Haupt / Schnupfen

Behandlung von trockenem Husten bei Kindern mit Adenoiden: eine Liste von Medikamenten und Verfahren

Schnupfen

Adenoide sind vergrößerte lymphatische Gewebe im Nasopharynx. Bei Kindern mit geschwächter Immunität von 2 bis 14 Jahren mit häufigen Erkältungen und Infektionen der oberen Atemwege. Nasopharynx-Mandeln schützen wie Filter vor Viren, Bakterien und Mikroben, die von außen in den Körper eindringen, und produzieren Immunzellen - Lymphozyten.

Es ist möglich zu verstehen, dass Husten infolge der Expansion hypertrophierter Mandeln durch die folgenden Anzeichen auftritt:

  • verlängerte laufende Nase;
  • Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase ohne Ausfluss;
  • Mundatmung, wodurch trockene Schleimhäute entstehen.
Adenoide bei einem Kind provozieren die Entwicklung eines trockenen Hustens, der einer besonderen Behandlung bedarf.

Warum tritt Husten bei Adenoiditis auf?

Husten mit Adenoiden ist ein klinisches Symptom der Krankheit. Die Rückwand des Pharynx weist Nervenenden auf, die irritierende Faktoren sind, die den Hustenreflex verursachen.

Adenoider Husten hat markante Merkmale. Es kommt nicht aus dem Bereich der Bronchien, sondern aus dem Hals. Manifestiert, wenn sich der Patient in horizontaler Position befindet sowie nachts. Wird nicht als gesundheitsgefährdend angesehen, obwohl dies ein starkes Unbehagen verursacht.

  1. Das Kind fühlt sich Halsschmerzen und versucht daher reflexartig zu husten, um den Atem freizugeben.
  2. Die Veränderung des Säure-Basen-Gleichgewichts des Speichels unter dem Einfluss schädlicher Mikroflora. Halsfutter wird trocken und verursacht Husten.
  3. Die Mandeln schwellen vor dem Hintergrund anhaltender Entzündungen an.

Gibt es nach dem Entfernen der Adenoiden Husten?

Wenn in den ersten Stadien noch der Einsatz von Medikamenten möglich ist, sind chirurgische Eingriffe in fortgeschritteneren Formen erforderlich. Eine Adenotomie ist wie jede Operation nicht ohne Verletzungen. In den meisten Fällen vergeht es ohne Komplikationen.

Nach dem Entfernen der überwachsenen Tonsillen ist Husten selten. Es gibt folgende Typen:

  • vorübergehend;
  • vorübergehend;
  • verursacht durch Schwellung der Rückseite des Halses.

Im ersten Fall tritt sie innerhalb von sieben Tagen auf und entwickelt sich vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen - Sinusitis, Sinusitis. Der Grund ist, dass, wenn die hypertrophen Gewebe entfernt werden, der Rotz frei durch den Pharynx fließt, was zu Reizungen und Husten führt. Eine Nebenwirkung verschwindet nach der Reinigung der Nasenhöhle von Schleim.

Nachthusten verursacht das größte Unbehagen, wenn der Patient liegt. Wenn die Symptome drei oder vier Wochen nach der Operation nicht verschwinden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um Ihre Lungen zu hören. Er bestimmt die genaue Ursache und gibt Empfehlungen zur Behandlung der Krankheit.

Merkmale des allergischen Hustens

Ein trockener Husten kann als allergische Reaktion auftreten und die Schwere der Erkrankung beeinflussen. Adenoiditis kann mit oder ohne allergische Reaktion auftreten. Bei Kindern mit Allergien wachsen Tonsillen viel schneller, sie müssen häufiger entfernt werden.

Der Schleim, der durch den Nasopharynx fließt, verursacht eine Reizung. Dieses Symptom wird durch Allergien verstärkt. Dies liegt an der im Körper ablaufenden immunologischen Reaktion. Auf lokaler Ebene wächst das Lymphgewebe schnell, so dass der Husten vor dem Hintergrund von Adenoiden bei Kindern mit Allergien trocken und nahezu konstant ist. Behandlung ist nur radikal - Entfernung der Mandeln möglich. Die Operation wird ohne Gegenanzeigen durchgeführt. Adenotomie wird nach den übertragenen Viruserkrankungen nicht durchgeführt, bei Kindern bis zu zwei Jahren.

Verwandte Symptome

Wenn die Behandlung von Adenoiden beim Kind verzögert wird, wird die Brust verformt und das Gesicht herausgezogen. Nachts erscheint Schnarchen. Solche Kinder leiden häufiger an Atemwegserkrankungen. Nach der Operation sollten alle Symptome verschwinden. Erfahrene Fachleute können die Ursachen von:

  • Nasenatmung ist gestört;
  • es gibt Probleme mit dem Gehör, Otitis;
  • Schlaflosigkeit, Müdigkeit;
  • mit offenem Mund schlafen;
  • häufige laufende Nase

Hustenbehandlung

Husten mit Adenoiden wird mit therapeutischen und chirurgischen Methoden behandelt. Wenn Sie vermuten, dass das Wachstum der Pharynx-Tonsille einen Arzt aufsucht. Dass er medizinische Versorgung leisten kann. Wenn die konservative Methode machtlos ist, ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt.

Die folgenden Mittel werden für die Behandlung verwendet:

  • Hormonpräparate - Flix, Avamis;
  • Antihistaminika - Zyrtec, Loratadin, Fenistil;
  • Vasokonstriktor Tropfen - Nazivin, Nazol, Vibrocil;
  • antiseptische und antibakterielle Tropfen - Miramistin, Protargol (wir empfehlen zu lesen: Wie ist Miramistin bei Windelausschlag bei Neugeborenen anzuwenden?);
  • Sinekod, Herbion, Omnitus werden bei trockenem Husten und bei Mukolytika bei nassem Husten verwendet (ACC, Ambrobene, Lasolvan, Ambroxol, Süßholzwurzelsirup);
  • Immunstimulierende Medikamente - Immudon, Lizobakt, IRS-19;
  • Multivitamin-Komplex, Ascorbinsäure.

Wenn die Adenoide akut werden, werden Antibiotika Amoxiclav, Summamed verschrieben. Drogen stoppen schnell den Entzündungsprozess und beruhigen Hustenattacken am dritten Tag. Eltern sollten die Einnahme von Medikamenten nicht ohne einen Arzt aufsuchen.

Andere Behandlungen umfassen:

  • Inhalation mit Salzlösung, Mineralwasser;
  • Mund mit Brühen von Heilpflanzen spülen: Kamille, Salbei, Eukalyptus;
  • Waschen der Nase und des Rachens mit Kochsalzlösung, alkalischen Lösungen.

Was nicht zu tun

Es wird nicht empfohlen, salzige und würzige Gerichte, Zitrusfrüchte und Süßigkeiten zu sich zu nehmen. Es ist auch notwendig, die Aufnahme von Produkten zu begrenzen, die Weichgewebe traumatisieren.

Die Aufrechterhaltung der Gesundheit des Kindes erfordert nicht viel Kraft, ist jedoch eine gute Vorbeugung der Stärkung des Immunsystems. Gesundheitsbehandlungen helfen dem Körper, mit Infektionen fertig zu werden. Die wichtigsten Maßnahmen zur Unterstützung der Immunität:

Kann bei einem Kind ein Husten in Adenoiden auftreten?

Ein langer trockener Husten ist eines der Symptome einer Entzündung und eines Ödems des lymphoiden Gewebes in den oberen Abschnitten des Nasopharynx (Adenoiditis) sowie seiner progressiven Hypertrophie (Wachstum). Husten mit Adenoiden tritt meistens als Folge einer ständigen Reizung der Nervenenden der hinteren oberen Pharynxwand und des Flusses von viskosem Schleim auf. Deshalb sollten Eltern dies beachten und unverzüglich einen Spezialisten konsultieren.

Wie kann man diesen adenoiden Husten vermuten?

Viele Eltern des Kinderarztes klagen über häufige Erkältungen und Infektionen der Atemwege, eine lange laufende Nase und Husten. Manchmal tritt Husten oder Reizhusten vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit auf, häufiger nachts (ohne Rötung im Hals und Keuchen in der Lunge).

Dies sind die ersten Anzeichen für ein Wachstum der Nasopharynx-Mandeln:

  • adenoider Husten;
  • Baby während der Nacht schnüffeln;
  • vermehrte Erkältungen und Viruserkrankungen.

