Haupt / Pharyngitis

Symptome einer akuten und chronischen Laryngitis bei Kindern, häusliche Behandlung und Prävention

Pharyngitis

Laryngitis ist ein entzündlicher Prozess, der sich häufig bei Kindern entwickelt. Warum tritt die Krankheit auf? Welche Symptome weisen darauf hin, dass das Baby eine Kehlkopfentzündung hat? Wie können Sie dem Kind Erste Hilfe leisten und ob Sie einen Krankenwagen rufen müssen? Besteht die Gefahr von Komplikationen, wie kann diese Krankheit behandelt und verhindert werden? Wir werden zusammen verstehen.

Ursachen der Laryngitis bei Kindern

Die Laryngitis bei Kindern kann chronisch oder akut auftreten. Für jeden charakteristischen Komplex von Gründen. Ein längerer und regelmäßiger Aufenthalt in staubigen Räumen, eine ständige Überlastung der Stimmbänder, während eine akute Form der Erkrankung viralen oder bakteriellen Ursprungs ist, führt zur Entwicklung einer chronischen Erkrankung.

Experten identifizieren die folgenden Faktoren, die eine Pathologie bei einem Kind hervorrufen:

  • Krampf des Kehlkopfes aufgrund eines starken psychoemotionalen Schocks;
  • häufiger Gebrauch von Medikamenten in Form eines Sprays oder Aerosols - sie können eine Reflexkontraktion der Bänder hervorrufen und die Nervenenden des Kehlkopfes reizen;
  • lymphatisch-hypoplastische Diathese (angeboren);
  • allergische Reaktion;
  • Überspannung des Stimmapparates (beim Schreien oder Singen);
  • sehr kalte oder zu heiße Getränke trinken;
  • Inhalation staubiger, heißer oder kalter Luft im Hals;
  • Hypothermie;
  • körperliche Erschöpfung;
  • Komplikationen nach Scharlach oder Masern;
  • bakterielle Infektion;
  • Virusinfektion.

Symptome und Arten von Laryngitis

Das klassische Krankheitsbild der Kehlkopfentzündung umfasst das Auftreten von Nasenausfluss, trockenem Husten und Heiserkeit in der Stimme (manchmal verschwindet sie ganz). Bei Kindern werden folgende charakteristische Symptome der Laryngitis beobachtet:

  • Schmerzen beim Schlucken;
  • brennendes Gefühl, Gefühl eines Fremdkörpers im Kehlkopf;
  • Trockener bellender Husten;
  • Stimmverlust oder Keuchen;
  • Keuchen (der Ton ist im Atem zu hören), der oberflächlich und schwer wird;
  • Hitze bis 39 Grad;
  • Würgen (mit blauer Haut um den Mund).

Akuter und chronischer Krankheitsverlauf

Eine akute Laryngitis bei Kindern geht in der Regel nicht nur mit Halsschmerzen und einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Die Entwicklung dieser Form der Erkrankung wird auch durch Ödeme und Hyperämie der Schleimhäute des Larynx angezeigt (manchmal erscheinen dunkelrote Punkte auf ihnen). Die Stimmbänder werden gerötet und gerötet, die Falten im Vorraum schwellen an. Sie können diese Symptome auf dem Foto sehen.

Bei Kindern entwickelt sich diese Form der Krankheit sehr schnell - in nur wenigen Tagen, dauert jedoch nicht lange. Wie lange dauert eine Laryngitis? Bei richtiger Behandlung kann das Kind in 7-10 Tagen geheilt werden.

Wenn der Entzündungsprozess chronisch wird, verändert sich das charakteristische Krankheitsbild. Das Hauptzeichen einer chronischen Laryngitis ist eine deutlich veränderte Stimme. Die Krankheit wird von Husten, Heiserkeit und periodischen Halsschmerzen begleitet. Atemprobleme wie in akuter Form treten nicht auf. Die Krankheit ist unbegrenzt verzögert.

Formen der Entzündung des Kehlkopfes

Je nach Komplikationen wird eine unkomplizierte und komplizierte Laryngitis unterschieden. Letzteres entsteht, wenn der Patient die Behandlung vernachlässigt oder die therapeutische Strategie falsch gewählt wird. Außerdem identifizieren Ärzte vier Hauptformen des Entzündungsprozesses, der sich im Kehlkopf entwickelt. Jeder von ihnen hat seine eigenen Merkmale und Eigenschaften.

Diagnose der Krankheit

Die Laryngitis zeichnet sich durch ein charakteristisches Krankheitsbild mit spezifischen Symptomen aus, sodass der Spezialist die Krankheit anhand der Untersuchung und der Ergebnisse von Labortests diagnostizieren kann. Bei der Diagnose einer Kehlkopfentzündung bei einem Kind ist eine Beratung mit einem Kinderarzt und einem Hals-Nasen-Ohrenarzt erforderlich.

  1. Eine visuelle Untersuchung legt nahe, dass der Arzt den Zustand der Schleimhäute von Nase und Rachen beurteilt, die Halslymphknoten abtastet (um ihre Größe zu beurteilen, eine Zunahme festzustellen) und sich mit der Geschichte vertraut machen.
  2. Wenn das Kind an einer Laryngitis erkrankt ist, zeigt ein komplettes Blutbild auch Anomalien - der Spiegel der ESR und der Leukozyten wird erhöht.
  3. Um den Erreger zu ermitteln, der die Krankheit verursacht, wird der Arzt Sie für einen Abstrich aus dem Hals überweisen.

Bei Bedarf kann eine (oder mehrere) Diagnosemethoden zugewiesen werden:

  • Mikrolaryngoskopie;
  • Laryngoskopie;
  • Larynx-Stroboskopie;
  • Untersuchung des Kehlkopfes (einschließlich funktioneller);
  • Röntgendiagnostik des Zustands von Pharynx und Kehlkopf.

Erste Hilfe bei einem Anfall

Was tun bei einem Krankheitsanfall? In diesem Fall sollten Eltern sofort den Krankenwagen rufen. Schwieriges Atmen ist ein gefährliches Symptom, auch wenn seine Manifestationen unbedeutend erscheinen. Während die Ärzte unterwegs sind, besteht die Hauptsache nicht darin, in Panik zu geraten und dem Kind Erste Hilfe zu geben, um seinen Zustand vor seiner Ankunft zu lindern. Es wird empfohlen, die folgenden Aktivitäten auszuführen:

  • Wenn das Kind Fieber hat, geben Sie Antipyretika.
  • Um einen starken, trockenen Husten zu lindern, können Sie einen Vernebler mit Kochsalzlösung verwenden.
  • Spasmolytika helfen dabei, den Spasmus zu lindern (wenn es keine pädiatrischen Medikamente gibt, tut No-Shpa dies ebenfalls, aber Sie müssen die Anweisungen sorgfältig studieren und auf die Dosierung achten).
  • Wenn das Baby eine allergische Laryngitis hat, hilft Suprastin oder ein anderes Antihistaminikum.
  • Um die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen, können Sie den Luftbefeuchter einschalten oder mehrere Wassertanks auf den Boden stellen (weitere Informationen finden Sie in dem Luftbefeuchter, der für das Kind am besten geeignet ist.);
  • Es ist wünschenswert, dem Kind ein alkalisches Getränk von 1 EL zu geben. l im Abstand von 10–15 Minuten (Sie können einen Teelöffel Backpulver in einen Liter gekochtes Wasser rühren oder Mineralwasser wie Borjomi kaufen);
  • Es ist notwendig, das Kind zu beruhigen - Weinen und nervöse Anspannung verstärken den Larynxspasmus.

Wann brauchen Sie einen Rettungsdienst?

Wenn der kleine Patient Schwierigkeiten beim Atmen hat und die Haut in der Nähe der Lippen blau wird, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Behandlung mit Medikamenten und Antibiotika

Nur ein Arzt kann die Tabletten, Tropfen, Sirup oder Spray zur Behandlung der Laryngitis bestimmen, nachdem die Ursache der Erkrankung festgestellt wurde. Antibiotika gegen Laryngitis bei Kindern sind extrem selten. Nur wenn die Laryngitis durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, kann und sollte sie mit Antibiotika behandelt werden. Antibiotika sind gegen andere Formen der Krankheit, einschließlich viraler, unwirksam.

