Haupt / Husten

Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern: Vorbereitungs- und Entfernungsverfahren

Husten

Unter dem Begriff "Adenoide" werden Nasen-Rachen-Mandeln verstanden. Im normalen, gesunden Zustand schützen sie die Nasenhöhle vor verschiedenen Infektionen und Keimen. Wenn die Mandeln jedoch entzündet oder verwachsen sind, werden die Nasenöffnungen verstopft, das Kind hat Schwierigkeiten, durch die Nase zu atmen, und er leidet unter Sauerstoffmangel.

Adenoide: Ursachen und Symptome

Kinder nach zwei Jahren leiden an Adenoiden, wenn sie in den Kindergarten gehen und oft krank werden. Mit zunehmendem Alter nimmt die Wahrscheinlichkeit von Adenoiden ab. Diese Krankheit ist nicht zu übersehen, da sie zu schwerwiegenden und irreversiblen Folgen führt.

Bei einem kleinen Kind ist der Ausbruch und das Wachstum der Zähne gestört, der obere Gaumen ist geschärft, die Gesichtsknochen sind deformiert. Dies wird als "adenoide Maske" bezeichnet, die leider lebenslang erhalten bleibt. Aufgrund des ständigen Sauerstoffmangels gerät das Kind in der Entwicklung zurück, ist weniger lernfähig, sein Gedächtnis leidet darunter.

Das Anfangsstadium der Erkrankung kann mit konservativen Methoden behandelt werden, aber häufiger empfehlen Ärzte die Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern.

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Adenoiden bei einem Kind:

  • Vererbung Pathologische Prozesse der Tonsillen sind zwangsläufig mit dem Immunsystem verbunden. Wenn die Immunität geschwächt vererbt wird, ist das Kind oft krank, was zu einer Entzündung der Mandeln oder ihrer Hypertrophie führen kann.
  • Pathologische Prozesse während der Schwangerschaft. Viruserkrankungen der Mutter während des ersten Schwangerschaftstrimesters, die Verwendung bestimmter Medikamente, fetale Hypoxie, verdrehte Nabelschnur und Asphyxie während der Wehen beeinträchtigen die Gesundheit des Kindes.
  • Infektionskrankheiten. Einige schwere Erkrankungen können zu einer Entzündung der Mandeln führen. Solche Krankheiten umfassen SARS, Masern, Diphtherie, Keuchhusten.
  • Allergie Wenn ein Kind von früh an eine Allergie hat und oft eine geschwollene Nase hat, kann dies zu Adenoiden führen.

Die Symptome der Krankheit nehmen mit dem Verlauf der Krankheit zu. Äußerlich ist es nicht möglich, vergrößerte Tonsillen zu untersuchen, dies kann nur der HNO-Arzt während der Untersuchung sehen. Gemäß einigen charakteristischen Merkmalen können Eltern Adenoiden jedoch selbst erkennen oder vermuten:

  1. Otitis entwickelt sich vor dem Hintergrund von Adenoiden.
  2. Häufige Erkrankungen, laufende Nase und Husten über einen längeren Zeitraum nicht vergehen.
  3. Schnarchen im Schlaf
  4. Schwierige Nasenatmung. In den letzten Stadien atmet das Kind ständig durch den Mund. Die Stimme wird nasal.
  5. Die Temperatur steigt, die Lymphknoten steigen.

Hinweise und Vorbereitung zur Entfernung

Termin und Vorbereitung

Oft empfiehlt der Arzt sofort eine Operation, sobald er Adenoide entdeckt. Die Entzündung der Mandeln kann jedoch konservativ behandelt werden, während die Hypertrophie einen operativen Eingriff erfordert.

Wenn die Behandlung nicht hilft, kann das Kind nicht normal atmen, eine Operation ist erforderlich. Kinderärzte sind sich der Gefahr des Sauerstoffmangels bewusst, daher verschreiben sie nicht immer Medikamente, schlagen jedoch sofort die Entfernung von Adenoiden vor.

Indikationen für die Operation sind die folgenden Zustände:

  • Die Tonsillen verstopften die Nasengänge vollständig, die Krankheit hat zwei oder drei Stadien erreicht, das Kind kann zu keiner Tageszeit und an keiner Stelle des Körpers durch die Nase atmen.
  • Das Kind ist oft krank, Infektionen entwickeln sich zur Otitis, gehen nicht lange weg, das Hören beginnt zu leiden.
  • Während des Schlafes hält das Kind zusätzlich zum Schnarchen den Atem an.
  • Es gab bereits Verformungen des Gesichts-Skeletts.
  • Das Kind fühlt sich schwach, schläfrig und schnell müde, was auf Sauerstoffmangel hindeutet.

