Haupt / Pharyngitis

Lincomycin - Gebrauchsanweisung

Pharyngitis

Für die Verwendung in der Zahnheilkunde, bei der Behandlung von Sinusitis, Tracheitis, anderen Erkrankungen der HNO-Organe wird Lincomycin verwendet - Anweisungen für die Verwendung des Arzneimittels geben Auskunft über das Dosierungsschema und die Indikationen. Das Medikament zur Antibiotika-Therapie beseitigt Entzündungen, Abszesse und tötet Mikroorganismen, die Krankheiten verursachen. Lesen Sie seine Anweisungen.

Droge Lincomycin

Gemäß der pharmakologischen Einstufung ist Lincomycin ein antibakterieller Wirkstoff. Dadurch kann er anaerobe Bakterien abtöten, die Krankheiten verursachen, die den Heilungsprozess verschlimmern. Das Antibiotikum Lincomycin gehört zur Klasse der Lincosamide und gibt es in verschiedenen Formen. Der Wirkstoff darin ist Lincomycinhydrochlorid.

Zusammensetzung und Freigabeform

Das Medikament kann in Form von Kapseln (Tabletten), Salben (Creme) und Lösungen zur Herstellung von Injektionen erworben werden. Detaillierte Zusammensetzung:

Kapseln mit der weißen Hülle und einem gelben Deckel, innen weißes Pulver

Klare, farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch

Salbe weiß-gelbliche Farbe

Die Konzentration von Lincomycinhydrochlorid

Hilfsmittel für die Zusammensetzung

Calciumstearat, kolloidales Siliciumdioxid, mikrokristalline Cellulose, Gelatine, Titandioxid

Dinatriumedetat, Natriumhydroxidlösung, Wasser

Zinkoxid, Paraffin, Kartoffelstärke, Vaseline

6, 10 oder 20 Kapseln

Auf 1 oder 2 ml in einer Ampulle, auf 5 oder 10 Ampullen in einem Karton mit Kapselverteiler

10 oder 15 g in Aluminiumtuben

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

In therapeutischen Dosen wirkt das Antibiotikum bakteriostatisch, in höheren Dosen zeigt es eine bakterizide Wirkung. Hemmt die Proteinsynthese von Bakterien in der Zelle, wirkt gegen Staphylokokken, Streptokokken, Clostridiumbakterien, Mykoplasmen. Eine überwältigende Anzahl gramnegativer Bakterien, Pilze, Viren und Protozoen ist dagegen resistent.

Wenn die Aufnahme aus dem Magen und dem Darmtrakt um 35% absorbiert wird, beeinflusst die Nahrungsaufnahme die Verlangsamung der Geschwindigkeit und des Umfangs der Resorption. Der Wirkstoff ist weit verbreitet in Knochengewebe und Flüssigkeiten, dringt in die Plazentaschranke ein. Der Stoffwechsel erfolgt in der Leber, die Halbwertszeit beträgt fünf Stunden. Aus dem Körper durch die Nieren und den Darm mit Urin, Galle und Kot ausgeschieden.

Von welchem ​​Lincomycin

Die Gebrauchsanweisung weist auf folgende Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels bei Patienten hin:

  • schwere Krankheit, die durch anfällige Mikroorganismen verursacht wird;
  • Sepsis, Osteomyelitis, septische Endokarditis;
  • Atemwegserkrankungen: Diphtherie, Tonsillitis, Bronchitis, Tracheitis, Laryngitis;
  • Entzündung der Kniescheibe;
  • Lungenentzündung, Lungenabszess, Wundinfektionen;
  • Infektionen, die durch Staphylokokkenstämme oder andere gegen Penicillin resistente, grampositive Bakterien verursacht werden;
  • Pyodermie, Furunkulose, Erysipel.

Lincomycin in der Zahnheilkunde

Zahnärzte bezeichnen Lincomycin als eines der besten Mittel zur Behandlung entzündlicher und eitriger Prozesse, da es den zerstörerischen Prozess in den Zähnen schnell stoppt und das Gewebe heilt. Der Wirkstoff reichert sich in den Geweben der Zähne und des Zahnfleisches an. Indikationen für den Einsatz in der Zahnheilkunde sind folgende Krankheiten:

  • Parodontitis;
  • ulzerative Gingivitis;
  • Entzündung des Kreislaufgewebes;
  • eitrige Infektionen, Abszesse;
  • Suppurationen in Parodontaltaschen;
  • Stomatitis;
  • Osteomyelitis;
  • Parodontitis

Speziell für Zahnärzte wurde eine spezielle Form von Lincomycin - Dental veröffentlicht. Es ist ein mit Medikamenten imprägnierter Film, der zur antibakteriellen Wirkung auf Teile der Mundhöhle geklebt wird. Es dauert lange, kann von Patienten alleine verwendet werden. Lincomycin-Injektionen werden zur Behandlung von geschädigtem Knochengewebe, einer Salbe zur Linderung von Blutungen und Zahnfleischentzündungen (in der Nacht nach dem Zähneputzen) verwendet. Die Salbe kann auch zur Behandlung von Herpes und zur Schmierung von Zahnbereichen verwendet werden, während Zahnspangen getragen werden.

Dosierung und Verwaltung

Nach den Anweisungen hängen die Verabreichungsmethode und die Dosierung von dem gewählten Format des Arzneimittels und dem Schweregrad des Krankheitsverlaufs ab. Das Medikament wird vom Arzt verordnet, der Verlauf der Verabreichung und der Behandlungsplan werden verordnet. Dosierung: dreimal täglich 500 mg. Die Dosierung kann in vier Dosen auf 500 mg erhöht werden, der Kurs dauert 1-2 Wochen. Die Dosis wird abhängig vom Alter und dem Vorhandensein einer beeinträchtigten Nieren- oder Leberarbeit angepasst.

Lincomycin in Ampullen

Laut den Anweisungen wird die Ampullenlösung Kindern ab einem Monat verschrieben. Dieses Medikament wird unter diesem Alter nicht verwendet. Medikament intravenös in der folgenden Dosierung eingeführt:

  • im Alter von 14 Jahren - 10-20 mg / kg alle 8-12 Stunden;
  • Erwachsene - intravenös verabreichtes Lincomycin 600 mg in 250 ml physiologischer Kochsalzlösung oder Glukoselösung, Häufigkeit - 2-3 mal täglich, für schwere Infektionen. Lincomycin-Injektionen werden intramuskulär 600 mg 1-2 mal täglich verabreicht.

Lincomycin-Tabletten - Merkmale der Verwendung von Antibiotika

Die Entdeckung von Antibiotika hat viele Leben gerettet. Einige dieser Medikamente sind bereits überholt, stattdessen kam eine neue Generation von Medikamenten. Lincomycin gehörte zu den Antibiotika, deren Wirksamkeit es für viele Jahre erlaubt.

Zusammensetzung und Eigenschaften von Lincomycin

Dieses Medikament ist in verschiedenen Formen erhältlich - in Tabletten, Kapseln, in Form einer Injektionslösung und Salbe.

Lincomycin-Tabletten sind bequem zu verwenden und sind in zwei verschiedenen Dosierungen erhältlich. 1 Tablette oder Kapsel kann 250 oder 500 mg des Wirkstoffs enthalten - Lincomycinhydrochlorid. Stärke, Calciumstearat und Gelatine werden als Hilfsstoffe verwendet.

Dieses Antibiotikum ist gegen eine Reihe bakterieller Mikroorganismen wirksam, einschließlich gegen Shigella, das bakterielle Dysenterie verursacht. Der Empfang eines Mittels gegen Virus-, Pilzkrankheiten und Protozoenläsionen ist völlig unwirksam und sogar schädlich, da es gegen bakterielle Infektionen gedacht ist.

Indikationen zur Verwendung

Lincomycin-Tabletten, die gegen empfindliche Mikroorganismen wirksam sind, werden für die folgenden Erkrankungen und Zustände verschrieben:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der oberen Atemwege (Sinusitis, Pharyngitis, Laryngitis, Tonsillitis, Mittelohrentzündung, Scharlach). Dieses Werkzeug wird auch als Hilfsarzneimittel zur Behandlung von Diphtherie verwendet.
  • Infektionen der unteren Atemwege (Bronchitis im akuten Stadium, chronische Bronchitis zum Zeitpunkt der Verschlimmerung der Erkrankung, Lungenentzündung).
  • Infektionen der Haut und der Weichteile (Wundinfektion, Erysipel, Furunkulose und Akne, Abszess, Straftäter, Lymphadenitis, Mastitis).
  • Infektionen von Gelenken und Knochen (eitrige Form der Arthritis, Osteomyelitis).
  • Bakterieller Zerfall

Dosierung für verschiedene Altersgruppen

Funktionsmerkmale und Kontraindikationen

Für Kinder unter 14 Jahren wird Lincomycin in einer Dosierung von 30 mg pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag verordnet. Diese Dosis sollte in 3 - 4 Dosen aufgeteilt werden. In schweren Fällen ist es zulässig, die Dosis auf 60 mg pro kg Körpergewicht des Kindes pro Tag zu erhöhen. Die Entscheidung über die Ernennung des Arzneimittels zu Kindern und die gewünschte Dosierung wird ausschließlich von einem Arzt getroffen.