Physiotherapie zu Hause

Mit Hilfe physiotherapeutischer Verfahren, die auch zu Hause durchgeführt werden, kann die Genesung beschleunigt werden. Die beliebtesten und effektivsten Inhalationen sind klassischer Dampf und mit einem Vernebler fortgeschrittener. Bevor Sie die Verfahren durchführen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Dampfinhalation

Die Behandlung der Kehlkopfentzündung bei Kindern zu Hause kann Dampfinhalation umfassen. Diese Methode ist geeignet, wenn ein Kind im schulpflichtigen Alter einer Therapie ausgesetzt wird - für Kinder ist es schwierig, sich solchen Verfahren zu unterziehen.

Es ist durchaus akzeptabel, gewöhnliche Salzkartoffeln zu inhalieren, aber es ist besser, Heilkräuter zu nehmen. Dies erfordert:

  • gießen Sie einen Liter Wasser in einen großen Topf;
  • Fügen Sie getrocknete Heilkräuter in den Behälter (Kamille, Salbei, Johanniskraut, Eukalyptus) - nur 3 EL. l.
  • kochen Sie für 2–3 Minuten;
  • 2-3 Teelöffel Soda hinzufügen (optional);
  • Wenn das Kind klein ist, bewegen Sie den Topf in das Badezimmer und setzen Sie sich 10-15 Minuten mit dem Baby darauf.

Vernebler Inhalation

Wenn Sie die Symptome einer Kehlkopfentzündung zu Hause bewältigen möchten, können Sie einen Vernebler verwenden. Solche Geräte reizen die Nervenenden des Kehlkopfes nicht und verursachen keine Krämpfe der Stimmbänder. Aufgrund der Tatsache, dass der Zerstäuber die Lösung in kleine Tröpfchen „aufspaltet“, dringt die therapeutische Substanz auch an schwer zugänglichen Stellen der Atemwege ein.

Als Lösung für die Inhalation mit einem Vernebler können Sie Folgendes verwenden:

  • 0,5 ml Prednisolon + 2 ml Natriumchlorid 9%;
  • 0,5 ml Aminophyllin + 2 ml Natriumchlorid 9%;
  • natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure.

Volksheilmittel

Die Laryngitis bei einem Kind wird nicht nur durch Volksheilmittel behandelt. Sie können jedoch durchaus als Element einer komplexen Therapie wirken. Bevor Sie beliebte Rezepte anwenden und Ihrem Kind Hausmittel geben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Es ist zu bedenken, dass Salbei, Johanniskraut, Honig und Milch Allergene sind, Kinder mit einem Alter von bis zu 3 Jahren können daher nicht mit Produkten behandelt werden, die diese Inhaltsstoffe enthalten.

Beliebte Volksrezepte für Kehlkopfentzündung:

  1. Ein Esslöffel Kamillenblüten in der pharmazeutischen oder kalkfarbenen Farbe gießen 0,5 Liter kochendes Wasser und lassen Sie es 2 Stunden ruhen. Gurgeln Sie mit warmem Aufguss 5-6 mal am Tag. Nach dem Eingriff können Sie 30 Minuten nicht trinken.
  2. Cranberries über heißes Wasser gießen, Gaze aufsetzen und Saft auspressen. Mischen Sie 0,1 Liter Saft und Honig. Die resultierende Mischung gibt dem Kind alle 30-40 Minuten während des Tages einen Teelöffel.
  3. Gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser 1 EL. l Sanddornbeeren Bei schwacher Hitze ein paar Minuten kochen. Lassen Sie es eine Stunde stehen (der Behälter sollte zu diesem Zeitpunkt mit einem Deckel abgedeckt werden). Gurgeln Sie mit Brühe dreimal am Tag oder trinken Sie 5 Mal am Tag und 1 EL. l

Allgemeine Behandlungsrichtlinien

Allgemeine Behandlungsrichtlinien:

  • rufen Sie einen Krankenwagen an, wenn das Baby Schwierigkeiten beim Atmen hat;
  • lenken Sie das Kind von der Krankheit ab - lesen Sie mehr mit ihm, schauen Sie sich Cartoons an, spielen Sie, zeichnen Sie;
  • um die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer auf 60% zu bringen;
  • den Raum regelmäßig lüften;
  • Geben Sie dem Baby viel zu trinken - Kompott, Tee mit Zucker, Abkochung von Hagebutten;
  • Wenn die Temperatur steigt, verwenden Sie das Medikament: Ibuprofen, Paracetamol oder andere fiebersenkende Medikamente (in Form von Tabletten oder Sirupen);
  • Bei chronischen Krankheiten ist es für ein Kind hilfreich, jährlich das Meer zu besuchen.

Mögliche Komplikationen

Laryngitis ist gefährlich für ihre Komplikationen. Ohne rechtzeitige Behandlung wird die Krankheit chronisch (dann verzögert sich die Behandlung um viele Jahre) - die Funktion der Stimmbänder ist gestört. Es können sich auch Phlegmonen des Halses, Stenosen des Larynx, Abszesspneumonie, eitriger Abszess und Sepsis entwickeln.

Vorbeugende Maßnahmen

Laryngitis ist eine Krankheit, die häufig Kinder betrifft. Ihr Verlauf ist von unangenehmen Symptomen begleitet, außerdem besteht die Gefahr schwerwiegender Komplikationen. Die Wahrscheinlichkeit einer Laryngitis bei einem Kind zu verringern, hilft bei der Umsetzung der folgenden Präventionsmaßnahmen:

  • Härten
  • Aufrechterhaltung der Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen im Kinderzimmer;
  • ausgewogene Ernährung;
  • begrenzender Kontakt mit Menschen, die an Laryngitis leiden;
  • Überhitzung und Unterkühlung vermeiden

Arzneimittel für Laryngitis bei Kindern: Sprays, Tabletten, Sirupe und Antibiotika

Wenn ein Kind krank ist, finden die Eltern einfach keinen Platz für sich. Sie möchten alles tun, damit sich das Baby so schnell wie möglich erholen kann. Oft ist dies auch möglich, aber nur, wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wurde und außerdem so richtig wie möglich gewählt wurde. In der Kindheit schmerzt oft ein Halsweh, und gleichzeitig "setzt sich eine Stimme". Dies bedeutet, dass die Laryngitis begonnen hat.

Laryngitis: eine Beschreibung der Krankheit

Merkmale der Entwicklung der Erkrankung des Halses

Die Laryngitis bei Kindern ist eine ziemlich häufige Erkrankung und tritt meistens vor dem Hintergrund einer viralen oder bakteriellen Infektion auf.

Viele Eltern bemerken, dass das Kind zuerst zu niesen beginnt, dass es eine laufende Nase hat, und nach ein paar Tagen wird seine Stimme heiserer. Dies ist eines der häufigsten Szenarien für die Entwicklung der Krankheit. Aber manchmal kommt es vor, dass sich die Stimme sofort setzt, gleichzeitig wird das Kind von trockenem Husten gequält.

Laryngitis ist eine Entzündung des Kehlkopfes, die die Stimmbänder beeinflusst.

Aufgrund der anatomischen Merkmale tritt die Laryngitis bei Kindern viel schwerer auf als bei Erwachsenen. Und das alles, weil schon beim geringsten Eindringen von Viren oder Bakterien Entzündungen, Schleimhäute entstehen. Stenosierende Laryngitis ist die häufigste Diagnose. Es zeichnet sich dadurch aus, dass das Kind neben der heiseren Stimme mit einer Pfeife schwer zu atmen beginnt. Dies deutet darauf hin, dass sich der Kehlkopf verengt, was sehr gefährlich ist.

Deshalb ist die Behandlung der Kehlkopfentzündung notwendig, um besondere Aufmerksamkeit zu erhalten, und die Behandlung als Erwachsener ist absolut unmöglich. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der eine genaue Diagnose stellt und die richtige Behandlung vorschreibt.

