert. Um die Ausbreitung des Infektionsprozesses zu identifizieren, wird eine vollständige körperliche Untersuchung durchgeführt, ein Patient wird interviewt, ein Bluttest und andere notwendige Tests werden vorgeschrieben.

Wie und was behandelt man Staphylokokken in der Nase?

Es sollte verstanden werden, dass es nicht notwendig ist, Staphylococcus aureus in der Nase zu behandeln. Behandeln Sie nur pathogene Staphylokokken, die sich, wie wir uns erinnern, durch zwei obligatorische Symptome manifestiert:

  • Eitrige Entzündung;
  • hohes Fieber.

Behandlung zu Hause

Bei der Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen werden mehrere Gruppen von Medikamenten verwendet:

  • Antibiotika;
  • Immunstimulanzien;
  • Antihistaminika (falls erforderlich).

Antibiotika sind traditionelle Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen. Zunächst wird synthetisches Penicillin mit Clavulanat verwendet (Amoxiclav, Panklav, Flemoklav usw.). Staphylococcus kann gegen Antibiotika eines bestimmten Typs resistent sein. Wenn die Verbesserung nicht innerhalb von 2 Tagen erfolgt, müssen Sie das Werkzeug durch ein effektiveres ersetzen. Dies können Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine oder Makrolide sein.

Immunstimulierungsmittel für Streptokokkeninfektionen in der Nase:

  • Streptokokken-Bakteriophage - das Medikament ist in der Nase vergraben, zerstört Bakterien;
  • IRS-19 - mehrmals täglich in jede Nasenpassage eingeatmet;
  • Komplexe Vitamine - ein unverzichtbares Element der immunstimulierenden Therapie.

Mit einer signifikanten Unterdrückung des Immunsystems können komplexe Immunstimulationsschemata verschrieben werden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf:

  • Immunregulatorische Peptide (zB Taktivin);
  • synthetische Immunmodulatoren (z. B. Polyoxidonium);
  • Antistaphylokokken-Immunglobulin.

Antihistaminika (Diazolin, Tavegil usw.) werden traditionell genommen, um starke Schleimhautödeme und andere Reizungen zu lindern.

Eine bedeutende Rolle bei der Behandlung von Staphylokokken in der Nase haben lokale Verfahren, die in der folgenden Reihenfolge ausgeführt werden:

  • http://www.pulmonologiya.com/preparaty/bol-v-gorle/hlorgeksidin.html Zakapyvanie vasoconstrictor drops;
  • Spülen der Nase mit Salzwasser;
  • Nasenspülung mit Chlorhexidin;
  • Instillation der Chlorophyllipt-Lösung.

Chlorhexidin ist ein antimikrobielles Breitbandantiseptikum.

Chlorophyllipt ist ein Mittel gegen Eukalyptusblätter, das gegen Streptokokken wirkt. Eine ölige Lösung von Chlorophyllipt wird unter der Woche dreimal täglich 3-5 Tropfen geträufelt.

Es ist ratsam, eine antibakterielle Salbe von Staphylokokken in der Nase zu verwenden, wenn in den Nasengängen Bereiche eitriger Entzündungen vorhanden sind. Verwenden Sie 2% Fuziderm-Salbe. Auf die in der Nase sichtbaren Stellen auftragen. Die Creme wird dreimal täglich für eine Woche aufgetragen. Nur direkt an den betroffenen Stellen: Ausdrücke, Geschwüre.

Volksheilmittel gegen Staphylokokken

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Staphylokokken in der Nase ist nur zum Zwecke der Immunstimulation sinnvoll. Ohne Antibiotika-Behandlung sind alle Volksheilmittel unwirksam.

Zu den Pflanzen mit immunstimulierender Wirkung gehören traditionell:

  • Echinacea (Blumen);
  • wilde Rose (Früchte, Blumen);
  • Johanniskraut (Blätter, Blüten);
  • Weißdorn (Früchte, Blumen, Wurzeln).