Erwachsene erhalten dreimal täglich 500 mg des Arzneimittels, wobei die gleichen Dosierungsintervalle (8 Stunden) eingehalten werden. Bei komplexen Infektionen kann die Tagesdosis auf 2 g erhöht werden, während sie in 4 Dosen aufgeteilt wird.

Wenn ein Patient Probleme mit den Nieren oder der Leber hat, reduzieren Sie die Dosis um ein Drittel oder zweimal und erhöhen Sie die Dosierungsintervalle. Damit das Antibiotikum vor und nach der Einnahme schneller und effizienter wirkt, ist es nicht erforderlich, innerhalb von 1-2 Stunden Nahrung zu sich zu nehmen.

Die Entscheidung über die Dauer der Behandlung wird vom Arzt getroffen, kann jedoch in schweren Fällen 10 Tage bis 3 Wochen dauern.

  • Allergische Reaktionen und Überempfindlichkeit gegen Lincomycin.
  • Schwangerschaft
  • Myasthenie
  • Schwere Nieren- und Leberschäden.

Nebenwirkungen

Lincomycin-Tabletten können Allergien auslösen, begleitet von Urtikaria, Otkami, Hautausschlägen und Dermatitis. Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall können auf dem Teil des Gastrointestinaltrakts auftreten.

Sie können während des Tests Gelbsucht und Veränderungen der Leberfunktionstests sowie Veränderungen im Blutbild feststellen. Bei einer Pilzinfektion ist eine schnelle Entwicklung möglich. Verwenden Sie Lincomycin während der Schwangerschaft.

Da dieses Antibiotikum leicht in die Plazentaschranke eindringt, ist seine Verwendung während der Schwangerschaft nicht akzeptabel.

Die Lagerzeit des Medikaments beträgt 36 Monate. Es muss an einem trockenen Ort mit einer Temperatur von 25 ° C und vor direkter Sonneneinstrahlung gelagert werden. Lagerung muss außerhalb der Reichweite von Kindern sein!

Lincomycin-Tabletten helfen, Angina zu besiegen

Die moderne Pharmakologie produziert sehr wirksame Medikamente gegen pathogene Mikroben und Bakterien. Und sie mutieren schnell und werden gegen neue Medikamente immun. Insbesondere Erreger einer an Komplikationen reichen Krankheit wie Angina sind besonders erfolgreich. Es gibt jedoch ein Mittel, das im Kampf gegen eine listige Krankheit lange Zeit als ein Allheilmittel betrachtet wurde. Lincomycin und Halsschmerzen sind unvereinbare Gegner, in deren Kampf das "alte" Antibiotikum zum Sieger wird.

Beschreibung, Verwendung und Kontraindikationen

Wirksames Mittel gegen Angina pectoris

Das Medikament hat antibakterielle Wirkung aus der Gruppe der Linkosamide. Streptokokken, Pneumokokken, Staphylokokken, Diphtherie und Mykoplasmen werden in die Liste der möglichen "Feinde" von Lincomycin aufgenommen. Dieses Arzneimittel ist besonders gut gegen Staphylokokken, da es wie andere Penicillin-Antibiotika nicht widerstehen kann. Dieses Antibiotikum zeichnet sich auch dadurch aus, dass es keine pathogenen Mikroorganismen verursacht.

Die Liste der Krankheitsnamen, mit denen Lincomycin umgehen kann, ist beeindruckend:

  • Sepsis;
  • Osteomyelitis;
  • Pneumonie;
  • äußere und innere eitrige Geschwüre;
  • Erysipelas;
  • Otitis
  • infektiöse Tracheitis und Laryngitis;
  • Halsschmerzen;
  • eitrige Entzündung der Lunge;
  • akute Entzündung der Kniescheibe.

Kontraindikationen für die Ernennung des Medikaments sind folgende Faktoren:

  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • schwere Erkrankungen der Leber und der Nieren;
  • Kindalter bis zu 1 Monat;
  • Pilzerkrankungen der Haut und der inneren Schleimhäute des Körpers.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Termine für Kinder mit Angina pectoris

Das Medikament ist für Kinder geeignet

Dieses Medikament wird bei schweren infektiösen Entzündungsprozessen verwendet, wenn andere Antibiotika-Gruppen damit nicht zurechtkommen.

Meistens wird die Hilfe eines „erfahrenen“ Antibiotikums in Anspruch genommen, wenn die Halsschmerzen eitrig sind und durch einen gemischten Erreger verursacht werden. Dieses Merkmal bezieht sich auf die folgenden Typen:

  • follikulär;
  • lacunar;
  • phlegmonös;
  • gangrenös;
  • gemischt

Von diesen sind die schwersten Formen der Krankheit: phlegmonös, gangränös und gemischt.

Phlegmonöse Halsschmerzen sind berüchtigt für die Schaffung eines mit Eiter gefüllten Hohlraums in einer oder zwei infizierten Mandeln. Ein Abszess geht mit einer sehr hohen Temperatur von bis zu 40 Grad einher. Wenn der eitrige Inhalt ausbricht, besteht die Möglichkeit, dass er in die Körperhöhle fällt und eine allgemeine Infektion verursacht.

Bei den gangrenösen Formen an den Drüsen gibt es eitrige Geschwüre, die nach dem manuellen Entfernen wieder hergestellt werden. Gleichzeitig nehmen sie stark zu und bedecken alle großen Bereiche des Kehlkopfes.

Der gemischte Typ ist insofern gefährlich, als sich mehrere andere Arten von Erregern des Halses an der Erstinfektion anschließen können. Ein solcher Krankheitsverlauf erschwert die Auswahl von Medikamenten erheblich und trägt zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen bei.

Die Behandlung von Angina pectoris bei Kindern mit Lincomycin sollte unter strenger Aufsicht eines lokalen Arztes oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Merkmale der Behandlung

Lincomycin bei Halsschmerzen wird verschrieben, wenn eine wichtige Bedingung erfüllt ist: Rückfluss aus der Nase und im Hals sollte die Empfindlichkeit der pathogenen Flora gegenüber dem Antibiotikum der alten Generation bestätigen. Bei einem positiven Test beginnt die Behandlung. Das Medikament wird intramuskulär verabreicht (Shots) oder oral verabreicht (Tabletten).

Die Methode zur Gewinnung von Medikamenten und die Dosierung hängen normalerweise vom Alter des Patienten ab. Die Behandlungsdauer beträgt etwa zehn Tage. Bei schweren Erkrankungen (Erkrankungen) der Nieren- und Leberfunktion wird die verschriebene Dosis um ein Drittel oder die Hälfte reduziert und der Abstand zwischen den Dosen des Arzneimittels erhöht.

Bei Fragen zur Verträglichkeit des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Bei Verwendung mit anderen antimikrobiellen Medikamenten ist ein Konflikt möglich.

Nebenwirkungen

Wie alle Antibiotika reduziert Lincomycin die Menge an lebender Flora im Darm, einschließlich der Wirkung, stark. Als Folge einer starken Abnahme der Laktobakterien und Bifidobakterien, die der Körper benötigt, beginnt der Patient mit einer Dysbakteriose.

Die ersten Anzeichen für ein Ungleichgewicht von "guten" und "schlechten" Bakterien im Körper sind Bauchschmerzen, instabiler Stuhl mit Nahrungsmitteln, Übelkeit und manchmal Erbrechen. Die vernachlässigte Form der Dysbakteriose führt zu Erosion an den Darmwänden.

Das Medikament hat Nebenwirkungen.

Um zu vermeiden, dass das Gleichgewicht der Mikroflora im Darm zusammen mit einem Antibiotikum gestört wird, erhält der Patient Arzneimittel, die verschiedene Arten von nützlichen Bakterien enthalten. Daher sollte die Vorbeugung der Dysbakteriose nach Beendigung der Behandlung mit Lincomycin etwa fünf bis sieben Tage fortgesetzt werden.

Eine andere gefährliche Nebenwirkung bei der Verwendung eines Antibiotikums kann ein Zusammenbruch der Verbindung zwischen Gehirn und Muskelgewebe sein. Bei Patienten mit gestörter Bewegungskoordination besteht in diesem Fall eine ausgeprägte Schwäche in Armen und Beinen. Die Reaktion eines solchen Organismus auf die Injektion des Medikaments erfordert dessen dringende Absage.

Verwenden Sie kein Lincomycin mit Pilz- oder viraler Tonsillitis. In diesem Fall können Sie eine schwere Verschlechterung des Patienten hervorrufen.

Lincomycin ist derzeit fast das einzige Antibiotikum, das schädliche Mikroben nicht süchtig macht und gegen seine Mutationen resistent ist. Trotz dieser Besonderheit sollten Sie sich immer an Nebenwirkungen erinnern. Daher ist es streng kontraindiziert, mit Lincomycin unabhängig behandelt zu werden. Dieses Arzneimittel kann nur auf Rezept und unter direkter Aufsicht angewendet werden.

Antibiotika zur Behandlung von Tonsillitis bei Erwachsenen

Tonsillitis ist eine der häufigsten Erkrankungen, die die HNO-Organe betreffen. Diagnostizieren Sie die Krankheit bei Erwachsenen und Kindern und ist begleitet von Remission und Exazerbation. Die Essenz der Behandlung besteht darin, den Erreger zu unterdrücken und das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern. Wenn die Ursache für Halsschmerzen Bakterien sind, enthält das Behandlungsschema Antibiotika.