Am häufigsten nehmen Adenoide bei Kindern zu, wobei eine erbliche Prädisposition für das Auftreten dieser Pathologie besteht, die mit den anatomischen Merkmalen der Struktur des lymphatischen Gewebes zusammenhängt. Dies muss daran erinnert werden, dass ein Husten mit vergrößerten Adenoiden vermutet wird.

Eine nachgewiesene Tatsache ist die vollständige Heilung dieser Pathologie mit ihrer frühzeitigen Diagnose und angemessenen adäquaten Behandlung unter der Aufsicht eines pädiatrischen Otolaryngologen.

Warum treten Husten mit einer Zunahme an Adenoiden auf?

Um die Frage zu beantworten: Kann Adenoide Husten verursachen, ist es notwendig, die Gründe für das Auftreten bei Adenoiditis und Adenoidvegetationen herauszufinden.

Husten mit Adenoiditis (akute Entzündung und Schwellung der Adenoide) ist mit einer Schwellung des Rachengewebes und einer Kompression des entzündeten Lymphoidgewebes seiner Strukturen und der Schleimhautnervenrezeptoren verbunden. Mit der richtigen Behandlung lassen alle diese Symptome schnell nach und das Baby erholt sich.

Bei Adenoiden ist Husten mit folgenden Faktoren verbunden:

  • ständige Reizung der Nervenrezeptoren der hinteren Rachenwand (bei großen Größen können Adenoide das Lumen, die Nasenöffnungen und / oder die Chanas vollständig blockieren);
  • aktives verlängertes Ödem der Rachenschleimhaut, das durch eine Erhöhung der Durchlässigkeit seiner Gefäße und eine chronische Entzündung verursacht wird;
  • Bei Adenoiden von 2 bis 3 Grad ist die Nasenatmung im Tag- und Nachtschlaf gestört - der Mund des Kindes ist ständig geöffnet, wodurch die Nasen- und Rachenschleimhaut ständig austrocknet.
  • zähflüssiger Schleim, der den Rücken des Pharynx hinabfließt, insbesondere wenn das Kind horizontal steht (siehe Wie wird der Schleim im Hals beseitigt - wirksame Methoden und Mittel)

Es ist wichtig zu wissen: Adenoide und Husten sind zusammenhängende Begriffe und die Art des Hustens in dieser Pathologie hängt von dem Grad ihrer Zunahme ab.

Was wird der Husten sein, abhängig vom Grad der Adenoide

Adenoide bedecken 30 bis 50% der hinteren Pharynxöffnung

Das Lymphgewebe der Nasopharynx-Tonsillen bedeckt mehr als 50% des Lumens des Nasopharynx

  • Es gibt ständig Schwierigkeiten, nachts und tagsüber durch die Nase zu atmen.
  • Schnarchen und Schnarchen im Schlaf;
  • nasale Stimme;
  • hartnäckige laufende Nase und Abfluss von Schleim auf der Rückseite des Halses

Adenoide Vegetationen überlappen fast vollständig (um mehr als 70%) das Lumen des Nasopharynx, der Nasengänge und von Johanna

Nachts tritt ein starker trockener Husten auf, der einen "Bellton" mit anhaltenden und häufigen Husten bekommt, die den normalen Schlaf eines Kindes beeinträchtigen.

  • das Atmen durch die Nase wird erschwert: der Mund des Kindes ist immer offen, seine Lippen sind trocken;
  • Apnoe-Anfälle erscheinen in einem Traum; Kopfschmerzen;
  • Sprachfehler;
  • häufige Ohrenschmerzen, Otitis und Eustachitis und progressive
  • Hörverlust

Wie man Husten mit Adenoiden lindert

Zunächst einmal müssen die Eltern verstehen, dass adenoider Husten nur ein Symptom für eine recht häufige Pathologie ist und deren Beseitigung direkt mit der richtigen und adäquaten Therapie in einem pädiatrischen Otolaryngologen zusammenhängt. Nur wenn der Effekt der konservativen Therapie und ein starkes Wachstum fehlen, wird eine Operation verschrieben.

Bei absoluten Kontraindikationen und der kategorischen Ablehnung der Eltern, das Kind zu operieren, wird auch eine konservative Behandlung vorgeschrieben.

Welche Medikamente können bei adenoider Vegetation gegen Husten eingesetzt werden?

Die Eltern müssen sich daran erinnern, dass die Intensität, Dauer und Obsession des Hustens mit der Aktivität der Entzündung und Schwellung der Adenoide während der Verschlimmerung der chronischen Adenoiditis und / oder dem Grad der Zunahme der Adenoidvegetation mit ihrer Hypertrophie zusammenhängen.

Husten und Adenoide sind eng miteinander verbunden - daher ist es unmöglich, dieses unangenehme Symptom zu beseitigen, ohne die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln. Die konservative Therapie der pathologischen Proliferation des lymphatischen Gewebes des Nasopharynx ist jedoch langwierig, und es ist notwendig zu wissen, welche Medikamente den obsessiven Husten bei einem Kind lindern können, ohne Schaden zu nehmen.

Zuallererst ist es wichtig zu wissen, dass Sie vor der Verwendung von Medikamenten mit Ihrem Arzt (Hals-Nasen-Ohrenarzt) oder Kinderarzt sprechen müssen, insbesondere wenn Sie homöopathische Arzneimittel und traditionelle Medizinrezepte verwenden - Infusionen, Salben und Tropfen, die mit Ihren eigenen Händen zubereitet werden.

Um Husten mit Adenoiden zu reduzieren, verwenden Sie:

  • Entzündungshemmende Medikamente:
    1. Erespal und Stodal Sirupe;
    2. Tropfen oder Tabletten Tonsilgon und / oder Sinupret;
    3. Nasentropfen (Collargol, kolloidales Silber);
    4. Nasonex-Spray.
  • Antihistaminika zur Verringerung der Schwellung der Adenoiden (Claritin, Erius, Zodak, Fenistil).
  • Mukolytika zur Verflüssigung von viskosem Schleim:
  1. Sirupe - Flavomed, Ambrobene, ACC, Carbocystein;
  2. Nasentropfen - Rinofluimucil.
  • Antibiotika bei Verdacht auf eitrige Entzündung (nur wenn vom Facharzt bestellt):
  1. Tabletten, Sirupe, Suspensionen (Flemoxin, Flemoklav, Makrolide);
  2. Nasentropfen (Isofra, Polydex, Sulfacylnatrium);
  3. Aerosole (Bioparox).

Bei der Verwendung von Medikamenten und traditioneller Medizin ist es erforderlich, die Behandlungsschemata (Anweisungen eines Spezialisten) strikt zu befolgen. Der Wechsel oder der Austausch von Medikamenten durch billige Analoga (hoher Preis) kann Folgendes bewirken:

  • Verschlimmerung des Entzündungsprozesses und Ödem im Nasopharynx;
  • das Medikament wird unwirksam sein oder sogar die Gesundheit des Babys beeinträchtigen.

Video: Dr. Komarovsky über die richtige Behandlung von Husten bei Kindern.

Welche Medikamente und Verfahren können den Husten bei Adenoiden verstärken

Was kann nicht für Adenoide verwendet werden:

  • Arzneimittel oder Volksmedizinmittel verwenden, die bei Patienten mit einer Prädisposition für deren Entwicklung eine allergische Reaktion hervorrufen können, insbesondere die Verwendung ätherischer Öle, Bienenprodukte und Antibiotika;
  • Verwenden Sie häufig resorbierbare Tabletten mit Metol und Antiseptika - sie trocknen die Schleimhaut und verschlimmern den Husten;
  • Bei aktivem Ödem des Nasopharynx (bei akuter Adenoiditis oder Verschlimmerung des chronischen Prozesses) werden Dampfinhalationen nicht empfohlen - sie erhöhen die Schwellung und den Husten;
  • längerer Gebrauch von Vasokonstriktor-Tropfen - sie stören die Blutzirkulation der Nasopharynxschleimhaut, verstärken die Schwellung und trockene Schleimhäute und tragen zum Wachstum von Lymphgewebe bei;
  • Ändern Sie die Muster und Dauer der Behandlung - dies kann zu paradoxen Reaktionen führen - erhöhtes Wachstum der Adenoide;
  • Immunstimulierende Medikamente allein verwenden - Tonsillen sind Teil des Immunsystems, und der unsachgemäße Gebrauch von Medikamenten in dieser Gruppe provoziert fast immer ihr aktives Wachstum.

In diesem Artikel haben wir versucht, die Frage zu beantworten: Gibt es einen Husten mit Adenoiden und wie damit umzugehen ist.