Aus den Rohstoffen dieser Pflanzen machen Sie Infusionen (Mono oder mehrere Kräuter) mit einer Rate von 1 EL. l 200 ml Wasser. Wird 100 ml aufgenommen. 2 mal am Tag.

Wie bei Kindern behandeln?

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase eines Kindes unterscheidet sich nicht grundlegend von den oben beschriebenen Maßnahmen. Die Dosierung sollte entsprechend dem Alter (Gewicht) des Kindes reduziert werden.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Kindern ist bei fehlendem Infektionsprozess (dh nur bei Beförderung) nicht ratsam.

Besonderheiten der Behandlung während der Schwangerschaft

Antibiotika sind unerwünschte Medikamente während der Schwangerschaft. Wenn jedoch eine Frau während der Schwangerschaft Staphylococcus aureus (in Form eines Infektionsprozesses) in der Nase entwickelt hat, sollten sie verwendet werden. Ansonsten vermehren sich die Bakterien aktiv, können in das Blut eindringen und gefährliche Komplikationen verursachen.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus bei schwangeren Frauen beinhaltet Standardverfahren und Aktivitäten, die darauf abzielen, die Infektion auszurotten und die Schutzfunktionen des Körpers zu erhöhen.

Was ist zu vermeiden?

  1. Warmer Nasenbereich

Mit einem kalten, eitrigen Ausfluss aus der Nase ist es unmöglich, Nase, Stirn und Wangen (Oberkieferregion) zu erwärmen. Besonders wenn in den genannten Lokalisationen ein schmerzhaftes Gefühl auftritt.

  1. Überhitzen Sie den Körper

Es ist notwendig, nicht nur lokale Überhitzung zu vermeiden, sondern auch generell: Man sollte nicht heiß duschen oder baden, nicht in Dampfbäder oder Saunen gehen.

  1. Supercool

Neben der Überhitzung ist auch die Unterkühlung schädlich. Wenn Erhitzen die beschleunigte Vermehrung von Bakterien stimuliert, führt eine Überkühlung sowohl des allgemeinen Körpers als auch einzelner Körperteile (z. B. Beine, Kopf) zu einer Schwächung des Immunsystems und folglich zu einer Abnahme der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen die weitere Verbreitung von Bakterien.

Prävention von Staphinfektionen

Da der Übergang von Staphylococcus vom bedingt pathogenen in den pathogenen Zustand in den meisten Fällen mit dem depressiven Zustand des Immunsystems zusammenhängt, ist er für die Verhütung von:

  • Gesunder Lebensstil;
  • richtige Ernährung, einschließlich ganzjähriger Verzehr von Gemüse und Obst;
  • obligatorische Behandlung von Atemwegserkrankungen mit antiviralen Medikamenten;
  • prophylaktische Verabreichung von immunstimulierenden Medikamenten während des saisonalen Anstiegs von Virusinfektionen;
  • obligatorische Behandlung von „Erkältungen an den Lippen“ (dies ist eine schwere Erkrankung, die zur Entwicklung einer spezifischen Immunschwäche führt);
  • Vitaminunterstützung - 2 Kurse pro Jahr.

Es ist nicht überflüssig, grundlegende hygienische Regeln zu beachten:

  • Häufiges Händewaschen mit Seife;
  • Verarbeitung in Seifenwasser-Rohprodukten, die vor ihrer Verwendung keiner Wärme ausgesetzt werden;
  • Aufrechterhaltung der Sauberkeit und Ordnung im Wohnzimmer - periodische Belüftung, Nassreinigung.

Fazit

Staphylococcus aureus in der Nase wird bei den meisten Menschen gefunden.

Im üblichen Sinne des Wortes ist Staphylococcus in der Nase nicht ansteckend, d. H. Wir werden nicht krank, wenn wir mit einem Patienten mit einer Staph-Infektion Kontakt haben.

Der Übergang dieses Bakteriums in die pathogene Phase ist mit einer Verschlechterung des Immunsystems verbunden und erfolgt meist vor dem Hintergrund einer viralen Atemwegserkrankung.