Nutzungsbedingungen

Die Behandlung der chronischen Tonsillitis, die bakteriologischen Ursprung hat, erfolgt mit Hilfe antibakterieller Wirkstoffe.

Amoxicillin

Dieses Antibiotikum gehört zur Penicillin-Gruppe. Das Medikament beseitigt effektiv Staphylococcus und Streptococcus. Produzieren Sie das Medikament in Varianten wie Pulver, Kapseln und Tabletten. Das Medikament hat eine breite Wirkung, beseitigt Bakterien und verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten. Weisen Sie dreimal täglich einen Mittelwert von 0,5 g zu.

Auf dem Foto - Amoxicillin

Um die Entwicklung von Allergien zu verhindern, sollte Amoxicillin in Kombination mit Antihistaminika eingenommen werden. Verbot das Medikament für Menschen mit Asthma und Lebererkrankungen. Aber dieser Artikel wird Ihnen helfen, Amoxicillin gegen Halsschmerzen einzunehmen und wie wirksam dieses Mittel ist.

Cefadroxil

Dieses Medikament gehört zur Gruppe der Cephalosporine. Erhältlich im Kapselformat 500 mg. Mit diesem Antibiotikum können grampositive und negative Bakterien entfernt werden. Es wirkt sich jedoch nicht auf Enterokokken aus. Zugelassen ab 12 Jahren.

Auf foto cefadroxil

Lincomycin

Dieses Antibiotikum gehört zur Gruppe der Linkosamide. Produziert im Kapselformat 250 mg. Es ist ratsam, damit Staphylokokken und Streptokokken zu entfernen. Aber mit Pilzen und Enteroviren zu kämpfen, ist Lincomycin nicht in der Lage. Verwenden Sie das Medikament können sowohl Kinder als auch Erwachsene sein. Wie ich Lincomycin-Injektionen für Sinus verwenden sollte und welche Reviews vorhanden sind, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

Auf dem Photo-Lincomycin

Azithromycin

Dieses Antibiotikum gehört zur Makrolidgruppe. Wirksam gegen Staphylokokken, Mykoplasmen, Streptokokken, Hämophilusbazillen, Chlamydien. Geben Sie das Medikament in Suspension und Tabletten frei.

Auf dem Foto - Azithromycin

Wenn nach der Anwendung der vorgeschriebenen Antibiotika keine Verbesserung eingetreten ist, wird das Medikament durch ein anderes antibakterielles Medikament ersetzt. Wie jedoch Azithromycin bei Halsschmerzen bei Kindern angewendet wird, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

Wahl der Medizin für Krankheiten bei Kindern

Die antibakterielle Therapie bei der Behandlung der Kindertonsillitis ist der schnellste und effektivste Weg, um die Krankheit loszuwerden. Die Einnahme des Medikaments bei der Behandlung von Angina-Pilz- oder Virus-Ätiologie ist nicht sinnvoll, aber bei bakterieller Tonsillitis führt eine solche Therapie zu einem positiven Ergebnis.

Penicillin-Serie

Diese Medikamente können als gutartig eingestuft werden. Sie bekämpfen effektiv Bakterien wie Streptokokken. Bei der Behandlung der Mandelentzündung bei Kindern kann der Arzt folgende Penicillin-Antibiotika verschreiben:

Auf dem Foto - Augmentin

Es ist ratsam, die oben genannten Arzneimittel einzunehmen, wenn die Tonsillitis in einem frühen Stadium der Entwicklung behandelt wird. Um das Kind vor der Entwicklung von Allergien zu schützen, muss die Aufnahme mit Antihistaminika kombiniert werden.

Makrolide

Diese Antibiotika sind die zweiteffektivsten bei der Behandlung von Tonsillitis. In der Gruppe der effektivsten gehören:

Im Fotomakro

Sehr beliebte Droge Summamed. Es gibt eine Vielzahl von Aktionen. Sehr effektiv bei der Behandlung der Atemwege. Die Bequemlichkeit des Medikaments besteht darin, dass es einmal täglich eingenommen wird und der Therapieverlauf viel geringer ist. Erhältlich in Form von Kapseln und Tabletten. Für Kinder unter einem Jahr wird das Medikament in Form einer Suspension verschrieben.

Wenn Sie Ihren Hals jedoch mit Halsschmerzen erwärmen können und wie Sie es richtig machen, wird dieser Artikel Ihnen helfen zu verstehen.

Es wird auch interessant sein zu wissen, ob Furatsilin bei Angina pectoris hilft.

Wie Flemoxin Solyutab mit Angina bei Erwachsenen angewendet wird und wie effektiv dieses Mittel in diesem Artikel beschrieben wird: http://prolor.ru/g/lechenie/flemoksin-solyutab-pri-angine.html

Möglicherweise möchten Sie auch lernen, Streptotsid mit Angina zu nehmen.

Cephalosporine

Zubereitungen dieser Gruppe werden zum Nachweis der Resistenz von Bakterien gegen Penicillin-Antibiotika und Makrolide verwendet. Kephalosporine verursachen selten Allergien. Der Vorteil dieser Medikamente ist, dass ihre Wirkstoffe schnell in das Blut aufgenommen werden, wobei die maximale Dosis direkt in die Atemwege geleitet wird. Sie sollten jedoch nicht von Menschen mit Nieren- und Lebererkrankungen angewendet werden.

Zu den effektivsten gehören:

Die Verschreibung von Suparks bei der Behandlung von Tonsillitis bei Kindern ist nur dann ratsam, wenn keine der oben genannten Medikamente zu einem positiven Ergebnis führt. Behandlung beginnen Angina Supraksom lohnt sich nicht. Diese Medizin ist sehr stark. Es kann nicht von Patienten eingenommen werden, die kein halbes Jahr alt sind.

Unter dem Link finden Sie weitere Informationen zur Heilung chronischer Tonsillitis.

Lokale Antibiotika

Um den Heilungsprozess näher zu bringen, werden für Erwachsene und Kinder lokale Antibiotika verschrieben. Mit dieser Behandlung können Sie Gurgeln mit Drogen, Inhalationen oder Mandeln behandeln.

Bei der lokalen Behandlung der Mandelentzündung mit Antibiotika werden Penicillinlösungen verwendet. Mit ihm gewaschene entzündete Lakunen. Manipulationen für 7-10 Tage durchführen. Um sie auszuführen, müssen Sie eine Spritze und eine Tonsilor-Zubereitung verwenden.

Auf Video, Antibiotika für akute Tonsillitis bei einem Erwachsenen:

Selbst bei der Behandlung von Halsschmerzen bei Erwachsenen und Kindern können antibakterielle Medikamente intratonal oder paratonsillar injiziert werden. Dank ihnen können Sie Eiter und Bakterien aus der Tiefe entfernen. Penicillinpräparate werden in das Gewebe der Mandeln injiziert.

Zulassungsregeln

Für eine erfolgreiche antibakterielle Behandlung von Angina pectoris müssen Sie einige Regeln einhalten:

  1. Befolgen Sie eindeutig die Anweisungen und Termine eines Spezialisten. Jedes einzelne Medikament muss einzeln eingenommen werden. Einige Medikamente müssen vor dem Essen getrunken werden, der Rest danach.
  2. Das Medikament nur mit klarem Wasser abspülen. Sie können diesen Kaffee oder Milchprodukte nicht verwenden.
  3. Es ist verboten, die Dosierung des Arzneimittels zu ändern oder nach eigenem Ermessen abzubrechen. Dies wirkt sich negativ auf den Heilungsprozess und den Gesundheitszustand aus.
  4. Bei der antibakteriellen Therapie ist es erforderlich, Probitici in der erforderlichen Reihenfolge einzunehmen. Selbst das effektivste Antibiotikum wirkt sich nachteilig auf die Darmarbeit aus, und mit Hilfe von Probiotika können Sie mit Dysbiose fertig werden.

Ist es jedoch möglich, mit eitriger Tonsillitis zu rauchen, und welche Medikamente helfen, das Problem schnell zu lösen, werden diese Informationen zum Verständnis beitragen.

Es wird auch interessant sein zu wissen, ob Halsschmerzen ansteckend sind oder nicht.