Die Wirksamkeit der Behandlung von Adenoiden und allen Manifestationen dieser Pathologie hängt ab von:

  • auf die Qualifikation eines Spezialisten und den Wunsch, dem Kind zu helfen - wenn der HNO - der Arzt rät sofort, die Adenoide zu entfernen - ist es besser, einen anderen Arzt zu konsultieren;
  • Die Stimmung der Eltern und des Kindes ist lang - die Behandlung der adenoiden Vegetation ist lang, und die Prozeduren sind nicht immer angenehm, aber es besteht immer die Möglichkeit, die Adenoiden ohne Operation zu retten.

Die Hauptursachen für Husten bei Adenoiden bei Kindern und Methoden ihrer Behandlung

Adenoide Husten bei Kindern erfordert eine sofortige Behandlung, da dies für Babys und Eltern viele Probleme und Beschwerden verursacht.

Bei Erkältungen ist der Kinderarzt oft schwierig, die genaue Diagnose und die geeignete Behandlung zu bestimmen. Das Baby fängt an zu husten, eine lange, laufende Nase erscheint und die verschriebenen Medikamente wirken nicht. Der Kinderarzt kann aufgrund seiner Besonderheit nur auf die Lunge hören und den Hals untersuchen.


Häufige Nasopharynxkrankheit

Wenn Ihr Kind ständig an Erkältungen leidet, besteht die Möglichkeit, dass die Mandeln in seinem Nasopharynx wachsen. Dies ist das erste Anzeichen von Adenoiden, einer häufigen Erkrankung, die das Atmen erschwert, Husten verursacht und das Gehör beeinträchtigt.

Die Krankheit kann nur von einem HNO-Arzt während der Untersuchung der Nasopharynx-Mandeln eines Kindes mit einem speziellen Spiegel entdeckt werden.

Husten mit Adenoiden: Hauptsymptome

In der Regel tritt Husten mit Adenoiden infolge akuter und chronischer Atemwegserkrankungen auf. Wenn Ihr Kind an einem langen Husten leidet, ist die Ursache meistens Adenoide. Der Schlaf ist gestört, das Baby wird gereizt und unruhig.

Der resultierende trockene Husten wird begleitet von mukopurulentem Ausfluss. Der im Nasopharynx angesammelte Auswurf fällt in die Atemwege und verursacht Hustenanfälle. Die Hauptursache für Reflexhusten ist die Reizung der Nervenenden in der Schleimhaut des Kehlkopfes.

Adenoider Husten verursacht Angstzustände, besonders nachts, Aufwachen, stört den Schlaf. Dies wird durch die horizontale Position im Schlaf erleichtert, bei der die Rückseite des Nasopharynx besonders irritiert ist.

Adenoide - Pathologie der Mandeln

Adenoide sind hypertrophierte Mandeln im Nasopharynx. Vergrößerte Mandeln sind ein hervorragendes Medium für krankheitserregende Bakterien. Einmal auftretende Entzündungen werden oft chronisch. Adenoide und Husten verschlimmerten sich bei der geringsten Erkältung, Hypothermie, verminderter Immunität, was wiederum Halsschmerzen und Sinusitis verursachte.

Die Ursachen für die Pathologie der Tonsillen sind Entzündungen im Nasopharynx mit akuten respiratorischen Virusinfektionen, Scharlach, Masern und andere Krankheiten. Eine vergrößerte Amygdala kann durch visuelle Inspektion des Pharynx ohne Verwendung von Spezialwerkzeugen gesehen werden.

Normalerweise wird eine solche Diagnose in 90% bei kleinen Patienten zwischen einem und 14 Jahren gestellt.

Kinder bis zu einem Jahr und ältere Schüler leiden selten unter Adenoiden.

Zu diesem Zeitpunkt ist das Problem irgendwie gelöst, so dass der Adenoid bei Jugendlichen und Erwachsenen ein seltenes Phänomen ist.

Symptome der Krankheit treten später bei älteren Menschen auf.

Verwandte adenoide Symptome

Eine Entzündung der hypertrophierten Tonsillen verursacht eine Reihe von Komplikationen bei dem Kind.

Die Hauptsymptome eines chronischen Adenoiden sind:

  1. Atembeschwerden durch Nase und Mund. Je nach Größe der Tonsillen durchläuft die Entwicklung der Krankheit drei Stufen. In der letzten Phase wächst es so, dass es die Atemwege verschließt und das Kind nicht atmen kann;
  2. Adenoider Husten, der in der Natur reflexartig und nachts schlimmer ist;
  3. Erhöhte Temperatur, was auf einen entzündlichen Prozess hindeutet;
  4. Dauerhafte Rhinitis und Kopfschmerzen;
  5. Starke Schwellung der Nase, begleitet von Eiter und Schleim;
  6. Schlaflosigkeit, Müdigkeit;
  7. Teilhörverlust, Mittelohrentzündung, die auftritt, wenn die Amygdala die Öffnung der Eustachischen Röhre blockiert.

Äußere Manifestation vergrößerter Adenoide

Es ist wichtig zu betonen, dass bei Adenoiden schwere Atmung nicht mit einem Ausfluss aus der Nasenhöhle einhergeht.

Der Mund des Kindes ist ständig halb geöffnet, das Gehör sinkt, die Stimme wird heiser. Dadurch entsteht ein sogenanntes adenoides Erscheinungsbild.

Es sollte beachtet werden, dass es spezifische Symptome von vergrößerten Adenoiden gibt.

Die Hauptsymptome von vergrößerten Adenoiden sind:

  • ein besonderer Gesichtsausdruck, gekennzeichnet durch große Augen, spezifische Falten in Nase und Lippen;
  • große Nase, Kinnreduktion, Schwellung;
  • Pathologie der Kieferabteilung, Veränderungen der Position der Zähne, Beitrag zum schnellen Löschen des Zahnschmelzes;
  • Atemprobleme, die zu Brustdeformitäten und vielen Krankheiten führen;
  • Blässe der Haut, verursacht durch niedrige Hämoglobinwerte.

Kinder mit Adenoiden leiden oft an Erkältungen und Appetitlosigkeit.

Alle Eltern bemerken Husten eines Kindes, mangelnde Aufmerksamkeit und nachts schlechten Schlaf.

Diese Anzeichen verschwinden nach einer Adenotomie, die einen radikalen Weg darstellt, um Husten und andere Symptome zu lindern.

Wie kann man Adenoiditis verhindern?

Gemäß den Empfehlungen von Dr. Komarovsky besteht eine wirksame Methode zur Verhinderung des Adenoids darin, das lymphatische Gewebe zu erhalten, das den Nasopharynx vor einer Infektion schützt. Wenn es sich entzündet hat, wirkt sich der Prozess auf die nächsten Organe und Bereiche aus. Um das Wachstum von Mandeln bei Kindern zu verhindern, wird Folgendes geholfen:

  • ständige Einnahme von Vitaminen, die das Immunsystem stärken;
  • gute Ernährung;
  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • lange Pause

Medikamentöse Behandlung von Husten

Was und wie man Husten durch Adenoide behandeln? Wenn die Größe der Pharynx-Tonsille den 3. Grad noch nicht erreicht hat, kann der Husten durch konservative Methoden beseitigt werden. Aber häufig treten Atemwegserkrankungen und Therapie mehr als zehnmal im Jahr auf, was eine Adenotomie erforderlich macht.

Bei pathologischen Symptomen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Er wählt die Behandlung in Abhängigkeit von der Art der Adenoiditis. Wenn die Krankheit nicht viraler Natur ist und sich als Folge einer bakteriellen Komplikation von ARVI entwickelt, werden Antibiotika verschrieben.

Sie stoppen schnell den Entzündungsprozess und helfen, Husten am 3. Tag nach Therapiebeginn zu beseitigen.

Andere Methoden, die für akute Adenoiditis und chronischen adenoiden Husten empfohlen werden, sind:

  • Spülen der Nase mit Salzlösung und Meerwasser;
  • Gurgeln mit alkalischen Lösungen;
  • Anreicherungsmittel zur Verbesserung der Immunität erhalten;
  • Inhalationen durchführen;
  • Instillation in die nasalen Passagen von Vasokonstriktionsmitteln mit Antiseptika und Antibiotika;
  • Einnahme von trockenen Hustenprotivokashlevyh-Medikamenten mit einem Nassmucolytikum;
  • Spülung der Nasenhöhle mit Glukokortikoiden;
  • Verwendung von Antihistaminika und homöopathischen Mitteln, die Schwellungen und Ausdünnung des Schleims lindern;
  • Erhöhung der lokalen Immunität durch Resorption von Tabletten.