Ursachen von Krankheiten

Mögliche Ursachen für Laryngitis bei Kindern

Bevor Sie sich mit der Behandlung von Kehlkopfentzündungen bei einem Kind befassen, müssen Sie auf die provozierenden Faktoren achten. Es ist üblich, einige herauszupicken:

  1. Erkältungen, bei denen der gewöhnlichen Erkältung normalerweise Halsschmerzen hinzugefügt werden, die später die Entwicklung einer Laryngitis auslösen
  2. eingeatmete Luft, die Chemikalien enthält, die die Kehlkopfschleimhaut schädigen können, und der Entzündungsprozess beginnt
  3. Hypothermie Kinder sind nicht immer warm gekleidet, weil sie denken, wenn die Eltern heiß sind, dann auch das Kind. Aber jeder Organismus ist individuell und vor allem für Kinder. Und ein einfacher Zug oder ein Aufenthalt von mehr als fünfzehn Minuten in der Kälte kann die Ursache für die Entwicklung einer solchen schweren Krankheit sein.
  4. Merkmale der Struktur des Kehlkopfes, in der er von sich aus so eng ist, aber bei jedem Eindringen von Mikroben und Viren wird er noch enger und die Stimme verschwindet und wird zerrissen
  5. heiße Luft In der Regel betrifft dies entweder die Anwesenheit des Kindes im Auto oder bei starken Heizgeräten zu Hause
  6. Überspannung, die sich direkt auf die Stimme bezieht. Dies können lange Lieder sein, Reime auswendig lernen, schreien usw.
  7. gastroösophageale Refluxkrankheit, bei der der Mageninhalt periodisch in die Speiseröhre und in den Rachenraum geworfen wird. Aus diesem Grund können die Menschen ein Kitzeln spüren, woraufhin sie am nächsten Tag oder in derselben Nacht eine Stimme haben werden
  8. chronische Erkrankungen der Nase oder des Rachens, die niemals einfach so verschwinden. Dafür müssen Sie sich sehr bemühen, Ihre Gesundheit zu verbessern

Dies sind die grundlegendsten Gründe, warum die Laryngitis eines Babys beginnen kann. Manchmal schaffen es einige Eltern, ihn in einer Woche zu heilen, während andere sie zwei oder mehr Wochen heilen.

Symptome einer Laryngitis bei Kindern

Anzeichen einer Krankheit

Eltern glauben, dass das Hauptsymptom der beginnenden Laryngitis Heiserkeit ist. Natürlich ist dies eine der ersten, aber nicht die einzige.

Grundsätzlich beginnt die Krankheit plötzlich, alle Symptome entwickeln sich sofort, und jede davon tritt mehr und mehr in jeder Stunde auf.

So sind die Hauptsymptome einer Kehlkopfentzündung bei einem Kind:

  • Stimme ändern Genau darum geht es bei Heiserkeit. Dieses Symptom manifestiert sich jedoch nicht immer deutlich bei einem Kind, da ein Kind zu verschiedenen Zeiten anders spricht. Und wenn er weniger als 2 Jahre alt ist, darf sich die Stimme nicht setzen. Dasselbe kann über Babys gesagt werden
  • Schwellung der Schleimhaut des Kehlkopfes, weshalb sich die Stimme hinsetzt
  • Rötung des Kehlkopfes. Ein HNO-Arzt kann dies während der Untersuchung feststellen.
  • schlechter Appetit, und ein paar Stunden davor aß das Kind gut, aber dann lehnten es sogar einige seiner Lieblingsgerichte ab
  • eine laufende Nase, die fast immer auftritt, wenn eine virale oder bakterielle Infektion in den Körper gelangt
  • ein vollständiger Verlust der Stimme, der auftritt, wenn der Entzündungsschwerpunkt groß ist
  • Blutungen aus dem Bereich der Entzündung
  • schweres Atmen mit einer Pfeife. Wenn Sie das Kind bitten, bei geöffnetem Mund zu atmen, können Sie dieses Pfeifen leicht hören. Ärzte nennen das Phänomen Stenose und es ist sehr gefährlich, da sich die Atemwege ganz schließen können und Erstickungsgefahr besteht
  • Halsschmerzen, die ganz am Anfang der Krankheit stark sein werden. Wegen ihm gibt es einen trockenen Husten.
  • trockener Husten, der aufgrund von starken Halsschmerzen auftritt. Nach einiger Zeit wird der Husten anders sein, Sputum wird sich bemerkbar machen
  • trockener Hals
  • leichte Erhöhung der Körpertemperatur. Bei einer Kehlkopfentzündung steigt die Temperatur selten an, und dies nur vor allem, weil sich Viren und Infektionen im ganzen Körper ausbreiten und nicht im Hals lokalisiert werden.

Laryngitis ist für Babys sehr gefährlich, da einige der oben genannten Symptome nur schwer zu bemerken sind. Es wird hauptsächlich durch eine Änderung der Atmung und eine Änderung der Art des Weins bestimmt.

In jedem Fall ist es bei Auftreten der ersten Anzeichen einer Laryngitis erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Denn nur er kann die passende Behandlung finden, die wirklich hilft und nicht verschlimmert.

Behandlung

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Laryngitis bei Kindern

Wie und was ist bei einer Laryngitis zu behandeln? Nur der Arzt wird sagen. Es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, die befolgt werden müssen. Zwar sind einige von ihnen mit Kindern nicht sehr machbar, müssen es aber trotzdem versuchen.

Diese Empfehlungen umfassen:

  • strenge Bettruhe Die Hauptschwierigkeiten ergeben sich gerade aus diesem Punkt, denn selten kann ein Kind auch bei Unwohlsein im Bett liegen. Normalerweise hören die Spiele nicht auf, die Aktivität wird einfach reduziert.
  • Verringerung der Belastung der Stimmbänder, was bedeutet, dass das Kind weniger reden muss, schreien, singen muss, was auch sehr schwierig ist. Das einzige ist, dass in den ersten Tagen seiner Krankheit sein Hals sehr schmerzhaft und quetschen wird. Aufgrund dieser Auslassungen kann sich die Anzahl der Anrufe verringern.
  • Überwachung der Klimaanlage. Wenn ein Kind im Haus krank ist, insbesondere Laryngitis, sollte die Luft feucht sein, um den Körper zu erleichtern. Dafür müssen Sie den Raum ständig lüften und Luftbefeuchter verwenden.
  • viel Wasser trinken. Es ist notwendig, dem Kind absolut alles anzubieten, aber das Wichtigste ist, dass das Getränk warm ist. Das Hauptziel ist die Verhinderung des Auftretens von Husten, da es reichlich Flüssigkeitssputum-Verflüssigungen gibt. Toxine werden auch aus dem Körper ausgeschieden.
  • Richtige Ernährung, bei der alle Produkte, die die Schleimhaut reizen, ausgeschlossen werden müssen, sowie möglichst viel Obst und warme Suppen

Wenn Sie diese allgemeinen Richtlinien befolgen, ist der Heilungsprozess viel schneller.

Medikamentöse Behandlung

Behandlung der Laryngitis bei Kindern mit Medikamenten

Nachdem der Hals-Nasen-Ohrenarzt eine genaue Diagnose gestellt hat, dass das Kind eine Laryngitis hat, wird er eine Sonderbehandlung verschreiben, die je nach Schwere der Erkrankung leicht abweichen kann.

Der Unterschied ist, dass er in einem Fall Antibiotika verschreiben kann, im anderen jedoch nicht.

Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung von Laryngitis sind:

  • Antihistaminika, die Schwellungen lindern können
  • protivokashlevye oder expectorant Drogen, die helfen, Auswurf zu entfernen
  • Rachensprays
  • Pastillen und Pastillen
  • Antipyretika
  • Antibiotika

Jeder Arzt hat seinen eigenen Ansatz bei der Behandlung von Laryngitis, da es Unterstützer gibt, eine Gruppe von Medikamenten zu verwenden, und es gibt Anhänger, die eine andere einsetzen.

Weitere Informationen zur Kehlkopfentzündung finden Sie im Video.