Zu Beginn neigt eine Staph-Infektion dazu, schnell fortzuschreiten und sich von der Nasenhöhle zu den Nasennebenhöhlen in den Hals, ins Mittelohr usw. auszubreiten. Staphylococcus aureus kann jedes Organ infizieren.

Die Behandlung der Infektion mit Staphylococcus aureus in der Nase ist antibakteriell und immunmodulatorisch.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, behandeln Sie Erkältungen rechtzeitig, und Staphylococcus aureus, der in Ihrer Nase lebt, wird Ihnen nie Probleme bereiten.

Wie behandelt man Staphylokokken in der Nase und im Hals? Nasenpilz

Konfrontiert mit nasenbedingten Problemen von Angesicht zu Angesicht oder einfach dem Zurückgeben bakterieller Pflanzen, deren Ergebnisse die Anwesenheit von Staphylokokken zeigten, denkt ein gewöhnlicher Mensch sofort darüber nach, wie Staphylokokken in der Nase und im Hals behandelt werden sollen.

Aber ist es immer nötig? Und wenn ja, welche Mittel sind besser zu verwenden?

Viele Bakterien leben auf der Haut, den Schleimhäuten und sogar in den Körperhöhlen einiger Organe des menschlichen Körpers, die bei vollem Funktionieren des Immunsystems keinen negativen Einfluss darauf haben oder gar dazu beitragen, verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

Darunter sind Bakterien der Gattung Staphylococcus. Insgesamt gibt es mehr als 20 Arten.

Einer der gefährlichsten Vertreter der Gattung ist Staphylococcus aureus. In den meisten Fällen verursacht er Erkrankungen der oberen Atemwege.

Am harmlosesten ist dabei gleichzeitig Staphylococcus epidermidis, das immer noch Entzündungsprozesse mit erheblicher Schwächung des Immunsystems auslösen kann.

Symptome bei Erwachsenen

Die Intensität der Symptome hängt davon ab, welche Arten von Staphylokokken sich aktiv vermehren konnten und wo. Wenn sich Staphylokokken in der Nasenschleimhaut verfangen, wird dies häufig begleitet von:

  • lange laufende Nase, die nicht behandelbar ist;
  • Temperaturerhöhung auf 38–39 ° C;
  • die Freisetzung von mukopurulentem Rotz gelbgrüner Farbe;
  • Rötung der Haut und Ausschlag über der Lippe;
  • Vergiftungszeichen: Übelkeit, Erbrechen, Stuhlerkrankungen.

Es ist der pustulöse Ausschlag, der eine typische Manifestation einer Staph-Infektion darstellt, aber er erscheint nicht immer. Elemente von Ausschlägen können verschiedene Größen und Zahlen haben.

Wenn die Infektion nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, können die Bakterien Komplikationen hervorrufen, insbesondere Sinusitis. In diesem Fall wird der Patient unter anderem ärgerlich sein:

  • Kopfschmerzen, verschlimmert durch Beugen des Kopfes;
  • allgemeine Schwäche;
  • rasche Ermüdung;
  • Unbehagen beim Drücken auf die betroffenen Nebenhöhlen usw.

Mikroorganismen können auch nach unten absteigen und eine Entzündung im Mund verursachen, was zu Folgendem führt:

Dies ist begleitet von Schmerzen im Hals beim Schlucken, aber das typische Anzeichen für eine bakterielle Infektion ist die Bildung einer weißen oder gelblichen Plakette auf den Mandeln.

Da die Aktivierung von Staphylokokken hauptsächlich vor dem Hintergrund einer verringerten Immunität stattfindet, überlappen sich die Symptome der Krankheit häufig mit Anzeichen anderer Erkrankungen, wie z. B. ARVI, Bronchitis usw.

Wenn man versucht, die Krankheit selbst zu bewältigen, ohne sich dessen Ernsthaftigkeit bewusst zu sein, fangen die Menschen oft an, Vasokonstriktor-Tropfen zu verwenden, Aufwärmverfahren durchzuführen, usw.