Ein Kind, das Adenoiditis behandelt, sollte ausreichend Flüssigkeit verbrauchen und der Luft stärker ausgesetzt sein. Die medikamentöse Behandlung wird durch Physiotherapie ergänzt: Elektrophorese, Lasertherapie, Quarzröhre, Diathermie. Husten nicht mit Hilfe der Therapie, Sie sollten sich einer umfassenderen Untersuchung unterziehen, bis die Adenoide entfernt sind.

Behandlung von adenoiden Husten Volksmedizin

Es gibt verschiedene populäre Methoden, die wirksam sind, wenn Husten durch Adenoide verursacht wird:

  1. Bei langsamem Feuer für 5 Minuten einen Esslöffel Schöllkraut und heiße Milch (300 ml) abkochen lassen. Dann belasten Sie alles, drücken und begraben Sie dreimal täglich 5 Tropfen in der Nasenpassage, um Entzündungen zu lindern.
  2. Bereiten Sie eine Lösung aus Wasser (200 ml), einer Prise Soda, Jodtropfen und Salz (½ TL) zu. Um den Schleim zu reduzieren, spülen Sie die Nase zweimal täglich.
  3. 30 Minuten in einem Wasserbad 1 g Propolis mit einem Löffel Butter aufwärmen. Die resultierende Salbe schmiert die Nebenhöhlen von innen. Öl lindert Nasen-Rachen-Reizungen und lindert Husten;
  4. Um das Immunsystem zu stärken, nehmen Sie dreimal täglich 2 Esslöffel Mama in Wasser gelöst. Pro 1 g Mumie brauchen 100 ml Wasser;
  5. Nehmen Sie einen Löffel der Ansammlung von gleichen Teilen von Eukalyptusblättern, Kamillenblüten und Birkenblättern mit. Gießen Sie ein Glas Wasser und brauen Sie auf. Gurgeln Sie mindestens dreimal am Tag. Die Lösung eignet sich auch zum Waschen der Nase.

Es lohnt sich, diese Mittel nur nach Zustimmung des Arztes einzusetzen. Dies gilt insbesondere für Kinder mit Allergien.

Fachliche Empfehlungen

Nur ein integrierter Ansatz mit einer Kombination verschiedener Behandlungsmethoden wird sich dem Problem effektiv stellen.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit dem Video des berühmten Arztes Komarovsky vertraut zu machen, der dieses Problem ausführlich behandelt:

Wenn jedoch die Adenoide beseitigt werden mussten, war eine Operation erforderlich, und nach dem Baby stieg die Temperatur an, sie sollte mit Medikamenten ohne Aspirin gesenkt werden.

Wenn nach einer Adenotomie Erbrechen mit blutigen Blutgerinnseln auftritt, hat das Kind Blut geschluckt. Dieses Problem wird mit der Zeit verschwinden.

Schnupfen der Nase und Nasalität, die bei einem kleinen Patienten während der Operation entstanden sind, sind das Ergebnis eines Ödems. Es dauert 10 Tage.

Husten mit Adenoiden und Adenoiditis: Was tun?

  • Schwellung der Nasenschleimhaut;
  • Schwellung der Eustachischen Röhre und Otitis media;
  • lokales Schmerzsyndrom;
  • Bissveränderung;
  • obsessiver trockener Husten;
  • Nacht Schnarchen;
  • Temperaturerhöhung.

Alle lokalen Manifestationen gehen mit einer Zunahme der Tonsillengröße einher, die das umgebende Gewebe unter Druck setzt. Laufende Nase und Husten treten aufgrund einer Verletzung des Schleimabflusses aus den Nasengängen und einer Reizung der Schleimhaut aufgrund des entzündlichen Prozesses auf. Bei Adenoiden ist das erste Anzeichen oft ein nächtlicher Husten bei einem Kind.

Adenoiditis zeigt die folgenden klinischen Anzeichen:

  • Schmerzsyndrom;
  • Anzeichen einer Vergiftung - Lethargie, Schwäche, Blässe der Haut;
  • Hyperämie und Ödeme des umgebenden Gewebes;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Atemgeruch;
  • Anzeichen einer Entzündung in der allgemeinen Analyse der Blutleukozytose, erhöhte ESR.

Welcher Arzt soll mit einem Husten mit Adenoiden behandelt werden?

Die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe erfolgt durch einen HNO-Arzt. Husten mit Adenoiden kann auf konservative Weise mit Hormonarzneimitteln behandelt werden.

Ist eine Adenektomie erforderlich, wird sie nur in einem Krankenhaus mit ständiger Überwachung der Patienten durchgeführt. Die Operation wird von einem HNO-Chirurgen mit speziellem Training durchgeführt.

Diagnose

Um die Ursachen des Hustens zu ermitteln, ist eine visuelle Untersuchung der Nasopharynxhöhle erforderlich. Otolaryngologen haben sich mit Hilfe eines Spiegels mit dem Pharynx befasst.

Eine relativ neue und moderne Diagnosemethode ist die Nasopharynx-Endoskopie. Endoskope haben einen kleinen Durchmesser und können daher leicht durch die Nasen- oder Mundhöhle eingeführt werden. Um das Verletzungsrisiko bei kleinen Kindern zu reduzieren, werden flexible Endoskope verwendet.

Zur Erhöhung der Genauigkeit wird die Diagnose mithilfe der Computertomographie durchgeführt. Es erlaubt die Bestimmung der Größe und Form der Nasopharynx-Mandeln in Schichten.

Behandlung

Wie behandelt man einen Husten mit Adenoiden? Die Behandlung kann konservativ und chirurgisch sein. Durch die therapeutische Methode wurde auf den ersten Grad an Adenoiden und das Fehlen von Komplikationen bei den HNO-Organen zurückgegriffen.

Wenn Lymphgewebe wächst, werden folgende Wirkstoffgruppen verwendet:

  • hormonelle entzündungshemmende Medikamente (Nasonex, Flix, Avamys);
  • Vasokonstriktor Nasentropfen zur Verringerung der Gewebeschwellung (Nazivin, Galazolin);
  • Zur Rehabilitation der Mundhöhle werden Salzlösungen vorgeschrieben (Aquamaris, Aqualor);
  • lokale Antiseptika zur Vorbeugung gegen Sekundärinfektionen (Protargol);
  • Antihistaminika (Zyrtec, Fenistil);
  • immunmodulatorische Mittel zur Stärkung der Immunität (Immudon, Ruzam);
  • komplexe Vitamine.

Bei der Entstehung von Adenoiditis oder Abszess der Nasopharynx-Tonsillen kann im Anfangsstadium eine antibakterielle Therapie angeschlossen werden.

  • Amoxicillin (Flemoxin, Amoxiclav);
  • Cephalosporine (Ceftriaxon, Suprax);
  • Makrolide (Klacid);
  • Azithromycin (zusammengefasst).

Die Linderung des allgemeinen Intoxikationssyndroms erfolgt mit Hilfe von entzündungshemmenden nichtsteroidalen Arzneimitteln (Ibuprofen).

Manchmal zur Behandlung von Husten mit Adenoiden mit traditionellen Methoden.

Die folgenden Dekokte von Heilpflanzen werden zur Mundspülung verwendet:

Brühen und Extrakte aus Heilkräutern helfen, Trockenheit der Schleimhäute zu beseitigen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern. Viele Kräuter haben auch regenerative Eigenschaften (Ringelblume, Salbei).

Bei einer Ineffektivität der Behandlung oder einer Verschlechterung des Zustands des Patienten ist ein chirurgischer Eingriff zur Entfernung von Nasopharynx-Mandeln angezeigt.

Adenotomie geschieht:

Die klassische Adenotomie wird von Beckmans Adenotom durchgeführt. Die endoskopische Operation wird unter der Kontrolle des Endoskops mit einem chirurgischen Instrument in Form einer Resektionsschleife oder einer Elektrokauterisation durchgeführt. Die Anästhesie für Operationen kann lokal und allgemein sein. Bei Kindern im kleinen Alter wird hauptsächlich eine Vollnarkose eingesetzt, um die unwillkürlichen Bewegungen des Kindes auszuschließen.

Die postoperative Periode hängt von der Größe der Adenoide, dem Ort ihrer Lokalisation und der Geweberegeneration ab. Die Wundoberfläche an der Entnahmestelle ist mit Bindegewebe bedeckt und in 3-4 Wochen vollständig verspannt.