Antihistaminika

Ärzte verschreiben bei der Behandlung von Laryngitis immer Antihistaminika, die zur Linderung von Kehlkopfödemen beitragen. Sie haben zwar nach der ersten Einnahme keine hundertprozentige Wirkung, aber nach einigen Tagen können Sie das Ergebnis sehen. Außerdem spielen sie bei Erkältung eine wichtige Rolle.

Zu den häufigsten Medikamenten, die bei Laryngitis helfen können, gehören Zyrtec (oder Zodak, sein Analogon), Cetrin, Claritin, Clarisens. Zum Beispiel kommen Zyrtec oder Zodak in Form von Tropfen, die für ein Kind geeignet sind.

Es ist am besten, die Droge nachts zu geben, da alle Antihistaminika Schläfrigkeit verursachen.

Manchmal verschreiben Ärzte bei starkem Ödem auch parallel zur Anwendung von Antihistaminika Steroidhormone, beispielsweise Pulmicort. Mit ihm müssen Sie ein- oder zweimal täglich einatmen, da nur er die Schwellung schnell reduzieren und die Atmung verbessern kann.

Antitussive und expektorierende Medikamente

In den ersten zwei Tagen wird der Husten des Kindes trocken sein, und wenn er viel redet, wird er stark und anstrengend sein. Um die Anzahl der Angriffe zu reduzieren, müssen Sie Antitussiva einnehmen, die diesen Reflex unterdrücken:

  • Meistens verschriebenes Stoptussin, das dreimal am Tag eingenommen werden muss, Sinekod, Gerbion.
  • Wenn der Husten nass ist, das heißt, sogar eine kleine Menge des Auswurfs wird ausgeschieden, müssen Expectorant-Medikamente eingenommen werden, die ihn verdünnen und den Ausscheidungsprozess aus dem Körper verbessern. Dazu gehören Lasolvan, Bronchoshan usw.

Nachdem das Kind zu husten begonnen hat und der Husten aus seinem Hals kommt, beginnt sich seine Stimme zu erholen. Der Sputum setzt sich auf den Schleimhäuten und den Stimmbändern ab, und deshalb ist es wichtig, diese zu entfernen.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass der Auswurf am Anfang gelblich ist, was auf einen Entzündungsprozess hinweist. Mit der fortschreitenden Behandlung wechselt der Auswurf die Farbe und wird transparent. In diesem Stadium ist die Hauptsache, die Behandlung nicht zu beenden, damit sich die Krankheit nicht erneut entwickelt.

Gurgeln

Rezepte zum Gurgeln

Wenn die Kehlkopfentzündung gut ist, hilft Gurgeln, insbesondere bei Kräutern und Laugen, die nicht nur Entzündungen lindern, sondern auch dazu beitragen, dass der Schleim besser verlässt.

Die besten Möglichkeiten zum Gurgeln sind:

  1. Soda, Salz und Jod. Es ist notwendig, einen Teelöffel Salz, einen Teelöffel Soda zu nehmen, warmes Wasser einzuschenken und gut zu mischen. Danach ein paar Tropfen Jod hinzufügen. Es ist notwendig, dreimal täglich zu spülen.
  2. Rote Beete Sie müssen eine Rübe nehmen, reiben, den Saft auspressen. Und verdünnen Sie diesen Saft bereits ein wenig mit Wasser und spülen Sie ihn aus, am besten 5- oder 6-mal täglich.
  3. Apfelbiss, der in fast jedem Zuhause ist. Nehmen Sie dazu einen Teelöffel Essig und ein Glas Wasser
  4. Eine Abkochung von Kamille oder Salbei, die nicht nur zur Verringerung der Entzündung beiträgt, sondern auch zur Durchführung einer antimikrobiellen Behandlung
  5. Schwache Iodinollösung

Der einzige Nachteil dieser Behandlungsmethode besteht darin, dass ein Kind unter 5 oder 6 Jahren einfach nicht gurgeln kann. Deshalb eignen sich solche Behandlungsmethoden der Laryngitis für ältere Kinder.

Sprays und Pastillen

Viele Ärzte bei der Behandlung von Kehlkopfentzündungen verschreiben Kehlsprays.

Heute gibt es viele davon, aber Tantum Verde wird hier am häufigsten verwendet. Viele Kinder nehmen es normal wahr, da es einen süßlichen Geschmack hat. Auch oft Lugol oder Hexoral ernannt.

In letzter Zeit verwenden immer weniger Menschen Hexoral, da dies zu einer allergischen Reaktion führt, und selbst Kinder haben einen unangenehmen Geschmack.

Wenn Sie Bonbons und Pastillen verwenden, müssen Sie sofort sagen, dass sie nur Kindern gegeben werden dürfen, die älter als 5 Jahre sind.

Unter den Tabletten und Pastillen zum Saugen gibt es folgende Medikamente:

  • Grammeadine Dieses Medikament enthält nicht nur ein schmerzstillendes Anästhetikum, sondern auch ein lokales Antibiotikum, das alle Keime und Viren vollständig abtöten muss.
  • Faringosept. Dieses Medikament gehört zu einer Gruppe von Antiseptika, die zur Verringerung von Entzündungen und Schwellungen beitragen. Die Hauptsache ist, die Tricks nicht zu überspringen
  • Stopangin. Die meisten Menschen wissen, dass dieses Medikament in der Apotheke als Spray verkauft wird.

Manchmal sind Lutscher viel effektiver als Sprays. Und das alles, weil mit der langsamen Aufnahme im Mund immer der Wirkstoff sein wird. Aber nicht alle Kinder können Süßigkeiten auflösen.

Antibiotika

Antibiotika bei Laryngitis: Indikationen und Typen

Unabhängig davon muss über den Einsatz von Antibiotika bei Laryngitis gesprochen werden.

Die meisten Ärzte verschreiben Antibiotika nur dann, wenn die Körpertemperatur 3 Tage anhält. Sie nimmt nicht ab und lässt sich nur schwer mit fiebersenkenden Medikamenten bekämpfen, wenn sich der Kehlkopf verengt. Es ist sehr wichtig, rechtzeitig zu verstehen, ob Antibiotika eingesetzt werden müssen.

Es gibt eine Reihe von Hinweisen, wann dies unvermeidlich wird:

  • Es wird festgestellt, dass die Laryngitis durch Bakterien verursacht wird, d. h. eine Stelle einer bakteriellen Infektion wird an der Entzündungsstelle gefunden
  • Die Temperatur des Kindes hält mehrere Tage an, und gleichzeitig manifestieren sich alle Symptome einer Vergiftung des Körpers - Schwäche, völliger Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen
  • Das Atmen wurde schwierig

Grundsätzlich werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Cephalosporine, die in Form von Sirupen erhältlich sind. Zum Beispiel Supraks, Ceftriaxon
  2. Penicillin-Serie. Dazu gehören Augmentin, Flemoklav usw.
  3. Makrolide und Azithromycin, aber nur, wenn der Zustand des Patienten eher schwer ist.

Falls bei einem kleinen Kind eine Kehlkopfentzündung auftritt, können er und seine Mutter sofort in das Infektionskrankenhaus gebracht werden, um alle Symptome der Manifestation so schnell wie möglich zu beseitigen.

Arzneimittel gegen Kehlkopfentzündung bei Kindern können nur einen Arzt verschreiben.

In keinem Fall kann man das eine oder andere Medikament ohne Voruntersuchung unabhängig kaufen, vor allem wenn es um Kinder geht. Richtig ausgewählte Medikamente garantieren eine schnelle Erholung und Wiederherstellung der Stimme des Babys.

Welche Medikamente zur Behandlung von Kinderlaryngitis

Das Kind hat noch kein starkes Immunsystem, es befindet sich im Aufbau. Ein junger Organismus wird von vielen Infektionen, insbesondere der Laryngitis, „getestet“. Das Atmungssystem - das "Tor", das auf die Viren oder Bakterien trifft, die die Krankheit verursachen. Wie behandelt man Laryngitis und beugt Pathologien vor? Details zu den vom Arzt für Kinder verordneten Medikamenten.

Allgemeine Empfehlungen

Kinder mit einer Kehlkopfentzündung brauchen Ruhe, und Spiele und Aktivitäten im Freien sollten vermieden werden. Sorgen Sie für Babybettruhe.

