Haupt / Pharyngitis

Halsschmerzen mit gvat wie man ein Kind nicht ansteckt

Pharyngitis

Home »Halsschmerzen» Kann bei Halsschmerzen gestillt werden?

Kann eine stillende Mutter Halsschmerzen haben, ist das Stillen möglich?

Antworten:

Evgenia

Epilepsie

Nicht zerkleinern, während Mischungen mischen

Helen

Schrödingers Katze

es ist möglich und notwendig, nur zu versuchen, das Kind nicht zu infizieren, nicht zu küssen usw., und im Allgemeinen ist es für Mutter besser, eine Maske aufzusetzen. und Milch ist nicht ansteckend

Elena R

Füttern ist es nur möglich, wenn Sie diese Kehle behandeln

chy0rtick

Du kannst! Er bekommt alle Bakterien aus der Milch und durch die Lufttröpfchen. Aber mit Milch bekommt er Antikörper, um das Virus zu bekämpfen! Also auch brauchen.

Ksenia Novitskaya

Das hängt vom Alter des Kindes ab!

Reiche Frau

Lyudmila

Oksana R

Natürlich können Sie das sogar tun. Tragen Sie die Maske nur selbst, insbesondere beim Füttern. Es ist notwendig, weil die Milch das Kind schützt, obwohl seine Herrin Halsschmerzen hat. Wenn ein Kind jetzt in eine Mischung übersetzt wird - es ist anstrengend für den Körper und jeder Stress ist eine Abnahme der Immunität - ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen. Ich habe geboren und mit der schrecklichsten Erkältung gefüttert - der Kleine hatte keine Anzeichen von Erkältung. Das einzige, was Sie sehr sorgfältig behandeln müssen.

Dame Tref

Sogar brauchen. Tragen Sie nur eine Maske. Mit Milch bekommt das Kind kalte Antikörper.

Karisha

Wenn Sie stillen, können Sie es auch nicht tun! Sie können nicht füttern, wenn Sie Halsschmerzen haben und Pillen einnehmen, die nicht eingezogen werden können (siehe Einlage). Nur dann können Sie nicht füttern. Nun, wenn Sie geraucht oder getrunken haben. Was seitlich Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Finger in die Milch schneiden?)))))

Wie behandelt man einen Hals während der Stillzeit?

Was ist, wenn eine stillende Mutter Halsschmerzen hat? Unangenehme Symptome lassen sich leicht mit Hilfe sicherer Volksheilmittel, die das Kind nicht schädigen, beseitigen.

Du wirst brauchen

  1. - "Furacilin";
  2. - Backpulver;
  3. - Meersalz;
  4. - Jod;
  5. - Kräuter zum Spülen (Kamille, Ringelblume, Huflattich, Zug, Eukalyptus);
  6. - Milch