Bewertungen

  • Maria, 43 Jahre: „Ich bekam Halsschmerzen, als mein Enkel krank wurde. Aber nur mit ihm ging sie irgendwie schnell vorbei. Aber meine Symptome waren viel ausgeprägter. Der Arzt verordnete Antibiotika aus der Penocylinserie - Amoxicillin. Sie hat es 14 Tage gebraucht. Zu Hause gurgelte ich außerdem mit Kamillensuppe und trank Antihistaminika. Bereits am 4. Tag fühlte ich Erleichterung, mein Hals hörte auf zu schmerzen, meine Schwäche verschwand und meine Temperatur sank. Da ich rechtzeitig zum Arzt ging, konnte ich mich vor Komplikationen schützen, um Halsschmerzen so schnell zu heilen. “
  • Victor, 35 Jahre: „Leider bin ich nicht sofort ins Krankenhaus gegangen, sondern habe nur um Hilfe gebeten, als sich der Zustand verschlechterte. Zuerst wurde mir ein Penicillin-Antibiotikum verordnet, aber nach 3 Tagen gab es keine Besserung. Dann traf mein Arzt eine Entscheidung und gab mir Cefadroxil, das zur Gruppe der Cephalosporine gehört. Ich habe es eine Woche gebraucht. Darüber hinaus umfasste die Behandlung entzündungshemmende und Antihistaminika. Der Arzt verschrieb mir ein lokales Antibiotikum Bioparox. Ich habe alle Verschreibungen genau ausgeführt, so dass die Krankheit nach 2 Wochen zurückging und ich ein volles Leben zu leben begann. “
  • Maria, 27 Jahre: „Bei meiner Tochter wurde im Alter von 6 Jahren Halsschmerzen diagnostiziert. Wir gingen sofort in die Klinik. Nach der Untersuchung befahl uns der Kinderarzt, die Tonsillen mit Tonsilor-Lösung zu waschen und Macropen auch mitzunehmen. Zu Hause wuschen wir den Hals mit einer Lösung aus Ringelblume. Natürlich haben wir alle diese Verfahren mit Schwierigkeiten durchgeführt, sind aber mit Verantwortung an den Behandlungsprozess herangegangen. Nach 1,5 Wochen kamen wir zu einer zweiten Untersuchung, und der Arzt stellte uns Antibiotika ab, obwohl er mit Kräutern den Hals verlassen hatte. “

Die Tonsillitis ist eine Erkrankung, die meistens auf die Besiedlung des Körpers durch Bakterien zurückzuführen ist. Für eine erfolgreiche und schnelle Behandlung der Patienten werden antibakterielle Medikamente verschrieben. Heute werden sie in einer großen Vielfalt präsentiert, daher werden sie unter Berücksichtigung des Schadensgrades und der Art der Bakterien, die die Entzündung verursacht haben, verschrieben.

Antibiotika gegen Angina bei Erwachsenen und Kindern

Die überwiegende Anzahl der Fälle von bakterieller Angina erfordert die Ernennung von Antibiotika. Das Problem ist, dass in den letzten Jahren eine zunehmende Anzahl von Arten von Krankheitserregern gegen die Wirkung antibakterieller Wirkstoffe resistent (resistent) ist. Daher müssen bei der Verschreibung dieser Wirkstoffe bestimmte Prinzipien beachtet werden:

  • ein antibakterielles Arzneimittel (ABP) nur verschreiben, wenn dies angezeigt ist;
  • Verwenden Sie die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels in der richtigen Dosis mit dem Verlauf der erforderlichen Dauer;
  • ABP unter Berücksichtigung der Antibiotikaresistenz in der Region des Wohnsitzes wählen;
  • Verwenden Sie keine ineffektiven und minderwertigen Werkzeuge.
  • Die Wirkung der Behandlung sollte drei Tage nach Therapiebeginn beurteilt werden.
  • Erklären Sie dem Patienten deutlich die Art und Weise der Anwendung von ABP, seine Dosierung und mögliche Nebenwirkungen sowie die Gefahren einer Selbstbehandlung.

Einstufung von Antibiotika für Angina pectoris

Zur Behandlung von Angina pectoris und akuter bakterieller Tonsillitis werden ABP der folgenden Gruppen verwendet:

  1. β-Lactame:
    1. Penicilline: natürlich (Phenoxymethylpenicillin); halbsynthetisch (Ampicillin); Inhibitor-geschützt (Amoxiclav);
    2. Cephalosporine (Cephalexin, Cefixim).
  2. Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin, Josamycin).
  3. Lincosamide (Clindamycin, Lincomycin).

Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Art von ABP am besten für Angina in verschiedenen klinischen Situationen verwendet wird.

Antibiotika gegen Angina bei Erwachsenen

Akute Tonsillitis (katarrhalische Angina pectoris) wird am häufigsten mit folgenden Medikamenten behandelt:

  • Amoxicillin (Amosin, Flemoksin Solutab, Hikontsil, Evolat);
  • Phenoxymethylpenicillin.

Arzneimittel der zweiten Wahl, die für die Unwirksamkeit oder Intoleranz der Mittel der Wahl verschrieben werden, sind:

  • Cephalexin (Ecochephron);
  • Benzathinbenzylpenicillin (Bicillin-1);
  • Josamycin (Vilprafen);
  • Azithromycin (azivok, Azidrop, Azimitsin, Azitral, Azitroks, Azitrus, Zetamaks verzögern Z-Faktor Zitnob, Zitrolid, Zitrotsin, Sumaklid, Sumamed, Sumamoks, Sumatrolid solyushn Tabletten, Tremak Sanovel, Hemomitsin, Ekomed);
  • Clarithromycin (Arvitsin, Zimbaktar, Kispar, Klabaks, Clarbakt, Claritrosyn, Claritsin, Klasine, Klacid, Clerimed, Klater, Lecoklar, Romiklar, Sedon-Sanovell, CP-Claren, Fromilid, Ecositrin);
  • Clindamycin;
  • Cefixim (Ixim Lupine, Pancef, Supraks, Cemidexor, Ceforal Solyutab).

Die Kursdauer beträgt 10 Tage, auch wenn die Krankheitssymptome früher verschwunden sind (normalerweise am zweiten oder dritten Tag). Für Azithromycin beträgt die Kursdauer 5 Tage.

Eine eitrige oder rezidivierende Tonsillitis, die durch Streptokokken der Gruppe A verursacht wird, erfordert die Verschreibung von Amoxicillinclavulanat (Amoxiclav, Arlet, Augmentin, Baktoklav, Verclave, Medoklav, Panklav, Ranklav, Rapiklav, Flemoklav Solyutab, Ecoclavab).

Zweitlinienmedikamente zur Behandlung von eitriger Tonsillitis:

  • Cefuroxim (Axosfef, Zinnat, Zinoximor, Cetyl Lupine);
  • Cefixim;
  • Lincomycin (Ecolink);
  • Clindamycin.

Die Therapie dauert von 10 Tagen bis 2 Wochen.

Wir listen die Handelsnamen von Medikamenten detailliert auf, da der Arzt nur einen internationalen, nicht geschützten Namen empfehlen kann. Nach Erhalt des Rezepts ist es besser, die Standorte der Apotheken im Voraus zu prüfen, welche der analogen Präparate zu einem günstigen Preis für Sie geeignet sind.

Wenn wir über Qualität sprechen, wird davon ausgegangen, dass das vom Hersteller entwickelte Originalarzneimittel immer wirksamer ist als seine Generika (Analoga). Obwohl die offizielle Medizin das Gegenteil besagt: Alle Medikamente, die einen Wirkstoff enthalten, haben die gleiche Wirksamkeit.

Die Dosierung und Häufigkeit der Medikation wird vom Arzt festgelegt. Er bewertet auch die Wirksamkeit der Behandlung nach 48 - 72 Stunden nach Einnahme der ersten Medikamentendosis. Wir werden unten auf die Nebenwirkungen von ABP eingehen.

Antibiotika gegen Halsschmerzen bei Kindern

ABP bei akuter Tonsillitis sollte nur wegen der bakteriellen Natur dieser Krankheit verschrieben werden.

Es gibt spezielle Kriterien, nach denen der Arzt entscheidet, ob er ABP verwendet oder nicht. Daher werden TNP verschrieben, wenn das Kind drei oder mehr der folgenden Kriterien aufweist:

  • Temperatur über 38 Grad;
  • Mangel an Husten;
  • Schmerzen der zervikalen Lymphknoten;
  • Schwellung der Tonsillen;
  • Alter von 3 bis 15 Jahren.

Zweite Linie Drogen:

  • Cephalexin;
  • Josamycin;
  • Azithromycin;
  • Clarithromycin;
  • Cefixim.

Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, für Azithromycin 5 Tage.

Bei der Behandlung von Kindern ist zu beachten, dass viele der ABP besondere lösliche Formen (Pulver, dispergierbare Tabletten) mit einem angenehmen Geschmack aufweisen, die ihre Anwendung bei Babys erleichtern.

Antibiotika bei Halsschmerzen bei schwangeren Frauen

Von den oben genannten Medikamenten bei schwangeren Frauen können Sie Folgendes verwenden:

  • Penicilline;
  • Cephalosporine;
  • durch Inhibitor geschützte Penicilline;
  • Makrolide, mit Ausnahme von Clarithromycin;
  • lincosamide (Clindamycin, Lincomycin).

Daher kann der Arzt im Falle einer Angina pectoris bei einer schwangeren Frau die gleichen Arzneimittel wie für andere Bevölkerungsgruppen verschreiben, ausgenommen Clarithromycin. Dosierung, Häufigkeit der Behandlung, die Dauer der Behandlung ändert sich nicht.

Nebenwirkungen von Antibiotika zur Behandlung von Angina pectoris

Nebenwirkungen bei der Anwendung von ABP können in zwei Gruppen unterteilt werden: häufig, aber nicht gefährlich und selten, aber lebensbedrohlich.