Der gesamte Zeitraum ist notwendig, um eine Diät zu befolgen.

Folgende Gerichte sind ausgeschlossen:

Unmittelbar nach der Operation wird empfohlen, löslichen Haferbrei, Suppenbrei oder Brühen zu sich zu nehmen. Dann werden nach und nach weiche Nahrungsmittel (Nudeln, Kartoffelpüree) in die Ernährung aufgenommen. Bei einer guten Straffung der Wundoberfläche wird die Tagesration mit Gemüse und Fleisch angereichert.

Was kann nicht gemacht werden?

Bei Husten mit Adenoiden sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um die Diagnose und Behandlung zu bestätigen. Sie können sich zu Hause nicht selbst behandeln.

Um den Hustenreflex zu reduzieren, müssen Sie den folgenden Grundsätzen der richtigen Ernährung folgen:

  • Essen Sie keine salzigen und würzigen Speisen (Fisch, Wurst, Gemüsekonserven);
  • ausgenommen Zitrusprodukte;
  • den Konsum von Süßigkeiten begrenzen;
  • Essen sollte angenehm warm sein;
  • Begrenzen Sie Lebensmittel, die die Schleimhaut schneiden können.

Vorbeugende Maßnahmen

Maßnahmen zur Vorbeugung von Husten bei Adenoiden und deren Komplikationen richten sich an:

  • Beseitigung des allergischen Faktors;
  • Diäten;
  • Härten
  • Sportunterricht;
  • Mundhygiene;
  • rechtzeitige Untersuchung durch einen Arzt.

Es muss verstanden werden, dass der Husten vorübergehend sein kann und mit der Reifung des Kindes die Größe der Adenoide im Verhältnis zum wachsenden Schädel abnimmt. Bei großen Mandeln hilft der regelmäßige Einsatz lokaler Hormonarzneimittel, das Wachstum von Lymphgewebe zu reduzieren.

Bei Husten ist es sehr wichtig, die Empfehlungen für eine sparsame Ernährung und den Umgang mit der Mundhöhle zu befolgen. Mikrotravmy-Schleimhäute können eine Quelle einer Sekundärinfektion sein, die Komplikationen in Form von Adenoiditis oder Abszess verursacht.

Nasopharynx-Tonsillen spielen eine wichtige Rolle für den menschlichen Körper. Daher erfolgt die Entfernung der Adenoide streng nach Angaben und in Fällen, in denen die Gesundheit des Patienten gefährdet ist.

Adenoide bei Kindern

Diagnose und Behandlung von Adenoiden bei Kindern. Adenoide bei Kindern Symptome und Behandlung.

Husten mit Adenoiden bei Kindern

01/13/2018 admin 0 Kommentare

Husten mit Adenoiden bei Kindern

Wenn bei einem Baby hypertrophierte Adenoide diagnostiziert wurden, ist dieser ständige Husten des utaky Kindes nicht so selten.

1. Frage: - "Diese erworbene Pathologie ist während des Verlaufs der Adenoiditis notwendigerweise vorhanden oder nicht?" 2.: - "Welche Hustenarten werden in der Adenoidenerkrankung identifiziert und klassifiziert: Etiopathogenese?" 3.: - "Tag und Nacht, trockener und nasser Husten mit schmerzhaften Adenoiden von Kindern: Wie behandeln, wie helfen und den Zustand des Kindes lindern?"

Ein so großer Kreis aktueller Themen und die Antworten darauf - der Hauptzusammenhang dieses Artikels.

Die Antwort auf die erste Frage: Ein zusätzliches Krankheitsphänomen, das die adenoide Vegetation mit sich bringt - Husten.

Sofort und von Anfang an die wichtigste Erinnerung: Husten ist eine natürliche physiologische Rückflussreaktion schützender Natur. So signalisiert der Körper eine aufkommende entzündliche Pathogenese, die im viszeralen Bereich der Tonsillen- und Bronchopulmonalorgane fortschreitet.

Daher ist die Anfrage, die häufig in sozialen Netzwerken vorkommt - "Tritt bei Kindern mit Adenoiden Husten auf?", Kann definitiv beantwortet werden, ja. Besonders bei starker Immunität bei Kindern. Eine starke angeborene Fähigkeit (aktive Resistenz gegen Infektionen der Atemwege, adenovirale Intoxikation) rettet den Körper des Kindes intensiv vor der unmerklichen Niederlage der wichtigsten organischen Systeme durch die pathologische Mikroflora. Je stärker der Husten ist, desto resistenter ist das gesamte Spektrum der Immunschutzfunktionen:

  1. Gehirn: Köpfe als Hauptquartier, alle notwendigen Maßnahmen ergriffen. Es aktiviert mit Signalen, „Ordnungen“ durch ein verzweigtes Nervenstrahlmuster, das alle anatomischen Organe, lebenswichtigen Systeme (lymphatische, hämatopoetische, nervöse) durchdringt. Über die Reduktion der zusätzlichen Masse an Leukozytenphagozytenzellen. Eine Zunahme der Masse der interzellulären Lymphflüssigkeit, die als Nasenschleim bezeichnet wird, einer biobronchialen Lungenflüssigkeit. Kurz gesagt, infizierte Flüssigkeitsabgabe (Rotz, Schnupfen, Auswurf).

Dieser Schleim absorbiert Toxine der Adenovirus-Invasion, und mit seiner Hilfe versucht der Körper, die Interventionsbelastung zu beseitigen

  1. Nervensystem:In direktem Zusammenhang mit Gehirn Gehirn Impulse, ist an der Geburt eines physiologischen Phänomens beteiligt - Husten. Nervenrezeptoren in den katarrhalischen Oberteilen (Larynx), der Bronchialepidermis und dem Lungenparenchym reagieren durch Anhaften an der inneren Schleimhaut der Oberfläche des infizierten Nasenschleims auf die Ansammlung von Auswurf. Eine solche Nichtwahrnehmung drückt sich in Form von krampfartigen Kontraktionen (unwillkürliche Peristaltik) in der gesamten Larynx-, Lungen- und Bronchostruktur aus. Dies ist ein Husten, Husten, "Halsschmerzen".

WICHTIG! Wenn der Husten nicht bei Adenoiditis auftritt oder sich nur geringfügig manifestiert, bedeutet dies, dass das Kind eine adenovirale Vergiftung in einem trägen Format hat. Entzündungsprozesse in den Atemwegen setzen die schmerzhafte Zerstörung fort und es gibt keine offensichtlichen charakteristischen Anzeichen (Husten). Manchmal sind solche äußeren Symptome irreführend, um eine genaue Diagnose zu stellen. Was verursacht einen medizinischen Fehler - die falsche medikamentöse Behandlung

Antwort auf die nächste Frage (2.): Hustenarten bei Adenoiditis, ihre Ätiopathogenese

Welche Art von Husten bzw. welche Arten von Adenoiden treten bei Kindern am häufigsten auf? Kinderärzte und Otolaryngologen sind sich einig über die Hustenarten bei Kindern. Das:

  • Trocken, hysterisch (das Kind kann in den Angriff eines solchen Hustens eingreifen);
  • Nass, mit Auswurf von Auswurf;
  • Tag und Nacht Husten;
  • Postoperativer Husten.

Manchmal werden Kinder von einem ständigen Husten geplagt. In diesem Fall ist es schwierig, Auswurf zu husten, und spürt, dass etwas in der Kehle (Brust) steckt.

Jeder Husten dieser Sorte hat seine eigene identifizierte Ätiologie. Vergleicht man konkret mit Adenoidopatose und nicht mit anderen schmerzhaften Manifestationen (Tuberkulose, Asthma, allergische Symptome), hat adenoider Husten eine unterschiedliche Manifestationsdynamik. Das verstärkt sich, nimmt ab (ohne erkennbare offensichtliche Gründe). Dies ist darauf zurückzuführen, dass Husten, das von einem besonders entzündeten adenoiden Kind herrührt, die patho-klinischen Merkmale verändern kann.

Eine solche Änderung hängt von einem wichtigen Faktor ab: dem dominanten Virus, den Bazillen, den Mikroben oder den Bakterien, die in der Mikroflora des Nasenepithels dominiert haben. Das Auftreten von Husten als postoperative Manifestation ist eine völlig andere Erklärung. Wie solche unähnlichen Husten (einschließlich nach einer Adenotomie) behandelt werden können - Experten der pädiatrischen viszeralen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde kennen sich sehr gut aus.