Anweisung

  1. Der Körper der stillenden Mutter ist extrem anfällig und empfindlich. Es ist nicht überraschend, dass viele junge Mütter zu Erkältungszielen werden, an Erkältungen leiden und Halsschmerzen haben. Ärzte empfehlen, das Stillen während der Krankheit nicht aufzugeben, da die Frau zusammen mit der Milch dem Baby Antikörper gibt, die ihn vor der Krankheit schützen. Eine stillende Mutter kann bei Halsschmerzen ohne Unterbrechung der Laktation mit sicheren Mitteln behandelt werden, die mit der Fütterung des Babys vereinbar sind.
  2. Um auf schwerwiegende Medikamente zu verzichten, sollten Sie die Behandlung bei den ersten Anzeichen einer Erkältung beginnen. Wenn die stillende Mutter Halsschmerzen hat, sollten Sie regelmäßig medizinische Spülungen durchführen. Eine wirksame Lösung zum Spülen mit desinfizierenden Eigenschaften kann aus einer Tablette "Furatsilina" hergestellt werden. Die Tablette wird in 150 ml warmem Wasser verdünnt und die resultierende Lösung wird 2-3 Mal pro Tag zum Spülen verwendet.
  3. In Abwesenheit von "Furatsilina" kann die Lösung aus Soda, Salz und Jod hergestellt werden - Komponenten, die bei jeder Wirtin immer zur Hand sind. In einem Glas warmem Wasser sollte mit einer Prise Backpulver, einem halben Teelöffel Meersalz oder Kochsalz verdünnt werden, und dann der Lösung einige Tropfen Jod zugefügt werden. Diese Spülung ist für das Baby völlig ungefährlich, und seine Wirksamkeit wird getestet.
  4. Einige Heilkräuter - Kamille, Ringelblume, Huflattich, Zug, Eukalyptus - haben auch hervorragende antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Während der Stillzeit sollte Vorsicht mit Salbei verwendet werden, da dies die Milchmenge beeinträchtigen kann. Kamille und Ringelblume können zum Spülen sicher verwendet werden. Regelmäßiges Spülen mit Kamille kann selbst beginnende Halsschmerzen heilen. Nützlich für stillende Mütter und Inhalationen mit Kräuterabkochung.
  5. Vor der Behandlung von Halsschmerzen wird empfohlen, heiße Milch mit etwas Soda und Butter zu trinken. Honig und Marmelade für stillende Mütter wird nicht empfohlen, da dies zu einer allergischen Reaktion des Babys führen kann.
  6. Während des Krankheitszeitraums sollte der Kontakt mit dem Kind unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen erfolgen: Die Mutter sollte einen schützenden Mullverband tragen, regelmäßig die Hände waschen, Desinfektionsmittel zur Reinigung verwenden und die Wohnung regelmäßig lüften. All dies hilft, das Kind vor der Krankheit zu schützen. Präventive Maßnahmen müssen bis zur Wiederaufnahme eingehalten werden. Wenn keine Erholung eintritt, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, der Medikamente verschreiben wird, die mit dem Stillen vereinbar sind.

Was ist, wenn eine stillende Mutter Halsschmerzen hat?

Wenn eine stillende Mutter Halsschmerzen hat, ist dies kein Grund zur Panik. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es jedoch in jedem Fall notwendig, den Therapeuten aufzusuchen, der die korrekte Behandlung vorschreibt.

Ursachen von Halsschmerzen

Die häufigsten Erkrankungen, die von Halsschmerzen begleitet werden, sind die folgenden:

  1. Tonsillitis (Halsschmerzen). Während der Krankheit werden die Mandeln rot und entzündet, oft hohes Fieber.
  2. Laryngitis Der Hals wird in der Regel infolge einer Unterkühlung entzündet. Es gibt aber auch einen viralen Ursprung der Krankheit.
  3. Pharyngitis Ursache sind Viren oder Infektionen kalter Natur. In der Zeit der Erkrankung ist der Halsrücken entzündet.
  4. Candidiasis schleimig Es ist eine Pilzerkrankung. Neben Halsentzündungen kommt es zu starkem Juckreiz, pustulären Ausbrüchen der Schleimhaut, Erosion und käsigem Ausfluss.

Pharyngitis und Laryngitis werden normalerweise topisch behandelt. Vernachlässigt die Mutter jedoch die vorgeschriebenen Verfahren, sinkt die Entzündung und die Tracheitis beginnt.

Im Falle einer Infektion mit Candidiasis müssen Labortests durchgeführt werden. Die Behandlung erfolgt unter strenger Aufsicht eines Spezialisten für Infektionskrankheiten. Mutter muss beim Füttern des Babys Vorsichtsmaßnahmen treffen, da diese Krankheit ansteckend ist.

Wenn eine stillende Mutter aufgrund einer Halsentzündung Halsschmerzen hat, sollte diese unter strenger Aufsicht eines Arztes behandelt werden.

Eine Art von Krankheit ist follikuläre oder eitrige Tonsillitis. Es kann nicht nur durch eine Infektion mit Tröpfchen aus der Luft verursacht werden, sondern auch durch schwere Hypothermie, Komplikationen bei der Nasennebenhöhlenentzündung der Mutter, Karies.

Kann man weiter füttern?