Häufige Komplikationen der Antibiotika-Therapie

Bei allen Beta-Lactamen (Penicillinen und Cephalosporinen) und Makroliden sind die häufigsten unerwünschten Reaktionen Dyspeptika: Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall.

Penicilline, Amoxicillin / Clavulanat, Cephalosporine, Makrolide können Schwindel und Kopfschmerzen verursachen.

Amoxicillin / Clavulanat, Cephalosporine, Makrolide können die Parameter des biochemischen Bluttests ändern und zu einer Erhöhung der Konzentration von "Leberproben" - Transaminasen führen.

Nach der Einnahme von Amoxicillin können Hautausschläge auftreten, die oft mit einer Allergie verwechselt werden: "Ampicillin-Ausschlag". Dieses Phänomen erfordert keine Ernennung von Antihistaminika. Es entwickelt sich oft bei Kindern.

Amoxicillin / Clavulanat verstößt in einigen Fällen gegen den Vorgang der Ausscheidung der Galle aus der Leber, was zu einer Stagnation und Entzündung führt: cholestatische Hepatitis.

Die Akzeptanz von Cephalosporinen wird bei einigen Patienten von Gelenkschmerzen begleitet, ohne dass sich ihr Aussehen ändert.

Makrolide können Blähungen und Schläfrigkeit verursachen.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen nach der Einnahme von Lincosamiden ist eine Entzündung der Mundhöhle: Stomatitis und Glossitis.

Obwohl all diese Nebenwirkungen nicht ungewöhnlich sind, schaden sie der Gesundheit nicht. Für ihr Verschwinden reicht es oft aus, die Einnahme von ABP einzustellen und einen Arzt zu konsultieren, um das Arzneimittel zu ersetzen. Es gibt jedoch andere, viel seltenere, aber sehr schwerwiegende Nebenwirkungen nach der Einnahme von Antibiotika.

Schwere Komplikationen nach Antibiotika-Behandlung

Jedes β-Lactam kann einen anaphylaktischen Schock verursachen: eine sich schnell entwickelnde allergische Reaktion, die durch Atemstörungen, einen starken Druckabfall, eine Erhöhung der Pulsfrequenz und Bewusstseinsstörungen gekennzeichnet ist. Ohne schnelle Erleichterung führt Anaphylaxie zum Tod des Patienten.

Amoxicillin / Clavulanat und Makrolide haben eine potenziell toxische Wirkung auf die Leber. Daher ist ihre Verwendung bei Menschen mit der Erkrankung dieses Organs (Hepatitis, Zirrhose) begrenzt.

Amoxicillin / Clavulanat und Cephalosporine können schwere Intoleranzreaktionen verursachen - Lyell- und Stephen-Johnson-Syndrome. Symptome des Lyell-Syndroms: Vor dem Hintergrund erhöhter Körpertemperatur erscheint zuerst ein kleiner Hautausschlag und dann Blasen auf der Haut. Sie werden mit der Bildung großer Erosionen geöffnet. Gleichzeitig sind die inneren Organe betroffen. Ohne Hilfe kann der Patient sterben.

Das Stephen-Johnson-Syndrom ist begleitet von Blasenbildung an der Mundwand, Augenschleimhaut und anderen Bereichen sowie deren rascher Öffnung mit der Bildung schmerzhafter Erosionen. Beide Syndrome sind allergisch, entwickeln sich sehr schnell und benötigen eine Notfallbehandlung. Bei den ersten Anzeichen einer Blasenbildung auf der Haut oder den Schleimhäuten bei der Behandlung von ALD müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Cephalosporine und Lincosamide können die Blutbildung hemmen und den Gehalt an roten Blutkörperchen, Leukozyten und Blutplättchen im Blut reduzieren. Dementsprechend äußert sich dies in Anämie, verminderter Immunität und Blutung.

Makrolide können die elektrischen Eigenschaften des Herzmuskels (Herzmuskels) verändern und Bedingungen für die Entwicklung einer ventrikulären Tachykardie verursachen. Diese plötzliche Rhythmusstörung kann zum Tod des Patienten führen. Makrolide sind im Elektrokardiogramm mit einem verlängerten Q-T-Intervall kontraindiziert.

Alle diese ABP beeinflussen in gewisser Weise die normale Mikroflora des Körpers, die sich in der Mundhöhle, im Darm und in den Genitalien befindet. Daher sind Komplikationen wie vaginale oder orale Candidiasis ("Soor") bei deren Anwendung wahrscheinlich. Die Entwicklung einer pseudomembranösen Kolitis ist ebenfalls nicht ausgeschlossen - übermäßige Vermehrung des Mikroorganismus Clostridium Difficile im Darm vor dem Hintergrund der Hemmung der normalen Mikroflora. Die Krankheit äußert sich in Durchfall, Bauchschmerzen, Fieber und Gefäßinsuffizienz.

Daher sind ABP keine harmlosen Drogen. Wenn der Arzt verschrieben wird, beurteilt er viele Faktoren, die den Erfolg und die Sicherheit der Behandlung beeinflussen, von denen der Patient selbst möglicherweise nichts weiß. Selbstmedikation mit Antibiotika ist sehr gefährlich.

Antibiotika zur topischen anwendung

Starke Nebenwirkungen von BPO, topisch angewendet, auf die Mandeln weitgehend beraubt. Sie werden in niedrigeren Konzentrationen eingesetzt, wodurch das Risiko von Komplikationen reduziert wird. Durch die direkte Beeinflussung der Infektionsstelle sind solche Medikamente sehr wirksam.

Die meisten auf dem Markt befindlichen Sprays, Bonbons und anderen Formen zur topischen Anwendung enthalten keine Antibiotika, sondern antiseptische, entzündungshemmende und analgetische Komponenten. Sie können erfolgreich bei der komplexen Behandlung von Angina eingesetzt werden. Es gibt jedoch Antibiotika zur lokalen Behandlung von Erkrankungen des Pharynx:

Gramicidin C ist ein Antibiotikum, das gegen Streptokokken, Staphylokokken und andere Angina-Erreger wirkt. Es kommt in Form von Bukkaltabletten (Wangen) zum Einsatz und wirkt auf die Mandeln, wenn es absorbiert wird. Das Medikament ist gut verträglich und verursacht nur gelegentlich lokale Reizungen oder allergische Reaktionen.

Das Medikament darf nicht während der Schwangerschaft verwendet werden. Während der Stillzeit kann es nicht genommen werden.
Gramicidin C ist in Grammidintabletten enthalten. Für Kinder bestimmte Versionen mit Anästhetika (mit anästhetischer Wirkung) mit verschiedenen Frucht- oder Beerenaromen.

Bioparox - Spray mit Antibiotika (Fusafungin) und pflanzlichen Präparaten, das antibakterielle und entzündungshemmende Wirkungen hat. Er wirkt aktiv gegen Erreger der Angina, wird ab 12 Jahren ernannt. Das Medikament kann selten schwere allergische Reaktionen auslösen und ist daher bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert. Bei der Anwendung sind Übelkeit, Geschmacksstörungen, Rötung der Bindehaut des Auges, Niesen, Trockenheit in Nase und Rachen möglich. Das Medikament wurde bei schwangeren Frauen wenig untersucht, daher wird die Verwendung mit Vorsicht empfohlen. Während der Stillzeit ist Bioparox kontraindiziert. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 7 Tage.

In einigen Fällen (bei Unverträglichkeit gegenüber systemischem ABP oder schweren Begleiterkrankungen, die ihre Verwendung einschränken) sind Antibiotika zur topischen Verabreichung eine gute Alternative zu oralen Formen.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Für die Ernennung von Antibiotika gegen Angina bei Erwachsenen oder Kindern können Sie einen Termin für einen Termin bei einem HNO-Arzt (HNO-Arzt) vereinbaren. Ein Infektionskrankheitsarzt, Therapeut, Kinderarzt, Hausarzt wird diese Aufgabe ebenfalls erfolgreich bewältigen.

Lincomycin bei Angina bei Erwachsenen

Lincomycin-Tabletten helfen, Angina zu besiegen

Die moderne Pharmakologie produziert sehr wirksame Medikamente gegen pathogene Mikroben und Bakterien. Und sie mutieren schnell und werden gegen neue Medikamente immun. Insbesondere Erreger einer an Komplikationen reichen Krankheit wie Angina sind besonders erfolgreich. Es gibt jedoch ein Mittel, das im Kampf gegen eine listige Krankheit lange Zeit als ein Allheilmittel betrachtet wurde. Lincomycin und Halsschmerzen sind unvereinbare Gegner, in deren Kampf das "alte" Antibiotikum zum Sieger wird.

Beschreibung, Verwendung und Kontraindikationen

Wirksames Mittel gegen Angina pectoris

Das Medikament hat antibakterielle Wirkung aus der Gruppe der Linkosamide. Streptokokken, Pneumokokken, Staphylokokken, Diphtherie und Mykoplasmen werden in die Liste der möglichen "Feinde" von Lincomycin aufgenommen. Dieses Arzneimittel ist besonders gut gegen Staphylokokken, da es wie andere Penicillin-Antibiotika nicht widerstehen kann. Dieses Antibiotikum zeichnet sich auch dadurch aus, dass es keine pathogenen Mikroorganismen verursacht.