Bitten Sie Ihr Kind, auch im Flüsterton weniger zu reden. Bei lockeren Stimmbändern während einer Kehlkopfentzündung besteht die Gefahr, dass ein Defekt entsteht, der zukünftig die Klangfarbe der Stimme beeinflusst.

Zusätzliche Maßnahmen zur Wiedereinziehung erforderlich:

  • feuchte Luft im Raum;
  • häufiges Trinken;
  • ausgewogene Ernährung

Die Laryngitis wird nur nach ärztlicher Untersuchung behandelt. Medikamente, die je nach Alter und Zustand des Kindes verordnet werden.

Arzneimittel zur Behandlung von Laryngitis

Sie behandeln Laryngitis bei Kindern mit mehreren Medikamentengruppen: Anti-Allergie-Medikamente, Hustenmittel, Gurgeln und fiebersenkende Medikamente.

Allergie-Medikamente

Bei der Kehlkopfentzündung schwellen die Schleimhäute und das Larynxgewebe an, werden größer und erschweren die Atmung bei Kindern.

  1. Antihistaminika helfen, Schwellungen zu lindern und das Baby zu beruhigen.
  2. Ältere Kinder erhalten eine Tablette mit Suprastin, Claritin, Zodak und anderen.
  3. Für Kinder verwenden Sie flüssige Medizin Finistil, Zyrtec.

Stellen Sie sicher, dass Sie nach der Einnahme von Suprastin die Raumluft befeuchten, da dies eine Nebenwirkung bedeutet - die Schleimhaut trocknet.

Heilmittel gegen Husten

Bei einer Kehlkopfentzündung wird ein Medikament benötigt, das das "bellende" Husten lindert und die Häufigkeit von Anfällen verringert.

  1. Codein, Pakseladin, Tusupreks - Substanzen, die aufhören zu husten.
  2. Die Inhalation mit Budesonid hilft auch beim Gurgeln mit Salz (0,5 TL pro Tasse Wasser).
  3. Libexin 100 mg mit Laryngitis wird dreimal täglich ohne Kauen eingenommen, um Taubheitsgefühl im Hals zu vermeiden.

Sinekod

Das Medikament wird für trockenen Husten verschrieben.

  1. Synekod Sirup oder Tabletten vor den Mahlzeiten eingenommen.
  2. Das Medikament dehnt die Bronchien aus, entfernt dickes Sekret, verbessert die Atmungsfunktion und unterdrückt Husten.
  3. Weisen Sie Kinder ab 2 Monaten zu. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Synecod für Pulmicort und Berodual freigeben. Ansonsten ist es für ein Kind schwierig, den Auswurf von Auswurf zu bewältigen, da der Syncode den Hustenreflex unterdrückt, er ist gut verträglich und sicher.

Hustenmedizin vom Arzt verschrieben! Eine unabhängige Entscheidung über die Einnahme des Medikaments droht mit Komplikationen. Erleichtert den Austrag von reichlich getrunkenem Sputum und feuchter Luft in den Raum.

Erespal

Zur Behandlung der Laryngitis wird Erespal ab dem Alter von 2 Jahren verordnet. Es ist ein entzündungshemmender Bronchodilatator, abschwellend, der einen schweren chronischen Prozess beseitigt.

  1. Erespal mit trockenem und nassem Husten auftragen.
  2. In 2 Dosierungsformen erhältlich: Sirup, Tabletten.
  3. Erespal wirkt krampflösend und lindert einen Hustenanfall.
  4. Unter 14 Jahren wird empfohlen, Sirup zu nehmen, mit Löffeln abzumessen und mehrmals täglich gemäß den Anweisungen zu trinken.
  5. Für Erwachsene werden Erespal-Tabletten dreimal täglich zu je 1 Stück verschrieben.
  6. In Erespal gibt es eine Substanz, die entlastet.
  7. Es gibt Kontraindikationen. Wenn Sie allergisch auf Komponenten reagieren, ersetzen Sie sie mit Sinekod.

Für die Behandlung von Laryngitis sind die Sirupe Gerbion, Libexin, Ambrohexal, Bromhexin.

Auswanderer

Sobald der Husten des Kindes nicht mehr trocken ist, kann das Entfernen des Auswurfs effektiv funktionieren. Ärzte verschreiben Sirupe:

Sie arbeiten auf unterschiedliche Art und Weise, einige gehören zur Gruppe der Mukolytika (Lasolvan), andere sind für das Auswurf von Auswurf (Bromhexin) erforderlich.

Ascoril

Wenn die Kehlkopfentzündung einen viskosen Auswurf bildet, der bei der Verwendung von Ascoril dank des Wirkstoffs Guaifenesin einfacher zu verwenden ist.

  1. Trinken Sie Sirup dreimal täglich, entsprechend der Entscheidung des Arztes, Dosis und Häufigkeit erhöhen.
  2. Weisen Sie Ascoril unter Berücksichtigung des Alters des Kindes zu.
  3. Mögliche Allergien machen dann einen Ersatz.
  4. Askaril trinken kann unabhängig von der Nahrungsaufnahme sein.
  5. Wenn nach 3 Tagen der Selbstverabreichung von Ascaril keine sichtbare Besserung eintritt, konsultieren Sie einen Arzt.
  6. Ascaril wird nicht für Kinder mit trockenem Husten verschrieben!

Mittel der Temperatur

Eltern kontrollieren die Temperatur des Körpers des Kindes. Wenn es nicht mehr als 37,5º beträgt, ist es für Kinder normal. Ein Überschreiten dieses Wertes droht die Schwellung der Schleimhäute zu verstärken.

Zur Behandlung werden Antipyretika eingesetzt:

Spray zur Linderung der Symptome von Laryngitis bei Kindern.

Das Sprühen des Medikaments in den Hals verringert die Schmerzen, verringert die Entzündung und beschleunigt die Genesung. Es ist wichtig, Sprays zu wählen, die kein Menthol enthalten.

Miramistin

Antiseptische Lösung zur äußerlichen Anwendung. Aktiv gegen Krankheitserreger und Hefepilze.

  1. Miramistin-Lösung wird zur Behandlung des Rachens bei akuter und chronischer Laryngitis verwendet. Die antiseptische Eigenschaft zeigt sich schnell: Rötungen und Schwellungen des Gewebes werden reduziert.
  2. Wenn das Baby an seinem eigenen Hals spülen kann, tun Sie es mindestens fünfmal täglich mit Miramistin-Lösung.
  3. Bei kleinen Kindern wird Miramistin-Spray zur Behandlung von Halsschmerzen verwendet.
  4. Das Medikament ist nicht gefährlich, es ist nicht allergisch, irritiert.
  5. Die antiseptische Lösung wird von der Schleimhaut des Bakteriums weggespült und desinfiziert die Bereiche abgestorbener Zellen im Gewebe des Larynx.

Ingalipt

  1. Die Lösung lindert Entzündungen aus dem Halsgewebe, reduziert Schwellungen und Schmerzen.
  2. Einfach zu verwenden, produzieren Sie eine Flasche mit einem Spray.
  3. Mehrmals am Tag, nachdem der Hals mit Wasser gespült wurde, in den Mund sprühen. Möglicherweise brennt wegen Ethanol, was zum Teil ist.

Antibiotika

Antibiotika zur Behandlung der Laryngitis bei Kindern werden selten verschrieben. Nur wenn die bakterielle Natur der Laryngitis festgestellt wird oder sich die Genesung verzögert. Der Arzt verschreibt Amoxiclav, Clarithromycin, Augumentin ua Für den Nasensekret wird Protargol, Nazivin für die Nase verschrieben. Tabletten zur Resorption Faringosept, Biseptol.