Frauen, die Halsschmerzen haben, machen sich oft Sorgen, wenn die vorgeschriebene Behandlung dem Baby schadet. Das lässt sich fast eindeutig beantworten.

Schon in den ersten Tagen der Krankheit, als sie sich noch nicht manifestiert hatte und ihre Mutter nicht wusste, dass sie krank war, begann ihr Körper, schützende Antikörper zu produzieren. Mit der Muttermilch gelangen sie in den Körper des Kindes.

Zu diesem Zeitpunkt, wenn die Mutter die ersten Anzeichen der Krankheit hat, hat das Baby Zeit, sich asymptomatisch zu erholen. Er hat bereits eine starke Immunität gegen das Virus oder die Infektion entwickelt, mit dem sich die Frau infiziert hat.

Während der gesamten Krankheitsphase wird das Baby weiterhin durch die Muttermilch stärker unterstützt. Während dieser ganzen Zeit sammelt sein Körper schützende Antikörper, sodass die Mutter keine Krume infizieren kann.

Ein vorübergehendes Abstillen des Babys von der Brust ist nur dann notwendig, wenn die Mutter krankheitsbedingt nicht in der Lage ist, ihn zu versorgen und zu ernähren. Die Ursache kann eine schwere Bronchitis mit Komplikationen oder Pneumonie sein.

Wie und was behandelt werden?

Ein großer Teil der Medikamente, die helfen, den Hals schnell zu heilen, ist für Mütter während der Stillzeit kontraindiziert. Alle können dem Baby Schaden zufügen: Blähungen, Koliken, Diathese, Allergien verursachen, Komplikationen in den Nieren verursachen, die Leber schädigen.

Aus den Präparaten der traditionellen Medizin, Sirupe, Sprays, resorbierbare Pillen für Halsschmerzen gezeigt. Wirksam spülen Soda mit Salz und Jod, Wasserstoffperoxid oder Furatsilina.

Anhänger der Behandlung mit nicht traditionellen Methoden sollten die traditionelle Medizin zur Behandlung der Kehle sorgfältig anwenden. Die Einnahme von nützlichen und scheinbar harmlosen Kräutertees und Gebühren kann dem Kind schaden.

In diesem Fall gibt es jedoch recht sichere und wirksame Methoden, mit denen Sie den Hals behandeln können.

Lindert die Halsentzündung perfekt mit heißer Milch und einem Stück Butter. Wenn die Mutter oder das Kind nicht allergisch gegen Bienenprodukte ist, können Sie diesem Getränk einen Löffel Honig hinzufügen.

Sie können dreimal täglich eine Knoblauchzehe und einen Teelöffel Honig oder Propi-Kaugummi einnehmen: Es hat antibakterielle, entzündungshemmende und antivirale Eigenschaften.

Sicher für das Baby sind solche Vorgänge, die von der kranken Mutter durchgeführt werden:

  • Gurgeln mit Kamille, Salbei, Calendula-Abkochung;
  • Inhalation mit ätherischem Eukalyptusöl;
  • Inhalationen mit Salzkartoffeln und Soda.

Wenn die Temperatur über 38 ° C steigt, kann eine stillende Frau eine Paracetamol-Tablette einnehmen.

In diesem Fall können Sie die Wärme der Mittel nicht auf der Basis von Salicylsäure abführen. Es ist auch strengstens verboten, pharmazeutische Pulver zu nehmen, die die Temperatur sofort für mehrere Stunden klopfen.

In milden Fällen hängt es von der Wahl der Mutter selbst ab, wie der Hals behandelt wird. Bei Komplikationen einer Virusinfektion, bei Halsschmerzen und insbesondere bei der follikulären Form der Erkrankung verschreibt der Arzt jedoch häufig eine Behandlung mit Antibiotika.

Stillende Mutter fit:

  1. Antibiotika der Penicillin-Gruppe.
  2. Cephalosporine
  3. Makrolide.

Diese Medikamente schädigen die Krümel des Körpers nicht und helfen gleichzeitig der Mutter, die Krankheit zu überwinden.