Dies ist eine Notiz! Erinnere dich! Es ist am besten zu entscheiden: Wie kann der Husten bei einem Kind mit Adenoiden gelindert werden? Fragen zur Behandlung der einzelnen Hustenarten nur mit zugelassenen pädiatrischen HNO (oder Kinderärzten der allgemeinen Kindertherapie).

Kein Amateur! In der verantwortungsvollsten Weise behandeln Sie die Auswahl der Medikamente, Nasalmittel (Salben, Tropfen, Lösungen zum Waschen der Nasengänge bei Kindern). Und nur mit Erlaubnis des beobachtenden Arztes HNO!

Der dritte Abschnitt. Antworten auf die Fragen: - „Tag, Nacht, trockener und nasser Husten mit schmerzhaften Adenoiden von Kindern: Wie behandeln, wie helfen und den Zustand des Kindes lindern?“

Alles in Ordnung. Beginnen wir mit den am meisten belästigenden Kindern Husten - nachts. Der nächtliche Husten mit Adenoiden bei einem Kind ist in der Tat ein alarmierender und ziemlich gefährlicher Faktor. Das Baby schläft nicht gut, ruht sich nicht in voller Entspannung aus. Der heiße Husten erlaubt es ihm nicht, sich hinzulegen, da er sich wohl fühlt. Auf dem Rücken liegend, provoziert das Baby einen weiteren Angriff. Besonders hart für Kinder, wenn die Art des Hustens trocken ist.

Kinder sind chronisch unwohl, werden launisch, jammern, klagen über Kopfschmerzen, Tinnitus und Schwindel. Die Anstrengung, bei Kindern zu husten, verursacht Interkostalschmerzen und Schmerzen in der Brust.

Trockener Husten in Adenoiden bei Kindern, genau wie ein nasser Husten (unabhängig vom Nachmittag oder Abend), wird separat behandelt, ohne die Hauptursache für den schmerzhaften Zustand des Babys zu berücksichtigen - hypertrophe Pathogenese bei Adenoiden bei Kindern macht keinen Sinn.

Parallel dazu müssen nicht nur Mukolytika (Ambrobene, Broncho Stop-Lösungen, Doctor MOM, Alteyka, Mucoltin, Pectusin-Sirupe) parallel angewendet werden, die das Auswurfmittel intensiv aus den inneren Bereichen des Katarrhal-Atmungssystems verdünnen. Aber und starke Antibiotika - Adeno-Anti-Virostatika "Hexoral", "Protargol", "Summamed", "Cefaclor", "Cefamundol".

P.S. Informationen für Eltern! "Bioparox", das als das beliebteste und beliebteste Antibiotikum gilt - wurde aus der pharmakologischen Industrie entfernt!

Nur in einer umfassenden, professionell fehlerfreien kombinatorischen Kombination können Hustenkrämpfe wirksam neutralisiert werden.

Zusammenfassend als letzten Schwerpunkt: Was ist ein Husten nach der Entfernung der Adenoiden bei einem Kind? Dies ist natürlich ein unangenehmes und schmerzhaftes Phänomen. Und alarmierend für Eltern, Ärzte, aber hauptsächlich für das Baby selbst. Es tut Kindern weh zu husten, der Hustenreiz macht sie ängstlich. Daher versuchen sie auszuhalten, den Atem anzuhalten, was das Heilungsmuster der operierten Nasenlücke verschlimmert.

Restblutungen aus dem Operationsfeld (das Bett des herausgeschnittenen adenoiden Bereichs) oder restliches eitriges Exsudat fließen einige Zeit nach der Adenotomie an der hinteren Nasopharynxwand entlang. Gehen Sie hinunter zu den unteren Teilen der Kehlkopf-Bronchialkugel. Daher die Ursache des postoperativen Hustens. Und es ist notwendig zu husten, blutigen Auswurf zu spucken, sie sind immer noch infiziert und enthalten pathogene Elemente.

Hier sind die Antworten, von denen wir hoffen, dass sie informative und zeitnahe Informationen für Eltern sind.

Behandlung von Kindern bei Husten mit Adenoiden: Medikamente oder Operationen?

Wenn Kinder mit Adenoiden Husten haben, können Eltern dies lange und erfolglos behandeln, da der Kinderarzt den Nasopharynx nicht untersuchen kann. Der Kinderarzt sieht den Hals oberflächlich und hört auf die Lunge. Aufgrund dieser Informationen schreibt er eine Behandlung vor. Husten und Schnupfen laufen jedoch fort, was den Kindern ständige Unannehmlichkeiten bereitet. Adenoiditis oder Nasentonnenwachstum entwickelt sich im Alter von 1,5 - 14 Jahren.

Warum hustet das Kind bei Adenoiditis?

Bei überwachsenen Adenoiden tritt Husten bei Kindern aufgrund der Erregung der Nervenenden auf, die in die Nasopharynxzone gelangen. Otolaryngologen nennen es Reflex und verweisen auf die Anzeichen der Bildung von adenoiden Vegetationen. Ein unerfahrener Arzt misst dem veränderten Gewebe möglicherweise keine Bedeutung bei und klassifiziert Hustenattacken zu den Symptomen von Erkältung und Viruserkrankungen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass das Baby wegen Adenoiden hustet, helfen Sie:

  1. keine vorübergehende Rhinitis;
  2. Mangel an Nasenatmung, weshalb der Mund ständig geöffnet ist;
  3. Nasenschleim wird nicht freigesetzt, aber die Nasenatmung ist immer noch schwierig.

Diese Momente sollten die Eltern alarmieren und zu einem Grund werden, den Hals-Nasen-Ohrenarzt zu besuchen.

Adenoider Husten: Merkmale der Therapie

Bei veränderten Adenoiden treten Halsirritationen nachts häufiger auf. Dies liegt an dem langen Aufenthalt des Körpers des Kindes in der Rückenlage. Die horizontale Haltung trägt zur Reizung der Nervenaxone des Nasopharynx bei. Nächtliche Hustenanfälle werden in der Regel im Stadium 2 der Pathologie beobachtet und erfordern einen medizinischen Eingriff.

Drogen

Die Behandlung des adenoiden Hustens erfolgt konservativ oder chirurgisch. Der Methodenarzt wählt den Zustand eines kleinen Patienten aus. Behandlungsstufe 1 - nicht chirurgisch. Während die Entzündung schwach ist, wird sie mit Medikamenten entfernt. Ascorbinsäure wird zur Verdickung der Gefäßwände bei einem Kind und zur Einstellung des Säure-Basen-Gleichgewichts verschrieben.

Von Expektorantien und Antitussiva-Medikamenten verschrieben:

Die Medikamente lindern den gereizten Hals, entfernen den Schleim und erleichtern das Atmen. Geschwollenes Rachen bei Kindern wird mit Antihistaminika entfernt.

Einatmen

Die häusliche Physiotherapie wird mit einem Vernebler durchgeführt. Die Wirksamkeit der Inhalation zeigt sich am vollständigsten in der 1. Stufe der Adenoiditis, wenn die Ärzte keine Antibiotika verschreiben. Wenn ein Kind nicht allergisch gegen Kräuter ist, wird Wasser für die Inhalation aus den Abkochungen eines separaten Rohstoffs zubereitet oder berechnet:

  1. Himbeerblätter, Propolis, wilde Rosenbeeren, Thymian, Haferstroh, Kleeblüten, Viburnumfrüchte;
  2. Blätter von Huflattich und beobachten, Johanniskraut, Althea-Wurzeln, Hagebutten, Propolis;
  3. Mangold-, Kamille- und Ringelblumeblüten, Birken- und Brombeerblätter, Propolis, Schafgarbe.

Es ist nützlich, eine Lösung von Meersalz durch einen Zerstäuber zu atmen. In warmem Wasser können Sie Protargol (2%) abtropfen lassen.

Nase waschen

Durch das Waschen der Nase des Kindes kann eine Hemmung des Entzündungsprozesses und die Beseitigung des adenoiden Hustens erreicht werden. Für das Verfahren werden medizinische Abkochungen und Salzlösungen verwendet (der Arzt wird erklären, wie sie zubereitet und verwendet werden). Während des Tages wird die Behandlung 3-4 Mal durchgeführt.

Kindern wird ab dem 6. Lebensjahr Miramistin verordnet. Sie werden in der Kieferhöhle oder Spülung gewaschen. Die Lösung ist wirksam bei Adenoiden, Otitis, Laryngitis, Tonsillitis, Sinusitis.