Lasolvan

  • Lasolvan-Sirup wird oral eingeatmet - zum Einatmen - eine Lösung, nach der der Auswurf besser den Hals raubt;
  • Es ist jedoch möglich, Lasolvan bei einer Kehlkopfentzündung erst zu "atmen", nachdem die Schwellung aus dem Kehlkopf entfernt wurde. Andernfalls besteht die Gefahr von Komplikationen, die zu Bronchitis oder Lungenentzündung führen können, da das Geheimnis nicht angezeigt wird und untergeht.
  • verschreibt Sirol Lasolvan behandelnden Arzt, der die Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung angibt. Verbesserung kommt in einer Woche;
  • verschiedene Formen der Medikation herstellen: Tabletten, Suspension und Lösung in Ampullen;
  • sollte nicht für Kinder Lasolvan von Laryngitis im akuten Stadium verwendet werden. Das Mittel fördert das Husten, verstärkt das Anschwellen und verletzt den Kehlkopf.
  • zur Inhalation wird die Lösung von Lasolvan in gleichen Dosen mit Salzlösung gemischt;
  • Es ist zulässig, das Medikament zusammen mit Antibiotika zu verwenden;
  • Bei Einnahme besteht eine Chance für Darmbeschwerden und Allergien.

Berodual

Der Arzt verschreibt Berodual bei Laryngitis zur Inhalation:

  • das Werkzeug lindert Entzündungen im Kehlkopf bei Kindern und verhindert die Entwicklung eines Erstickungsangriffs;
  • die Wirkung der Anwendung dauert mindestens 6 Stunden;
  • Wirkstoff verbessert Auswurf und erleichtert das Atmen;
  • Berodual ist bei chronischer Laryngitis angezeigt. Der Arzt verschreibt eine Dosis des Arzneimittels, die zur Verwendung in einem Vernebler mit Salzlösung gemischt wird.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, informieren Sie Ihren Arzt.

Pulmicort

Zur Linderung von Ödemen bei Kindern verwenden Sie Inhalation mit dem Medikament Pulmicort. Es wirkt schnell, lindert die Laryngitis nach der ersten Sitzung, lindert die Entzündungssymptome.

Pulmicort wird für die Inhalation in einem Vernebler empfohlen. Mischen Sie die Pulmicort-Suspension mit 1 ml und 2 ml Kochsalzlösung. Diese Zusammensetzung eignet sich für die Behandlung von Kindern ab 2 Jahren. Wenn das Alter geringer ist, verdünnen Sie 0,5 ml Pulmicort.

Bei gleichmäßiger Atmung werden die Substanzen des Arzneimittels von der Halsschleimhaut aufgenommen. Vergessen Sie nicht, dass Pulmicort-Suspension ein hormonelles Mittel ist. Konsultieren Sie deshalb vor der Anwendung Ihren Arzt.

Es ist notwendig, Pulmicort mit Vorsicht anzuwenden, da es gut mit Entzündungen zurechtkommt und die Reaktion des Körpers auf Stenosen des Kehlkopfes blockiert.

Bitte beachten Sie, dass Pulmicort erst ab einem Alter von 6 Monaten für die Behandlung verwendet werden darf.

Bioparox

Aerosol, das auf die Schleimhäute gespritzt wird. Antibiotikum, lindert Entzündungszeichen bei Kindern. Bioparox aktiv gegen Streptokokken, Staphylokokken und Candida-Pilze.

  1. Das Verfahren beinhaltet die Verwendung von Laryngitis zur Behandlung von Entzündungen.
  2. Die Injektion des Medikaments Bioparox wird alle 6 Stunden einmal durchgeführt.
  3. Bioparox-Behandlungen bei Kindern verbringen nicht mehr als 10 Tage.
  4. Bewässerter Schleim mit einem tiefen Atemzug.
  5. Der Arzt wird Bioparox nicht für Kinder unter 3 Jahren verschreiben.
  6. Die Verwendung des Arzneimittels kann süchtig machen, daher müssen Sie bei der Anwendung von Bioparox strikte Anweisungen befolgen.
  7. Auch mit dem Einsetzen der Verbesserung kann seine Nutzung nicht aufhören, und der Empfangsverlauf bis zum Ende abzuschließen.

Dexamethason

Dexamethason-Lösung wird zur Inhalation in einem Vernebler verwendet:

  1. Das Hormonarzneimittel hilft, bei Laryngitis schnell Schwellungen der Schleimhaut zu entfernen.
  2. Für das Verfahren verwendet man eine Lösung von Dexamethason (0,4%), 0,5 ml und mischt mit Kochsalzlösung 3 ml.
  3. Die Behandlung mit Dexamethason bis zu 1 Woche pro Tag dauert bis zu 4 Sitzungen.

Dexamethason wird zur Nothilfe und zur Linderung von Ödemen mit falscher Kruppe eingesetzt. Berechnet die Dosierung des Arztes. Die Anforderung für die Ernennung des Medikaments - protein- und kaliumreiche Lebensmittel, die die Salzaufnahme reduzieren.

Prednisolon

Synthetisches Analogon von Cortison und Hydrocortison Prednisolon zur Linderung von Entzündungen, Allergien und Schwellungen von Gewebe. Das Medikament Prednisolon hilft dem Baby schnell, sich wohler zu fühlen.

Injektionen intramuskulär oder intravenös, um die Entwicklung von Schock und Vergiftung durch Toxine zu verhindern. Die Dosierung hängt vom Zustand des Patienten ab.

Proportionen für die Verwendung von Prednisolon im Vernebler: 0,5 ml pro 2 ml Salzlösung.

Euphyllin

Die Anwendung von Euphyllinum bei Kindern trägt zur Entfernung des Krampfes der Stimmbänder bei. Bei starken Atemnotattacken atmen sie mit Eufillin und Kochsalzlösung ein. Atmen Sie effektiv die Verdampfung von alkalischem Mineralwasser ein. Euphyllinum ist bei Kindern unter 3 Jahren kontraindiziert.

Das Medikament wirkt gegen Ödeme und kann nicht bei Epilepsie und Unterdruck eingesetzt werden.

Kontrollieren Sie regelmäßig das Niveau des Arzneimittels im Blut, löst es einen Asthmaanfall aus und eine Überdosierung führt zu Krämpfen und Tachykardien.

Eltern, die bei einem Baby zum ersten Mal auf eine Laryngitis gestoßen sind, können verwirrt werden, was nicht zulässig ist. Es ist dringend Hilfe erforderlich, insbesondere wenn ein Husten auftritt. Behalten Sie die Ruhe. Das Kind ist beruhigt, sie erhöhen den Zugang zu frischer Luft und befeuchten den Raum. Zögern Sie nicht die Behandlung zum Arzt!

Behandlung der Laryngitis bei Kindern: Drogen

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Laryngitis ist eine akute Entzündung der Stimmbänder und des Kehlkopfes, die sich vor dem Hintergrund verschiedener Infektionskrankheiten entwickelt: Influenza, ARVI, ORZ. Erwachsene tragen die Krankheit viel leichter als Kinder, und dies liegt nicht nur an einer schwachen Immunität des Kindes und einer geringen Resistenz gegen Viren und Infektionen. Bei akuter Kehlkopfentzündung entwickeln kleine Kinder ein Risiko für eine Kruppe - eine starke Verengung des Kehlkopflumens, die zu Asphyxie führt.

Wie behandelt man Laryngitis?

Arten von Laryngitis

Die Laryngitis wird in verschiedene Typen unterteilt, die sich nicht nur in der Symptomatologie, sondern auch in der Behandlung unterscheiden. Je nach Form der Laryngitis werden spezielle Präparate und Verfahren vorgeschrieben.

Tabelle

Diphtherie Art der Laryngitis

Phlegmonöse Art der Laryngitis

Wichtige Information! Es ist nicht möglich, die Laryngitis unabhängig zu diagnostizieren und die Behandlung zu verschreiben. Einige Krankheitsformen werden nur nach Prüfung und visueller Untersuchung durch einen Spezialisten bestimmt.

Die Hauptsymptome einer Laryngitis

Laryngitis hat wie die meisten Infektionskrankheiten viele Symptome:

  • Nasenausfluss;
  • Rötung und Schwellung der Rachenschleimhaut;
  • Veränderung des Kehlkopfes, das Auftreten von Heiserkeit;
  • hämorrhagische Form kann Blutungen im Hals der Schleimhaut verursachen;
  • kitzeln und jucken, schluckbeschwerden;
  • scharfer und bellender Husten;
  • Fieber

In schweren Fällen gibt es Asthmaanfälle, die als Croup bezeichnet werden.