Eine unsachgemäße Behandlung führt jedoch häufig dazu, dass sich Keime im ganzen Körper ausbreiten. Oft werden sie in die Gehörschläuche aus der Nasenhöhle in die Ohren eindringen und die Entwicklung einer Otitis auslösen.

Dies ist begleitet von starken Schmerzen und manchmal der Bildung von Eiter.

In fortgeschrittenen Fällen können Bakterien in die Blutbahn gelangen und Sepsis entwickeln. Dieser lebensbedrohliche Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Seine wichtigsten Manifestationen sind:

  • Ausschlag am ganzen Körper;
  • enorme Schüttelfrost und Fieber;
  • Schwitzen
  • Schwäche;
  • Episoden der Bewusstlosigkeit;
  • Blässe der Haut.

Daher können diese Bakterien sehr gefährlich sein. Wenn Anzeichen einer bakteriellen Rhinitis auftreten, sollten Sie daher einen Arzt aufsuchen.

Was soll behandelt werden?

Der Kampf gegen die Infektion mit Medikamenten beginnt erst dann, wenn der Staph in größeren Mengen gesät wird, als die Norm vermuten lässt. Für verschiedene Arten ist es anders und für Gold (Staphylococcus aureus) 0.

Wie die pathogenen Mikroorganismen abzutöten sind, muss immer vom Arzt entschieden werden, und zwar auf der Grundlage der Daten von Bakposev, da viele Mikroben Resistenzen gegen die meisten modernen Medikamente entwickelt haben.

Bei dieser Studie wird ein Abstrich von den Schleimhäuten der Nase und des Rachens genommen.

Bei Abweichungen von der Norm wird eine Untersuchung der Empfindlichkeit der nachgewiesenen Staphylokokken-Kolonien gegenüber verschiedenen antibakteriellen Arzneimitteln durchgeführt, und aufgrund ihrer Reaktion werden Rückschlüsse auf die Wirksamkeit eines bestimmten Mittels gezogen.

In Anbetracht der Tatsache, dass viele daran interessiert sind, die Nase vor dem Anlegen von Staphylokokken zu behandeln, sollte beachtet werden, dass Sie zum Testen ins Labor nicht nur etwas begraben sollten, sondern auch Ihre Zähne putzen sollten, um die Ergebnisse der Studie nicht zu verfälschen.

Die wichtigsten Medikamente, die die Infektion zerstören können, sind:

Antibiotika Richtig ausgewählt, sind diese Medikamente in der Lage, Mikroorganismen zu zerstören. Sie sind daher die erste Waffe, um schnell eine Staph-Infektion zu heilen.

Das Antibiotikum kann oral eingenommen werden, es wird in die Nase geträufelt und in den Hals injiziert, und bei Hautausschlag werden Salben verwendet. Häufig verwendetes Spray Bioparox, Isofra und Polydex.
Quelle: nasmorkam.net In mittelschweren und schweren Fällen wird den Patienten empfohlen, Medikamente einzunehmen, deren Name auf Papier schwer zu finden ist.

Die häufigsten sind Mittel, die auf Amoxicillin (Augmentin, Ospamox), Azithromycin (Hemomycin, Sumamed), Vancomycin (Vanmixan, Vancoled), Neomycin (Neomin, Micerin, Actilin) ​​usw. basieren.


Führen Sie Staphylokokken-Bakteriophagen in die Nase ein, indem Sie die Wattestampons darin einweichen. Die Anwendungsdauer beträgt 15–20 Minuten. Sie werden 21 Tage lang täglich wiederholt.

Dieses Werkzeug wird hauptsächlich verwendet, wenn mit Staphylokokken-Stämmen infiziert ist, die gegen Antibiotika resistent sind oder aufgrund von Allergien oder aus anderen Gründen keine Antibiotika einnehmen können.