Es ist streng verboten, Halsschmerzen mit Antibiotika der Tetracyclin-, Fluorchinolon-Gruppe sowie synthetischen Antibiotika zu behandeln. Sie wirken sich negativ auf die Blutbildung und die Entwicklung des Skeletts des Babys aus.

Wenn eine Mutter Antibiotika einnimmt, ist der Arzt verpflichtet, das Kind mit Präbiotika zu behandeln, um Dysbiose zu vermeiden.

Zusätzliche Empfehlungen

Während der Krankheit, insbesondere wenn die Temperatur hält, braucht Mama:

  1. Bettruhe beachten.
  2. Trinken Sie viel, da das langfristige Fieber den Körper erschöpft und entwässert. Es wird empfohlen, Kräutertees, Gelees, Kompotte und Mineralwasser ohne Kohlensäure zu trinken.
  3. Beobachten Sie eine Ernährung, die reich an Vitaminen und Spurenelementen ist.
  4. Nehmen Sie nur flüssige und halbflüssige Lebensmittel mit.

Der Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte regelmäßig gelüftet werden und täglich den Boden mit einem feuchten Tuch abwischen.

Wenn die Mutter krank ist, sollte das Kind nicht unbeachtet bleiben. Ein Spaziergang an der frischen Luft während dieser Zeit ist für ihn besonders nützlich, daher sollte jemand aus der Familie diese Verantwortung rechtzeitig übernehmen.

Halsschmerzen bei der stillenden Mutter

Eine solche Situation tritt häufig auf, wenn eine stillende Mutter Halsschmerzen hat, aber nicht jede Frau weiß, was zu tun ist. Lassen Sie uns diese Situation genauer betrachten und über die Prinzipien der Behandlung von Halsschmerzen während des Stillens sprechen.

Wie soll man sich bei Halsschmerzen in der Krankenpflege verhalten?

Zunächst muss gesagt werden, dass die Einnahme von Medikamenten jeglicher Art während dieses Zeitraums mit dem Arzt abgestimmt werden sollte. Tatsache ist, dass die meisten Medikamente bzw. deren Bestandteile teilweise in die Muttermilch übergehen können, was sich negativ auf die Gesundheit des Babys auswirkt.

In Anbetracht der oben beschriebenen Tatsache fragen Mütter oft Ärzte, ob sie überhaupt stillen können, wenn sie Halsschmerzen haben. Es ist aufzuheben, dass eine solche Verletzung in keinem Fall eine Kontraindikation für das Stillen darstellt.

Was die Behandlung an sich anbetrifft, besteht vielleicht die einzige Möglichkeit darin, den Mund auszuspülen.

Was kann zur Behandlung von Schmerzen bei stillenden Frauen verwendet werden?

Um die Frage zu beantworten, ob die Mutter das Kind mit Halsschmerzen stillen kann, werden wir die wichtigsten Mittel auflisten, die zur Behandlung verwendet werden können.

Das sicherste und effektivste Mittel in einer solchen Situation ist Kochsalzlösung. Um es zuzubereiten, ist es besser, Meersalz (ohne geeignetes Kochsalz) zu sich zu nehmen, das mit einem Teelöffel pro 100 ml gekochtem Wasser aufgenommen wird. Für eine stärkere antiseptische Wirkung können Sie 1-2 Tropfen Jod hinzufügen. Diese Spüllösung wird alle 2 Stunden durchgeführt. In diesem Fall muss in einer Sitzung die gesamte vorbereitete Lösung ausgegeben werden.

Zum Spülen können Sie Backpulver verwenden, das nur 1/2 Teelöffel pro 100 ml Wasser benötigt.

Wenn Sie darüber sprechen, wie Sie den Hals einer stillenden Mutter behandeln können, wenn es sehr weh tut, ist es unmöglich, antiseptische Lösungen zu erwähnen. Am häufigsten ist Furatsilin. Sie können kaufen, aber Sie können es selbst machen. Es reicht aus, 2 Tabletten des Arzneimittels zu mahlen und das Pulver dann mit warmem Wasser in ein Glas zu gießen. Dann rühren, bis es gelöst ist. Das Spülen wird auch alle 2 Stunden durchgeführt.