Wichtige Information! Die Laryngitis entwickelt sich sehr schnell und äußert sich am stärksten nachts. Wenn ein Kind ein schweres Ödem entwickelt und das Atmen schwierig ist, wird empfohlen, einen Krankenwagen zu rufen.

Wirksame Medikamente gegen Laryngitis

Laut Statistik leiden etwa 10% der Bevölkerung an verschiedenen Formen der Laryngitis. Die Krankheit ist eine Entzündung des Kehlkopfes, die durch eine Erkältung oder durch verschiedene Infektionen hervorgerufen wird, wie zum Beispiel Scharlach, Masern. Die Krankheit hat Manifestationen gezeigt und ist mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen, einschließlich Phlegmonen, Entzündungen im Nacken, Lungenabszess, das heißt der Bildung von Eiter darin, Ersticken und Blutinfektion (Sepsis), behaftet.

Die traditionelle Behandlung der Kehlkopfentzündung soll die Symptome beseitigen und die möglichen Folgen der Krankheit beseitigen.

Ursachen und Symptome

Die Bedingung für das Auftreten verschiedener Formen der Laryngitis ist die Niederlage der Schleimhaut des Kehlkopfes, der oberen Region der Trachea. Als Ergebnis die Entwicklung von entzündlichen Prozessen. Die unmittelbaren Ursachen dafür können sein: schwere Hypothermie, Überforderung, Schädigung der Stimmbänder, negative Auswirkungen von Mikroorganismen bei akuten Infektionen (z. B. Masern oder Influenza). Die Krankheit ist als Komplikation in der Lage, eine chronische Form anzunehmen sowie im akuten Stadium zu auftreten. Je nach Ausbreitung des Entzündungsprozesses werden folgende Typen unterschieden:

  • katarrhalische Laryngitis. Entzündungen betreffen in der Regel die Schleimhaut des Kehlkopfes.
  • falsche Kruppe Sie tritt bei Kindern bis zu 10 Jahren auf, bei denen der Larynx, der Subligationsbereich, die Stimmbänder direkt entzündet ist.
  • phlegmonöse Laryngitis. Der Entzündungsprozess erstreckt sich in die Schleimhaut, den Knorpel und das Band des Kehlkopfes sowie in das Muskelgewebe.

Es gibt auch hypertrophe, atrophische, Diphtherie, Tuberkulose, syphilitische Laryngitis.

Die folgenden Symptome sind charakteristisch für Laryngitis:

  • Temperaturanstieg (in einigen Fällen) auf 37-38 ° C, manchmal auf 39 ° C oder höher.
  • Heiserkeit oder Stimmverlust, Trockenheit, Brennen im Nasopharynx.
  • Kehlkopfödem, das Atmen erschwert.
  • Schmerzen beim Schlucken oder Essen.
  • allgemeine schwäche.

Die Patienten zeigen einen starken trockenen Husten mit Auswurf von Auswurf.

Die Hauptmethoden zur Behandlung von Laryngitis sind:

  • Droge, dh der Gebrauch von Medikamenten.
  • Gebrauch der traditionellen Medizin.

Wirksame Medikamente

Medikamente bei Laryngitis über den Mechanismus der Einflussnahme, Orientierung werden in immunmodulatorische, mukolytische, antibakterielle oder antiallergische Gruppen eingeteilt. Sie sind auch unterteilt in:

  • symptomatisch. Entwickelt, um den Zustand des Patienten zu lindern.
  • etiotrop. Beeinflussen Sie die Ursache der Krankheit.

Im Allgemeinen wird eine breite Palette von Medikamenten bei Laryngitis verwendet:

  • Antibiotika (Sumamed, Azithromycin, Amoxicillin).
  • Antiseptika (Tonsilgon - ein hervorragendes Mittel pflanzlichen Ursprungs).
  • Antihistaminika
  • Corticosteroide (Hydrocortison).
  • antivirale Medikamente.
  • Mittel aus unterschiedlicher Intensität des Hustens (Ambrobene, Lösung für Inhalationsverlauf von Ventalin, die Ernennung von Ascoril mit Laryngitis wird weniger viskosen Auswurf machen).
  • Antipyretika.
  • homöopathische Mittel (Tonsilgon).

In einigen Fällen kombiniert ein Werkzeug mehrere Eigenschaften, und die Medikamente selbst sind in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich:

  • Pillen
  • Sirupe - Ascoril mit Laryngitis entfernt viskosen Auswurf.
  • Lösungen.
  • Aerosole, Sprays.
  • Tropfen, darunter das beliebte Tonsilgon.

Sinekod kann in Pillen, Tropfen, Sirup verwendet werden.

Spezielle Lutschtabletten werden auch als Behandlungshilfe verwendet.

Tantum Verde mit Laryngitis kann als Spray, Lösung zum Inhalieren oder Spülen verwendet werden.

Die meisten Ärzte verschreiben Antibiotika gegen Laryngitis als wirksame Behandlung einer Krankheit. Es ist notwendig, die richtige Dosierung der Antibiotika einzuhalten, andernfalls kann das Bakterium gegen seine Wirkungen immun werden.

Antibiotika verschiedener Gruppen werden verwendet. Amoxicillin, Ecoclav-Suspension, Amoxiclav, Augmentin und Flemoklav Soluteb sind Penicilline. Cephalosporine werden in Form von Sirupen wie Cefix und Cefadox oder als Injektionen von Ceftriaxon angeboten.

Bei schweren Formen der Krankheit werden Makrolid-Antibiotika wie Macrapenes und Azitox, Sumamed, verwendet.

Der Antibiotika-Kurs dauert für Erwachsene 6-7 Tage, normalerweise für Kinder (manchmal länger).

Die Verwendung von Kortikosteroiden wird schnell zur Verringerung der Entzündung beitragen, hier sind Präparate auf Basis von Hydrocortison wirksam.

Zu den wirksamsten Antiseptika, praktisch keine Kontraindikationen für die Anwendung, zählen Povidon-Jod, Hexetidin und Benzylimin in Form von Sprays und Lösungen. Hexoral mit Laryngitis lindert Entzündungen schnell.

Die Hauptindikation für den Einsatz von Antihistaminika ist die Schwellung des Halses. Sie werden in Tablettenform abgegeben, typische Vertreter solcher Medikamente sind Tsetizin und Loratadin.

Virostatika sind nicht verschreibungspflichtig und werden in drei Unterarten unterteilt:

  • Gemüse
  • homöopathisch. Sie werden hauptsächlich bei Kindern mit Laryngitis angewendet, sie werden durch die Medikamente Otsillokotsinum, Tonsilgon und Anaferon vertreten.
  • synthetisiert zum Beispiel Arbidol.

Diese Medikamente werden verwendet, um sicherzustellen, dass die Krankheit nicht chronisch wird. Bei Komplikationen ist die Verabreichung antibakterieller Wirkstoffe indiziert - beispielsweise Sumamed der hormonellen Reihe - Hydrocortison und seiner Analoga.

Antitussiva werden in Medikamente zur Verdünnung von Auswurf (Mukolytika), von trockenem Husten, Auswurfmittel eingeteilt. Die Einnahme von Lasolvan bei Laryngitis mildert den Husten und verbessert den Zustand der Atemwege. Arzneimittel können auf Basis verschiedener Kräuter hergestellt werden. In diesem Fall haben sie fast keine Kontraindikationen, die für Erwachsene und Kinder empfohlen werden. Ihre Verwendung wirkt sich weniger auf die Halsschleimhaut aus. Dazu gehören Spitzwegerichsirup Gerbion, Alteykasirup, tablettiertes Mukaltin sowie Gedelix auf Basis von medizinischem Efeu.

Die Verwendung von Aminophyllin bei der Kehlkopfentzündung ist gerechtfertigt und garantiert die Entfernung von Krämpfen. Hydrocortison wirkt auch auf zellulärer Ebene: Es hat eine stabilisierende Wirkung auf die Membran von Infiltraten.