Es gibt auch spezielle Impfstoffe und Staphylokokken-Toxoide, die jedoch hauptsächlich zur Bekämpfung von Akne eingesetzt werden.

Alle anderen Medikamente erfüllen kleinere Aufgaben und werden zur Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte des Körpers und zur Beseitigung unangenehmer Symptome eingesetzt. Das:

Antiseptika. In der Rolle von Medikamenten dieser Gruppe, die zur Bekämpfung von Staphylokokken-Infektionen eingesetzt werden, gibt es verschiedene Alkohollösungen, beispielsweise Miramistin, Furacilin, Chlorophyllipt, Chlorhexidin, Propolis-Tinktur (verdünnt) usw.

Sie dienen zum Waschen der Nasenhöhle. Bei der Behandlung einer Krankheit mit Bakteriophagen ist es jedoch nicht möglich, alkoholhaltige Mittel zu verwenden, da Ethanol diese neutralisiert.

Nutzen Sie auch die Hilfe der Öl-Lösung Chlorofillipta, Vitamin A, Protargol, die mit bis zu 3-mal täglich ein paar Tropfen in jedes Nasenloch geträufelt wird. Diese Tropfen in der Nase von Staphylococcus aureus erhöhen die Wirksamkeit der Antibiotika-Therapie.

Allen Patienten wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken, um die Intensität der Vergiftungszeichen zu reduzieren. Ideal für diese Zwecke:

  • Wasser;
  • dogrose Abkochung;
  • Schwarze Johannisbeersaft oder Aprikose.

Im Durchschnitt dauert die Behandlung 3-4 Wochen. Die Symptome verschwinden in den ersten 7 Tagen. Dies ist jedoch kein Grund, die Therapie abzubrechen.

In der übrigen Zeit ist es unerlässlich, alle von einem Spezialisten verordneten Arzneimittel einzunehmen, um die erzielten Ergebnisse zu konsolidieren und die Entwicklung eines Rückfalls zu vermeiden.

Achten Sie darauf, parallel zur Behandlung der Staphylokokken-Infektion die Behandlung von Krankheiten, die ihre Entwicklung verursachen können.

Beurteilen Sie die Wirksamkeit der Therapie auf der Grundlage der Ergebnisse des Umsetzens von Bakposeva.

Wenn die Anzahl der Staphylokokken immer noch die normalen Werte übersteigt, kann der Arzt entscheiden, ob eine neue Behandlung erforderlich ist, jedoch zusammen mit anderen Arzneimitteln.

Staphylococcus-Salbe in der Nase

Gegen Staphylokokken-Infektionen, insbesondere begleitet von der Bildung eines eitrigen Hautausschlags, werden Medikamente häufig zur lokalen Anwendung verschrieben.

Beim Erwerb von Medikamenten ist es jedoch erforderlich, den Verwendungsbereich genau zu beschreiben, da einige Medikamente nicht nur in Form einer klassischen Salbe, sondern auch in speziellen Nasensalben erhältlich sind. Das:

    • Mupirocin ist ein Breitbandantibiotikum. Es ist Teil solcher Salben wie Bactroban, Supirotsin, Bonderm.
    • Baneocin ist ein kombiniertes antibakterielles Mittel, das Neomycin und Bacitracin enthält.
  • Natriumfucidat (Fucidin, Fuciderm) ist eine antibakterielle Salbe, die gegen die meisten Staphylokokkenarten wirkt.

Behandlung von Volksheilmitteln

Sofort reservieren - es ist unmöglich, die Infektion durch gängige Methoden zu heilen.

Jeder Versuch, dies zu tun, wird zu einer Verschlechterung der Situation und zur Entstehung von Komplikationen führen, die äußerst schwierig zu bewältigen sind, und manchmal ist sogar ein chirurgischer Notfall erforderlich.

Daher können Volksheilmittel nur als Zusatz betrachtet werden und müssen mit Erlaubnis des Arztes behandelt werden.