Kann man während einer Erkältung stillen?

Antworten:

Evgeny Onkin

Sehr oft wird die Erkältung der Mutter zum ersten Schritt der Entwöhnung, und das ist falsch.
Sie können stillen, wenn Sie keine Arzneimittel einnehmen, die dem Baby Schaden zufügen können. Erkältungen können mit Volksmitteln, Aromatherapie, Inhalationen mit ätherischen Ölen überwunden werden. Wenn nicht, dann wurden Antibiotika speziell für stillende Mütter entwickelt. (Wenn sie unmittelbar nach dem Kaiserschnitt eingenommen werden, wird das Kind an die Brust angelegt).
Ja, ich möchte darauf hinweisen, dass bei der Behandlung von Volksheilmitteln kein Salbei verwendet wird, dies hat einen schlechten Einfluss auf die Stillzeit.
Statistiken zufolge waren Kinder, deren Mütter während der Erkältung weiter stillten, weniger wahrscheinlich krank oder erholten sich schneller als Kinder, die künstlich waren oder zum Zeitpunkt der Krankheit entwöhnt wurden. Die Milch wird in Antikörpern geliefert, die den Körper der Mutter produzieren und Ihr Baby vor der Krankheit schützen.
Es ist wichtig, viel zu trinken (Fruchtgetränke, Kräutertees) und mehr auszuruhen. Wenn die Temperatur der Milch durch Austrocknung etwas geringer wird, jedoch nicht für lange Zeit.
Noch ein Tipp: Zu allen Medikamenten - egal ob es möglich ist oder nicht, während der Fütterung - können Sie Stillberater konsultieren.

Kremarija

Es ist besser, die Fütterung einzustellen und einen Arzt zu konsultieren!

Masseurin

Sie können nicht füttern

Elena

Du kannst! Ich habe meine während einer Erkältung gefüttert und nichts ist passiert!
Sie können mit heißem Wasser, Salz und Soda gurgeln,
Kamillentee mit Honig trinken

Olga Grishina

Ich habe gefüttert Sie bekommt es nicht durch die Muttermilch, tragen Sie beim Füttern einfach eine Mullmaske!

Große Mädchen weinen nicht

kann und sollte sein! Mit Ihrer Milch bekommt das Baby alle notwendigen Antikörper. Mein Sohn in der Zeit von GV wurde nie von mir angesteckt. spülen Sie die Nase mit einer Lösung aus Meersalz, Sie können Grippferon einfließen lassen, Lysobakt aus dem Hals (schwanger und stillend), Tee mit Zitrone trinken, Honig. Stellen Sie sicher, dass Sie die Wohnung öfter lüften. besser werden

Andere

unbedingt füttern. Sie infizieren es nicht durch Milch! aber Immunität geht wie einmal durch die Milch!
Gesundheit für Sie.

Irena

füttere unaufhörlich. Mikroben gelangen nicht in die Milch, das Volumen sind die vom Körper festgelegten natürlichen Barrieren. Reb hustet wahrscheinlich, schließt den Mund und setzt beim Husten eine Maske auf, lüftet oft den Raum, in dem sich das Baby befindet, und kommuniziert weniger mit ihm.

Alfia Bobkina

Füttern Sie durch die Milch Antidote (Krankheitsresistenz) und nicht die Infektion selbst. Legen Sie einfach eine Mullbinde auf Ihr Gesicht und küssen Sie das Kind nicht.

Wenn Sie keine starken Drogen nehmen, können Sie. Die Behandlung erfolgt nach Volksmethoden: Senfpflaster, Bänke, Honig, Himbeeren, Inhalationen, Natron-Salz-Spülungen.