Mukalitika werden durch Medikamente wie Bromhexin und Ambroxol vertreten, und bei trockenem Husten nehmen sie Buramirat-haltige Medikamente, zum Beispiel Sinekod.

Gegen Husten sind auch 2% ige Kochsalzlösungen wirksam, wobei zusätzlich die Wirkung der Medikamente Berodual oder Lasolvan zum Waschen und Inhalieren verstärkt wird.

Die Verwendung von Mitteln - Öl-Chlorophilipt, gewohnheitsmäßiges Lugol - zur Halsschmierung ist hauptsächlich auf ihre antibakteriellen Eigenschaften zurückzuführen. Ein Medikament wie die Lösung von Lugol ist gefragt. Es enthält freies Jod, wird zur Behandlung des Halses verwendet und wird traditionell als wirksames Mittel bei der Behandlung von Laryngitis angesehen.

Nützliche Inhalation. Ventolin mit Laryngitis ist besonders effektiv als Verneblerfüllstoff.

Tropfen mit Laryngitis

In dem Fall, in dem sich die Krankheit über die Nasopharynxhöhle ausbreitet, sind in Kombination mit anderen Arten der Behandlung verschiedene Mittel erforderlich, die die lokale Entzündung steuern. Zu diesem Zweck einen Tropfen in die Nase auftragen.

Antibiotika-basierte Tropfen wie Isofra sowie Nasol- und Naphthyzinum-vasokonstriktive Tropfen werden zur Behandlung verwendet.

Isofra wird auf der Basis eines lokalen Antibiotikums, Framycetin, hergestellt, das bei Laryngitis bei längerer schwerer Rhinitis angewendet wird. Die Behandlung dauert 9-10 Tage (aber nicht mehr) und sollte nicht unterbrochen werden. Das Medikament hat keine Kontraindikationen oder Nebenwirkungen, außer bei seltenen Fällen von Allergien.

Nasentropfen sind weit verbreitet und sind sehr wirksame Mittel. Sie haben eine vasokonstriktorische Wirkung, beseitigen Stauungen, Entzündungen der Nasenschleimhaut und mildern das Epithel. Das Instrument ist jedoch bei Atherosklerose, Herzrhythmusstörungen, Glaukom und während der Schwangerschaft, Laktation kontraindiziert. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Nebenwirkungen von Arzneimitteln, deren Manifestation je nach den Eigenschaften des Organismus möglich ist. Dazu gehören Schwindel, Übelkeit und Schlafstörungen.

Standard Nazol ist bei Kindern kontraindiziert, vor allem für ihre Behandlung wurde geschaffen, erfolgreich angewendet Nazol Baby.

Auch Vasokonstriktor ist Naphthyzinum. Es wird zur Behandlung von Kehlkopfentzündungen, bei chronischem oder akutem Krankheitsverlauf verwendet. Tropfen helfen, Schwellungen der Nasenschleimhaut zu beseitigen und die Menge des ausgeschiedenen Schleims zu reduzieren. Kinder bis zu einem Jahr Naphthyzinum ist kontraindiziert.

Tropfen von Tonsilgon werden nach dem vom Arzt verordneten Schema eingenommen.

Laryngitis Lutschtabletten

Die Lutschtabletten, die zur Behandlung der Laryngitis verwendet werden, enthalten die meisten Substanzen, die zur Bekämpfung von Mikroben erforderlich sind. Sie bestehen aus:

  • mehrere (in der Regel nicht mehr als zwei) Antiseptika.
  • Verbesserung der Wirkung zusätzlicher Komponenten.

Zu den letzteren gehören Zitrone, Honig, ätherische Öle verschiedener Kräuter. Diese Substanzen wirken analgetisch und entzündungshemmend.

Bewerben Sie sich für 3-4 Tage und dienen Sie auch zur Linderung von Halsschmerzen.

In einigen Fällen sind Antibiotika manchmal in der Zusammensetzung enthalten, was die antimikrobielle Wirkung erhöht. Unter diesen sollte Trahisan, das das Antibiotikum Thyrothricin enthält, erwähnt werden.

Andere Sorten solcher Süßigkeiten enthalten starke Antiseptika, die nicht nur gegen Mikroben, sondern auch gegen Pilze und Viren wirken. Diese sollten Ferveks umfassen. Sie können auch Lokalanästhetika enthalten - zum Beispiel Antiangin.

In manchen Fällen wird durch das Vorhandensein eines natürlichen Antiseptikums eine gute entzündungshemmende Wirkung erzielt. Solche Medikamente sind Hexalysis und Lysobact. Die Verwendung der meisten Werkzeuge, wie aus dem Vorstehenden hervorgeht, hat eine verstärkte antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung.

Folk-Methoden

Bei der Behandlung von Laryngitis ist eine Kombination der zuvor genannten Verfahren mit in der Literatur beschriebenen bewährten Verfahren sowie die Verwendung der traditionellen Medizin nützlich. Ihre Verwendung zielt auf die Bekämpfung der Symptome und der Ursachen der Erkrankung ab und wirkt entzündungshemmend, antimikrobiell und erweichend.

Im Anfangsstadium der Krankheit, bei den ersten Anzeichen von Müdigkeit, Heiserkeit oder Stimmverlust, kochen Sie 100 g gehackte Karotten, die zu 0,5 l Milch hinzugefügt werden. Nach dem Abtropfen in kleinen Portionen trinken. Der positive Effekt bewirkt auch die Aufnahme von Kamillenbädern. Zu diesem Zweck sollten 400 g getrocknete Kamillenblüten in der Apotheke 10 Stunden lang in 10 bis 12 Liter kochendem Wasser infundiert werden (um die Temperatur zu halten, kann der Behälter in eine Decke gewickelt werden), abgelassen und in ein Bad mit Wasser gegeben werden. Die Prozedur dauert fünfzehn Minuten.

Ein weiteres wirksames Mittel mit Anis wird wie folgt hergestellt. Seine Früchte sowie Quittensamen und getrocknete Lungenkrautblätter (je 20-25 g) gießen 0,5 Liter Wasser, kochen unter Zugabe eines Esslöffels - 25-30g - Naturhonig für 15 Minuten. Nach dem Abseilen trinken Sie den ganzen Tag.

Die Behandlung unterliegt der Beseitigung der Ursachen, die zum Auftreten der Krankheit führten. Sie müssen die Stille beobachten, um die Belastung der Stimmbänder, des Kehlkopfes, zu reduzieren. Es wird auch empfohlen, akute oder salzige Speisen von der Ernährung auszuschließen, da die Einnahme dieser Arten von Lebensmitteln die Schleimhäute reizt, die Ablehnung von Alkohol und das Rauchen. Physiotherapeutische Verfahren helfen gut: verschiedene Inhalationen, wärmende Kompressen mit Hilfe von Kräuterlösungen.

Nützlich ist auch eine Abkochung von Ingwer. Ungefähr eine Viertel Tasse geriebene Ingwerwurzel sollten 200 Gramm Honig gegossen und gekocht werden. Einen Teelöffel Brühe zu heißem Tee und Getränk hinzufügen, können Sie mehrere Gläser in einer Reihe. Dann in eine warme Decke gehüllt. Die Prozedur wird am besten vor dem Schlafengehen durchgeführt und mehrere Nächte hintereinander wiederholt.

Populäre Folk-Methoden heben die medikamentöse Behandlung nicht auf. Sumamed, Hydrocortison und andere pharmazeutische Präparate lindern Komplikationen.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Drogen gegen Halsschmerzen

Rhinitis

Zur Verbesserung des Wohlbefindens bei schweren Halsschmerzen setzen sie Medikamente mit Antiseptika und Analgetika zur topischen Anwendung ein. Pastillen, Pastillen beseitigen Schmerzen, Schmerzen, Reizungen der Kehlkopfschleimhaut, wirken entzündungshemmend auf den Oropharynx.

Exsudative Otitis

Schnupfen

Exsudative Mittelohrentzündung ist eine HNO-Erkrankung, die ohne deutliche Anzeichen einer Entzündung auftritt und von der Bildung eines serösen und dann eitrigen Exsudats in der Mittelohrhöhle begleitet wird.