Die traditionelle Medizin empfiehlt das Waschen der Nasenhöhle mit den folgenden Mitteln:

  • Kamillenabkochung In einem Glas kochendem Wasser 1 EL werfen. l blüht Pflanzen und wird 15 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt.
  • Infusion von Lindenblüten. In eine Thermoskanne goss ein Glas kochendes Wasser und füge 2 EL hinzu. l getrocknete Blumen. Nach 3 Stunden Infusionsfilter.
  • Eukalyptus ätherisches Öl. In ¼ Liter warmem gekochtem Wasser lösen Sie 5 g Meersalz und 2 Tropfen Öl auf. Der Waschvorgang wird unmittelbar nach der Herstellung des Produkts durchgeführt, da es seine günstigen Eigenschaften schnell verliert.

Methoden zur Behandlung von Staphylokokken in der Nase bei Erwachsenen und Kindern

Symptome

Sie können sich von einer infizierten Person, in einem Krankenhaus, einer Entbindungsklinik oder einer anderen medizinischen Einrichtung, infizieren. Die Nase und ihre Hohlräume sind einer der Lieblingsorte dieses Erregers. Die folgenden Symptome können eine vermutete Staphylokokkeninfektion verursachen:

  • Schleimhauthyperämie;
  • Laufende Nase und verstopfte Nase;
  • Hohes Fieber und schwere Intoxikationen, Unwohlsein, die einen Erwachsenen und ein Kind schwer krank machen können;
  • Ein charakteristisches Merkmal - Pusteln, Entzündungen der Hautbereiche des Nasenvorhofs.

In der Nase kann der Erreger Sinusitis, laufende Nase und Otitis verursachen.

Was ist die Gefahr?

Der Erreger hat eine hohe Aktivität, schnelle Fortpflanzung. Entlastung, die den Rücken des Pharynx hinunterfließt, tritt leicht in den Gastrointestinaltrakt ein, in dem eine Infektion Gastritis, Pankreatitis, Enterokolitis verursachen kann.

  • Endokarditis;
  • Osteomyelitis;
  • schwere Vergiftung;
  • Hautverletzung;
  • Meningitis;
  • Blutvergiftung.

Das Problem

Eine Staph-Infektion seit der Entdeckung von Penicillin-Antibiotika hat eine Mutation erworben. Und heute haben die meisten Bakterien eine Resistenz gegen Antibiotika dieser Gruppe. Chemisch modifiziertes Penicillin-Metsillin wurde für den Kampf weit verbreitet. Es wurden jedoch Staphylokokkenstämme gebildet, die sowohl gegen Mecillin als auch gegen Vancomycin und Glycopeptid resistent sind.

Wie behandeln?

Basis der Behandlung sind Antibiotika und Nasentherapie mit Antiseptika. Bei einer asymptomatischen Erkrankung der Nase kann die antibakterielle Behandlung verschoben werden, und der richtigen Ernährung sollte mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, um das Immunsystem zu stärken.

Antibiotika in Tropfen

Es gibt zwei lokale Antibiotika für eine Nasennebeninfektion. Dies ist Mupirocinsalbe und Fusafungin-Tropfen:

  1. Mupirocin (Baktroban) - Nasensalbe zur Behandlung von Staphylococcus, einschließlich Methicillin-resistent. Die Salbe wird eine Woche lang zweimal am Tag vor der Nase injiziert.
  2. Fusafungin (Bioparox) - Tropfen, Aerosol. Aufgrund der geringen Größe der Aerosoltröpfchen kann Fusafungin selbst in die Nasennebenhöhlen eindringen. Neben einem starken antibakteriellen Wirkstoff wirkt das Medikament entzündungshemmend.

Antibiotika systemische Wirkung

Antibiotika werden in Tabletten oder Injektionen verschrieben, um Bakterien und Anzeichen der Krankheit abzutöten. Die effektivsten sind:

Für eine vollständige Heilung müssen Sie lange Zeit Medikamente einnehmen. Nur ein Arzt kann eine Dosis und einen Kurs verschreiben. Wir empfehlen dringend, die Selbstbehandlung und besonders die Behandlung von Kindern diese sehr schwere Infektion abzulehnen.