Chirurgische Behandlung und Genesung

Wenn konservative Maßnahmen den Husten bei adenoiden Vegetationen nicht überwinden konnten, können chirurgische Eingriffe nicht vermieden werden. Die Operation wird von Ärzten in zwei bis drei Stufen angeboten, basierend auf dem Wachstumsvolumen. Wenn die überwachsenen Tonsillen dem Kind das Atmen so schwer machen, dass es erstickt, wird dringend eine Adenotomie durchgeführt.

Um den Mandelpatienten zu entfernen, allgemeine oder örtliche Betäubung durchführen. Der gesamte Vorgang dauert einige Minuten und die Exzision selbst dauert nur wenige Sekunden. Vegetationsarzt schneidet ein spezielles ringförmiges Messer. Es sieht so aus, als ob eine einfache Operation manchmal zu Komplikationen führt - zum Beispiel Blutungen. Die Folgen können mit einer Schädigung des Gaumens oder einer Anästhesie verbunden sein. Eine Adenotomie wird nach der Übertragung des Baby-ARVI und während einer Grippeepidemie grundsätzlich nicht empfohlen.

Die Genesung von der Operation ist schnell. In den ersten 48 Stunden sollten Kinder keine festen, trockenen und heißen Speisen erhalten. Kinder sollten auch nicht laufen dürfen. Der Modus sollte ruhig sein. Der Allgemeinzustand des operierten Patienten stabilisiert sich fast unmittelbar nach Entfernung der Mandeln. Die Garantien für ihr neues Wachstum werden jedoch von Otolaryngologen nicht gegeben. Vollständig geschnittene Pharynx-Mandeln versagen. Ihr Überrest wird zur Basis für die Bildung neuer Mandeln.

Normalerweise stört Husten nach einer Adenotomie die Krume nicht mehr. Wenn jedoch ein Stück entzündetes Gewebe im Oropharynx verbleibt, was bei der "blinden" Technik der Fall ist, kann das Baby nach einiger Zeit nach dem Eingriff zu husten beginnen. Der Hustenreflex bewirkt ein wiederholtes Wachstum der Mandeln.

Wenn Kinder nach dem Entfernen adenoider Vegetationen Husten haben, bedeutet dies nicht immer Komplikationen oder Konsequenzen.

Durch die chirurgische Behandlung wird der Schleim aus den Nasennebenhöhlen besser abgeleitet. Der Schleiminhalt verlässt allmählich die Hohlräume, die Entzündung lässt ebenfalls nach. Zur gleichen Zeit reizt der Auswurf die Rückseite des Oropharynx, was einen Reflexhusten verursacht. Wenn die Symptome länger als 3 Wochen nach der Adenotomie bestehen bleiben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Lunge zu hören.

Wie kann man Adenoiditis verhindern?

Dr. Komarovsky ruft dazu auf, lymphatisches Gewebe zu erhalten, da es den Nasopharynx vor einer Infektion schützt. Wenn es entzündet ist, beeinflusst der Prozess die angrenzenden Bereiche und Organe. Wellness-Maßnahmen helfen, das Wachstum der Mandeln in der Kindheit zu vermeiden:

  1. Einnahme von Vitaminen;
  2. aktiver Lebensstil;
  3. gute Ernährung;
  4. genug Zeit, um sich auszuruhen.

Immunostimulierende und Antihistaminika können bei Kindern mit Adenoiden behandelt werden. Sie stärken den Körper und lindern Schwellungen und Irritationen aus dem Nasopharynx.

Merkmale und Methoden der Behandlung von Husten mit Adenoiden bei Kindern

Häufige Erkältungen und Infektionskrankheiten der Atemwege können einen Entzündungsprozess auslösen, der vom Wachstum der Mandeln begleitet wird. Diese Pathologie wird Adenoiditis genannt. Husten mit Adenoiden ist häufig und gilt als eines der Anzeichen der Krankheit.

Wie geht es den Adenoiden und dem Husten?

Vergrößerte Adenoide führen häufig zum Fortschreiten von Virusinfektionen, und die Krankheit wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen;
  • verlängerte laufende Nase;
  • Schnarchen
  • trockene Hustenreflexe, die nicht mit Hilfe von Hustenmitteln gelindert werden können;
  • Beeinträchtigung der Hörfähigkeit;
  • Nasenstimmen, Sprachfehler.

Es ist nicht immer möglich, dass ein Spezialist die Ursache für eine anhaltende Vernarbung leicht findet: Dies kann vor dem Hintergrund anderer katarrhalischer Erkrankungen auftreten.

Um den adenoiden Charakter des Hustens zu vermuten, können Sie folgende Gründe haben:

  • Schnupfen, lange störend;
  • Unfähigkeit durch die Nase zu atmen, ständig geöffneter Mund;
  • keine Entladung, während die Nasenatmung noch nicht beobachtet wird;
  • unproduktive Hustenreflexe, die im Schlaf verschlimmert werden.

Adenoide und Husten bei einem Kind sind normalerweise eng miteinander verbunden. Daher ist es sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und sich einer Diagnose zu unterziehen. Dies hilft, die richtige Therapie zu verschreiben und unangenehme Symptome schnell zu beseitigen.

Gründe

Lange und obsessive Hustenreflexe sind oft die Hauptsymptome einer Adenoiditis. Solche Anfälle sind in der Regel reflexartig und gehen mit einer Reizung der Nervenfasern des Nasopharynx einher.

Adenoider Husten kann entstehen durch:

  • verlängerter entzündlicher Prozess in nasopharyngealen Geweben;
  • Fortschreiten der adenoiden Proliferation;
  • Überlappung der Nasengänge mit überwachsenem Gewebe;
  • Verstopfung des mukopurulenten Auswurfs im Nasopharynx;
  • intensiver Schleimabfluss: Kann Entzündungen hervorrufen und dadurch starkes Kitzeln verursachen.

Ein Husten bei Kindern mit Adenoiditis kann mit dem Fortschreiten der Erkrankung einhergehen, wobei vermehrt lymphoides Gewebe die Nervenrezeptoren systematisch reizt.

Ein Ödem, ausgelöst durch einen chronischen Entzündungsprozess und eine starke Gefäßpermeabilität, verursacht zusätzlich Hustenreflexe. Während des Schlafes oder wenn sich das Kind in Bauchlage befindet, stagniert der Schleim im Nasopharynx und strömt durch den Hals. Dies ist oft die Ursache für Nachtangriffe.

Darüber hinaus trägt das ständige Atmen durch den Mund zur Trockenheit der Schleimflächen bei, was den Hustenreiz verursacht.

Merkmale des Hustens mit Adenoiditis

Husten von Adenoiden hat bestimmte Erscheinungsformen. Andere Anzeichen können jedoch die Diagnose der Krankheit erleichtern. Ein charakteristisches Merkmal des pathologischen Prozesses ist, dass die Angriffe reflexartig sind und nicht die unteren Teile des Atmungssystems - die Trachea und die Bronchien - beeinträchtigen.

Tag Husten

Tages-Hustenreflexe sind unproduktiv. Die Häufigkeit ihres Auftretens hängt von der Wachstumsmenge des lymphatischen Gewebes ab. Beim Abhören der Bronchien werden zudem keine pathologischen Veränderungen festgestellt: Anfälle gehen in der Regel durch den Hals.

Darüber hinaus kann das Kind andere Symptome haben:

  • häufiger Schleimausfluss aus der Nase;
  • chronische oder vorübergehende Schwierigkeiten mit der Nasenatmung;
  • Schmerz im Kopf;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Sprachstörung, Stimmänderung;
  • Beeinträchtigung der Hörfähigkeit;
  • Neigung zu häufigen und langwierigen Erkrankungen der Ohren.

Im Schlaf

Reizungen im Hals führen im Schlaf zu schmerzhaften Schmerzen, während trockener nächtlicher Husten mit Adenoiden dauerhaft wird. Meistens ist dies auf eine Verstopfung des Nasopharynx und des Auswurfs an den Wänden des Halses zurückzuführen.

Die Trockenheit der entzündeten Schleimhäute provoziert das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals und das Kitzeln, das das Kind zum Husten bringt.

Darüber hinaus kann der Husten so stark werden und bellen, was zu starken Anfällen, einer Störung des normalen Schlafes und der Unfähigkeit zum Einschlafen führt.

Andere Symptome sind:

  • völliger Atemnot durch die Nase;
  • Schnarchen und Schnarchen;
  • In schweren Fällen kann es zu einer Apnoe kommen - ein vorübergehender Stopp der Atmungsfunktion.