Die Liste der Krankheitsnamen, mit denen Lincomycin umgehen kann, ist beeindruckend:

  • Sepsis;
  • Osteomyelitis;
  • Pneumonie;
  • äußere und innere eitrige Geschwüre;
  • Erysipelas;
  • Otitis
  • infektiöse Tracheitis und Laryngitis;
  • Halsschmerzen;
  • eitrige Entzündung der Lunge;
  • akute Entzündung der Kniescheibe.

Kontraindikationen für die Ernennung des Medikaments sind folgende Faktoren:

  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • schwere Erkrankungen der Leber und der Nieren;
  • Kindalter bis zu 1 Monat;
  • Pilzerkrankungen der Haut und der inneren Schleimhäute des Körpers.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Termine für Kinder mit Angina pectoris

Das Medikament ist für Kinder geeignet

Dieses Medikament wird bei schweren infektiösen Entzündungsprozessen verwendet, wenn andere Antibiotika-Gruppen damit nicht zurechtkommen.

Meistens wird die Hilfe eines „erfahrenen“ Antibiotikums in Anspruch genommen, wenn die Halsschmerzen eitrig sind und durch einen gemischten Erreger verursacht werden. Dieses Merkmal bezieht sich auf die folgenden Typen:

Von diesen sind die schwersten Formen der Krankheit: phlegmonös, gangränös und gemischt.

Phlegmonöse Halsschmerzen sind berüchtigt für die Schaffung eines mit Eiter gefüllten Hohlraums in einer oder zwei infizierten Mandeln. Ein Abszess geht mit einer sehr hohen Temperatur von bis zu 40 Grad einher. Wenn der eitrige Inhalt ausbricht, besteht die Möglichkeit, dass er in die Körperhöhle fällt und eine allgemeine Infektion verursacht.

Bei den gangrenösen Formen an den Drüsen gibt es eitrige Geschwüre, die nach dem manuellen Entfernen wieder hergestellt werden. Gleichzeitig nehmen sie stark zu und bedecken alle großen Bereiche des Kehlkopfes.

Der gemischte Typ ist insofern gefährlich, als sich mehrere andere Arten von Erregern des Halses an der Erstinfektion anschließen können. Ein solcher Krankheitsverlauf erschwert die Auswahl von Medikamenten erheblich und trägt zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen bei.

Die Behandlung von Angina pectoris bei Kindern mit Lincomycin sollte unter strenger Aufsicht eines lokalen Arztes oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Merkmale der Behandlung

Lincomycin bei Halsschmerzen wird verschrieben, wenn eine wichtige Bedingung erfüllt ist: Rückfluss aus der Nase und im Hals sollte die Empfindlichkeit der pathogenen Flora gegenüber dem Antibiotikum der alten Generation bestätigen. Bei einem positiven Test beginnt die Behandlung. Das Medikament wird intramuskulär verabreicht (Shots) oder oral verabreicht (Tabletten).

Die Methode zur Gewinnung von Medikamenten und die Dosierung hängen normalerweise vom Alter des Patienten ab. Die Behandlungsdauer beträgt etwa zehn Tage. Bei schweren Erkrankungen (Erkrankungen) der Nieren- und Leberfunktion wird die verschriebene Dosis um ein Drittel oder die Hälfte reduziert und der Abstand zwischen den Dosen des Arzneimittels erhöht.

Bei Fragen zur Verträglichkeit des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Bei Verwendung mit anderen antimikrobiellen Medikamenten ist ein Konflikt möglich.

Nebenwirkungen

Wie alle Antibiotika reduziert Lincomycin die Menge an lebender Flora im Darm, einschließlich der Wirkung, stark. Als Folge einer starken Abnahme der Laktobakterien und Bifidobakterien, die der Körper benötigt, beginnt der Patient mit einer Dysbakteriose.

Die ersten Anzeichen für ein Ungleichgewicht von "guten" und "schlechten" Bakterien im Körper sind Bauchschmerzen, instabiler Stuhl mit Nahrungsmitteln, Übelkeit und manchmal Erbrechen. Die vernachlässigte Form der Dysbakteriose führt zu Erosion an den Darmwänden.

Das Medikament hat Nebenwirkungen.

Um zu vermeiden, dass das Gleichgewicht der Mikroflora im Darm zusammen mit einem Antibiotikum gestört wird, erhält der Patient Arzneimittel, die verschiedene Arten von nützlichen Bakterien enthalten. Daher sollte die Vorbeugung der Dysbakteriose nach Beendigung der Behandlung mit Lincomycin etwa fünf bis sieben Tage fortgesetzt werden.

Eine andere gefährliche Nebenwirkung bei der Verwendung eines Antibiotikums kann ein Zusammenbruch der Verbindung zwischen Gehirn und Muskelgewebe sein. Bei Patienten mit gestörter Bewegungskoordination besteht in diesem Fall eine ausgeprägte Schwäche in Armen und Beinen. Die Reaktion eines solchen Organismus auf die Injektion des Medikaments erfordert dessen dringende Absage.

Verwenden Sie kein Lincomycin mit Pilz- oder viraler Tonsillitis. In diesem Fall können Sie eine schwere Verschlechterung des Patienten hervorrufen.

Lincomycin ist derzeit fast das einzige Antibiotikum, das schädliche Mikroben nicht süchtig macht und gegen seine Mutationen resistent ist. Trotz dieser Besonderheit sollten Sie sich immer an Nebenwirkungen erinnern. Daher ist es streng kontraindiziert, mit Lincomycin unabhängig behandelt zu werden. Dieses Arzneimittel kann nur auf Rezept und unter direkter Aufsicht angewendet werden.

Verwandte Beiträge:

Liste der bei Kindern und Erwachsenen bei Halsschmerzen verwendeten Antibiotika

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Antibiotika, die bei Angina bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt werden. Für jedes Antibiotikum gibt es eine Liste mit Namen von Arzneimitteln, in denen es enthalten ist, und für jedes Arzneimittel wurde die Möglichkeit der Verwendung bei Kindern angegeben.

Wir erinnern unsere Leser daran, dass Halsschmerzen durch Streptokokken, Staphylokokken oder diese beiden Bakterien gleichzeitig verursacht werden. Die bekanntesten und erschwinglichsten Antibiotika wirken gut gegen diese Bakterien. Dies bedeutet, dass es fast nie nötig ist, nach besonders seltenen, exotischen und teuren Antibiotika mit komplexen Namen zu suchen.

Die Antibiotika in der Liste sind alphabetisch nach ihrem Namen aufgeführt. Die Reihenfolge der Angabe der Mittel spiegelt in keiner Weise ihre Wirksamkeit, Beliebtheit, Preis oder andere Eigenschaften wider. Lesen Sie mehr über die Eigenschaften jedes Antibiotikums und die Regeln für die Verwendung bei Halsschmerzen, siehe separate Artikel auf der Website.

Liste der Antibiotika bei Angina pectoris:

  • Azithromycin - Azitrotsin, Zitrotsin, Sumazid, Zimaks, Sumamed, Hemomycin, älter als ein Jahr - Azitral, Azitro-Sandoz, Sumametsin, über 3 Jahre alt - Zyrolidum, über 12 Jahre alt - Azivok, Zi-Faktor, Sumamox, nur Erwachsene Azitrox;
  • Ampicillin - Kinder bis zu einem Jahr werden verschrieben, Ampicillin, Ampisid und Ampik für 1 Monat im Alter von Kindern bis zu Erwachsenen mit Angina verschrieben Ampireks, Apo-APECS, Dekapen, Zetsu, Kampitsillin, Mestsillin, Penbritin, Penodil, Pentartsin, Pentreksil, Rostsillin, Semitsillin, Standatsillin, Upsampi, Helm-Ampicillin, Epicocillin;
  • Der Komplex aus Ampicillin und Sulbactam (Sultamicillin) - Ampisid, Sulacilin, Sultasin, Sulbacin, Unazin wird Kindern jeden Alters und Erwachsenen verschrieben;
  • Amoxicillin - für Kinder aller Altersstufen und Erwachsene verschreiben Medikamente Amoxicillin, Amokson, AMOSIN, Amoksikar, Amoksillat, Amoksisara, Amot, Apo-Amoxil, Atoksilin, Gonoform, Gryunamoks, Danemoks, Kuksatsillin, Ospamoks, Ranoksil, Upsamoks, Flemoksin Soljutab, Hikontsil, E -mox;
  • Benzathin Benzylpenicillin - Benzathinbenzylpenicillin, Benzitsillin-1, Bitsillin-1, Moldamin, Retarpen, Extensillin werden Kindern jeden Alters und Erwachsenen verschrieben.
  • Josamycin - auf der Grundlage dieses Antibiotikums wird das Medikament Vilprafen freigesetzt, das für Kinder aller Altersgruppen und für Erwachsene quinsy zugelassen werden darf;
  • Clarithromycin - Ferngläser, Clarbact, Clabax, Klacid, Clerimed, Crixan, Lecoklar, Fromilid sind Kindern ab 6 Monaten und Erwachsenen gestattet;
  • Der Komplex aus Amoxicillin und Clavulansäure (Clavulanat) - Kindern über 3 Monaten und Erwachsenen wird verschrieben Amoclan Hexal, Amoklavin, Amoxiclav, Augmentin, Clavocin, Clavunat, Kuram, Medoclav, Moxiclav, Panklav, Ranklav, Flavoclav Soloteb;
  • Clindamycin - Clindamycin, Dalacin, Klimitsin, Clindafer, Clindamycin, Clindacin, Clinoxin werden Kindern jeden Alters und Halsschmerzen verschrieben;
  • Lincomycin - Bei Angina pectoris werden Lincomycin, Linkozin, Lynosin, Medoglycin, Neloren, Tsilimitsin für Kinder jeden Alters verschrieben;
  • Midecamycin - basierend darauf wird das Medikament Macropen hergestellt, das für Kinder jeden Alters und für Erwachsene zugelassen ist;
  • Penicillin - Penicillin, Benzylpenicillin-Kaliumsalz, Benzylpenicillin-Natriumsalz, Penicillin G-Natriumsalz sind in jedem Alter vorgeschrieben;
  • Arzneimittel auf der Basis von Piperacillin - Piperacillin, Isipen, Piprax, Pipracil und Picillin sind für Jugendliche über 12 Jahre und Erwachsene zugelassen;
  • Roxithromycin - Roxitromycin, Acritrotsin, Bd-Roks, Brilid, Rovenal, Roxilor, Roxitem, Roxibel, Roxibid, Roxhexal, Roxeptin, Roxy und Elox sind in jedem Alter erlaubt. Laut den Anweisungen werden diese Medikamente Kindern ab 2 Monaten verschrieben. Da Halsschmerzen jedoch nicht früher als 6 Monate auftreten, können sie mit diesen Antibiotika bei Patienten jeden Alters behandelt werden;
  • Tetracyclin - Glycocyclin und Tetracyclinhydrochlorid werden Kindern über 8 Jahren verschrieben. Imex kann auch Kindern über 11 Jahren und Erwachsenen verabreicht werden.
  • Ticarcillin - ein Bestandteil des Medikaments Timantin - wird Kindern ab drei Monaten und Erwachsenen verschrieben;
  • Spiramycin - basierend darauf wird das Medikament Rovamycin freigesetzt, das für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren zugelassen ist;
  • Phenoxymethylpenicillin - V-Penicillin Slovakofarma, Vepikombin, Kliatsil, Megacillin Oral, Ospén, Ospén 750, Penicillin Fau, Penos, Pen-os, Star-Pen, Fau-Tsillin sind für Kinder ab Geburt und Erwachsene bestimmt;
  • Cefadroxil - Cefadroxil, Biodroxil, Duracef, Droksil, Ibidroksil, Lydroksil, Zedroks, Cefradur dürfen in jedem Alter nach Aussage eines Arztes eingenommen werden;
  • Cefazolin - für Angina pectoris für Kinder jeden Alters und Amzolin, Antsef, Atraltsef, Wulmizolin, Zolin, Intrazolin, Ifizol, Kefzol, Lizolin, Natisef, Orizolin, Prozolin, Cezzolin, Cezzolin, Cezolin Cefaprim, Cefesol, Cefzolin, Cefoprid;
  • Cefaclor - gegen Angina können Kinder jeden Alters und Erwachsene Cefaclor, Alfacet, Vertsef, Taracef, Tseklor, Tsek, Tseftor;
  • Cephalexin - für die Behandlung von Halsschmerzen bei Kindern, die älter als sechs Monate und bei Erwachsenen sind Tsefalksin bedeutet Apo-Tsefaleks, Ospeksin, Kefeksin, Kefleks, Klortsef, Novo-Lexin, Oratsef, Proleksin, Sepeksin, Sopeksin, Sporideks, Torlasporin, Ulex, Feleksin, Tseporeks, Cefabene, Zefaklen, Cefadar, Zeff;
  • Cefalotin - das gleichnamige Medikament Cefalotin ist für Kinder jeden Alters und für Erwachsene zugelassen;
  • Cefamundol - das gleichnamige Medikament Cefamundol ist für Kinder jeden Alters und für Erwachsene zugelassen;
  • Cefoxitin - basierend darauf wird das Medikament Mefoxin produziert. Es ist erlaubt, bei Kindern jeden Alters und Erwachsenen mit Angina zu erhalten;
  • Ceftriaxon - Medikamente auf dieser Basis sind in jedem Alter erlaubt. Dies sind die Produkte, die sie übernehmen, für die Herstellung der Produkte bereit. Die Preise liegen bei den Preis für diese Artikel liegen bei der Nachahmung bei der Herstellung der Produkte bei der Nachahmung in die Nachfolge. An, für die Herstellung der Produkte. Die Nachweise, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen und die Nachrüstungen in Anspruch genommen werden können, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen und die Nachrüstungen in Anspruch nehmen können, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen, die Nachrüstungen und die Nachrüstungen in Anspruch nehmen Ceftrifin, Ceftron, Ceftriaxon-Natriumsalz;
  • Komplex von Ceftriaxon und Sulbactam - Sulbactomax.
  • Cefuroxim - Kindern jeden Alters und Erwachsenen wird Zinnat auf der Grundlage dieses Antibiotikums verschrieben;
  • Erythromycin - Erythromycin, Adimitsin, Gryunamitsin, Ilozon, Eomycin, Erythran, Eratsin, Erygeksal, Ermicid, Erythroped, Erifluid, Eryderm, Erik sind für alle Patienten bestimmt.

Trotz der Fülle von Antibiotika und Medikamenten, die bei Halsschmerzen eingesetzt werden können, verschreiben Ärzte in den meisten Fällen Produkte auf Amoxicillin-Basis als das effektivste, erschwinglichste und sicherste Antibiotikum.

In jedem Fall können auch Medikamente, die bei Halsschmerzen zugelassen sind, für Kinder jeden Alters nicht unabhängig von einem Arzt verschrieben werden. In vielen Situationen werden Patienten oder Eltern von Kindern mit Angina pectoris mit einer echten Tonsillitis mit einer viralen Tonsillitis verwechselt, für die keine Antibiotika erforderlich sind. Auch bei echter Angina sollten Antibiotika unter Berücksichtigung von Nebenwirkungen und Kontraindikationen verschrieben werden. Das kann nur ein Spezialist.

Die Medikamente, die für Kinder ab sechs Monaten verwendet werden können, werden mit den von Geburt an zugelassenen Mitteln kombiniert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei Kindern bis zum Alter von sechs Monaten keine Halsschmerzen auftreten - sie haben noch keine Mandeln - und alle diese Medikamente werden ohnehin in einem höheren Alter verschrieben.

Antibiotika bei Tonsillitis: Grundlagen der richtigen Behandlung

Tonsillitis ist eine Krankheit, bei der Gaumenmandeln betroffen sind. Die Krankheit wird häufig bei Kindern und Erwachsenen diagnostiziert. Der Beginn der Krankheit trägt zu einer schwachen Immunität bei. Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers, in der Regel aufgrund von Unterkühlung, nach Halsschmerzen, Scharlach oder Masern.

Die rechtzeitige Behandlung der Mandelentzündung mit Antibiotika lässt die akute Form der Erkrankung nicht chronisch werden (sie ist viel schwieriger zu behandeln). Wann sollten Antibiotika gegen Tonsillitis unbedingt eingesetzt werden und kann eine Antibiotika-Therapie vermieden werden?

Akute und chronische Tonsillitis

In der chronischen Form der Erkrankung werden Antibiotika vom Arzt erst verschrieben, nachdem der Erregertyp bestimmt und seine Resistenz analysiert wurde (Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen von antibakteriellen Arzneimitteln). Dazu wird auf den pathogenen Mikroflora und einem Antibiogramm Schleim von den Tonsillen ausgesät. Bakterielle Tonsillitis wird immer nur mit Antibiotika behandelt. In diesem Fall können sie nicht ohne auskommen.

Wenn die akute Form der Krankheit nicht zu schwer ist, kann der Körper des Patienten normalerweise die Krankheit unabhängig überwinden. Das heißt, Sie können keine Antibiotika nehmen. Darüber hinaus führt der unkontrollierte Einsatz antibakterieller Wirkstoffe zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers und trägt zum Auftreten von Candidiasis und Dysbakteriose bei. Die Selbstbehandlung bei allen Formen der Tonsillitis ist inakzeptabel.

Nur ein Spezialist kann die Ursache der Entzündung der Mandeln genau ermitteln und einen sicheren und effektiven Rehabilitationskurs durchführen.

Eine richtig gewählte Therapie schützt vor möglichen Komplikationen:

  • Arthritis;
  • Pyelonephritis;
  • Rheuma;
  • Perikarditis;
  • Myokarditis und einige andere Krankheiten.

Antibiotika-Behandlung

Gleich ist zu beachten, dass die Wirkstoffe des Arzneimittels leicht und relativ leicht in die Weichteile eindringen müssen. Ihre allmähliche Anhäufung wird es ermöglichen, den pathogenen Fokus zu zerstören, die Mikroben zu schwächen und deren Wachstum zu stoppen. Wenn eine Tonsillitis diagnostiziert wird, hilft ein Antibiotikum - ein Medikament, das die oben genannten Anforderungen erfüllt.

Welche antibakteriellen Mittel können also wirksam gegen Tonsillitis wirken?