Was kann Nase verarbeitet werden

Um ungünstige Bedingungen für die Bakterienzucht zu schaffen, muss die Nase bearbeitet werden:

  1. Chlorophyllipt. Sehr wirksames Mittel, Staphylokokken zerstörend, Heilung von Schleimhautläsionen in der Nase fördern. Sie können mit Chlorophyllipti-Öl angefeuchtete Watte oder aus Tabletten hergestellte Lösung in die Nase geben. Für die Behandlung eines Kindes können Sie chlorophylliptisches Öl verwenden, das zur Hälfte von Pflanzenöl getrennt ist.
  2. Zelenkoy. Sicher für Kinder. Staphylococcus ist sehr empfindlich gegen gewöhnliche Zelenka. Sie empfahl, die geschädigten Hautbereiche im Außenbereich zu behandeln, die Schleimhaut kann verbrennen.
  3. Staphylokokken-Bakteriophagen. Die Behandlung von Staphylokokken wurde erfolgreich mit Staphylokokken-Bakteriophagen durchgeführt. Dieses Medikament hat die Form einer Flüssigkeit, die Bakterien enthält. Phagenviren zerstören Staphylococcus aureus, auch gegen Antibiotika. Bakteriophagen können mit Antibiotika kombiniert werden, es wird jedoch empfohlen, Antibiotika nach dem Kurs einzunehmen. Staphylococcus-Bakteriophagen haben keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Es ist möglich, die Anwendung im Inneren zu verwenden und gleichzeitig Anwendungen mit einem Wattestäbchen in der Nasenhöhle durchzuführen. Die Behandlung wird innerhalb von 7-10 Tagen durchgeführt.
  4. 1-3% Wasserstoffperoxid. Bakterizider Wirkstoff, hilft gegen Geschwüre. Für die Anwendung auf die Nasenschleimhaut ist es notwendig, diese auf 0,25% zu bringen - 3% Wasserstoffperoxid mit Wasser im Verhältnis 1:11 zu verdünnen. Nasendüse oder angefeuchteter Tupfer.
  5. Salbe von Vishnevsky. Wird als Heilmittel verwendet.

Kombinationstherapie

Staphylococcus aureus erschöpft den Körper. Um die Schutzkräfte zu verstärken, ist es daher notwendig, Immunomodulatoren zu nehmen - Immunal, Broncho-Munal, Derinat und IRS-19 (Nasentropfen). Immunmodulatoren stärken die Immunkräfte und stellen die schützenden Eigenschaften des Körpers wieder her.

Bei der Entwicklung von Staphylococcus aureus in der Nase wird dem Patienten zusätzlich empfohlen, biologisch aktive Zusatzstoffe, Multivitaminpräparate mit Zusatz von Mikro- und Makroelementen zu verwenden. Sie steigern die Vitalität, stärken den krankheitsschwachen Körper.

Volksheilmittel

Zur Bekämpfung von Staphylokokken in der Nase, auch bei Kindern, helfen Volksheilmittel. Sie sind sicher, erschwinglich und bequem für die Behandlung zu Hause. Besonders wirksam für Immunitätsprodukte, die Vitamin C enthalten - sind Infusionen mit Hagebutte, Tee und Kompott aus schwarzer Johannisbeere. Zu demselben Zweck ist es nützlich, frische Aprikosen, Brokkoli, Sauerkraut, saure Früchte, Zitrusfrüchte und Preiselbeeren zu essen.

Die Behandlung von Infektionen, die durch Staphylokokken im Haushalt verursacht werden, kann auf verschiedene Weise erfolgen. Medikamente können drinnen konsumiert werden, in Form von Inhalationen oder Lotionen.