Natürlich kannst du, aber du kannst ein Kind nicht von Atomen schütteln, er kann

Anastasia

Stillen Baby unbedingt! Der Körper des Babys produziert keine Antikörper, um die Infektion zu bekämpfen, und mit der Milch erhält das Baby Ihre Antikörper.
Nehmen Sie nur Medikamente, die für HB zugelassen sind. Spülen Sie die Nase mit Aquamaris ab. Honig, Zitrone, es ist besser, nicht zu missbrauchen, das Kind kann allergisch sein. Kamille Hals kann gespült werden.
Gesundheit für Sie und Baby!

Yulya Polikarpova

Hier wurden wir beispielsweise nur aus dem Krankenhaus entlassen. Das Kind hat den Virus aufgesammelt. Es war nur eine Temperatur. Sobald sie sich zu erholen begannen, wurde ich krank. Der Arzt sagte, dass die Krankheit nicht durch Milch übertragen wird. Aber du musst eine Maske sein und mich behandeln, als er das Kind behandelte. Zum Beispiel gab ich Sonic Girl Aflubins 3 k 3 p. am Tag. Panadol auf Temperatur. Und der Arzt sagte mir aflubin, 10 Tropfen zu trinken. Wenn es eine Temperatur gibt, dann Panadol. Kurz gesagt, die doppelte Dosis von Mama. Und da das Kind bereits gesund ist, muss sich + Laferon (Laferobion) auflösen (es ist in Ampullen) und in den Auslauf 3 Tropfen fallen, 5 mal am Tag. Und Sie können nicht aufhören zu füttern, weil dadurch die Milch verbrannt werden kann.

Im Gegenteil wird nicht krank! und wenn Sie krank werden, wird es Sie nicht fangen. Ich füttere aus diesem Grund seit fast 3 Jahren. Wir können einfach keine Medizin außer Homöopathie haben, und es ist einfacher für mich, die Haare auf meinem Kopf ein wenig zu reißen. In diesem Herbst war ich dreimal krank. Lyalka - niemals. Sie können übrigens otsilokoktsinum. Wir trinken es mit der ganzen Familie. viel Glück

Natasha

Ich fütterte meine, wenn ich erkältet war, und legte mir nicht einmal eine Maske auf. Immerhin überträgt die Mutter Milch und Körper gegen die Krankheit. Nur hier können potente Medikamente nicht eingenommen werden. Von einer Erkältung - schmieren Sie Ihre Nase mit "Doctor MOM" (er ist schwach), wenn es keine Temperatur gibt, hilft es gut, wenn Sie für die Nacht Socken anziehen und eine gelbe Karte darin einlegen, Sie können (über den Dampf) über die Abkochung von Kräutern atmen und Ihren Hals mit Furatsillin und Tinktur spülen Ringelblume (nicht sauber, aber ein Glas sehr warmes Wasser 1-2 Teelöffel) oder was der Arzt sagt. Wenn Sie saugende Pillen verwenden, lesen Sie, dass keine Kontraindikationen vorliegen - Fütterung. Und wenn die Temperatur, dann können Sie Kräutertee "INSTI" trinken. Gesundheit für Sie!

*** Panda ***

Ich fütterte sie und nichts - gesund. Ich habe mehr als ein Jahr gefüttert. Sie versucht sich mit Milch, Honig, Himbeeren, einigen Lutschern gegen Halsschmerzen, Inhalation mit Soda zu behandeln, Kartoffeln zu atmen, mit verschiedenen Kräutern abzuspülen usw.

Kovalenko Catherine

Sie können und auf jeden Fall brauchen. Zusammen mit der Milch erhält das Kind Immunität gegen das Virus. Dies wurde mir von einem Arzt vom LCD bei einem Vortrag über das Stillen erzählt. Seien Sie vorsichtig mit Medikamenten, die meisten davon sind während der Stillzeit kontraindiziert.

Oksana Sergeeva

Ich habe bei irgendwelchen Krankheiten gefüttert. Und mit Halsschmerzen, mit ARVI, bei einer Temperatur - und niemals wurden die Kinder angesteckt!

Wie behandelt man Kehle stillende Mutter?

