Haupt / Angina

Streptokokkeninfektionen

Angina

Streptokokkeninfektionen - Eine Gruppe von Krankheiten, einschließlich Infektionen, die durch Streptokokkenflora verschiedener Spezies verursacht werden und sich als Läsionen der Atemwege und der Haut manifestieren. Streptokokkeninfektionen umfassen Streptokokken-Impetigo, Streptodermie, Streptokokkenvaskulitis, Rheuma, Glomerulonephritis, Erysipelas, Halsschmerzen, Scharlach und andere Krankheiten. Streptokokkeninfektionen sind eine gefährliche Neigung, postinfektiöse Komplikationen aus verschiedenen Organen und Systemen zu entwickeln. Daher umfasst die Diagnose nicht nur die Identifizierung des Erregers, sondern auch die instrumentelle Untersuchung des Herz-Kreislauf-, Atmungs- und Harnsystems.

Streptokokkeninfektionen

Streptokokkeninfektionen - Eine Gruppe von Krankheiten, einschließlich Infektionen, die durch Streptokokkenflora verschiedener Spezies verursacht werden und sich als Läsionen der Atemwege und der Haut manifestieren. Streptokokkeninfektionen sind eine gefährliche Neigung, postinfektiöse Komplikationen aus verschiedenen Organen und Systemen zu entwickeln.

Merkmale des Erregers

Streptococcus ist eine Gattung optionaler anaerober, grampositiver, globulärer Mikroorganismen, die gegen die Umwelt resistent sind. Streptokokken sind trocknerfest und halten in getrockneten biologischen Materialien (Auswurf, Eiter) mehrere Monate an. Bei einer Temperatur von 60 ° C Nach 30 Minuten unter Einwirkung chemischer Desinfektionsmittel absterben - nach 15 Minuten.

Das Reservoir und die Quelle der Streptokokkeninfektion ist ein Träger von Streptokokkenbakterien oder eine Person, die an einer Infektion leidet. Der Übertragungsmechanismus ist Aerosol. Der Erreger wird Patienten zugeordnet, die während eines Gesprächs husten, niesen. Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft. Die Hauptinfektionsquellen sind daher Menschen mit einer primären Läsion der oberen Atemwege (Tonsillitis, Scharlach). Gleichzeitig kann bei einer Entfernung von mehr als drei Metern nicht mehr infiziert werden. In einigen Fällen ist es möglich, die Nahrungswege und Kontaktwege der Übertragung (durch schmutzige Hände, kontaminierte Lebensmittel) zu implementieren. Bei Streptokokken der Gruppe A, wenn bestimmte Nahrungsmittel (Milch, Eier, Schalentiere, Schinken usw.) in das günstige Nährmedium eingebracht werden, sind die Fortpflanzung und die langfristige Erhaltung der virulenten Eigenschaften charakteristisch.

Die Wahrscheinlichkeit von eitrigen Komplikationen einer Infektion mit Streptokokken ist bei Patienten mit Verbrennungen, Wunden, schwangeren Frauen, Neugeborenen und Patienten nach der Operation hoch. Streptokokken der Gruppe B verursachen normalerweise urogenitale Infektionen und können durch sexuellen Kontakt übertragen werden. Neugeborene erhalten häufig eine Infektion als Folge einer Infektion des Fruchtwassers und während des Durchgangs des Geburtskanals. Die natürliche Anfälligkeit einer Person gegenüber Streptokokken-Bakterien ist hoch, die Immunität ist typenspezifisch und verhindert nicht die Infektion mit Streptokokken eines anderen Typs.

Klinische Formen der Streptokokkeninfektion

Die Symptomatologie von Streptokokkeninfektionen ist aufgrund der Vielzahl möglicher Lokalisierungen der Infektionsquelle, der Erregerarten, äußerst unterschiedlich. Darüber hinaus hängt die Intensität der klinischen Manifestationen vom allgemeinen Zustand des infizierten Körpers ab. Streptokokken der Gruppe A neigen zu Schädigungen der oberen Atemwege, Hörgeräte, Haut (Streptodermie), Scharlach-Erreger und Erysipel.

Krankheiten, die sich als Folge der Niederlage dieser Mikroorganismen entwickelt haben, können in primäre und sekundäre Formen unterteilt werden. Primärformen sind ein Versagen entzündlicher Infektionskrankheiten der Organe, die zum Tor der Infektion geworden sind (Pharyngitis, Laryngitis, Angina pectoris, Mittelohrentzündung, Impetigo usw.). Sekundärformen entwickeln sich als Folge der Einbeziehung autoimmuner und toxisch-septischer Mechanismen der Entzündung in verschiedene Organe und Systeme. Zu den sekundären Formen von Streptokokkeninfektionen mit einem Autoimmunmechanismus gehören Rheuma, Glomerulonephritis und Streptokokkenvaskulitis. Toxin-infektiöser Charakter nekrotischer Läsionen von Weichteilen, meta- und peritonsillären Abszessen, Streptokokken-Sepsis.

Seltene klinische Formen von Streptokokkeninfektionen: nekrotische Entzündungen von Muskeln und Faszien, Enteritis, toxisches Schocksyndrom, fokale infektiöse Läsionen von Organen und Geweben (z. B. Weichteilabszeß). Streptokokken der Gruppe B verursachen bei Neugeborenen überwiegend Infektionen, obwohl sie in jedem Alter auftreten. Dies ist auf die vorwiegende Niederlage des Erregers der Harnwege und die Infektion des neugeborenen Intrapartums zurückzuführen.

Streptokokkeninfektionen des Neugeborenen treten als Bakteriämie (30% der Fälle), Lungenentzündung (32-35%) und Meningitis auf. In der Hälfte der Fälle manifestiert sich die Infektion in den ersten Lebenstagen klinisch. In diesem Fall sind Streptokokkeninfektionen bei Neugeborenen äußerst schwierig, die Sterblichkeitsrate der Erkrankten liegt bei 37%. Meningitis und Bakteriämie können später auftreten. In diesem Fall sterben etwa 10-20% der Fälle und bei der Hälfte der Überlebenden werden Entwicklungsstörungen festgestellt.

Streptokokkeninfektionen der Gruppe B sind häufig die Ursache für postpartale Endometritis, Zystitis, Adnexitis bei Puerperas und Komplikationen in der postoperativen Periode während des Kaiserschnitts. Streptokokken-Bakteriämie kann auch bei Personen mit einer ausgeprägten Abschwächung der Immuneigenschaften des Körpers (ältere Menschen, Menschen mit Diabetes, Immunschwäche-Syndrom und bösartigen Tumoren) auftreten. Häufig entwickelt sich eine Streptokokken-Pneumonie vor dem Hintergrund einer akuten respiratorischen Virusinfektion. Grüner Streptokokkus kann Endokarditis und nachfolgende Klappendefekte verursachen. Die Mutans-Streptococcus-Gruppe verursacht Karies.

Komplikationen bei Streptokokkeninfektionen sind autoimmune und toxikoseptische Sekundärläsionen von Organen und Systemen (Rheuma, Glomerulonephritis, nekrotische Myositis und Fasziitis, Sepsis usw.).

Diagnose von Streptokokkeninfektionen

Die ätiologische Diagnose einer Streptokokkeninfektion der Schleimhaut von Pharynx und Haut erfordert eine bakteriologische Untersuchung mit Isolierung und Identifizierung des Erregers. Eine Ausnahme kann als Scharlach betrachtet werden. Da derzeit viele Arten von Streptokokkenbakterien eine gewisse Resistenz gegen die Antibiotika einiger Gruppen erlangt haben, ist eine sorgfältige mikrobiologische Forschung und die Durchführung eines Antibiotika-Empfindlichkeitstests erforderlich. Eine ausreichende Menge an Diagnostika trägt zur Wahl einer wirksamen Behandlungsstrategie bei.

Die Expressdiagnostik von Streptokokken der Gruppe A ermöglicht die Etablierung des Erregers innerhalb von 15–20 Minuten nach dem Zeitpunkt der Analyse, ohne dass eine Reinkultur isoliert wird. Der Nachweis des Vorhandenseins von Streptokokken bedeutet jedoch nicht immer, dass sie der ätiologische Faktor des pathologischen Prozesses sind. Diese Tatsache kann auch über die übliche Beförderung sprechen. Rheuma und Glomerulonephritis sind fast immer durch eine Erhöhung des Antikörpers gegen Streptokokken gekennzeichnet, und zwar bereits in den ersten Tagen der Verschlimmerung. Der Antikörpertiter gegen extrazelluläre Antigene wird durch Neutralisation bestimmt. Falls notwendig, wird eine Untersuchung der Organe durchgeführt, die von Streptokokkeninfektionen betroffen sind: Untersuchung eines HNO-Arztes, Röntgen der Lunge, Ultraschall der Blase, EKG usw.

Behandlung von Streptokokkeninfektionen

Abhängig von der Form der Streptokokkeninfektion wird die Behandlung von einem Frauenarzt, Urologen, Dermatologen, Lungenarzt oder anderen Spezialisten durchgeführt. Die ätiologische Behandlung primärer klinischer Formen von Streptokokkeninfektionen besteht darin, einen Verlauf von Penicillin-Antibiotika vorzuschreiben, auf die Streptokokken eine ziemlich hohe Empfindlichkeit haben. Wenn die Ineffizienz des Antibiotikums festgestellt wird, wenn es länger als fünf Tage angewendet wird, wird das Medikament gewechselt. Es ist wünschenswert, die Pathogenkultur auf Empfindlichkeit gegenüber Medikamenten verschiedener Gruppen (Erythromycin, Azithromycin, Clarithromycin, Oxacillin usw.) zu testen, um eine zuverlässigere Wahl des Antibiotikums zu treffen. Die Praxis zeigt, dass Tetracyclin-Medikamente, Gentamicin und Kanamycin unwirksam sind.

Die pathogenetische und symptomatische Behandlung hängt von der klinischen Form der Erkrankung ab. Bei Bedarf wurden langfristige Therapien der Antibiotika-Therapie (mit sekundären Formen der Streptokokken-Infektion) verabreicht, die häufig Arzneimittel mit längerer Wirkung verordneten. In letzter Zeit hat sich der Verlauf der Erkrankung durch die Verwendung von humanem Immunglobulin und Immunstimulierungsmitteln positiv ausgewirkt.

Prävention von Streptokokkeninfektionen

Die Prävention einer Infektion mit Streptokokkeninfektionen umfasst persönliche Hygienemaßnahmen und individuelle Prävention bei Kontakt mit einer engen Gruppe von Personen mit Atemwegserkrankungen: Tragen einer Maske, Bearbeiten von Geschirr und Oberflächen, die von Mikroorganismen befallen sein könnten, Händewaschen mit Seife. Die allgemeine Prävention besteht in der Einführung einer systematischen Kontrolle des Gesundheitszustands von Gruppen: Routineinspektionen in Schulen und Kindergärten, Isolation identifizierter Patienten, angemessene medizinische Maßnahmen, Ermittlung versteckter Formen der Beförderung von Streptokokkeninfektionen und deren Behandlung. Für die Freisetzung des Körpers aus dem Erreger und die vollständige Heilung empfiehlt die WHO die Verwendung von Penicillinen für mindestens 10 Tage.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Prävention einer nosokomialen Infektion mit Streptokokkeninfektion gewidmet werden, da die Infektion eines Patienten in einem geschwächten Patienten in einem stationären Krankenhaus viel wahrscheinlicher ist und der Infektionsverlauf bei solchen Patienten deutlich schwerer ist. Die Prävention von Infektionen bei Neugeborenen und Neugeborenen ist die sorgfältige Beachtung der Hygiene- und Hygienestandards und -vorschriften, die für die gynäkologischen Abteilungen und Geburtskliniken entwickelt wurden.

Streptococcus Symptome, Ursachen, Arten, Analysen und Behandlung von Streptokokkeninfektionen

Streptococcus (lat. Streptococcus) ist ein kugelförmiges oder eiförmiges Bakterium der Streptococcus-Familie (Streptococcaceae).

Streptokokken sind anaerobe Parasiten nicht nur von Menschen, sondern auch von Tieren. Der Lebensraum und die Vermehrung von Streptokokkeninfektionen sind Atmungsorgane, der Gastrointestinaltrakt und das Urogenitalsystem von Männern und Frauen und können auf der Haut liegen. Die vorherrschende Menge an Streptokokkenbakterien setzt sich normalerweise in der Nase, im Mund, im Rachen und im Dickdarm fest, manchmal in der Harnröhre des männlichen Organs und in der Vagina der Frau.

In der Natur gibt es diese Art von Bakterien auch im Boden, auf der Oberfläche von Pflanzen, Pilzen.

Streptokokkeninfektion ist eine bedingt pathogene Mikroflora - sie ist fast immer im menschlichen Körper vorhanden und birgt keine Gefahr, da ihre Menge und ihr Verbleib beim Menschen vom Immunsystem kontrolliert werden. Sobald jedoch eine Person geschwächt ist (Stress, Hypothermie, Hypovitaminose usw.), beginnen sich die Bakterien sofort zu vermehren, setzen große Mengen von Nahrungsmitteln in den Körper frei, vergiften diesen und provozieren die Entwicklung verschiedener Krankheiten, wie oben beschrieben. hauptsächlich - Atmungs-, Verdauungs- und Urinogenitalsysteme. Und weil die hauptsächliche präventive Maßnahme gegen die Entwicklung von Streptokokkeninfektionen im Körper und verwandten Krankheiten die Stärkung und Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Immunsystems ist. Man sollte jedoch nicht alle Streptokokkenarten als pathogen betrachten, darunter einige nützliche Bakterien - Streptococcus thermophilus, die zur Herstellung von Sauermilchprodukten verwendet werden - Joghurt, Sauerrahm, Mozzarella und andere.

Die Hauptmethoden einer Infektion mit Streptokokkeninfektionen sind der Luftweg und der Kontakthaushalt.

Krankheiten, die Streptokokken verursachen

  • Abszeß, Phlegmone;
  • Bronchitis;
  • Vaskulitis;
  • Glomerulonephritis;
  • Impetigo;
  • Lymphadenitis;
  • Meningitis;
  • Osteomyelitis;
  • Akute Tonsillitis (Tonsillitis);
  • Parodontitis;
  • Lungenentzündung;
  • Rheuma;
  • Erysipelas (Erysipelas);
  • Sepsis;
  • Scharlach
  • Streptoderma;
  • Pharyngitis;
  • Cheilitis, gefickt;
  • Endokarditis;
  • Krankheiten des Urogenitalsystems.

Darüber hinaus kann die Streptokokkeninfektion zu einer Sekundärinfektion werden, die sich beispielsweise mit Staphylokokken-, Enterokokken- und anderen Infektionsarten verbindet.

Am häufigsten leiden Kinder, ältere Menschen und Büroangestellte unter Streptokokken-Ätiologie.

Eigenschaften von Streptococcus

Werfen wir einen kurzen Blick auf ein kurzes Merkmal von Bakterien - Streptokokken.

Streptococcus ist eine typische Zelle mit einem Durchmesser von weniger als 1 Mikrometer, die paarweise oder kettenförmig angeordnet ist und einen langgestreckten Stab mit Verdickungen und Ausdünnung bildet, der wie Perlen geformt ist, die an einer Kette aufgereiht sind. Wegen dieser Form haben sie ihren Namen bekommen. Streptokokken-Zellen bilden eine Kapsel und können sich leicht in eine L-Form umwandeln. Bakterien sind mit Ausnahme der Stämme der Gruppe D unbeweglich. Die aktive Fortpflanzung tritt bei Kontakt mit Blutpartikeln, Aszitesflüssigkeit oder Kohlenhydraten auf. Günstige Temperatur für das normale Leben der Infektion + 37 ° C, Säure-Basen-Gleichgewicht (pH) - 7,2-7,4. Streptokokken leben überwiegend in Kolonien und bilden eine Art graue Blüte. Sie verarbeiten (fermentieren) Kohlenhydrate zu Säure, bauen Arginin und Serin (Aminosäuren) ab und synthetisieren extrazellulär in einem Nährmedium wie Substanzen wie Streptokinase, Streptodornase, Streptolysinen, Bacteriocinen und Leukocidin. Einige Vertreter der Streptokokkeninfektionsgruppen B und D bilden rote und gelbe Pigmente.

Die Streptokokkeninfektion umfasst etwa 100 Arten von Bakterien, von denen Pneumokokken und hämolytische Streptokokken am beliebtesten sind.

Wie kann man Streptokokken inaktivieren?

Streptococcus-Bakterien sterben, wenn:

- ihre Behandlung mit antiseptischen und desinfizierenden Lösungen;
- Pasteurisierung
- Wirkungen antibakterieller Mittel - Tetracycline, Aminoglykoside, Penicilline (nicht anwendbar bei invasiven Streptokokkeninfektionen).

Ursachen von Streptococcus

Wie wird Streptococcus übertragen? Betrachten Sie die beliebtesten Arten der Infektion einer Streptokokkeninfektion.

Die Bedingungen, unter denen eine Person Streptokokkenerkrankungen zu entwickeln beginnt, bestehen gewöhnlich aus zwei Teilen - dem Kontakt mit der Infektion und der geschwächten Immunität. Eine Person kann jedoch durch regelmäßigen Kontakt mit dieser Art von Bakterien ernsthaft krank werden.

Wie kann Streptokokken in den Körper eindringen?

In der Luft. Das Risiko einer Infektion mit Streptokokkeninfektionen steigt normalerweise während der Erkältungszeit, wenn die Konzentration verschiedener Infektionen (Viren, Bakterien, Pilze und andere) in der Luft, vor allem in geschlossenen Räumen, signifikant ansteigt. Der Aufenthalt in Büros, öffentlichen Verkehrsmitteln, Reden und anderen Orten mit vielen Menschen, insbesondere während akuter Atemwegserkrankungen, ist der Hauptinfektionsweg mit diesen Bakterien. Niesen und Husten sind die Hauptsignale, die Sie darauf hinweisen, dass es besser ist, diesen Raum zu verlassen oder zumindest gründlich zu lüften.

Luft-Staub-Pfad Staub besteht in der Regel aus kleinen Gewebeteilchen, Papier, exfoliierter Haut, Tierhaaren, Pflanzenpollen und verschiedenen Vertretern der Infektion - Viren, Pilzen, Bakterien. Der Aufenthalt in staubigen Räumen ist ein weiterer Faktor, der das Risiko erhöht, dass Streptokokkeninfektionen in den Körper gelangen.

Kontakt-Haushalt Weg. Eine Infektion tritt auf, wenn gemeinsam mit der kranken Person Geschirr, Hygieneartikel, Handtücher, Bettwäsche und Küchenutensilien verwendet werden. Das Erkrankungsrisiko steigt mit der Verletzung der Schleimhaut der Nasen- oder Mundhöhle sowie der Hautoberfläche. Häufig infizieren sich die Menschen bei der Arbeit, indem sie eine Tasse für mehrere Personen verwenden oder Wasser aus der Kehle mit einer Flasche trinken.

Sexueller Weg. Die Infektion erfolgt während der Intimität mit einer Person, die an Streptokokken leidet, oder ist einfach deren Träger. Diese Art von Bakterien neigt dazu, in den Organen des Urogenitalsystems von Männern (in der Harnröhre) und Frauen (in der Vagina) zu leben und sich aktiv zu vermehren.

Fäkal-oraler (Lebensmittel-) Weg. Eine Infektion mit Streptokokken tritt auf, wenn die persönliche Hygiene nicht befolgt wird, beispielsweise wenn mit ungewaschenen Händen gegessen wird.

Medizinischer Weg. Die Infektion einer Person erfolgt hauptsächlich während der Untersuchung, des chirurgischen oder zahnärztlichen Eingriffs mit nicht desinfizierten medizinischen Instrumenten.

Wie kann Streptokokken die menschliche Gesundheit ernsthaft schädigen oder was schwächt das Immunsystem?

Das Vorhandensein chronischer Krankheiten. Wenn eine Person chronische Krankheiten hat, deutet dies normalerweise auf eine geschwächte Immunität hin. Um den Krankheitsverlauf nicht zu verkomplizieren, und die Streptokokkeninfektion hat sich den bereits bestehenden Krankheiten nicht angeschlossen, achten Sie sorgfältig auf ihre Behandlung.

Die häufigsten Erkrankungen und pathologischen Zustände, bei denen Streptokokken häufig einen Patienten angreifen, sind: Hypothermie, akute respiratorische Virusinfektionen, Influenza, akute Atemwegsinfektionen, Tonsillitis, Tuberkulose, Diabetes, HIV-Infektion, Erkrankungen des endokrinen Systems und andere Systeme des Körpers, Traumata der Schleimhäute der Mund- und Nasalhöhle. Hals, Organe des Urogenitalsystems.

Darüber hinaus erhöht sich das Infektionsrisiko mit Streptokokken:

  • Schlechte Angewohnheiten: Alkoholkonsum, Rauchen, Drogen;
  • Mangel an gesundem Schlaf, Stress, chronischer Müdigkeit;
  • Die Verwendung von Lebensmitteln, meistens von geringem Nutzen;
  • Sitzender Lebensstil;
  • Vitamin- und Spurenelementmangel im Körper (Hypovitaminose);
  • Missbrauch bestimmter Medikamente, z. B. Antibiotika, Vasokonstriktorika;
  • Besuch von Schönheitssalons zweifelhafter Natur, insbesondere Verfahren zur Maniküre, Pediküre, Piercing, Tätowierung;
  • Arbeiten Sie in kontaminierten Bereichen, beispielsweise in der chemischen Industrie oder im Bauwesen, insbesondere ohne Atemschutz.

Symptome von Streptococcus

Das klinische Bild (Symptome) von Streptokokken ist sehr unterschiedlich und hängt von der Lokalisation (Organ) ab, die diese Art von Bakterien, den Infektionsstrang, die Gesundheit und das Immunsystem sowie das Alter der Person beeinflusst.

Häufige Symptome von Streptokokken können sein:

  • Halsschmerzen, Veränderung in der Stimme;
  • Die Bildung von Plaque, oft eitrig auf den Mandeln des Patienten;
  • Geschwollene Lymphknoten;
  • Allgemeine Schwäche, Unwohlsein, Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Hohe und hohe Körpertemperatur von 37,5 bis 39 ° C;
  • Schüttelfrost
  • Rötung der Haut sowie Juckreiz und das Auftreten von Bläschen oder Plaques darauf;
  • Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Cholezystitis;
  • Schmerzen und Juckreiz im Urogenitalsystem, Ausfluss von ihnen;
  • Sinusitis - Rhinitis (laufende Nase), Ethmoiditis, Antrumitis, Sphenoiditis und Sinusitis frontalis;
  • Atemnot, Husten, Niesen, Atemnot;
  • Gestörter Geruchssinn;
  • Atemwegserkrankungen: Halsschmerzen, Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis und Lungenentzündung (Lungenentzündung);
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Bewusstseinsstörungen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Dehydratisierung;
  • Störung der normalen Funktionsweise bestimmter Organe und Gewebe, die zu einer Brutstätte für bakterielle Sedimentation geworden sind.

Komplikationen bei Streptococcus:

  • Glomerulonephritis;
  • Meningitis;
  • Entzündung des Herzmuskels - Myokarditis, Endokarditis, Perikarditis;
  • Vaskulitis;
  • Eitrige Mittelohrentzündung;
  • Stimmverlust;
  • Lungenabszess;
  • Rheuma;
  • Rheumatoide Arthritis;
  • Pulpitis;
  • Schwere Allergien;
  • Chronische Lymphadenitis;
  • Erysipelas;
  • Sepsis

Arten von Streptococcus

Insgesamt sind etwa 100 Streptokokkenarten bekannt, die sich jeweils durch ihre Pathogenität auszeichnen.

Zur Erleichterung wurde diese Gattung von Bakterien in Abhängigkeit von der Art der Hämolyse von Erythrozyten in 3 Hauptgruppen (Brown-Klassifikation) unterteilt:

  • Alpha-Streptokokken (α) oder grüne Streptokokken - verursachen unvollständige Hämolyse;
  • Beta-Streptokokken (β) - verursachen eine vollständige Hämolyse und sind die pathogensten Bakterien.
  • Gamma-Streptokokken (γ) - sind nicht hämolytische Bakterien, d.h. Sie verursachen keine Hämolyse.

Die Klassifizierung von Lancefield (Lancefield) identifiziert in Abhängigkeit von der Struktur des Kohlenhydrats C der Bakterienzellwand auch 12 Serotypen von β-Streptokokken: A, B, C. zu U.

Alpha-hämolytische Streptokokken:

Streptococcus pneumoniae (Pneumococcus). Es ist der Hauptverursacher solcher Erkrankungen wie Pneumonie (Pneumonie), Meningitis, Bronchitis, Laryngitis, Otitis media, Rhinitis, Osteomylitis, septische Arthritis, Peritonitis, Endokarditis, Sepsis und anderen. Der Ort der Sedimentation ist der Luftweg einer Person.

Streptococcus thermophilus (Streptococcus thermophilic). Synonyme: Streptococcus salivarius thermophilus, Streptococcus salivarius subsp. Thermophilus. Es ist ein nützliches Bakterium. Zur Herstellung von gesunden Milchprodukten - Joghurt, Sauerrahm, Ryazhenka, verschiedenen Käsesorten (z. B. Mozzarella), die in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden.

Streptococcus mutans (Streptococcus mutans). Es trägt zur Entwicklung von Krankheiten wie Karies bei. Die Entwicklung von Karies aufgrund dieser Art von Bakterium erfolgt aufgrund seiner Eigenschaft, Saccharose, Glukose, Fruktose und Laktose in Milchsäure umzuwandeln, wodurch der Zahnschmelz allmählich zerstört wird. Streptococcus mutans hat auch die Fähigkeit, am Zahnschmelz zu haften. Daher ist die vorsichtige Reinigung der Zähne und das Ausspülen des Mundes mit speziellen Mitteln eine vorbeugende Maßnahme gegen diese Art von Infektion.

Streptococcus salivarius (Speichelstreptococcus). Bewohnt normalerweise die Mundhöhle und die oberen Atemwege einer Person - in der Nase, im Hals. Wie der vorherige Typ kann Streptococcus salivarius Saccharose zu Milchsäure fermentieren, besitzt jedoch nicht die gleiche Pathogenität wie der erste. In der modernen Welt werden einige Stämme von Speichelstreptokokken als Probiotika verwendet. Es wird verwendet, um spezielle Lutschbonbons herzustellen, die die Mundhöhle mit gefährlicheren Streptokokkenarten schützen können. Es wurde beobachtet, dass das Vorhandensein von Speichelstreptokokken in der Mundhöhle das Risiko einer Angina pectoris, Pharyngitis und anderer Infektionskrankheiten der oberen Atemwege verringert.

Streptococcus sanguis (früher Streptococcus sanguis). Es ist ein gewöhnlicher Bewohner von Zahnbelag, hat aber eine interessante Eigenschaft - es verhindert, dass Streptococcus mutans an den Zähnen haften bleibt, was indirekt zur Entwicklung von Karies beiträgt.

Streptococcus mitis (früher Streptococcus Mitior). In der Regel in den oberen Atemwegen deponiert - der Nasen- und Mundhöhle, dem Hals. Diese Art von Bakterium ist einer der Erreger von Herzerkrankungen wie infektiöser Endokarditis.

Beta-hämolytischer Streptococcus

Beta-hämolytische Streptokokken sind in der Regel das größte Risiko für die menschliche Gesundheit. Dies liegt an ihrer Fähigkeit, rote Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) zu zerstören. Zur gleichen Zeit sekretieren Beta-Streptokokken während ihrer Vitalaktivität eine große Anzahl verschiedener Toxine (Gifte), deren Ausbreitung zu verschiedenen komplexen und manchmal tödlichen Krankheiten und pathologischen Zuständen führt. Betrachten Sie sie genauer.

Gifte, die durch das Leben von Beta-Streptokokken im Körper erzeugt werden:

Streptolysin - verletzt die Integrität der Blutzellen und des Herzens;
Leukocidin - ein Enzym, das Leukozyten (Immunblutzellen) zerstört;
Scarlatinal Erythrogenese - fördert die Ausdehnung der Kapillaren, was zu Hautausschlägen mit Scharlachkrankheit führt;
Streptokinase, Hyaluronidase, Proteinase und Amylase sind Enzyme, die zur Ausbreitung der Streptokokkeninfektion im gesamten Körper beitragen und gesundes Gewebe verschlingen.
Nekrotoxin und tödliches Toxin sind Gifte, die zur Gewebenekrose beitragen.

Alle oben genannten Substanzen werden durch das Blut im ganzen Körper verteilt.

Wenn Bakterien in den Körper gelangen, produziert das Immunsystem Antikörper gegen sie. Eine gefährliche Situation ist, wenn Antikörper die veränderten Zellen und Gewebe des Körpers nicht erkennen können, dann beginnen sie, sie anzugreifen, was tatsächlich ihren eigenen Körper beeinflusst. So entwickeln sich Autoimmunerkrankungen.

Die beliebtesten beta-hämolytischen Streptokokken sind:

Serogruppe A (GAS): Streptococcus pyogenes (früher Streptococcus haemolyticus), Streptococcus agalactiae anginosus, S. dysgalactiae subsp. Equisimilis. Diese Gruppe von Streptokokken trägt gewöhnlich zur Entwicklung einer großen Anzahl von Krankheiten im ganzen Körper bei - Tonsillitis, Pharyngitis, Pyodermie, Scharlach, Vaginitis, Zystitis, Zervizitis, Endometritis und anderen.

Serogruppe B (GBS): Streptococcus agalactiae. Diese Gruppe von Streptokokken siedelt sich gewöhnlich im Darm- und Harnsystem an. Beitrag zur Entwicklung verschiedener Infektionskrankheiten von Neugeborenen und Frauen bei Wehen - Endometritis, Meningitis, Sepsis, neurologischen Erkrankungen und anderen.

Serogruppe C (GCS): Streptococcus equi (mytny streptococcus), Streptococcus zooepidemicus. Sie sind pathogene Mikroflora, die Tiere infizieren und bei Tieren Krankheiten verursachen.

Serogruppe D (GDS): Streptococcus faecalis, Streptococcus faecies. Förderung der Entwicklung septischer Prozesse Diese Arten von Bakterien wurden in eine andere Familie übertragen - Enterococci (Latin Enterococcus).

Alle Arten von Bakterien der Gattung - Streptokokken (Streptococcus): S. acidominimus, S. agalactiae, S. alactolyticus, S. anginosus, S. anthracis, S. australis, S. caballi, S. canis, S. castoreus, S. constellatus, S. criae, S. criceti, S. cristatus, S. danieliae, S. dentapri, S. dentasini, S. dentirousetti, S. dentisani, S. dentisuis, S. devriesei, S. Didelphis, S. downei S., dysgalactiae, S. entericus, S. equi, S. equinus, S. ferus, S. fryi, S. gallinaceus, S. gallolyticus, S. gordonii, S. halichoeri, S. henryi, S. hongkongensis, S. hyointestinalis, S. hyovaginalis, S. ictaluri, S. infantarius, S. infantis, S. iniae, S. intermedius, S. Lactarius, S. loxodontisalivarius, S. lutetiensis, S. macacae, S. Macedonicus, S. marimammalium S., massiliensis, S. merionis, S. milleri, S. minor, S. mitis, S. mutans, S. oligofermentans, S. oralis, S. oriloxodontae, S. orisasini, S. orisratti, S. orisuis, S ovis, S. parasanguinis, S. parauberis, S. pasteuri, S. pasteurianus, S. peroris, S. phocae, S. pluranimalium, S. plurextorum, S. pneumoniae, S. porci, S. porcinus, S. Porcorum, S. pseudopneumoniae, S. pseudoporcinus, S. pyogenes, S. ratti, S. rubneri, S. rupicaprae, S. salivarius, S. saliviloxodontae, S. sanguinis, S. sciuri, S. seminale, S. sinensis, S. sobrinus, S. suis, S. thermophilus, S. thoraltensis, S. Tigurinus, S. troglodyten, S. troglodytidis, S. uberis, S. urinalis, S. ursoris, S. vestibularis, S. viridans.

Diagnose von Streptococcus

Assay für Streptokokkus der Regel aus den folgenden Materialien wurde: Tupfer aus dem Oropharynx genommen (für die oberen Atemwege), der Vagina oder der Harnröhre (bei Erkrankungen des Urogenitalsystems), Schleim aus der Nase, schabt die Hautoberfläche (mit erysipelatöse Erkrankungen) sowie Blut und Urin.

Daher werden folgende Tests und Untersuchungsmethoden des Körpers während einer Streptokokkeninfektion unterschieden:

Darüber hinaus ist die Differentialdiagnose Streptokokken-Infektion zu unterscheiden notwendig aus: Diphtherie, infektiöse Mononukleose, Röteln, Masern, Dermatitis, Ekzemen und anderen Arten von Infektionen - Staphylokokken, Trichomonas, gerdnerelly, Candida, Chlamydien, Ureaplasma, Mykoplasmen, usw.

Streptococcus-Behandlung

Wie behandelt man Streptokokken? Die Behandlung von Streptokokken besteht in der Regel aus mehreren Punkten:

1. Antibakterielle Therapie
2. Stärkung des Immunsystems;
3. Wiederherstellung der normalen Darmflora, die normalerweise durch die Verwendung antibakterieller Medikamente gestört wird;
4. Entgiftung des Körpers;
5. Antihistaminika - für Kinder mit Allergien gegen Antibiotika vorgeschrieben;
6. symptomatische Therapie;
7. Bei gleichzeitiger Erkrankung und anderen Erkrankungen wird auch ihre Behandlung durchgeführt.

Der Beginn der Behandlung ist ein obligatorischer Besuch bei einem Arzt, der mithilfe von Diagnostika die Art des Erregers und ein wirksames Mittel dagegen identifiziert. Die Verwendung von Breitbandantibiotika kann den Verlauf der Erkrankung verschlimmern.

Die Behandlung der Streptokokkeninfektion kann von verschiedenen Spezialisten durchgeführt werden - abhängig von der Form der Infektion - einem Therapeuten, Kinderarzt, Dermatologen, Gynäkologen, Chirurgen, Urologen, Pulmonologen usw.

1. Antibakterielle Therapie

Es ist wichtig! Konsultieren Sie vor der Anwendung von Antibiotika Ihren Arzt.

Antibiotika gegen Streptokokkus für den internen Gebrauch "Azithromycin", "Amoxicillin", "Ampicillin", "Augmentin", "Penicillin", "Vancomycin" "Josamycin", "Doxycyclin", "Klaritomitsin", "Levofloxacin", "Midecamycin" "Roxithromycin", "Spiramycin", "Phenoxymethylpenicillin" "Cefixime", "Ceftazidim" "Ceftriaxon", "Cefotaxim", "Cefuroxim", "Erythromycin".

Die Antibiotika-Therapie wird vom behandelnden Arzt individuell verordnet. Normalerweise sind es 5-10 Tage.

Antibiotika gegen Streptokokken topisch "Bioparox", "Geksoral", "Dihlorbenzolovy Alkohol", "Ingalipt", "Tonsilgon® H", "Chlorhexidine", "Cetylpyridiniumchlorid".

Es ist wichtig! Penicillin-Antibiotika werden häufig zur Behandlung von Streptokokken eingesetzt. Wenn allergische Reaktionen auf Penicilline auftreten, verwenden Sie Makrolide. Tetracyclin-Antibiotika gegen Streptokokken-Infektionen gelten als unwirksam.

2. Stärkung des Immunsystems

Um das Immunsystem zu stärken und zu stimulieren, wird es bei Infektionskrankheiten häufig verschrieben - Immunstimulanzien: "Immunal", "IRS-19", "Imudon", "Imunorix", "Lizobact".

Immunstimulans ist natürlich, Ascorbinsäure (Vitamin C), eine große Menge davon in den Produkten vorhanden ist, wie zum Beispiel - Rose, Zitrone und andere Zitrusfrüchte, Kiwis, Preiselbeere, Sanddorn, Johannisbeeren, Petersilie, Viburnum.

3. Erholung der normalen Darmflora

Bei der Verwendung von antibakteriellen Medikamenten wird normalerweise die für das normale Funktionieren des Verdauungssystems notwendige Mikroflora inhibiert. Um es wiederherzustellen, wird es in letzter Zeit zunehmend verschrieben, Probiotika zu erhalten: "Atsipol", "Bifidumabacterin", "Bifiform", "Linex".

4. Entgiftung des Körpers

Wie es in dem Artikel geschrieben wurde, vergiftet Streptokokkeninfektion den Körper mit verschiedenen Giften und Enzymen, die die Produkte ihrer vitalen Aktivität sind. Diese Substanzen verkomplizieren den Krankheitsverlauf und verursachen auch eine beträchtliche Anzahl unangenehmer Symptome.

Um Bakterien aus dem Körper zu entfernen, ist es notwendig, viel Flüssigkeit zu trinken (etwa 3 Liter pro Tag) und den Naso-Oropharynx zu spülen (mit Furatsillin-Lösung, salzarme Lösung).

Unter den Medikamenten zur Entfernung von Toxinen aus dem Körper kann unterschieden werden: "Atoksil", "Albumin", "Enterosgel".

5. Antihistaminika

Der Einsatz von antibakteriellen Medikamenten bei kleinen Kindern wird manchmal von allergischen Reaktionen begleitet. Um zu verhindern, dass sich diese Reaktionen zu Komplikationen entwickeln, wird die Verwendung von Antihistaminika vorgeschrieben: "Claritin", "Suprastin", "Cetrin".

6. Symptomatische Therapie

Um Symptome bei Infektionskrankheiten zu lindern, werden verschiedene Medikamente verschrieben.

Mit Übelkeit und Erbrechen: "Motilium", "Pipolfen", "Zerukal".

Bei hoher Körpertemperatur: kühle Kompressen an Stirn, Nacken, Handgelenken, Achselhöhlen. Unter den Medikamenten können identifiziert werden - "Paracetamol", "Ibuprofen".

Mit verstopfter Nase - Vasokonstriktorika: "Noksprey", "Farmazolin".

Behandlung von Streptococcus Volksmitteln

Es ist wichtig! Konsultieren Sie vor der Anwendung von Volksmitteln Ihren Arzt.

Aprikose Für die Behandlung von Streptokokkeninfektionen haben sich Aprikosen gut bewährt - Aprikosenbrei sollte zweimal täglich morgens und abends auf leeren Magen konsumiert werden. Bei Hautläsionen kann die Haut auch mit Aprikosenbrei gerieben werden.

Brombeere. Beeren der Schwarzen Johannisbeere enthalten nicht nur eine hohe Dosis Vitamin C, sondern sind auch natürliche Antibiotika. Um diese Beeren als Heilmittel zu verwenden, müssen Sie sie nach jeder Mahlzeit 1 Tasse essen.

Chlorophyllipt. Als Alkohol- und Öllösung kann zur Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe verwendet werden. Alkohollösung wird zum Spülen der Nasenhöhle und des Halses verwendet, die Nase wird mit einer Öllösung getränkt und die Tonsillen werden verschmiert. Die Behandlung dauert 4-10 Tage.

Hagebutte Gießen Sie das Wasser in den Mixer, bringen Sie das Produkt zum Kochen, kochen Sie es ca. 5 Minuten und lassen Sie es einige Stunden ziehen. Zubereitete Brühe, trinken Sie zweimal täglich 150 ml. Bei gleichzeitiger Verwendung dieses Mittels unter Verwendung von Aprikosenpüree wurde eine Effizienzsteigerung beobachtet.

Zwiebeln und Knoblauch. Diese Produkte sind natürliche Antibiotika gegen verschiedene Infektionen. Um Zwiebeln und Knoblauch als Heilmittel zu verwenden, müssen Sie nichts Besonderes zubereiten. Sie müssen sie nur mit anderen Lebensmitteln essen, mindestens ein paar Mal am Tag.

Eine Nachfolge 400 ml kochendes Wasser mit 20 g trockener Schnur gründlich hacken, gießen, Behälter abdecken und ziehen lassen. Wenn das Gerät abgekühlt ist, belasten Sie es gut und nehmen Sie viermal täglich 100 ml.

Prävention von Streptokokken

Die Prävention von Streptococcus beinhaltet folgende Empfehlungen:

- Befolgen Sie die Regeln der Körperpflege - oft die Hände waschen, Zähne putzen, nur mit gewaschenen Händen essen;

- Mindestens 2 Mal pro Woche eine Nassreinigung zu Hause durchführen;

- Versuchen Sie sich mehr zu bewegen, zu trainieren, zu verhärten;

- Lassen Sie keine möglichen Infektionsherde driften - entzündete Mandeln, Zahnkaries, Adenoide, Konjunktivitis, Furunkel, entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem usw.;

- Lüften Sie den Raum oft.

- Vermeiden Sie Orte mit einer hohen Konzentration von Menschen, insbesondere in geschlossenen Räumen und in der Saison von Atemwegserkrankungen.

- Wenn zu Hause ein Patient ist, geben Sie ihm Besteck, Hygieneartikel, Handtücher und Bettwäsche persönlich zur Verfügung.

- Verwenden Sie bei der Arbeit nicht ein Gericht für mehrere Personen und trinken Sie kein Wasser aus dem Rachen gleichzeitig mit mehreren Personen.

- Versuchen Sie, Nahrungsmittel zu essen, die reich an Vitaminen und Spurenelementen sind.

- Wenn sich im Wohnzimmer eine Klimaanlage, ein Luftfilter oder ein Staubsauger befindet, vergessen Sie nicht, ihre Filter zu reinigen. Übrigens, die Blätter einiger Blumen sind auch natürliche Luftreiniger. Vergessen Sie auch nicht, sie mit Wasser zu spülen.

- Versuchen Sie nicht, Schönheitssalons, Sonnenstudios, Tattu-Salons, Zahnkliniken und andere zweifelhafte Kliniken aufzusuchen, in denen sie möglicherweise nicht die erforderlichen Hygienestandards einhalten.

Symptome und Behandlung von Streptokokken im Blut

Streptokokken im Blut sind ein häufiges Phänomen. Sie tritt in jedem Alter auf, unabhängig von der Art der menschlichen Tätigkeit. Das Eindringen von Bakterien in den Körper erfolgt unter dem Einfluss bestimmter Faktoren. Dies führt zur Entwicklung schwerwiegender Krankheiten, wobei die wichtigsten Organe und Systeme besiegt werden.

Streptokokken im menschlichen Körper

Streptococcus ist ein Erreger, der in der normalen menschlichen Mikroflora vorkommt. Unter dem Einfluss bestimmter Faktoren findet seine Wiedergeburt statt. Dieser Prozess bringt die Niederlage vieler Organe und Körpersysteme mit sich.

Die Intensität der Exposition hängt von der Anzahl der Mikroben im Körper und dem Zustand des Immunsystems ab.

Wenn Streptokokken im Blut gefunden werden, lohnt es sich, an seine intensive Verbreitung zu glauben. In den meisten Fällen setzt sich das Bakterium auf den Schleimhäuten des Nasopharynx, der Atemwege und des Harntraktes ab.

Die aktive Vermehrung von Mikroorganismen erfolgt im Darm. Mikroben zeigen sich lange Zeit nicht. Sobald der Körper schwächer wird, treten erste Symptome auf.

Es gibt verschiedene Arten von Bakterien, und nicht alle sind für den Menschen gefährlich. Viele profitieren und helfen dem Immunsystem, Viren und Infektionskrankheiten zu widerstehen.

Das Vorhandensein von Bakterien im Körper ist ein normaler Prozess, es sollte keine Angst haben. Wenn eine Person eine starke Immunität hat und alle Hygienevorschriften sorgfältig beachtet, ist das Risiko von Nebenwirkungen minimal.

Experten identifizieren drei Hauptgruppen von Streptokokken;

Beta-hämolytische Streptokokken gelten als die gefährlichsten Bakterien. Sie sind die Erreger vieler Krankheiten im menschlichen Körper. Die Hauptübertragungswege sind: in der Luft, sexuell, vertikal.

Eine Person kann sich durch die Kommunikation mit dem Patienten, die Verwendung bestimmter Haushaltsgegenstände, die Verwendung schmutziger Produkte und den Geschlechtsverkehr anstecken.

Die Gefahr des Eindringens von Bakterien in den Körper steigt mit einer starken Schwächung der Schutzfunktionen. Dies kann das Vorhandensein einer HIV-Infektion, Hypothermie und das Auftreten von Erkrankungen der chronischen Form des Verlaufs auslösen.

Die häufigsten durch Streptokokken hervorgerufenen Krankheiten sind:

  • Erysipelas;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • Lungenentzündung;
  • Harnwegsinfektionen;
  • ein Abszess;
  • Meningitis

Streptococcus ist ein aggressives Bakterium, das insbesondere bei Kindern zu ernsthaften Komplikationen führen kann.

Oft führt eine Streptokokkeninfektion zu Funktionsstörungen des Harn- und Herz-Kreislaufsystems.

Wie erkennt man die Anwesenheit von Bakterien im Körper?

Wie können pathogene Mikroben im Körper nachgewiesen werden? Zu diesem Zweck wird ein Bluttest auf Streptokokken durchgeführt. Es gibt mehrere grundlegende Techniken zur Identifizierung von Mikroben. Dazu gehören: ASLO, Standardbluttests, Serodiagnostik und Latexagglutinationsreaktion sowie ELISA.

Es gibt ein spezielles Verfahren, das als AntistreptoLizin-O (ASLO) bezeichnet wird. Dank ihr kann sie das Vorhandensein spezifischer Antikörper im Körper erkennen, die vom Immunsystem als Reaktion auf das Eindringen pathogener Mikroorganismen produziert werden.

Diese Antikörper werden von Streptokokken produziert, die zu den Gruppen A, C und G gehören. Sie dringen in den menschlichen Körper ein und provozieren die Produktion einer speziellen chemischen Substanz. Sein Ziel ist es, Blutzellen zu zerstören.

Nach dem Eindringen von Bakterien in den Körper kommt es zu einer Reaktion mit Streptolysin-O. Das Immunsystem reagiert negativ auf das Eindringen von Mikroben und beginnt, spezielle Antikörper zu produzieren. Während der Blutuntersuchung werden sie erkannt. Dadurch können Sie das Vorhandensein von Streptokokken in einer Analyse bestätigen.

In einer medizinischen Einrichtung wird ein Bluttest auf Streptokokken und Staphylokokken durchgeführt. Für die Studie werden einige Milliliter Blut aus einer Vene benötigt.

Standardbluttest

Um Bakterien zu identifizieren, wird häufig venöses Blut untersucht. Zu diesem Zweck machen Sie aus einer Vene einen Zaun von 5 ml. Dann wird das Material in Zuckerbrühe mit Thioglykol gesät. Die Inkubation von Blut erfolgt bei einer Temperatur von 37 ° C für 8 Tage. Wenn Streptokokken im Blut gefunden werden - was ist das? Die Anwesenheit von Bakterien zeigt ihr intensives Wachstum.

Ein gesunder Mensch hat nichts im Blut. Das Vorhandensein von Mikroben weist auf eine infektiöse Läsion des Körpers hin.

Serodiagnoseverfahren

Diese Technik ermöglicht den Nachweis spezifischer Antikörper im Blut, die vom Immunsystem als Reaktion auf das Eindringen pathogener Mikroben in den Körper produziert werden. Diese Diagnosemethode ist effektiv und wahr.

Reaktionslatexagglutination und ELISA

Die vorgestellte Methode ermöglicht ein zuverlässiges Ergebnis in Minuten. Dies ist ein Schnelltest, der in einem Krankenhaus durchgeführt wird. Gegenstand der Studie ist menschliches Blut. Ein objektives Ergebnis liegt 30 Minuten nach Testbeginn vor.

Pathogene Mikroorganismen im Blut

Die Ursachen von Streptokokken im Blut eines Kindes können variiert werden. In den meisten Fällen erfolgt das Eindringen von Infektionen in den Körper durch Kontakt mit kranken Kindern, die Verwendung gemeinsamer Gegenstände und die Nichteinhaltung hygienischer Verfahren.

Zunächst durchdringt das Bakterium die Schleimhaut des Nasopharynx, des Atmungs- und Harnsystems, des Darms. Wenn es sich ausbreitet, dringt es in die oberen Schichten der Epidermis ein und dringt tief in es ein.

Längerer Kontakt mit der Schleimhaut führt zur Vertiefung der Mikroben und deren Eintritt in das Blut. Die Symptome von Streptokokken erscheinen im Blut, abhängig vom Alter des Patienten, der Anzahl der Bakterien und dem Zustand des Immunsystems.

In den meisten Fällen treten Schmerzen, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche und Körpertemperatur auf und es wird ein akuter Entzündungsprozess aufgezeichnet.

Die Intensität der klinischen Manifestationen hängt vom System oder Organ der Läsion ab.

Die Rate von Streptokokken und seine Zunahme

Normalerweise sollte dieser Indikator bei einem gesunden Menschen 240 Einheiten nicht überschreiten. In Indien und Korea gilt die Zahl von 329 Ed als Norm. Erhöhte Streptokokken im Blut sind für den Körper nicht gefährlich. Der Anstieg des Indikators zeigt nur an, dass die Person zuvor mit einer Streptokokkeninfektion in Kontakt gekommen war.

Besondere Maßnahmen zur Erhöhung von ASLO gelten nicht. Allmählich wird sich diese Zahl wieder normalisieren. Dies ist jedoch der Fall, wenn die Person kein Unbehagen hat.

Viele Experten argumentieren, dass die Behandlung von Streptokokken im Blut obligatorisch sein sollte. Ein erhöhter ASLO-Spiegel im Kindesalter kann zur Entwicklung von Komplikationen des Harn- und Herz-Kreislaufsystems führen. Wenn also ein hoher Streptokokkus festgestellt wird, werden zusätzliche diagnostische Maßnahmen zugeordnet.

Niedriger Streptokokkus

Ein solches Phänomen ist auch möglich, es tritt in besonderen Fällen auf. Die niedrige Bakterienrate im Blut zeigt somit die Tatsache an, dass die Person zuvor nicht mit einer Streptokokkeninfektion in Kontakt gekommen ist.

Vielleicht gab es einen solchen Kontakt, aber seit diesem Moment ist viel Zeit vergangen. In einigen Fällen führt die Wechselwirkung mit Krankheitserregern nicht zu einer Zunahme von ASLO und der Entwicklung unangenehmer Symptome.

Warum ASLO ausgeben?

Diese Methode erlaubt es, das Vorhandensein einer Infektion im Körper beim Menschen zu erkennen. In den meisten Fällen ist das Eindringen von Bakterien von einem bestimmten Krankheitsbild begleitet. Es kommt jedoch auch vor, dass die Symptome verschwommen sind und es unmöglich ist, die Krankheit mit Zuversicht zu diagnostizieren. Zu diesem Zweck durchläuft die Person ASLO.

Entsprechend den Ergebnissen der Befragung und zusätzlichen diagnostischen Maßnahmen wird eine genaue Diagnose gestellt. Basierend auf den Daten schreibt der Spezialist eine umfassende Behandlung vor.

So normalisieren Sie den ASLO-Level

In den meisten Fällen kehrt diese Zahl unabhängig voneinander zurück. Wenn jedoch eine Person an schweren klinischen Manifestationen leidet und die Symptome einer infektiösen Läsion des Körpers aufgezeichnet werden, wird die Behandlung verordnet.

Drogentaktik basierend auf der Verwendung von Penicillin-Antibiotika. Sie ermöglichen es Ihnen, die Aktivität von Bakterien zu stoppen und vollständig zu zerstören.

Die beliebtesten Medikamente sind Azithromycin und Tsiprolet. Die Therapiedauer beträgt nicht mehr als 10 Tage. Bei der Zerstörung von Bakterien wird der ASLO-Spiegel normalisiert.

Streptococcus ist ein gefährliches Bakterium, das zur Entwicklung unangenehmer Krankheiten führt. Es führt zu einer Veränderung der natürlichen Blutwerte und ist der Hauptprovokateur schwerer Komplikationen.

Moderne Diagnosemaßnahmen ermöglichen es, pathogene Mikroorganismen zu identifizieren und mit ihrer effektiven Entfernung aus dem Körper zu beginnen.

Streptococcus: Symptome und Behandlung

Streptokokken - die Hauptsymptome:

  • Kopfschmerzen
  • Hautausschlag
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Übelkeit
  • Kurzatmigkeit
  • Die Temperatur fällt ab
  • Appetitlosigkeit
  • Erbrechen
  • Husten
  • Reizbarkeit
  • Halsschmerzen
  • Rausch
  • Niedriger Blutdruck
  • Fieber
  • Grüne Nasenausfluss
  • Rötung der Haut am Ort der Verletzung
  • Harnwegsstörungen
  • Nierenbeschwerden
  • Gelbe Nasenausfluss
  • Nasenausschlag

Streptokokken sind kettenförmige Bakterien, die in der Mikroflora des menschlichen Körpers leben. Sehr häufig koexistieren sie mit Infektionen wie Staphylococcus aureus. Bei einem günstigen Umfeld für Bakterien ist die Entwicklung eines entzündlichen oder infektiösen Prozesses möglich. Da diese Organismen keine Sporen bilden, sterben sie schnell unter dem Einfluss von Sonnenlicht und speziellen Präparaten ab.

Streptokokken des Viridans-Typs (Viridans) machen etwa 30–60% der Gesamtbakterien im menschlichen Körper aus. Sie gelangen zusammen mit der Nahrung in den Körper. Am häufigsten sind Bakterien im Gastrointestinaltrakt, in der Mundhöhle, im Genitalbereich, in der Schleimhaut der Atemwege und auf der Haut lokalisiert.

Übertragungspfad

Die Entwicklung des pathologischen Prozesses ist nur möglich, wenn dafür ein günstiges Umfeld besteht. Eine Infektion mit Staphylokokken und Streptokokken ist auf folgende Weise möglich:

  • Autoinfektion;
  • Infektion von außen.

Im ersten Fall ist eine Infektion aufgrund solcher Umstände möglich:

  • Selbstentfernung des Kochens;
  • zahnärztliche Chirurgie;
  • Infektionskrankheiten in der Mundhöhle;
  • chronische Bronchitis;
  • Entfernung der Mandeln.

Die Infektion wird auf folgende Weise übertragen:

  • Haushalt;
  • sexuell;
  • in der Luft;
  • Essen;
  • Plazenta (von einer infizierten Mutter zu einem Kind).

Die größte Gefahr ist eine Person, deren Infektion sich in den Atemwegen befindet. Dies ist bei Angina pectoris oder Scharlach möglich.

Streptokokken können die Entwicklung solcher Krankheiten auslösen:

Laut Statistik wird die Krankheit bei 15% der schwangeren Frauen diagnostiziert. Eine Infektion des Fötus mit der Entwicklung einer Hintergrunderkrankung wird bei 0,3% diagnostiziert. Am häufigsten provozieren Streptokokkeninfektionen die Entwicklung von Lungenentzündung und Tonsillitis.

Streptokokken-Pneumonie

Wenn eine Infektion in die Atemwege gelangt, entwickelt sich eine Lungenentzündung. Es ist jedoch zu beachten, dass solche pathologischen Prozesse nur möglich sind, wenn eine Person durch das Immunsystem zu geschwächt ist.

Die Infektion führt dazu, dass in den Alveolen Entzündungen auftreten, die das angrenzende Gewebe schnell einfangen. Dies führt zur Bildung von Exsudat in der Lunge. Dies führt letztendlich zu einer Verletzung des Gasaustauschs und der Lungenentzündung.

Symptome einer Streptokokken-Pneumonie:

  • Fieber;
  • instabile Körpertemperatur;
  • Husten ohne ersichtlichen Grund;
  • Kurzatmigkeit.

Die schwerwiegendste Streptokokken-Lungenentzündung wird von Kindern unter 3 Jahren und älteren Menschen erlebt. Besonders wenn eine Person ein geschwächtes Immunsystem hat.

Mögliche Folgen einer Streptokokken-Pneumonie:

Wenn Sie jedoch die Behandlung einer durch diese Infektion verursachten Lungenentzündung beginnen, können Komplikationen vermieden werden.

Halsentzündung

Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Streptokokkenangina sind die folgenden Faktoren:

  • Primärinfektion im Körper der Kinder;
  • frühere Infektions- oder Viruserkrankungen;
  • Antibiotika-Langzeitbehandlung, Chemotherapie;
  • geschwächte Immunität.

Kinder sind anfälliger für Streptokokken-Halsschmerzen, da ihr Immunsystem viel schwächer ist als bei Erwachsenen.

Symptome der Entwicklung der Krankheit bei Kindern:

  • Reizbarkeit, Launenhaftigkeit;
  • Halsschmerzen;
  • Essensverweigerung, erheblicher Appetitlosigkeit;
  • instabile Körpertemperatur;
  • Austritt aus der Nase gelbe, grünliche Farbe;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Solche Symptome bei Kindern weisen auf eine schwere Grippe oder ARVI hin. Daher suchen manche Eltern einfach keine rechtzeitige medizinische Versorgung, was die Situation erheblich verschlimmert.

Da eine solche Infektion häufig mit Staphylococcus aureus zusammenwächst, können andere Hintergrunderkrankungen auftreten. Vergessen Sie auch nicht, dass Halsschmerzen komplexere und gefährlichere Krankheiten bei Kindern verursachen können.

Bei Streptokokken-Halsschmerzen treten bei Kindern trockener Husten und Kopfschmerzen auf. Im Allgemeinen hängt das klinische Bild von den Merkmalen der Entwicklung des Kindes und der allgemeinen Gesundheit ab. In seltenen klinischen Fällen kann die Manifestation einer Streptokokkeninfektion bei Kindern von Nasenausschlägen auf der Haut in der Nähe der Nase begleitet sein. In der Regel werden solche Infektionen von Staphylococcus aureus begleitet.

Solche Komplikationen bei Kindern können vermieden werden, wenn rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch genommen wird.

Symptomatologie

Es gibt kein einzelnes Symptom dieser Infektion. Das klinische Bild hängt davon ab, welche Krankheit Streptokokken ausgelöst hat. Die häufigsten Symptome dieser Infektionskrankheit sind:

  • instabile Körpertemperatur;
  • Rausch des Körpers;
  • Hautausschlag;
  • vergrößerte Lymphknoten;
  • Halsschmerzen ohne ersichtlichen Grund;
  • niedriger Blutdruck;
  • Gewebenekrose.

Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen kann der Patient oft durch Beschwerden im Nierenbereich gestört werden. In diesem Fall kann die allgemeine Liste der Symptome durch folgende Anzeichen ergänzt werden:

  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Beschwerden im Bereich des betroffenen Organs;
  • Bei der Analyse von Urin sind der Hämoglobin- und Kreatininspiegel erhöht.

Die zutreffendsten Anzeichen für die Entwicklung einer Streptokokkeninfektion können als solche Symptome angesehen werden:

  • Rötung des betroffenen Bereichs;
  • Eiterbildung;
  • schmerzendes Gefühl beim Drücken.

Aufgrund der Tatsache, dass Giftstoffe in das Blut gelangen können, kann sich eine Person im Schockzustand befinden.

Wenn die ersten Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann die Situation nur verschlimmern und den Grund für die Entwicklung einer anderen Hintergrunderkrankung schaffen.

Streptococcus-Gruppen

In der offiziellen Medizin ist es üblich, solche Infektionsgruppen zu unterscheiden:

  • grün oder alpha hämolytisch;
  • Beta-Hämolytikum (Streptokokken der Gruppe A);
  • nicht hämolytisch.

Streptococcus-Gruppe A (pyogener Streptococcus) verursacht beim Menschen eine Vielzahl von Erkrankungen. Die Häufigkeit solcher Erkrankungen hängt von der Jahreszeit ab. Streptokokken sind also für Kinder die größte Gefahr im Hals. Im Winter können Streptokokken im Hals die Entwicklung von Halsschmerzen, Pharyngitis und Laryngitis verursachen.

Infektion während der Schwangerschaft

Laut Statistik wird bei 20% der Frauen während der Schwangerschaft eine Streptokokkeninfektion diagnostiziert. Die ätiologischen Faktoren umfassen die folgenden:

  • Nichteinhaltung der Intimhygiene;
  • synthetisches, dichtes Leinen tragen
  • die Verwendung von nicht sterilen Artikeln für die persönliche Hygiene;
  • ungeschützter Sex.

Es ist zu beachten, dass diese Infektion fast ständig in der Vagina vorhanden ist. Während der Schwangerschaft wird der Körper der Frau jedoch geschwächt, wodurch sich der infektiöse Organismus entwickelt. Häufig kann Streptococcus gleichzeitig mit Staphylococcus aureus aktiviert werden.

Mögliche Komplikationen während der Schwangerschaft:

  • schwere allergische Erkrankungen;
  • eitrige Mittelohrentzündung;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Sepsis;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Beim Neugeborenen können sich hier solche Komplikationen entwickeln:

  • Sepsis;
  • Meningitis;
  • Pneumonie;
  • neurologische Störungen.

Wenn während der Schwangerschaft Streptokokkus mit Staphylococcus aureus diagnostiziert wird, können allergische Erkrankungen beim Baby auftreten.

Störungen neurologischer Art rufen Streptokokken-Agalaktie hervor. Es ist bemerkenswert, dass diese Infektionsart nur während der Schwangerschaft diagnostiziert werden kann. Neben Störungen des Nervensystems kann Streptococcus agalactia zu Frühgeburten und sogar zum Tod des Kindes führen. Eine Infektion wird in der Regel nach 32–33 Schwangerschaftswochen diagnostiziert.

Es ist zu beachten, dass Staphylococcus aureus dieselben Krankheiten verursacht wie eine Streptokokkeninfektion. Der Hauptunterschied besteht nur in der Manifestation des Krankheitsbildes und der Krankheitsentwicklung. Da das Immunsystem während der Schwangerschaft geschwächt ist, steigt das Risiko, eine Krankheit zu entwickeln, signifikant an.

Um dies zu vermeiden, sollten Sie während der Schwangerschaft besonders auf ihre Gesundheit achten und die Regeln der persönlichen Hygiene beachten. So kann die Entwicklung von Krankheiten, die durch Streptokokken und Staphylococcus aureus während der Schwangerschaft verursacht werden, verhindert werden.

Diagnose

In der modernen Medizin gibt es spezielle Methoden, mit denen Sie das Vorhandensein von Staphylococcus aureus oder Streptococcus in 30 Minuten diagnostizieren können. Solche Tests werden bei Kindern und Frauen während der Schwangerschaft angewendet.

Im Allgemeinen werden die folgenden Untersuchungsmethoden zur Diagnose verwendet:

Durchschnittlich dauert eine klinische Studie von Abstrichen 3 bis 5 Tage.

Wenn Streptokokken im Urin nachgewiesen werden, besteht der Verdacht auf Nephritis oder Urethritis.

Streptokokken in einem Vaginalabstrich können auf Folgendes hinweisen:

Streptokokken im Rachen- oder Rachenabstrich weisen auf Halsschmerzen, Pharyngitis, Laryngitis hin.

Bei Streptokokken in der Nasenschleimhaut können folgende Erkrankungen auftreten:

Wenn mit den oben beschriebenen Methoden keine genaue Diagnose gestellt werden kann, wird eine Differenzialdiagnose durchgeführt.

Behandlung

Die Hauptbehandlung von Streptokokken besteht aus Antibiotika. Da der Körper lange Zeit von starken Medikamenten beeinflusst wird, umfasst die Behandlung Medikamente zur Wiederherstellung der Mikroflora:

Behandeln Sie die Infektion nur unter ärztlicher Aufsicht. Wenn sich der Körper in einer schweren Vergiftungsphase befindet, sollten Sie die Bettruhe einhalten. Übermäßige körperliche Aktivität kann zu ernsthaften Komplikationen führen.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Plaque im Fall von Halsschmerzen bei Streptokokken in keinem Fall selbst entfernen können. Dies führt nur zu einer Verschlimmerung der Krankheit. Es wird auch nicht empfohlen, solche Krankheiten mit ärztlichen Mitteln ohne ärztliche Empfehlung zu behandeln.

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung ist nur nach Absprache mit einem Arzt möglich. In der Regel ist das Gurgeln mit Kamille und Salbeiabkochung vorgeschrieben.

Prävention und Prognose

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen zielen darauf ab, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten und das Immunsystem zu stärken. Wenn die Behandlung unverzüglich begonnen wird, können Komplikationen vermieden werden.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Streptococcus und die für diese Krankheit charakteristischen Symptome haben, können Ärzte Ihnen helfen: Dermatovenerologe, Hals-Nasen-Ohrenarzt, Kinderarzt.

Wir empfehlen auch den Einsatz unseres Online-Dienstes zur Diagnose von Krankheiten, der mögliche Krankheiten anhand der eingegebenen Symptome auswählt.

Die Pneumokokkeninfektion ist eine Gruppe von Infektionskrankheiten, die sich an verschiedenen Stellen des menschlichen Körpers als eitrige Entzündungsprozesse manifestieren. Kinder von 6 Monaten bis 3 Jahren sind am anfälligsten für die Krankheit. Es ist zu beachten, dass die Pneumokokken-Infektion dauerhaft in menschlichen Schleimhäuten vorhanden ist. Nur wenn die Bedingungen für eine Infektion günstig sind, kann sich der pathologische Prozess entwickeln.

Opisthorchiasis ist ein pathologischer Prozess, der Milz, Leber und Pankreas ernsthaft schädigt. Faktoren, die zur Entstehung dieser Krankheit beitragen, liegen in der Niederlage des katzenartigen Zufalls. Der Krankheitsverlauf ist für lange Zeit durch häufige Verschlimmerungen gekennzeichnet, die zu Bauchspeicheldrüsenkrebs und Leberkrebs führen können.

Streptokokkeninfektion ist eine Gruppe von Krankheiten, die pathologische Prozesse im Bereich der Atemwege und der Haut verursachen. Infektionen dieser Art sind im Körper eines gesunden Menschen vorhanden. Die Entwicklung der Krankheit ist nur möglich, wenn dafür ein günstiges Umfeld besteht. Kinder und schwangere Frauen sind am anfälligsten für die Krankheit.

Histoplasmose ist eine Erkrankung, die durch das Eindringen einer spezifischen Pilzinfektion in den menschlichen Körper entsteht. In diesem pathologischen Prozess sind die inneren Organe betroffen. Pathologie ist gefährlich, da sie sich bei Menschen unterschiedlicher Altersgruppen entwickeln kann. Auch in der medizinischen Literatur können solche Namen der Krankheit gefunden werden - Ohio-Valley-Krankheit, Darling-Krankheit, Reticuloendotheliose.

Karditis ist eine entzündliche Erkrankung unterschiedlicher Ätiologie, bei der die Herzmembranen beschädigt werden. Sowohl Herzmuskel als auch andere Organmembranen wie Perikard, Epikard und Endokard können an Karditis leiden. Die systemische Mehrfachentzündung der Herzmembranen entspricht auch der üblichen Bezeichnung für Pathologie.

Mit Bewegung und Mäßigung können die meisten Menschen ohne Medizin auskommen.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Die wirksamsten Kinderantibiotika gegen Halsschmerzen

Schnupfen

Halsschmerzen - eine Infektionskrankheit, bei der die Mandeln entzündet sind. Weisen Sie Kinder mit Angina pectoris zu, die antibakterielle Medikamente mit Vorsicht und nur auf ärztliche Verschreibung erhalten.

Wie schnell Halsschmerzen beseitigen?

Pharyngitis

Halsschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf. So können Irritation, Trauma, Entzündung oder neuralgische Störungen Faktoren sein, die das Auftreten unangenehmer Empfindungen im Hals auslösen.