  1. Dampfinhalation mit Essigzusatz im Wasser.
  2. Wenn Sie mit dem Infektionsprozess fertig werden und Eiter in der Nase hilft, verwenden Sie den Beinwellensaft, den Saft der Petersilienwurzeln und den Sellerie.
  3. In der Nase können Sie eine Abkochung der Klettenwurzel (Burdock) begraben.
  4. Erhöhen Sie Ihre Immunität mit Echinacea.
  5. Spülen Sie die Nase mit Kamille, Salbei, Calendula ab.
  6. In schweren eitrigen Prozessen wird die Ineffektivität des Einsatzes von Antibiotika sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern als Mumie empfohlen. Das Produkt muss im Verhältnis 1:20 mit Wasser verdünnt werden. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten 50 ml, Erwachsene 2 Mal, für ein Kind reicht es 1 Mal pro Tag. Die Behandlung sollte für 2 Monate fortgesetzt werden.

Das Alter der Kinder und die Schwangerschaft

Die Wahl der Therapie sollte sowohl bei Kindern als auch bei Schwangeren zu sanften, schonenden Methoden führen. Infusionen von Kräutern und Präparaten mit antibakterieller Wirkung zum Waschen von Nase und Rachen helfen. Antibiotika werden für Kinder in Tropfen und Salben empfohlen.

Eine schwangere Antibiotika-Behandlung wird nur bei schwerer Erkrankung verschrieben, wenn die pathogene Wirkung ausgeprägt ist. Mittel für den Gebrauch in schwangeren Frauen sollten auf ein Minimum reduziert werden.

Für Kinder ist die Infektion sehr gefährlich - sie kann sich innerhalb kurzer Zeit im Darm und in anderen Geweben ausbreiten und Sepsis verursachen. Daher müssen Sie auch ein Neugeborenes behandeln. Bei Kindern verursachen nicht die Bakterien selbst mehr Schaden, sondern ihre Giftstoffe. Häufiger tritt der Staphylokokkus nach der durch das Kind übertragenen Zytomegalovirus- und Herpesinfektion auf.

Prävention

Um der Erkrankung vorzubeugen, ist es notwendig, die Infektionsstelle rechtzeitig zu diagnostizieren - Karies, Konjunktivitis, Adenoide - und die Behandlung fortzusetzen. Ein wichtiger Punkt ist die Aufrechterhaltung der Immunität. Gegen die Auswirkungen einer Staphylokokken-Infektion sind resistente Menschen, die richtig essen, Sport treiben und die Hygienevorschriften einhalten.

Wenn bei einem Kind eine Infektion festgestellt wird, müssen alle Familienmitglieder den Test ablegen. Ein positives Ergebnis bedeutet, dass sie gleichzeitig behandelt werden müssen. Nach 3 Monaten wird eine Kontrollanalyse durchgeführt. Als nächstes müssen Sie jeden Frühling und Herbst einen Abstrich nehmen. Die Gesundheit des Kindes und Ihrer ganzen Familie liegt in Ihren Händen.

Abschließend möchte ich betonen, dass die Behandlung von Staphylococcus aureus große Schwierigkeiten verursachen und lange dauern kann. Die pathogene Natur der Infektion beruht auf der relativ schnellen Erzeugung einer hohen Resistenz gegen Bakterien durch während der Behandlung verwendete Antibiotika. Daher ist es im Verlauf der Behandlung notwendig, die Empfindlichkeit von Staphylokokken gegenüber Antibiotika ständig zu verschmieren.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Trockene Hustenbehandlung

Husten

Behandlungsmethoden Volksheilmittel„Total Husten gequält! Es geht überhaupt nicht vorbei “, solche Beschwerden sind oft in der kalten Jahreszeit zu hören. Ein langer und trockener Husten ist eine Qual.

Schmerzlinderung bei Halsschmerzen

Pharyngitis

Eine Entzündung der Mandeln entsteht durch die Infektion einer Person mit Streptokokken oder einer anderen Infektion. Halsschmerzen hat äußerst unangenehme Symptome - es ist Fieber, schwere Halsschmerzen und Schwellungen.