Vergrößerte Adenoide regen nachts häufig Halsschmerzen an. Dies liegt an der anhaltenden Anwesenheit des Babys in horizontaler Position. Am häufigsten werden solche Angriffe bei der zweiten Adenoiditis beobachtet.

Behandlungsmethoden

Hustenreflexe bei Adenoiditis weisen auf das Fortschreiten des Entzündungsprozesses hin. Eine angemessene und rechtzeitig eingeleitete Therapie hilft, das Problem schneller zu bewältigen.

Die Behandlung von Husten mit Adenoiden bei Kindern sollte darauf abzielen, die Größe des überwachsenen Gewebes zu reduzieren. Verwenden Sie dazu eine konservative Therapie. In schweren Fällen kann eine operative Entfernung des Wachstums angezeigt sein. Die Behandlungsmethode wird vom behandelnden Arzt nach einer umfassenden Diagnose des Körpers des Kindes festgelegt.

Die Intensität, Dauer und Besessenheit des Hustens bei Adenoiden hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Stadien des Entzündungsprozesses und des Ödemgrades;
  • die Schwere der Krankheit;
  • Größe der vergrößerten Mandeln.

Aus diesem Grund ist es nicht möglich, einen Husten zu beseitigen, ohne die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln. Um den Zustand des Kindes zu lindern, helfen die folgenden Methoden.

Arzneimittel

Es wird empfohlen, Adenoide der ersten Stufe mit Hilfe einer konservativen Therapie zu behandeln. Schwache Entzündungsprozesse können Medikamente entfernt werden:

  • Expektorant und Hustenmittel: Fluimucil, Bromhexin, Lasolvan, ACC. Diese Medikamente lindern Reizungen, regen die Schleimabgabe an und tragen auch zur Wiederherstellung der Atmung durch die Nase bei;
  • Zur Linderung von Schwellungen im Hals und zur Beseitigung allergischer Reaktionen werden Antihistaminika Zetrin, Suprastin, Diazolin verwendet.
  • Antiseptika auf Silberbasis können in die Nase injiziert werden - Protargol, Collargol, die zur Zerstörung der Bakterien beitragen;
  • Ascorbinsäure wird häufig aufgenommen, um die Gefäßwände wiederherzustellen.
  • Während der Exazerbation werden Breitbandantibiotika verschrieben: Augmentin, Amoxicillin, Sumamed, Amoxiclav;
  • Eine eitrige Adenoiditis erfordert die Verwendung lokaler antibakterieller Mittel - Isofra, Bioparox;
  • Um die Entfernung von Schleim zu erleichtern, verwenden Sie vasokonstriktorische Tropfen - Nazivin, Nazol, die die Schwellung perfekt reduzieren und die Nasenatmung fördern.
  • In einigen Fällen werden hormonelle Tropfen verschrieben, z. B. Avamys, die eine lange entzündungshemmende Wirkung haben, sowie Nazarel- und Nasonex-Mittel, die allergische Reaktionen abbauen;
  • Ein Immunomodulator Derinat unterstützt das Immunsystem. Das Medikament aktiviert die lokale Durchblutung, erhöht die Immunstärke und erleichtert den Allgemeinzustand.
  • Als Lösungen für die Inhalation verwenden Medikamente Interferon, Furatsilin, Chlorophyllipt, Tonsilgon.

Bei der komplexen Behandlung zeigte die Homöopathie gute Ergebnisse, diese Medikamente werden jedoch streng unter Aufsicht eines Spezialisten eingenommen.

Inhalationsverfahren

Hausinhalationen werden mit einem Vernebler durchgeführt. Solche Verfahren helfen, unangenehme Halsschmerzen zu entfernen und die Krankheit schneller zu heilen.

Eine positive Wirkung nach dem Eingriff wird bei der Behandlung des Anfangsstadiums der Krankheit beobachtet, wenn keine antibakterielle Therapie erforderlich ist.

Experten empfehlen die Inhalation mit Hilfe von Kräutern, wenn keine allergische Reaktion beim Kind vorliegt. Zur Herstellung der Lösung wurden folgende Anlagen verwendet:

  • Himbeerblätter;
  • Hund stieg;
  • Klee;
  • Viburnum;
  • Mutter und Stiefmutter;
  • Johanniskraut;
  • neunzehn;
  • Kamille;
  • Schafgarbe

Ein wirksames Instrument ist außerdem das Inhalieren von Dämpfen von Meersalz sowie von 2% Protargol, verdünnt mit Wasser.

Waschen

Das Waschen der Nasenhöhle hilft, das Fortschreiten der Entzündung zu beseitigen und eitrige Ansammlungen in der Nase zu beseitigen.

Das Verfahren erfordert Heilpflanzen oder Salzlösungen. Spülen Sie die Nase des Kindes 3-4 mal am Tag.

Gute Wirkung zeigte das Medikament Miramistin, das die Nasennebenhöhlen wusch und den Hals spülte. Das Instrument wird für vergrößerte Adenoide, Otitis, Nasennebenhöhlen und andere Erkrankungen des Atmungssystems verschrieben.

Physiotherapie

Am häufigsten wird die Physiotherapie als Ergänzung zur Hauptbehandlung eingesetzt. Die folgenden Verfahren helfen, Schwellungen zu beseitigen, die Schleimabsonderung zu verbessern, Schmerzsymptome zu lindern, Blutgefäße wiederherzustellen und Hustenanfälle zu reduzieren:

  • UHF-Therapie;
  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • elektromagnetische Wellen;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Aufwärmen

Diese Behandlungsmethoden werden dazu beitragen, den Zustand des Kindes zu stabilisieren, sollten jedoch auf lange Sicht durchgeführt werden.

Bedienung

In Ermangelung einer positiven Dynamik nach der verordneten Behandlung sind chirurgische Eingriffe meistens unerlässlich. Normalerweise wird die Operation mit dem zweiten und dritten Grad der Adenoiditis durchgeführt.

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky rät, in extrem seltenen Fällen auf eine Operation bei Kindern zurückzugreifen und zu versuchen, das Problem auf konservative Weise zu bewältigen.

Die Entfernung von Adenoiden durch Husten wird dringend durchgeführt, wenn das vergrößerte Gewebe die Atmung erschwert und Asthmaanfälle auslöst.

Adenotomie ist eine einfache Operation, bei der eine Vollnarkose oder eine Lokalanästhesie durchgeführt wird. Manchmal wird der chirurgische Eingriff jedoch von Komplikationen begleitet: Weichteilschaden, Blutungen und der negative Effekt der Anästhesie auf das Kind.

Husten nach der Operation

Husten nach der Entfernung von Adenoiden bei einem Kind tritt in den meisten Fällen nicht mehr auf, da der Faktor, der die Atemwege regt und den Auswurf verstopft, beseitigt wurde.

Wenn jedoch Fragmente eines vergrößerten Gewebes im Pharynx erhalten bleiben, kann der Patient nach einiger Zeit nach der Operation wieder zu husten beginnen. In diesem Fall können die Angriffe ein wiederholtes Wachstum der Drüsen hervorrufen.

Außerdem kann aufgrund einer verbesserten Schleimsekretion ein Husten nach einer Adenotomie auftreten: Durch die Operation werden die Nasengänge geöffnet, durch die ein stehender Auswurf die Nasennebenhöhlen verlässt, und der Entzündungsprozess nimmt ab.

Wenn sich die Hustenreflexe zwei bis drei Wochen nach Entfernung der Mandeln fortsetzen, sollte ein Kinderarzt aufgesucht werden, um die Lunge zu untersuchen.

Hustenattacken mit Adenoiditis sollten Erwachsene alarmieren: Sie können auf das Wachstum der Mandeln und das Fortschreiten des Entzündungsprozesses hindeuten. Die Früherkennung und korrekte Verschreibung unter Aufsicht eines qualifizierten Spezialisten wird dazu beitragen, die Pathologie vollständig zu beseitigen.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Aussehen und Parameter von gesunden Mandeln

Rhinitis

Es gibt keine Person, die mindestens einmal im Leben Beschwerden und Halsschmerzen gehabt hat. Der Patient verspürt unangenehme Symptome im Pharynx und versucht, die Ursache seines Auftretens unabhängig zu untersuchen.

Was tun, wenn der Geruchs- und Geschmackssinn bei der Erkältung des Kopfes verloren ging?

Rhinitis

Der Geruch spielt in unserem Leben eine große Rolle: Dank ihm können wir nicht nur angenehme Aromen genießen, sondern auch Essen appetitlicher wahrnehmen.