  1. "Amoxicillin" ist ein Medikament, das zur Penicillin-Gruppe gehört und bei der Heilung der durch Staphylokokken und Streptokokken verursachten Tonsillitis hilft. Dieses Antibiotikum ist in drei Arten erhältlich - Kapseln (jeweils 200 und 500 mg), Tabletten (jeweils 500 mg) sowie Pulver für Suspensionen. Darüber hinaus können die Mandelentzündung und andere Medikamente aus der Penicillin-Gruppe - Oksatsillin und Benzylpenicillin - loswerden. Sie haben eine große Wirkung und behandeln Salmonellen, Kokken und Essstäbchen schnell. In einigen Fällen können die Bakterien jedoch gegen Penicillin immun sein, dann wird die nächste Art von Antibiotika verordnet.
  2. Cefadroxil gehört zur Cephalosporin-Gruppe und ist in Form von 500-mg-Kapseln erhältlich. Es zerstört gut grampositive und gramnegative Bakterien. Cefadroxil eignet sich jedoch nicht zur Entfernung von Enterokokken. Ein solches Medikament kann bei Jugendlichen ab zwölf Jahren sowie bei Erwachsenen angewendet werden.
  3. Es wird aktiv als vorrangige Behandlung von Tonsillitis Lincomycin (erhältlich in 250-mg-Kapseln) eingesetzt, die zur Gruppe der Linkosamide gehört. Dieses Medikament hat sich im Kampf gegen Streptokokken und Staphylokokken bewährt. Es kann nur ab sechs Jahren verwendet werden. Gegen Enteroviren ist Lincomycin machtlos.
  4. Die letzte Gruppe von Antibiotika zur Behandlung der Tonsillitis sind Makrolide. Von diesen werden die folgenden Mittel üblicherweise verwendet: "Erythromycin", "Azithromycin", "Clarithromycin". Diese Medikamente zerstören schnell die hämophilen Bazillen, Mykoplasmen, Chlamydien, Staphylokokken und Streptokokken.

Wenn das eine oder andere Antibiotikum keinen positiven Effekt auf den Körper hat (Schwellungen nicht lindert oder die Freisetzung von Eiter verhindert), wird es durch ein anderes antibakterielles Arzneimittel ersetzt.

Wann sollten Sie Antibiotika anwenden?

Die Hauptindikation für die Einnahme von antibakteriellen Wirkstoffen ist ein entzündlicher Entzündungsprozess, der durch eine bestimmte Belastung der Mikroben verursacht wird. Wenn der Körper den Bakterienfokus selbsttätig zerstören kann, können Sie auf Antibiotika verzichten. Experten zufolge ist eine antibakterielle Therapie gefragt, wenn:

  • Hohe Körpertemperatur streut drei Tage oder länger nicht;
  • der Zustand des Patienten verschlechtert sich stetig;
  • Symptome anderer Krankheiten gefunden.

In all diesen Fällen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass gefährliche Komplikationen auftreten, die die inneren Organe und Systeme des Patienten beeinflussen können, rasch an. Daher ist die Verwendung von antibakteriellen Mitteln gerechtfertigt, da der Nutzen alle bestehenden Risiken um ein Vielfaches übertrifft.

Wenn ein Patient eine einseitige Schädigung der Tonsillen hat und kein Husten und Schnupfen auftritt, ist Streptokokken die Ursache für eine Tonsillitis. Bei einem atypischen Krankheitsbild wird jedoch immer noch empfohlen, eine Bakterienkultur durchzuführen - den spezifischen Erregertyp bestimmen (und erst danach verschreiben).

Nach der Untersuchung des Patienten ist es in der Regel unmöglich, genau zu sagen, welche Art von Mikroben die Tonsillitis verursacht hat (dies erfordert Labortests). Daher verschreiben Ärzte häufig Breitbandmedikamente, die gleichzeitig verschiedenen Krankheitserregern widerstehen können.

Wenn der Patient zuvor an Rheuma gelitten hat, ist es besser, sicher zu sein und sofort ein Antibiotikum zu verschreiben (ohne dieses ist die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens von Rheuma groß). Halsschmerzen können mehr als 5 Mal pro Jahr wiederholt werden. Dies ist ein guter Grund, die Mandeln zu entfernen.

Es ist jedoch nicht immer eine antibakterielle Therapie angebracht. Verwenden Sie keine Antibiotika, wenn:

  • Kind unter drei Jahren;
  • Entzündung der Mandeln - das Ergebnis der Aktivität von Viren / Pilzen mit Mononukleose;
  • eine Frau ist schwanger oder stillt;
  • Der Patient ist allergisch gegen die eine oder andere Wirkstoffkomponente.

Kann man auf Antibiotika verzichten?

Die überwiegende Mehrheit dieser Medikamente hat eine Reihe von Nebenwirkungen. Antibiotika führen zu einer Verletzung der Darmflora und der Mundhöhle, vermindern die Immunität. Daher können Antibiotika nicht "nur für den Fall" als Sicherheitsnetz genommen werden.

Eine antibakterielle Therapie ist keine notwendige Bedingung für die Behandlung von Tonsillitis. Antibiotika werden nur benötigt, wenn die Symptome ausgeprägt sind und die Gefahr besteht, dass die Mandelentzündung in Halsschmerzen umgewandelt wird, gefolgt von dem Auftreten eitriger Herde.

Laut Ärzten ist die Behandlung mit Antibiotika bei chronischer Tonsillitis nicht wirksam. In diesem Fall sollten alle Anstrengungen auf lokale Auswirkungen gerichtet sein und die Widerstandsfähigkeit des Körpers aufgrund der Vitamineinnahme erhöhen.

Es ist erwähnenswert, dass antibakterielle Mittel bei Pharyngitis und Tonsillitis seltener eingesetzt werden als bei der Beseitigung von Angina pectoris. Wenn im letzteren Fall Antibiotika unverzichtbar sind, kann die Tonsillitis erfolgreich mit Antiseptika und einer Vitamintherapie behandelt werden.

Hilfreiche Ratschläge

Bekommen Sie oft Tonsillitis und Tonsillitis? Müssen Sie mit einer gewissen Regelmäßigkeit mit einer Erkältung umgehen? Beachten Sie dann die folgenden Empfehlungen, um die Krankheit schnell zu überwinden:

  1. Eine Gruppe von Antibiotika und das optimale Medikament für die Therapie auszuwählen sollte nur der behandelnde Arzt sein. Selbstmedikation führt zu nichts Guten.
  2. Vergessen Sie nicht lokale Antiseptika - Süßigkeiten, Antipyretika und so weiter. Mit solchen Medikamenten können Sie schnell mit ausgeprägten Symptomen umgehen. Die Verwendung von Antipyretika ist nur bei einer Temperatur von 38 Grad und darüber gerechtfertigt.
  3. Bettruhe beachten. Es ist sehr wichtig, die Ruhe des Patienten sicherzustellen, da bei einer Tonsillitis die Abwehrkräfte des Körpers erheblich geschwächt werden.
  4. Härten, regelmäßig kontrastierende Spirituosen einnehmen, mehr Obst und Gemüse in die Ernährung einführen, Nahrungsergänzungsmittel nicht vergessen, um die Immunität zu erhöhen. Lassen Sie diesen Rat eher auf vorbeugende Maßnahmen zutreffen, er wird sicherlich nicht überflüssig sein.

Die Tonsillitis ist eine heimtückische Krankheit, die sich häufig zu Halsschmerzen entwickelt und durch andere Krankheiten kompliziert werden kann. Bei unsachgemäßer Therapie wird es zudem schnell chronisch.

Es ist viel schwieriger, eine chronische Tonsillitis zu behandeln, suchen Sie deshalb bei den ersten Symptomen der Krankheit professionelle Hilfe auf. Nur ein Arzt kann den besten Rehabilitationskurs machen. Sei gesund und lebe glücklich!

Gepostet von: Max Galinkovsky

© 2016—2017, OOO "Stadi Group"

Jegliche Verwendung von Materialien von der Website ist nur mit Zustimmung der Redakteure des Portals und der Installation eines aktiven Links zur Quelle gestattet.

Die auf der Website veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich zu Informationszwecken und erfordern in keiner Weise eine unabhängige Diagnose und Behandlung. Um fundierte Entscheidungen über die Behandlung und Einnahme von Medikamenten treffen zu können, muss ein qualifizierter Arzt konsultiert werden. Auf der Website veröffentlichte Informationen aus öffentlichen Quellen. Für die Richtigkeit sind die Herausgeber des Portals nicht verantwortlich.

Höhere medizinische Ausbildung, Anästhesist.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Schleim ist, wie man ihn entfernt. Ursachen für Schleim im Hals und Behandlung

Angina

Therapeuten werden häufig von Patienten behandelt, die über Beschwerden im Hals klagen: Anhäufung von dickem Auswurf, Auftreten eines Klumpens, Schluckbeschwerden.

Erster Arzt

Laryngitis

Pickel auf der Rückseite des Halses bei einem KindViele sind daran gewöhnt, Rötung im Hals als erstes Symptom einer Erkältung zu betrachten, oder? Was tun, wenn der Hals rot ist, schwer zu schlucken ist und es während des Gesprächs zu Störungen kommt?