Halsschmerzen können das erste Symptom einer Erkältung oder Tonsillitis sein. Jede Person, die dieses Problem spürt, beginnt sich intensiv zu heilen: Wer kauft in der Apotheke alle möglichen Erkältungsmittel und wendet beliebte Methoden an. Halsschmerzen während der Stillzeit werden zu einem besonderen Problem, da eine stillende Mutter nicht alle Medikamente hintereinander trinken kann.

Wie behandelt man Kehle stillende Mutter?

Wenn eine Frau während des Stillens Halsschmerzen hat, wird die Wahl der Behandlungsmethode viel komplizierter. Die meisten Medikamente sind während der Stillzeit verboten. Dies liegt daran, dass die meisten von ihnen in die Muttermilch übergehen und eine Reihe von negativen Auswirkungen haben können: Darmkoliken, allergische Reaktionen, Leber- und Nierenprobleme bei einem Baby. Bevor Sie den Hals während der Stillzeit mit diesem oder jenem Mittel behandeln, müssen Sie sich mit seinen Kontraindikationen vertraut machen. Trotzdem gibt es traditionelle und Volksheilmittel gegen Halsschmerzen während der Stillzeit:

Traditionelle Halsmedikamente zur Stillzeit beinhalten die Verwendung von Tabletten, Sirupen, Spülungen und Sprays. Tabletten aus dem Hals während der Laktation sollten einmal bei hoher Temperatur eingenommen werden. Gurgeln während der Stillzeit ist die harmloseste Behandlung. Um dies zu tun, wird empfohlen, 1 Teelöffel Salz, ½ Teelöffel Soda und 4 Tropfen Jod zu einem Glas warmes gekochtes Wasser zu geben und tagsüber mit dieser Lösung zu gurgeln. Das Spülen mit Furacillin-Lösung ist ebenfalls effektiv.

Von den Sirups können Sie "Doctor IOM", "Gadelix", "Chest Elixir" und andere verwenden (die kein Bromhexin enthalten). "Hexoral" ist ein Halsspray, der für die Pflege nicht verboten ist. Es ist wirksam bei der Behandlung von Viruserkrankungen und ist einfach anzuwenden (2-mal pro Tag ist ausreichend).

Verwenden Sie unkonventionelle Mittel, wenn Ihre stillende Mutter Halsschmerzen hat

Nach gängigen Methoden können Sie gekochte Milch mit einem Stück Butter und einem Teelöffel Honig verwenden. Wirksam ist die Verwendung von Honig mit Knoblauch, ausreichend 1 Knoblauchzehen und 1 Teelöffel Honig. Sie können ein Stück Propolis einkauen, aber beobachten Sie gleichzeitig, wie das Baby darauf reagiert. Propolis ist ein ausgezeichnetes entzündungshemmendes, antibakterielles und antivirales Mittel, kann jedoch allergische Reaktionen hervorrufen.

Wenn eine stillende Mutter ihre Erkältungssymptome feststellt, kann sie einige Tage versuchen, sich selbst behandeln zu lassen. Wenn jedoch keine Wirkung auftritt und die Temperatur ansteigt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

So behandeln Sie Hals stillende Mutter

Die Stillzeit im Leben jeder Frau impliziert eine Reihe von Einschränkungen beim Gebrauch von Lebensmitteln und Drogen. Manchmal verursacht eine Infektion oder Bakterien im Körper einer jungen Mutter einen scharfen Halsschmerzen. Was kann man tun, um Mutter zu behandeln, ohne den Säugling zu verletzen?

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Ursachen von Halsschmerzen bei einem Kind

Rhinitis

Es gibt Situationen, in denen ein Kind ständig hustet, als hätte es Halsschmerzen. Was kann das bedeuten? Wir alle wissen, dass Halsschmerzen bei einem Kind und einem Erwachsenen eines der ersten Anzeichen einer Erkältung sind.

Was sind die Gründe, um den Hals von innen zu quetschen?

Laryngitis

Angina ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten im Hals. Der Name der Krankheit stammt von dem lateinischen Wort "angio", was als "quetschen, würgen" übersetzt wird.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden