Haupt / Schnupfen

0P3.RU

Schnupfen

Behandlung von Erkältungen

  • Erkrankungen der Atemwege
    • Erkältung
    • SARS und ARI
    • Grippe
    • Husten
    • Lungenentzündung
    • Bronchitis
  • HNO-Erkrankungen
    • Schnupfen
    • Sinusitis
    • Tonsillitis
    • Halsschmerzen
    • Otitis

Um eine Erkältung bei einem Erwachsenen besser zu behandeln

Tipp 1: Wie Erkältungen bei Erwachsenen behandeln

Häufige Erkältungen sind Viruserkrankungen der oberen Atemwege, die in milder Form auftreten. Die häufigsten sind akute Atemwegserkrankungen (ARI) und akute respiratorische Virusinfektionen (ARVI). Diese Krankheiten sind leicht zu erkennen und können zu Hause behandelt werden.

Du wirst brauchen

  1. - Salz
  2. - Milch
  3. - Liebling
  4. - Butter und Sonnenblumenöl
  5. - Apotheke Kräuter
  6. - Preiselbeeren
  7. - ätherische Öle
  8. - Rettich
  9. - eine Zitrone

Anweisung

  1. Beginnen Sie die Behandlung bei den ersten Symptomen einer Erkältung. Dies kann ein Husten, eine laufende Nase, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche sein. Je früher Sie Maßnahmen ergreifen, desto eher verschwindet die Krankheit. Gehen Sie jedoch nicht schnell zum Arzt, um ein Rezept für Antibiotika zu erhalten. Versuchen Sie es zuerst mit nachgewiesenen Hausmitteln.
  2. Trinken Sie mehr warme Flüssigkeiten, ideal - grünen oder Kräutertee mit Honig. Verwenden Sie ein natürliches Antibiotikum: Preiselbeeren, zerstampfen Sie die Beeren, fügen Sie kochendes Wasser hinzu, filtern Sie und nehmen Sie es tagsüber auf. Wenn Sie nicht allergisch gegen Bienenprodukte sind, verwenden Sie Honig in anderen Heilmitteln. Mischen Sie es beispielsweise mit Radieschensaft (es fällt auf, wenn Sie eine kegelförmige Rille in einem Gemüse bilden und es einige Stunden in einer geschlossenen Pfanne belassen).
  3. Lösen Sie einen Viertel Teelöffel Salz in einem Glas warmem Wasser auf. Verwenden Sie die resultierende Lösung, um Ihren Hals mit einem Husten zu kauen und bei Erkältungen zwei bis drei Mal täglich einige Tropfen in jedes Nasenloch zu geben. Nach dem Eingriff die Nasenlöcher mit Vaseline oder Balsam "Star" schmieren. Als Option - erhitzen Sie ein paar Teelöffel Salz in einer trockenen Pfanne, gießen Sie es in einen Gewebebeutel oder in ein Taschentuch und tragen Sie es auf Ihre Nebenhöhlen auf. Auf dieselbe Weise können Sie die Nase mit einer heißen Ofenkartoffel aufwärmen.
  4. Gurgeln mit Brühen von pharmazeutischen Kräutern. Nehmen Sie einen Esslöffel getrocknete Salbeiblätter oder Kamille und brühen Sie in einem Glas kochendem Wasser. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und tagsüber alle paar Stunden anwenden. Wenn Sie der Aromatherapie vertrauen, versuchen Sie eine Massage mit ätherischen Pflanzenölen. Mischen Sie fünf Tropfen Salbei, Kamille und Eukalyptusöl mit vier Esslöffeln Sonnenblumenöl. Reiben Sie den Hals und Rücken mit Ihrer Mischung vor dem Zubettgehen.
  5. Ignorieren Sie nicht die allgemeinen medizinischen Empfehlungen für Patienten mit Erkältungen. Vermeiden Sie starke fetthaltige Speisen, bevorzugen Sie Hühnerbrühe, grüne Äpfel, Zitronen, warme Milch mit einem Stück Butter. Lüften Sie den Raum oft. Wenn möglich, beobachten Sie die Bettruhe, schlafen Sie in Wollsocken und mit einem Schal um den Hals.
  6. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn die Erkältung nach einigen Tagen der aktiven Behandlung nur noch schlimmer wird. Grund für den Arztbesuch sollten neue und auftauchende Symptome der Krankheit sein, wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber.

Folk-Hustenmedizin für Erwachsene: Wie heilt man schnell zu Hause?

Husten (trocken oder nass) begleitet fast alle Erkältungen.

Das Auftreten von Husten weist auf die Verletzung der Atemwege hin - Larynx, Trachea, Bronchien.

Empfindliche Rezeptoren, die für den Hustenreflex verantwortlich sind, der eine Abwehrreaktion ist, sind in diesen Teilen des menschlichen Körpers verteilt.

In diesem Moment, wenn eine Person hustet, kommt alles, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt, aus den Atemwegen. Trotz der schützenden Mission des Hustens erschöpft er den Kranken jedoch so sehr, dass er keinen Schlaf hat, Muskelschmerzen, manchmal kann starker Husten Erbrechen erreichen.

Manche Menschen sind sehr schwer zu husten, daher interessieren sich viele Patienten für den Hausarzt für die Frage: Wie kann man Hustenhilfsmittel zu Hause schnell loswerden?

Ein Husten kann die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit im Körper eines Erwachsenen anzeigen. Bevor Sie beginnen, es zu Hause zu behandeln, müssen Sie zu einem Arzttermin gehen.

Wenn der Arzt keinen Verdacht auf eine schwerwiegendere Erkrankung als die gewöhnliche Erkältung hat, kann die Behandlung von Husten unabhängig voneinander durchgeführt werden. Falls der Arzt Zweifel an der Natur dieses Phänomens hat, wird er dem Patienten eine zusätzliche Untersuchung vorschreiben.

Für die Behandlung von Erkältungen verschreibt der Arzt dem Patienten Medikamente, die mit Rezepten der traditionellen Medizin kombiniert werden können.

Um das Auftreten von Nebenwirkungen durch eine solche Behandlung zu verhindern, müssen die Volksheilmittel nur nach sorgfältigem Studium ihrer Rezepte vorbereitet werden.

Volksrezepte

Bei Erwachsenen kann es zu Husten mit Süßholzsirup kommen, der eine Woche lang dreimal täglich getrunken werden muss. Lakritzsirup ohne Alkohol wird zusammen mit einem Löffel Naturhonig zu normalem Tee oder Kräutertee hinzugefügt.

Ein weiteres Rezept, mit dem Sie eine Erkältung schnell heilen und die hohen Temperaturen zu Hause loswerden können:

  1. Nehmen Sie ein kleines Stück Ingwer und mahlen es gerieben.
  2. Die resultierende Masse wird in eine Teekanne mit Kräuter gefüllt.
  3. Gießen Sie kochendes Wasser in den Wasserkocher und bestehen Sie auf 30 Minuten.
  4. Fügen Sie vor dem Trinken einen Teelöffel Limettenhonig hinzu.

Dieser Husten kann dreimal täglich getrunken werden.

Dreimal täglich für eine Woche müssen Sie folgende Zusammensetzung einnehmen:

  • eine große Zwiebel reiben und den Saft auspressen;
  • Fügen Sie dem resultierenden Saft einen Teelöffel Honig hinzu und lassen Sie das Medium ziehen.

Mit diesem Rezept können Sie auch bei starkem Husten schnell heilen.

Wenn ein Erwachsener wärmte Milch mit Honig und einem Stück Butter zu trinken bekommt, hört der Hustenanfall schnell auf. Solches Trinken kann in unbegrenzter Menge konsumiert werden. Abgesehen davon, dass Milch mit Honig eine beruhigende Wirkung auf den Hals hat, schmeckt sie auch gut.

Bei trockenem Husten werden zu Hause Inhalationen durchgeführt. Nadelbäder mit einer Wassertemperatur von 37-38 sind sehr nützlich. In einem solchen Bad für einen Erwachsenen zu sein, kann 10-15 Minuten dauern.

Am Ende des Verfahrens sollte der Patient sofort ins Bett gebracht werden. Die Anzahl der Sitzungen pro Kurs beträgt 12-15.

Schnelle Heilung von Erkältungen mit Husten anhand von Volksrezepten

Heute kennen Ärzte eine große Anzahl wirksamer Volksheilmittel, die Ärzte ihren Patienten bei Erkältung oder einer Hustenentzündung empfehlen.

In der Ernährung des Patienten ist es sinnvoll, folgende Lebensmittel aufzunehmen:

  1. geriebener Rettich, gewürzt mit Sauerrahm oder Pflanzenöl;
  2. in Milch gekochte Haferflocken;
  3. Kartoffelpüree;
  4. fermentierte Milchprodukte;
  5. Trauben - wirkt als Auswurfmittel und Heilung für die Lunge
  6. Honig - Erkältung ist ohne dieses Produkt nicht ausreichend.

Mit Honig vermischter Traubensaft ist ein wirklich einzigartiges Mittel gegen starken Husten. Aber durch die Verwendung von Kaffee sollte der Patient vorübergehend aufgegeben werden. Das Getränk kann durch mit Milch vermischte Zichorie ersetzt werden.

Die Zitrone, die durch ein Fleischwolf geführt wird, muss mit einer kleinen Menge Honig gemischt werden. Diese Struktur hilft dem erwachsenen Patienten, selbst bei sehr starkem Husten schnell zu heilen und die hohe Temperatur zu beseitigen.

Um das erkrankte Wasser-Alkali-Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen, wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Wasser trägt zur Verdünnung des in den Bronchien angesammelten Auswurfs bei.

Ärzte empfehlen, alkalisches Mineralwasser zu verwenden, dessen chemische Zusammensetzung dem Moment der Erholung entspricht.

Wie soll trockener Husten behandelt werden?

Trockene Husten Volksheilmittel zu heilen ist nicht so einfach. Eine schnelle Wirkung kann nur durch gleichzeitige Einnahme von Medikamenten erzielt werden, die den Hustenreflex unterdrücken. Dies ist jedoch kein Heilmittel für die Krankheit, sondern nur eine Erleichterung von den Symptomen.

Bei trockenem Husten, der durch eine Erkältung hervorgerufen wird, ist es sinnvoll, die Inhalation durchzuführen. Für die Zubereitung von Inhalationsmitteln müssen Sie in gleichen Mengen Thymian, Huflattich, Kamille, Salbei mischen. Nehmen Sie 4 EL. Löffel dieses Rohmaterials und gießen Sie kochendes Wasser. Fügen Sie der Infusion 2 Tropfen Menthol oder Eukalyptusöl und einen Teelöffel Soda hinzu. Die Inhalation sollte mehrmals täglich durchgeführt werden.

  • Die Ernährung des Patienten sollte mit kalorienreicher, aber nicht schwerer Nahrung angereichert sein.
  • Das Tagesmenü sollte Gemüse und Obst enthalten.
  • Einen trockenen Husten schnell zu heilen ist ohne Expectorant nicht möglich.
  • Der Patient muss einen Arzt aufsuchen.

Das Auftreten von trockenem Husten vor dem Hintergrund einer Erkältung - ein ganz typisches Phänomen. Manchmal ist es nicht nötig, einen Husten zu behandeln, er geht von selbst in die Behandlung der Krankheit.

Wenn er ein Sattel ist und von einem zähflüssigen Auswurf begleitet wird, muss mit der Einnahme von Medikamenten begonnen werden, die den Auswurf verdünnen.

Traditionelle Rezepte für die Behandlung von Hustenreflexen

Zur umfassenden Beseitigung der Krankheit sollten Volksrezepte gegen Husten verwendet werden. Sie sollten eine von einem Arzt verschriebene medikamentöse Therapie nicht ablehnen. Die traditionelle Medizin ist nur als Nebenbehandlung wirksam.

Die folgenden Rezepte sind aufgrund ihrer Wirksamkeit bei den Menschen sehr beliebt:

  1. Eine Erkältung, begleitet von Husten, wird gut mit Honig und Radieschen behandelt. In einem Rettich wird ein kleines Loch mit einem Messer herausgeschnitten und mit Honig gefüllt. Das Produkt wird sehr bald Saft herstellen, den Sie benötigen, um einen Teelöffel 4-mal täglich zu trinken.
  2. Sie können sich schnell mit Hilfe von in Milch eingeweichten Feigen erholen. Verwenden Sie dazu Kuhmilch, die heiß erhitzt werden muss. In die Milch musst du ein paar Feigenfrüchte geben, darauf bestehen und mit Milch mahlen. Kashitseobraznuyu Masse sollte dreimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
  3. Behandeln Sie trockenen Husten mit einer Mischung aus Aloe, Honig und Butter. Die Zutaten müssen zu gleichen Teilen eingenommen werden, mischen und das resultierende Produkt 4 mal täglich einen Teelöffel einnehmen.
  4. Sie können einen schmerzhaften Husten bekämpfen, indem Sie Kräutertees einnehmen. Zum Beispiel Infusionen von Thymian, Wegerich und Brennnessel. Die Blätter der Pflanze müssen gehackt werden, ein Glas kochendes Wasser eingegossen, in ein Wasserbad gestellt werden und etwa 15 Minuten darin bleiben. Als nächstes sollte das Werkzeug für 30 Minuten infundiert werden. Die abgekühlte Brühe wird gefiltert und 5-6 Mal pro Tag einen Esslöffel vor den Mahlzeiten eingenommen.
  5. Den Rettich fein hacken, mit Zucker bedecken, auf ein Backblech verteilen und 2 Stunden backen. Radieschenstücke sollten dann weggeworfen und der Saft aus der Pfanne in einen Behälter abgelassen werden. Dieses Hilfsmittel kann sogar Kleinkindern gegeben werden.
  6. Für Kaffeeliebhaber gibt es eine spezielle Hustenbehandlung. Es wird nicht empfohlen, Kaffee mit einer Erkältung zu verwenden, aber es ist durchaus möglich, ihn durch Chicorée, Hafer, Roggen, Gerste zu ersetzen, die wie normaler Kaffee gebraut werden. Dem Getränk kann Milch hinzugefügt werden.

Bei starken Anfällen müssen Sie Mohnmilch nehmen. Es wird wie folgt vorbereitet:

  • ein paar Löffel trockener Mohn in heißem Wasser gedämpft;
  • Wasser abtropfen lassen und Mohn in einem Mörser zerstoßen;
  • Gib dem gekochten Maca ein Glas kochendes Wasser hinzu und lasse es 10-15 Minuten stehen.
  • Zu filtern

Trinken Sie diese Milch sollte warm sein.

Die Ursache für einen trockenen Husten kann ein äußeres Allergen oder ein Reizmittel sein. Dieses Phänomen kann nicht mit den oben aufgeführten Methoden behandelt werden. Bei Hustenreflex muss daher zunächst ein Arzt konsultiert werden.

Der Arzt wird die Art der Krankheit feststellen und eine geeignete Behandlung für die Situation vorschreiben.

Muss ich schnell Husten behandeln?

Das beschriebene Phänomen wirkt in den meisten Fällen als eine Art Schutzreaktion des Körpers, die auf die Entfernung von Toxinen abzielt, die als Ergebnis der Entwicklung eines Entzündungsprozesses auftraten.

. In Anbetracht dieser Tatsache trägt die Beseitigung von Husten direkt zur weiteren Infektion der Person bei. Toxine sammeln sich an und die Krankheit wird chronisch.

Die Medizin ist jedoch auch für einen unproduktiven, schwächenden Husten bekannt, der seine Drainage-Funktion nicht mehr erfüllen kann. In einer solchen Situation ist die Unterdrückung des Hustenzentrums mit medizinischen Vorbereitungen völlig berechtigt. Obwohl Sie schnell einen Husten bekämpfen und die hohe Temperatur ohne pharmakologische Mittel loswerden können.

  1. Der Rettich (6-8 Stücke) sollte in dünne Scheiben geschnitten, mit Zucker bedeckt und 6 Stunden beiseite gestellt werden, bis der Saft aus dem Produkt extrahiert wird. Dieser Saft sollte stündlich mit einem Esslöffel getrunken werden.
  2. Eine kleine Zitrone mit kochendem Wasser gießen und 10 Minuten lang in Brand setzen. Als nächstes müssen Sie die Zitrone abkühlen, in Scheiben schneiden und den Saft in das gleiche Wasser auspressen, in dem die Zitrone gekocht wird. Fügen Sie der Flüssigkeit zwei Esslöffel Glycerinöl und ½ Tasse Honig hinzu. Diese Mischung sollte mehrmals täglich mit 2 Esslöffeln eingenommen werden.

Andere Empfehlungen

Ein Patient mit einer Erkältung muss gekochte Milch trinken, mit dem Zusatz von:

  • alkalisches Mineralwasser;
  • Honig
  • Anisöl;
  • Kurkuma;
  • Soda;
  • Feigen

Mit Heiserkeit sollten Sie Tee mit Butter trinken und Kakaobutter essen. Dies geschieht häufig bei der Grippe, daher ist es gut zu wissen, wie man die Grippe zu Hause behandelt.

Für eine schnelle Freisetzung des Auswurfs ist es notwendig, eine Zusammensetzung aus Cranberrysaft und Honig zu verwenden (Zuckersirup kann verwendet werden).

Kombinierte Hustenmittel wirken sich sehr negativ auf die Leber aus. Daher ist es besser, die Symptome der Krankheit getrennt zu behandeln. Meist verschreiben Ärzte ihren Patienten Expektorantien und Suppressiva.

Expectorant-Medikamente sind sehr effektiv, wenn es darum geht, Auswurf zu entfernen. Suppressiva unterdrücken nur den Hustenreflex.

  1. Häufiges Händewaschen.
  2. Die Verwendung von medizinischen Verbänden im Kontakt mit Kranken.
  3. Raucherentwöhnung
  4. Aufnahme von Vitaminen.
  5. Die Passage der jährlichen Impfung gegen Influenza.
  6. Große Mengen Flüssigkeit trinken.

Bevor Sie mit der Einnahme eines bestimmten Medikaments beginnen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig durchlesen. Möglicherweise hat das Medikament Kontraindikationen und Nebenwirkungen, die den Allgemeinzustand des Patienten ernsthaft beeinträchtigen können. Es ist besser, sich nicht selbst zu behandeln. Die medikamentöse Therapie sowie die Volksheilmittel dürfen nur auf Empfehlung eines Arztes eingenommen werden, wie im Video dieses Artikels angegeben.

Kalte Medizin, die schnell wirkt. Wie heilt man schnell eine Erkältung?

Bei saisonalen Temperaturschwankungen erleben Russen jedes Jahr viele unangenehme Symptome, die mit der Erkältung einhergehen. In Apotheken präsentierten sich viele Medikamente, die eine antivirale Wirkung haben. Es ist jedoch schwierig zu entscheiden, welche Medikamente in einem bestimmten Fall ausgewählt werden sollen. Schließlich möchte ich schnell gesund werden und mich weiterhin im täglichen Leben engagieren. Im Folgenden werden die 12 besten Erkältungsmittel vorgestellt, die in jeder Apotheke erhältlich sind.

"Arbidol"

Antivirales Medikament, angeboten in Form von Filmtabletten. Das aktive Hauptelement ist Umifenovir. Mikrokristalline Cellulose und Kartoffelstärke wirken als Hilfsstoffe. Das Medikament wird verschrieben bei akuten Atemwegsinfektionen, schwerem Atmungssyndrom und Influenza A und B. Arbidol kann zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von chronischer Bronchitis und Lungenentzündung verwendet werden. Seltener wird ein Wirkstoff zur Prophylaxe nach chirurgischen Eingriffen zur Stärkung des Immunsystems verschrieben.

Diese kalte Medizin wirkt schnell. Die Verbesserung des Zustands des Patienten beginnt am Tag nach Therapiebeginn. Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen. Weisen Sie es nicht Personen mit individueller Intoleranz sowie Kindern unter drei Jahren zu. Kinder nehmen einmal täglich eine Tablette. Kinder über 12 Jahre und Erwachsene nehmen zwei Tabletten ein. Um Erkältungen bei gesunden Menschen zu verhindern, wird das Medikament "Arbidol" nicht akzeptiert.

Theraflu-Pulver

Das Medikament wird in Form eines Pulvers präsentiert, das mit heißem gekochtem Wasser verdünnt wird. Der Hauptwirkstoff ist Paracetamol. Hilfselemente sind Phenylephrinhydrochlorid sowie Pheniraminmaleat. Dieses neue Arzneimittel heilt eine Erkältung schneller, wenn der Patient nach der Bettruhe folgt. Mittel "Theraflu" hat eine antivirale sowie antipyretische Wirkung, die nach einer Krankheit viel schneller aufstehen lässt.

Theraflu-Pulver kann nicht gleichzeitig mit Antidepressiva und Betablockern eingenommen werden. Verschreiben Sie kein Werkzeug für Menschen, die an Alkoholismus, Diabetes, Kindern unter 12 Jahren sowie Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit leiden. Patienten mit arterieller Hypertonie sowie schweren Nieren- und Leberkrankheiten verschreiben die Erkältungsmedizin mit Vorsicht.

"Anaferon"

Dies ist ein wirksames Medikament gegen Erkältungen, das in Form von Tabletten vorliegt. Das Medikament enthält Antikörper, die das menschliche Immunsystem aktivieren. Klassiker "Anaferon" für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Für Kinder wird ein spezielles Werkzeug "Anaferon für Kinder" angeboten. Sie können es aus dem ersten Lebensjahr nehmen. "Anaferon" bedeutet nicht nur zur Behandlung von Erkältungen, sondern auch zur Stärkung des Immunsystems bei saisonalen Temperaturabfällen. Das Medikament unterdrückt auch die Herpesvirusinfektion in milder Form.

Bedeutet "Anaferon" ist eine schnell wirkende Erkältungsmedizin, die praktisch keine Gegenanzeigen hat. Verschreiben Sie keine Medikamente nur, wenn Sie überempfindlich sind. Wenn die Pillen streng nach den Anweisungen des Arztes eingenommen werden, dürfen keine Nebenwirkungen auftreten. In seltenen Fällen tritt eine allergische Reaktion in Form eines Ausschlags auf.

"Kagocel"

Diese schnell wirkende Erkältungsmedizin eignet sich nicht für schwangere und stillende Frauen sowie Kinder unter drei Jahren. Verschreiben Sie Tabletten "Kagocel" nicht auch bei Personen mit individueller Intoleranz. Das Tool wird nicht nur zur Behandlung von Influenza und SARS verwendet, sondern auch zur Vorbeugung von Herpesvirusinfektionen. Das Medikament kann auch zur Prophylaxe während des saisonalen Temperaturwechsels eingenommen werden. Um im Herbst nicht krank zu werden, nehmen Sie eine Woche lang täglich eine Tablette des Medikaments. Wenn die Erkältung nicht vermieden wurde, nehmen Erwachsene in den ersten Tagen dreimal täglich 2 Tabletten ein. Kinder geben ein Stück.

Wenn „Kagocel“ -Tabletten wie von einem Arzt verordnet werden und streng nach den Anweisungen, werden keine Nebenwirkungen beobachtet. Wenn allergische Reaktionen auftreten, wenden Sie sich sofort an einen Therapeuten, der ein anderes Medikament auswählt.

Coldrex-Pulver

Schnelle Kältemedizin, die in Apotheken in Pulverform angeboten wird. Das Produkt wird mit heißem Wasser verdünnt und oral eingenommen. Das Medikament "Coldrex" hat eine antivirale Wirkung und lindert Erkältungssymptome wie Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Fieber, Halsschmerzen und verstopfte Nase. „Coldrex“ -Pulver sollte nicht von Kindern sowie schwangeren und stillenden Frauen eingenommen werden. Es gibt auch eine Reihe anderer Kontraindikationen. Das Medikament wird nicht für Menschen mit schwerer Lebererkrankung, Engwinkelglaukom, Diabetes und Herzerkrankungen verschrieben.

Erwachsenen wird empfohlen, in den ersten Tagen der Erkrankung alle 4 Stunden einen Beutel des Arzneimittels einzunehmen. Sobald die unangenehmen Erkältungssymptome verschwinden, wird Coldrex abgesetzt. Die maximale Behandlungsdauer sollte 5 Tage nicht überschreiten. Eine Überdosierung des Medikaments kann zu schweren Leberschäden führen. Darüber hinaus kann die langfristige Einnahme des Arzneimittels Nebenwirkungen wie erhöhten Blutdruck, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlafstörungen verursachen. Es wird nicht empfohlen, Coldrex-Pulver zur Behandlung von Erkältungen zu verwenden, ohne einen Arzt zu konsultieren.

"Antigrippin"

Vielen zufolge ist dies das beste Mittel gegen Erkältungen bei Erwachsenen. Das Medikament wird in Pillenform präsentiert. Weisen Sie es Patienten zu, die älter als 15 Jahre sind. Tabletten "Antigrippin" bekämpfen Viren effektiv, lindern Kopfschmerzen und senken die Körpertemperatur. Zur Behandlung bakterieller Infektionen wird das Medikament "Antigrippin" nicht verwendet. Erwachsene und Kinder über 15 Jahre nehmen 2-3 mal täglich eine Pille. Sobald sich der Gesundheitszustand verbessert, wird die Medikation eingestellt.

Das Instrument "Antigrippin" wird nicht bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Ascorbinsäure und Paracetamol sowie bei Patienten mit Phenylketonurie, Nierenversagen und Prostatahyperplasie verschrieben. Das Medikament ist bei stillenden und schwangeren Frauen kontraindiziert. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ältere Menschen sowie Patienten mit Alkoholabhängigkeit und Virushepatitis verschreiben.

"Ferveks"

Wenn Sie fragen, welche Art von Erkältungsmedizin schnell wirkt, werden viele antworten - Pulver "Ferveks". Dieses Mittel lindert wirklich sofort Erkältungssymptome. Es wird auch zur Behandlung von Rhinopharyngitis verschrieben. Pulver "Ferveks" kann Patienten als Teil einer komplexen Therapie bei der Behandlung von Influenza einnehmen. Während der akuten Phase der Krankheit können Sie bis zu dreimal täglich einen Beutel Pulver einnehmen. Das Intervall zwischen den Dosen sollte nicht weniger als 4 Stunden betragen.

Patienten mit Niereninsuffizienz sowie Überempfindlichkeit gegen ihre einzelnen Bestandteile werden keine antiviralen Medikamente verschrieben. Während der Schwangerschaft kann das Pulver "Ferveks" nur im zweiten Trimester angewendet werden. Einzelne Bestandteile des Arzneimittels können in das Blut und die Muttermilch aufgenommen werden. Daher wird die Einnahme von Pulver "Ferveks" während der Stillzeit nicht empfohlen.

Das Medikament kann auf keinen Fall mit alkoholhaltigen Medikamenten kombiniert werden. Es kann sich eine schwere Leberproduktion entwickeln. Eine Überdosierung von Pulver "Ferveks" führt zu Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen. Allergische Reaktionen wie Hautausschläge und Juckreiz sind seltener.

"Amiksin"

Ein wirksames Erkältungsmittel, das antivirale und immunmodulatorische Wirkungen hat. Das Medikament wird in Pillenform hergestellt. Der Hauptwirkstoff ist Tilaxin. Als Hilfsstoffe werden Calciumstearat, mikrokristalline Cellulose sowie Croscarmellose-Natrium verwendet. Tabletten "Amiksin" können zusammen mit anderen Medikamenten gegen Erkältungen und Grippe bei Erwachsenen und Kindern über sieben Jahre angewendet werden. In der Zeit saisonaler Temperaturextreme kann der Wirkstoff zu Präventionszwecken eingesetzt werden.

Für die Behandlung von Grippe und Erkältungen nehmen Erwachsene und Kinder drei Tage lang täglich eine Tablette ein. Zur Vorbeugung reicht es aus, jeweils eine Pille einzunehmen. Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Einzelkomponenten sowie Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit werden dieses Instrument nicht verschrieben.

"Ingavirin"

Antivirenmedikament, das in Apotheken in Form von Kapseln angeboten wird. Wer nicht weiß, wie man Erkältungen schnell mit Medikamenten heilt, sollte auf dieses Arzneimittel achten. Es lindert effektiv Fieber, Kopfschmerzen, Beschwerden im Hals sowie Körperschmerzen. Dieses Medikament ist jedoch nur für Patienten über 18 Jahre geeignet. Der Hauptwirkstoff ist Vitagluta. Magnesiumstearat, Kartoffelstärke und kolloidales Siliciumdioxid werden als Hilfskomponenten verwendet.

Einmal täglich eingenommene Kapseln "Ingavirin", unabhängig von der Mahlzeit. Die allgemeine Behandlung kann 5-7 Tage dauern. Es ist notwendig, die Aufnahme der Mittel bereits zu beginnen, wenn die ersten Symptome einer Krankheit auftreten. Oft beklagen sich Menschen, dass Medikamente gegen Erkältung nicht immer wirksam sind. Was hilft und was nicht, hängt davon ab, wann der Patient mit der Behandlung beginnt. Wenn also die erste Kapsel Ingavirin einige Tage nach Ausbruch der Krankheit eingenommen wird, wird das Ergebnis nicht schnell kommen.

"Viferon"

Die Behandlung von Erkältungen und akuten respiratorischen Virusinfektionen mit Medikamenten bei Kindern und Schwangeren kommt ohne Kerzen "Viferon" nicht aus. Dieses Tool hat praktisch keine Kontraindikationen. Ernennen Sie es nicht nur Frauen im ersten Schwangerschaftsdrittel. Das Medikament hat antivirale und immunstimulierende Wirkungen. Erwachsenen wird dreimal täglich 1 Suppositorium verschrieben. Für Kinder im ersten Lebensjahr kann die Dosis auf einmal pro Tag reduziert werden.

Nebenwirkungen durch die Verwendung von Kerzen "Viferon" sind in den meisten Fällen nicht vorhanden. Allergische Reaktionen wie Pruritus und Hautausschlag sind selten. Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollte das Medikament abgesetzt werden.

"Animax"

Das Medikament liegt in Pulverform vor, die zur symptomatischen Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt wird. Die Zubereitung umfasst Paracetamol und Ascorbinsäure. Daher sind Personen mit Sensibilität für diese Komponenten des Arzneimittels kontraindiziert. Anvimax Powder reduziert effektiv Fieber, lindert Halsschmerzen und Körperschmerzen. Vorausgesetzt, das Medikament wird richtig eingenommen, kann es innerhalb weniger Tage mit der Krankheit fertig werden.

Animax-Pulver wird nicht an Patienten unter 18 Jahren oder an Sarkoidose, Hyperkalzämie, chronischem Alkoholismus, Phenylketonurie und Nierenversagen verschrieben. Das Mittel ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Pulver "Animaks" sollte strikt gemäß den Anweisungen eingenommen werden. Nehmen Sie in der Zeit der Verschlimmerung der Erkältungssymptome 2-3 Mal täglich einen Beutel mit Medikamenten ein. Die Behandlung sollte 5 Tage nicht überschreiten.

"Grippferon"

Gutes antivirales Medikament auf Interferonbasis mit antiviralen und immunmodulatorischen Wirkungen. Das Medikament kann schwangeren Frauen sowie Kindern ab einem frühen Alter verschrieben werden. Kontraindikation ist nur eine individuelle Unverträglichkeit der einzelnen Komponenten. Bei den ersten Symptomen der Krankheit wird das Medikament "Grippferon" 2-3 Mal täglich in jede Nasenpassage injiziert. Die Behandlung kann 5-7 Tage dauern.

Zusammenfassend

Es gibt viele Medikamente, die perfekt mit den Symptomen von ARVI und Grippe zu kämpfen haben. Jeder kann das ideale Mittel gegen Erkältungen wählen. Die wirksamsten und besten Medikamente haben eine Reihe von Nebenwirkungen, obwohl sie die Krankheit in nur wenigen Tagen bewältigen können. In jedem Fall ist es besser, eine Erkältung unter Aufsicht eines Spezialisten zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden.

Kälte ohne Temperatur: was zu trinken und wie eine Erkältung zu behandeln

Ob Fieber ein obligatorisches Symptom der Grippe ist, ist eine Frage, die für viele Patienten von Interesse ist. Oft hört man von Kollegen, Bekannten oder Verwandten: "Ich werde immer krank ohne Fieber."

Es bedeutet nicht chronische Krankheiten, sondern saisonale Erkältungen. Ist es möglich und warum geht die Krankheit manchmal ohne Fieber aus?

Influenza ist eine ziemlich heimtückische Krankheit, die mit zahlreichen Komplikationen verbunden ist. Daher müssen Sie schon bei den ersten Symptomen mit der Behandlung beginnen. Wenn die Behandlung zu spät ist, müssen Sie viel mehr Zeit und Geld aufwenden, um die Krankheit loszuwerden.

Die Tatsache, dass die Temperatur nicht gestiegen ist, bedeutet nicht, dass sich die Krankheit nicht entwickelt und der Rest ihrer Manifestationen ignoriert werden kann.

Influenza ist in letzter Zeit zu einer sehr häufigen Krankheit geworden, da fast jeder seine Symptome sofort erkennen kann. Wenn es eine Schwäche gibt, Husten, laufende Nase, aber die Temperatur nicht steigt, diagnostiziert der Patient normalerweise eine Erkältung.

Die oberen Atemwege können sich jedoch auch auf das Virus auswirken, und die Behandlung ist nicht so einfach.

Warum ist eine Krankheit ohne Fieber?

Der Erreger der Grippe ist immer ein Virus. Am aktivsten sind Rhinoviren. Ein Virus dieses Typs wird in die Schleimhaut des Nasopharynx eingeführt und beginnt sich dort intensiv zu vermehren. Innerhalb kurzer Zeit spürt eine Person die charakteristischen Symptome einer Erkältung - Schwäche, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, trockener Husten und Halsschmerzen.

Was ist der Grund, warum in der kalten Jahreszeit am häufigsten Erkältung ohne Fieber auftritt? Die Antwort ist einfach. Einige glauben, dass das Grippevirus saisonal ist. Das ist nicht ganz richtig. Bei tiefen Temperaturen verengen sich die Gefäße, der Stoffwechsel verlangsamt sich etwas.

Schleim, der der natürliche Schutz des Nasopharynx vor dem Kontakt mit Mikroorganismen ist, wird in kleineren Mengen produziert. Der Nasopharynx wird verletzlich, und deshalb fängt die Person an zu schmerzen.

Ein weiterer Grund - eine Abnahme der Immunität in der kalten Jahreszeit. Unter diesen klimatischen Bedingungen wird für Bakterien und Viren eine günstige Umgebung geschaffen. Wenn sich eine Erkältung ohne Fieber entwickelt, bedeutet dies, dass das körpereigene Immunsystem in der Lage ist, das Virus ohne Beteiligung des Hypothalamus zu neutralisieren.

Der Hypothalamus ist für die Produktion von Antikörpern verantwortlich, wenn ein Virus in den Körper eingebracht wird. Gleichzeitig steigt die Körpertemperatur immer an.

Geschieht dies nicht, bedeutet dies, dass der Hypothalamus nicht involviert war und der Körper mit der Krankheit selbst fertig wird. Natürlich braucht er Hilfe.

In diesem Fall ist es jedoch nicht notwendig, wirksame Medikamente zu verwenden - es gibt genügend Volksheilmittel, die das Immunsystem stärken.

Kalte Symptome ohne Fieber

Eine Erkältung ohne Fieber äußert sich etwas anders als die übliche Grippe. Oft werden die Symptome für die übliche Überarbeitung genommen und die Behandlung beginnt mit einer erheblichen Verzögerung. Dies führt dazu, dass sich eine langwierige Erkältung entwickelt, die oft zu unangenehmen Komplikationen führt.

Die Inkubationszeit beträgt maximal drei Tage. Dann fühlt sich die Person im Nasopharynx unwohl. Husten, Niesen, laufende Nase. Die Temperatur steigt nicht immer an. Typische Grippesymptome:

  • Austritt aus der Nase einer wässrigen Natur, die nach einigen Tagen dicker wird und eine grünliche Färbung erhält4
  • Halsschmerzen;
  • Husten, zuerst trocken, in zwei bis drei Tagen nass werden.

Wenn es keine Komplikationen gibt und bei Erwachsenen keine Temperatur herrscht, verschwindet das Problem nach einer Woche von selbst. Symptome wie Husten oder Schnupfen ohne Fieber können noch einige Wochen andauern. Oft wird ein solches Virus in chronische Pharyngitis, Bronchitis oder Tracheitis umgewandelt.

Eine Erkältung ohne Temperatur kann während der Schwangerschaft auftreten. Eine Erkältung ohne Temperatur ist bei jungen Kindern viel seltener. Der Körper des Kindes ist noch nicht vollständig ausgebildet, sein Immunsystem ist nicht so stark wie bei Erwachsenen, daher manifestiert sich das Virus normalerweise akut mit allen begleitenden Symptomen.

Wenn das Kind kein Fieber hat, aber einen Husten oder eine laufende Nase hat, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren und mit der Behandlung beginnen, um zu verhindern, dass bei Erkältung eine Bronchitis, Laryngitis oder Sinusitis auftritt.

In den meisten Fällen ist das Grippevirus die Ursache der Erkrankung. Es ist leicht zu diagnostizieren, auch wenn keine Temperatur herrscht.

Wie behandelt man einen Virus?

Die Beschreibung der Grippe und ihrer Behandlungsmethoden wurde in den medizinischen Nachschlagewerken des Mittelalters festgelegt. Dennoch ist bis heute kein wirklich wirksames Heilmittel für das Virus gefunden worden. Die Behandlung besteht aus der Beseitigung der Symptome und der Linderung des allgemeinen Zustands des Patienten.

Bei Erkältung ohne Fieber macht es keinen Sinn, Antibiotika einzunehmen - Viren sind gegen diese Medikamentengruppe resistent. Es ist besser, Tee mit Zitrone, Honig, Ingwer oder Himbeeren zu trinken. Die Behandlung wird hauptsächlich von Menschen und nicht mit medizinischen Mitteln durchgeführt.

Bei Grippe ist es gut, ein heißes Fußbad mit Senfpulver herzustellen. Danach sollten Sie Ihre Füße mit Wodka- oder Terpentin-Salbe einreiben, Wollsocken anziehen und unter einer Decke liegen. Diese Behandlung eignet sich jedoch nicht für Frauen, die ein Kind tragen. Sie trinken lieber eine warme Hagebuttenbrühe und wickeln einen Schal um den Hals, wenn der Hals weh tut.

Im Allgemeinen sollte man bei Grippe immer viel trinken:

  1. Idealerweise Abkochungen und Infusionen von Heilkräutern.
  2. Beseitigen Sie gut Husten, Schwäche, Halsschmerzen, Salbei, Kamille, Zitronenmelisse.
  3. Eile nicht, pharmazeutische Medikamente einzunehmen.
  4. Es ist besser, Halsschmerzen, Schmerzen, Schwellungen und Rötungen durch Einatmen zu beseitigen.

Inhalationen werden mit einer Infusion von Kiefernknospen, Eukalyptus oder mit einer Lösung von Soda und Jod hergestellt. Die Prozedur muss zweimal täglich durchgeführt werden: morgens und abends.

Machen Sie jedoch keine Inhalation unmittelbar vor dem Verlassen des Gebäudes - eine solche Behandlung ist nicht wirksam.

Was können Sie noch trinken, wenn Sie an der Grippe ohne Fieber leiden?

Es hilft dem bekannten Hausmittel gegen einen sehr starken Husten - warme Milch mit Soda oder alkalischem Mineralwasser (z. B. Borjomi).

Also bei Erkältungsgetränken ist es am besten, sich vor dem Zubettgehen vorgewärmter Milch mit Butter und Honig zu schützen. Nehmen Sie das Getränk in kleinen Schlucken, damit der Auswurf des Auswurfs in den Kehlkopf nicht behindert wird.

Wenn sich ein Patient mit einer Erkältung ohne Temperatur schlecht fühlt, eine Schwäche auftritt und unter Beschwerden im Nasopharynx leidet, ist es nicht erforderlich, Pulver und Tabletten einzunehmen. Verbessern Sie die Spülung des Wohlbefindens.

Die effektivsten Lösungen von Salz, Soda und Jod oder Furatsilina. Kamille reduziert auch Entzündungen der Schleimhäute und hilft, Schmerzen zu lindern. Sie müssen mindestens fünfmal am Tag gurgeln.

Sie können dieses Hausmittel noch in sich aufnehmen:

  1. Es ist notwendig, den Saft einer Zitrone zu pressen und mit 100 g zu mischen. natürlicher Honig Nehmen Sie die Mischung zweimal täglich, zwei Teelöffel.
  2. Um eine laufende Nase zu heilen, können Sie Tropfen aus dem Saft von Wurzelfrüchten entnehmen, frisch gepressten Saft aus Rüben und Karotten zu gleichen Teilen und etwas Honig dazugeben.

Alle diese Werkzeuge sind während der Schwangerschaft sehr nützlich, wenn die Einnahme von Medikamenten unerwünscht ist, um das Baby nicht zu schädigen. Wenn wir Arzneimittel einnehmen sollen, werden Sirupe und Hustensirup auf pflanzlicher Basis bevorzugt. Sie können Pillen mit Auswurfwirkung nehmen - Mukaltin oder Tusupreks.

Mit Hilfe von vasokonstriktorischen Tropfen wird eine starke verstopfte Nase entfernt - Nazivina, Naphthyzinum, Sanorin. Solche Medikamente können jedoch nicht mehr als zwei bis drei Mal täglich angewendet werden, insbesondere bei der Behandlung von Kindern.

Schließlich wird Ihnen in dem Video in diesem Artikel der Spezialist sagen, was Sie tun sollen, wenn Sie erkältet sind und wie Sie diese richtig behandeln.

Erkältung - erste Anzeichen, Ursachen, Symptome, Behandlung und Komplikationen

Die Erkältung ist der kollektive Name einer großen Gruppe von akuten Infektionen der Atemwege, die sich durch eine katarrhalische Entzündung der Schleimhäute der oberen Atemwege und sehr unterschiedliche Symptome äußert. Wenn eine Person gesund ist und eine gute Immunität hat, wird sie selten krank. Ein Körper mit einem geschwächten Immunsystem ist eine permanente Infektionsquelle mit infizierten Mikroben.

In dem Artikel wird untersucht, wie eine Erkältung auftritt, welche Anzeichen und Symptome dies sind und welche Behandlung bei Erwachsenen am effektivsten ist.

Was ist eine Erkältung?

Die Erkältung ist eine virale Infektionskrankheit, die die oberen Atemwege befällt. Wir stellen sofort fest, dass der Begriff umgangssprachlich ist, während darunter Infektionskrankheiten lauern - ARVI (akute respiratorische Virusinfektionen), selten - ARI.

Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft oder durch Kontaktwege im Wohnbereich. Daher ist es ratsam, sich in einer medizinischen Maske neben der infizierten Person aufzuhalten und täglich alle Oberflächen im Raum zu desinfizieren.

Laut WHO leiden Erwachsene drei Mal pro Jahr an Erkältungen, etwa 4 Mal pro Jahr an einem Schulkind und bis zu 6 Mal pro Jahr an einem Vorschulkind.

Fünf Prozent der Menschen, die eine Virusinfektion bekommen, bekommen eine Erkältung und nur 75 Prozent spüren die Symptome. Ein und derselbe Erreger kann jemanden nur leichte Kopfschmerzen verursachen und jemanden - die stärkste laufende Nase und Husten.

Gründe

Die Erkältung ist eine hoch ansteckende Infektion, die sich leicht zwischen den Menschen ausbreitet, selbst wenn nur die minimale Anzahl von Krankheitserregern auf die Integumentarabdeckungen der Atemwege fällt. Diese Ansteckung wird durch die Tropizität (Affinität) des Viruswirkstoffs zu den Geweben des menschlichen Körpers erklärt.

Zu den häufigsten Erregern der Erkältung gehören Viren - Rhinoviren, Adenoviren, Respiratory Syncytial Virus (RSV), Reoviren, Enteroviren (Coxsackie), Influenzaviren und Parainfluenza.

Um eine Erkältung oder ARVI zu fangen, müssen Sie zwei Grundregeln beachten:

  • geschwächte Immunität
  • Einnahme der Infektion.

Eine Abschwächung der Immunität kann nicht nur bei Unterkühlung auftreten, sondern auch in anderen Situationen:

  • Starker Stress. Nervöse Schocks und Erlebnisse reduzieren die Schutzfähigkeit des Körpers und können zu schweren Erkrankungen führen.
  • Dauerhafte Müdigkeit. Schlafmangel, übermäßige Belastungen während der Arbeit verringern ebenfalls den Widerstand.
  • Verletzungen des Verdauungstraktes. Ordnungsgemäße Ernährung hilft nicht nur, das Gewicht zu kontrollieren, sondern trägt auch zum Schutz vor Erkältungen bei.

Infektionsquelle: Meistens ist es ein Patient mit Erkältungssymptomen, manchmal Träger des Virus (Adenovirus usw.) oder von Bakterien (Pneumokokken, Hämophilusbazillen, Staphylokokken). Die maximale Infektiosität in den ersten Tagen der Erkrankung, die Infektionsperiode kann jedoch 1-2 Tage vor dem Einsetzen der Symptome beginnen und dauert 1,5-2 und manchmal mehr als Wochen (z. B. Adenovirus-Infektion).

Art der Infektion:

  1. Die Virusinfektion wird nur von Person zu Person übertragen. Das heißt, bevor die Krankheit mit einem Kranken in Verbindung stehen sollte.
  2. Eine bakterielle Infektion kann nicht nur von Person zu Person übertragen werden. Bakterien sind überall um uns herum. Manchmal, selbst bei einer akuten Atemwegserkrankung, sind die Bakterien, die bisher friedlich im Körper gelebt haben, schuld. Aber die Immunität schwächte sich infolge einer Hypothermie ab und das übliche Bakterium verursachte die Krankheit.

Die Inkubationszeit für eine Erkältung (von der Infektion an der Schleimhaut bis zum Auftreten der ersten Anzeichen) beträgt etwa 2 Tage.

Erste Anzeichen

Eine Erkältung beginnt selten plötzlich mit Fieber und Schwäche, "Niederwerfen". Es beginnt in der Regel plötzlich mit Halsschmerzen, gefolgt von anderen Anzeichen:

  • Wässriger Nasenausfluss
  • Niesen
  • Erhöhte Müdigkeit und Schwäche
  • Husten - trocken oder nass

Das Unwohlsein steigt allmählich an, die Temperatur steigt am ersten Tag nach dem Auftreten von Erkältungssymptomen an. Es kann Schmerzen in den Muskeln und Gelenken geben.

Symptome einer Erkältung bei Erwachsenen

Die allgemeine Liste der Symptome für jede Art von Erkältung lautet:

  • Allgemeine Schwäche, Unwohlsein;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen;
  • Kitzeln und Halsschmerzen, Rötung des Halses;
  • Husten;
  • Augenschmerzen, Zerreißen;
  • Kopfschmerzen;
  • Erhöhte Körpertemperatur bis zu 38,5 ° C;
  • Vermehrtes Schwitzen, Schüttelfrost;
  • Appetitlosigkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • Geschwollene Lymphknoten.

Während einer Erkältung wird die Arbeit der Drüsen gestört, die für die Trennung von Schutzschleim verantwortlich sind, der in mehreren Hohlräumen des Schädels gespeichert ist. Wenn das Immunsystem anfängt, Viren zu bekämpfen, werden viele "Abfälle" gebildet - Toxine, die aus dem Körper gespült werden müssen. Infolgedessen steigt die Menge der Schleimsekrete um ein Vielfaches an, aber die Drüsen können sie nicht normal regulieren, so dass die Flüssigkeit in den Nebenhöhlen stagniert.

Deshalb ist die Erkältung gleichzeitig durch eine starke Erkältung gekennzeichnet, durch die der Körper die Infektion loswerden will.

In der Tabelle sehen wir uns die einzelnen Symptome genauer an.

  • Geringwertige Werte (37,1–38,0 ° C),
  • Fieber (38,1–39,0 ° C),
  • Pyretikum (39,1–40,0 ° C) und Hyperpyretikum (über 40,0 ° C).

Die Temperaturreaktion hängt von der Funktionsweise des menschlichen Immunsystems ab.

In einem Fall kann es fast nicht steigen, und im anderen Fall - ein scharfer Sprung in den ersten Stunden der Krankheit.

Intoxikation manifestiert sich in der Form:

  • Myalgie (Muskelschmerzen),
  • Schwindel
  • Schwächen
  • Übelkeit
  • Schlafstörung.

Wenn Symptome wie:

  • Schmerzen rechts und links von der Nase, in der Nase;
  • Böse Stimme;
  • Eine verstopfte Nase geht auch nach der Einnahme der Medikamente nicht zurück.

Dies bedeutet, dass eine Erkältung in eine schwere Komplikation übergegangen ist - Antritis, Sinusitis usw. In diesem Fall müssen Antibiotika verschrieben werden.

Am zweiten oder dritten Tag beginnen die Symptome abzunehmen und der Patient fühlt sich besser. Am dritten Tag beginnt sich die Erkältung zu erholen. Für eine vollständige Genesung ab dem Zeitpunkt der Erkrankung dauert es je nach Grad, Zustand des Immunsystems und Herangehensweise an die Behandlung der Erkrankung 5-7 Tage.

Um alles zusammenzufassen, sollte der Grund für eine Erkältung zu einem Arzt sein:

  • frühe Kindheit des Patienten (bis zu 3 Jahre, insbesondere Babys);
  • nicht verriegelnde Temperatur über 38 ° mehr als 3 Tage;
  • unerträgliche Kopfschmerzen, pochende lokale Kopfschmerzen;
  • Hautausschlag am Rumpf und an den Extremitäten;
  • das Auftreten der bakteriellen Komponente des Ausflusses (gelbliche und grünliche Schleimfarbe der Nase, Auswurf, starke Halsschmerzen), bellender Husten;
  • das Auftreten von schwerer Schwäche und Schmerzen in der Brust beim Husten;
  • ältere Patienten über 65;
  • Personen mit chronischen bakteriellen Herden (chronische Bronchitis, Sinusitis und andere);
  • Menschen mit Begleiterkrankungen (Krebs, Hämatologie, Leber, Nierenpathologie).

Komplikationen

Die Erkältung ist eine Erkrankung, bei der die Genesung in der überwiegenden Mehrheit der Fälle eine vollständige Genesung darstellt, jedoch Komplikationen auftreten. Die häufigste ist eine länger anhaltende Erkältung, was bedeutet, dass nach zwei Wochen Symptome auftreten.

Mögliche Komplikationen bei Erkältungen bei Erwachsenen:

  • Das Auftreten von starken Schmerzen in einem oder beiden Ohren, Hörstörungen und Temperaturanstieg deuten auf die Entwicklung einer Otitis hin. Symptome bedeuten, dass die Infektion aus der Nasenhöhle in die Ohrhöhle gelangt ist.
  • Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung) ist eine weitere Komplikation der Erkältung. Gleichzeitig erleidet eine Person eine ausgeprägte verstopfte Nase, eine laufende Nase geht nicht lange durch, sondern verschlechtert sich nur. Die Stimme wird nasal, es treten Schmerzen am Ort der Erkrankung auf (Stirn und Nase, links oder rechts der Nase).
  • Bei Bronchitis als Folge einer Erkältung ist ein nächtlicher Husten charakteristisch. Zuerst kann es trocken und rau sein, dann wird es angefeuchtet und die Bildung von Auswurf beginnt. Bei Bronchitis gibt es im Gegensatz zu Tracheitis und Laryngitis rauhe, keuchende und summende trockene Rasseln, hartes Atmen sowie grobblasige feuchte Rasseln.
  • Komplikationen der gewöhnlichen Erkältung umfassen eine Entzündung der Lymphknoten - Lymphadenitis. Betroffen sind meistens die Lymphknoten im Nacken.

Diagnose

Bei Verdacht auf die Entwicklung einer Erkältung sollte sofort ein Arzt als Therapeut um Rat gefragt werden. Der Arzt diagnostiziert normalerweise eine Erkältung anhand einer Beschreibung der Symptome und Ergebnisse während der körperlichen Untersuchung.

Laboruntersuchungen werden in der Regel nicht durchgeführt, wenn keine Bedenken hinsichtlich eines anderen Gesundheitszustands bestehen, beispielsweise einer bakteriellen Erkrankung oder potenzieller Komplikationen.

Kalte Behandlung zu Hause

Tatsächlich ist ein gesunder Körper selbst in der Lage, mit der Krankheit fertig zu werden. Alles, was der Patient tun muss, ist, seinem Körper zu helfen, mit der Krankheit fertig zu werden. Es ist notwendig, Bettruhe vorzusehen, ausgenommen schwere körperliche Anstrengung.

Es gibt verschiedene Regeln, die bei der Behandlung einer Erkältung nicht verletzt werden sollten:

  1. Bett- und Halbbettmodus. Dies ist notwendig, damit der Körper Kräfte sammelt, um Infektionen zu bekämpfen und eine Sekundärinfektion beim Menschen zu verhindern. Es ist auch eine vorbeugende Maßnahme zur Nichtverbreitung pathogener Mikroflora an Orten häufigen Patientenaufenthalts;
  2. Wenn der Austritt zur Arbeit unvermeidlich ist, sollten Sie auf erhöhte körperliche Anstrengung achten, da dies die Aktivität des Herzens und der Blutgefäße beeinträchtigen kann.
  3. Ein reichhaltiges warmes Getränk - grüner oder schwarzer Tee, Kräutertees - hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.
  4. Rationelle Ernährung mit erhöhter Menge an Vitaminen, Ablehnung von Alkohol, würzigen, fettigen, frittierten Lebensmitteln. Die Möglichkeit des Kochens ist ebenfalls wichtig - um die Halsschmerzen nicht zu verletzen, ist es besser, Brühen zu wählen, weiche Speisen mit mäßiger Temperatur, die die Schleimhäute nicht reizen.
  5. Sie können die Temperatur nicht unterdrücken, wenn sie nicht 38 Grad erreicht hat. Obwohl der Anstieg mit Schüttelfrost und anderen unangenehmen Empfindungen zusammenhängt, bekämpft der Körper Bakterien und Viren. Bei Schüttelfrost produziert der Körper Interferon - ein Protein, das Infektionen effektiv widersteht. Je höher die Temperatur, desto mehr davon und je schneller der Körper mit der Krankheit fertig wird.
  6. Bei starker Verstopfung der Nase und Husten ist es wichtig, während der nächtlichen Ruhe den Kopf höher zu positionieren, dh in halb sitzender Position zu schlafen. In dieser Position stören Schleim aus der Nase und Husten viel weniger.

Medikamente zur Behandlung

In den Apothekenregalen werden antivirale Medikamente gegen Erkältungen präsentiert:

  • Amizon;
  • Anaferon;
  • Arbidol;
  • Ingavirin;
  • Influcid;
  • Kagocel;
  • Oseltamivir;
  • Rimantadin;
  • Tamiflu.

Wir überwachen ständig die Temperatur im Falle einer Erkältung, wenn sie nicht über 38 steigt und sich gleichzeitig normal anfühlt - nehmen Sie keine Antipyretika, das Fieber tötet Viren und Mikroben. Der Einsatz von Antipyretika zur Behandlung von Erkältungen ist nur in Fällen erforderlich, in denen die Temperatur über 38 ° C liegt

Übliche und wirksame Mittel zur Senkung der Temperatur sind lösliche Wirkstoffe auf Paracetamolbasis:

Bei schwerer Rhinitis und / oder verstopfter Nase werden Vasokonstriktor-Nasentropfen empfohlen:

  • Nazol - praktisches Spray, 2-3 p / Tag anwenden;
  • Nazol Advance - Convenience in Form eines Sprays, enthält ätherische Öle, 2 p / Tag verwendet werden;
  • Nazivin - praktische Formen für Erwachsene, Babys;
  • Tizin - Tropfen, enthalten ätherische Öle, wirksam bei viskosem Nasenausfluss.
  • Lasolvan Nasenspray (verflüssigt den Schleim der Nase).
  • Pinosol (Öllösung) fällt und sprüht.

Das Merkmal der Vasokonstriktor-Nasentropfen: Der Verlauf sollte 5-7 Tage nicht überschreiten, andernfalls hören die Medikamente auf zu wirken und die Nasenschleimhautatrophie.

Antihistaminika - Arzneimittel zur Behandlung von Allergien. Sie haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, daher entfernen sie Anzeichen einer Entzündung: Schwellung der Schleimhäute, verstopfte Nase. Medikamente der neuen Generation wie Semprex, Loratadin (Claritin), Zyrtec, Fenistil verursachen keine Schläfrigkeit.

Husten Bei starkem trockenem Husten auftragen: "Codelac", "Sinekod". Zur Verflüssigung von Auswurf - "Ascoril", "ACC" (ACC). Für den Rückzug aus den Atemwegen Sputum - Wegerichsirup "Tussin".

Antibiotika werden nur verwendet, wenn bakterielle Komplikationen auftreten, sie sind für Viren absolut unbrauchbar. Daher sind sie während der Kälte nicht verschrieben.

Tatsache ist, dass Antibiotika das Immunsystem hemmen, die vorteilhafte Darmflora zerstören, sodass nur ein Fachmann entscheiden kann, ob der erwartete Nutzen des Einsatzes von Antibiotika den von ihnen verursachten Schaden übersteigt.

Nasenspülung bei Erkältungen

  1. Isotonische (Salz-) Lösung. Die Dosierung sollte 0,5-1 Teelöffel pro 200 ml gekochtes Wasser betragen. Salz stört das Wachstum und die Reproduktion von Krankheitserregern, verdünnt den Auswurf und fördert dessen Abstraktion.
  2. Soda oder Jodlösung. In ähnlicher Konzentration hergestellt. Soda schafft eine alkalische Umgebung in der Nasenhöhle, die für das Wachstum von Kolonien pathogener Mikroorganismen ungünstig ist.

Gurgeln

Um den Hals bei Erkältung zu Hause auszuspülen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Salz, Sodalösungen;
  • Truhengebühren, unabhängig geerntet oder in einer Apotheke gekauft;
  • Propolis-Tinktur;
  • Hals mit Wasserstoffperoxid streicheln. Es sollte mit 2 Teelöffeln in 50 ml warmem Wasser verdünnt werden. An dem Tag müssen Sie das Werkzeug 3-5 Mal verwenden, bis Sie das Gefühl haben, dass es einfacher geworden ist.

Volksheilmittel

Volksheilmittel gegen Erkältungen sind dank ihrer wohltuenden Eigenschaften fast immer in die Behandlung von Atemwegserkrankungen einbezogen.

  1. Bei den ersten Symptomen für die Behandlung ist es nützlich, Karottensaft zuzubereiten und einen Brei aus 3-5 Knoblauchzehen einzurühren. Nehmen Sie ein halbes Glas Medizin 3-4 mal täglich pro Stunde vor den Mahlzeiten für fünf Tage.
  2. Fußbäder Wenn die Krankheit von keiner Temperatur begleitet wird, kann dem Wasser Senf zugesetzt werden. Fügen Sie dazu einen Esslöffel Trockenpulver pro 7 Liter hinzu. Tauchen Sie Ihre Füße in das Wasser und halten Sie, bis das Wasser zu kühlen beginnt. Danach wischen Sie sie gut ab und setzen Sie Wollsocken auf die Füße.
  3. 30 g Sanddornöl, 20 g frischen Ringelblumensaft, 15 g geschmolzene Kakaobutter, 10 g Honig, 5 g Propolis mischen. Wenn Sie einen kalten Kopf haben, befeuchten Sie die Watte in dieser Zusammensetzung und stecken Sie sie 20 Minuten lang in die Nase.
  4. 1 Teelöffel getrocknete, zerkleinerte Löwenzahnwurzeln mit 1 Tasse kochendem Wasser gießen, in einem verschlossenen Behälter in einem kochenden Wasserbad eine halbe Stunde stehen lassen, abkühlen lassen. Nehmen Sie das gleiche wie die Infusion bei Erkältungen.
  5. Viburnum-Beeren können eine einzigartige therapeutische Wirkung entfalten. Um eine positive Wirkung des Produkts zu erzielen, können Sie eine Abkochung mit einem Löffel Beeren für ein Glas Wasser machen. Trinken Sie den gewonnenen Saft vorzugsweise in Form von Hitze und Honig.
  6. Wenn Sie erkältet sind, geben Sie 3-5 Tropfen Aloe 4-5 Mal pro Tag in jedes Nasenloch, kippen Sie den Kopf nach hinten und massieren Sie die Nasenflügel nach der Instillation.
  7. Lindenblüten helfen, Halsschmerzen zu lindern und Husten loszuwerden. Linden Tee: zwei Teelöffel Lindenblüte pro Tasse Wasser.

Wie schützen Sie sich vor einer Erkältung?

Erkältungen - das Ergebnis einer vorübergehenden Abnahme der Immunität und des Kontakts mit der Infektion. Dementsprechend zielt die Prävention darauf ab, diese Risikofaktoren zu vermeiden.

Was können Sie tun, um Erkältungen zu vermeiden?

  • Vermeiden Sie überfüllte Orte, an denen das Infektionsrisiko viel höher ist.
  • Wenn möglich, halten Sie sich von Personen fern, die erkältet sind.
  • Berühren Sie weder Ihre Nase noch Ihre Augen, wenn Sie mit einer kranken Person in Berührung gekommen sind.
  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich, insbesondere bei laufender Nase.
  • Lüften Sie Ihr Zimmer gut.

Wenn Sie nicht rechtzeitig wegen einer Erkältung mit der Behandlung beginnen, besteht das Risiko, dass sich Komplikationen entwickeln, die sich schließlich zu chronischen Erkrankungen entwickeln können. Passen Sie daher bei den ersten Symptomen auf sich auf, helfen Sie Ihrem Körper und überwachen Sie ganzjährig Ihre Gesundheit.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Otipaks

Laryngitis

Optipaks wirksame Medizin für Ohrenentzündung. Kombinationspräparat zur lokalen Anwendung in der Otologie mit ausgeprägter analgetischer und entzündungshemmender Wirkung.
Es besteht aus dem entzündungshemmenden Wirkstoff Phenazon, der die Fähigkeit besitzt, proinflammatorische Enzyme zu hemmen und dadurch Entzündungen und lokale Ödeme im betroffenen Bereich zu reduzieren.

Merkmale der Verwendung von Inhalation zur Behandlung von Pharyngitis

Angina

Pharyngitis Inhalation hilft, die Ausbreitung der Krankheit auf Bronchien und Lunge zu heilen und zu verhindern. Dies ist eine schnelle und effektive Möglichkeit, Halsschmerzen zu beseitigen.