Wie entferne ich den Adenoidenlaser? Das Verfahren zur Laserentfernung von Adenoiden wird bei Kindern über 2 Jahren und Erwachsenen durchgeführt. Der Arzt muss die Operation vorschreiben. Das Verfahren ist wirksam, wenn der Patient alle Vorschriften und Empfehlungen erfüllt.

Vor dem Eingriff müssen Sie:

  • Untersuche das Kind vollständig. Der Arzt wird Urin- und Blutuntersuchungen vorschreiben, den Chirurgen, den Allergologen und den pädiatrischen Neurologen aufsuchen und auch eine Röntgen- oder Tomographie des Nasopharynx machen.
  • Es ist auch ratsam, den Zahnarzt aufzusuchen, um alle Probleme zu beheben und die Zähne abzudichten.
  • Für die Dauer der Operation ist es wichtig, alle Entzündungsprozesse im Körper zu stoppen. Zu diesem Zweck verschreibt der Kinderarzt vor dem Eingriff einen Medikamentenverlauf, der die Entzündung beseitigt.

Die Operation erfordert keine Vollnarkose, sie wird in Anästhesie durchgeführt, jedoch immer auf leeren Magen. Vor dem Verfahren der Entfernung der Adenoide kann nicht gegessen und getrunken werden. Es wird nicht empfohlen, das Kind am Abend vor der Operation zu füttern, da es sonst zu Erbrechen kommen kann. Es wird ambulant durchgeführt und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt.

Wenn das Kind zu besorgt ist, kann ihm ein leichtes Beruhigungsmittel verabreicht werden. Es ist ratsam, dem kleinen Patienten zu erklären, dass es nicht weh tut. Manchmal muss es der Mutter erklärt werden, die erlebt und erwartet, Szenen der Qual ihres Kindes zu sehen. Der gesamte Eingriff dauert 10 Minuten, Anästhetika schützen zuverlässig vor Schmerzen.

Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern

Die Laserentfernung von Adenoiden wird im Vergleich zur klassischen Chirurgie immer beliebter, aber nicht alle Kliniken können diesen Service anbieten.

Der Laser ermöglicht eine schnelle und effektive Entfernung der Mandeln. Gegenüber der klassischen Entfernungsmethode hat der Laser einige Vorteile: ein geringes Blutungsrisiko, ein geringes Trauma-Niveau und die Möglichkeit der lokalen Betäubung.

Ja, vor kurzem gab es eine Meinung, dass das Laserverfahren die Adenoiden nicht vollständig entfernen kann und die Krankheit dann zurückfallen kann. Moderne Ausstattung und ein hohes Qualifikationsniveau der Spezialisten garantieren jedoch die Qualität des Verfahrens.

Sie können den Laser für jede Komplexität der Krankheit verwenden. Nach der Untersuchung wählt der Arzt eine bestimmte Art des Laserverfahrens aus. Sie unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie den Stoff beeinflussen. Zum Beispiel werden kleine Adenoide nicht entfernt, sondern mit einem Kohlendioxidlaser geglättet. Sie schrumpfen und geben die Nasengänge frei.

Wenn die Adenoiden groß sind, müssen sie noch vollständig entfernt werden. Hierzu wird das Laserkoagulationsverfahren verwendet:

  • Der Laserstrahl fokussiert auf den Körper und die Basis des Adenoiden.
  • Selbst die Koagulation erfordert keine Vollnarkose, aber in einigen schweren Fällen wird darauf zurückgegriffen.
  • Neben dem Anästhetikum, das in die Nasengänge einströmt, wirkt der Laser selbst schmerzstillend. So fühlt das Kind überhaupt keinen Schmerz und ist bewusst.

Es ist auch möglich, kombinierte Techniken zu verwenden. Zuerst wird der Körper des Adenoids auf übliche Weise mit einem chirurgischen Instrument entfernt, und dann werden die Gewebe laserbehandelt, um einen Rückfall zu verhindern.

Video zur Laserentfernung von Adenoiden.

Die ungefähre Effizienz des Laserverfahrens beträgt 75%. Die Entfernung per Laser erfolgt in 7 bis 15 Sitzungen. Sie werden täglich durchgeführt, aber nach 2-3 Eingriffen hat das Kind die Nasenatmung verbessert. Das Verfahren ist schmerzlos und erfordert keine komplizierten Vorbereitungen, aber es ist schwierig, ein kleines Kind davon zu überzeugen, einige Zeit ruhig zu sitzen.

Unterbrechen Sie den Kurs nach der ersten Linderung nicht, da die Mandeln wieder wachsen können.

Die Methode verbessert sich weiter und erlangt neue Vorteile. Der Laser entfernt nicht nur effektiv die Tonsillen, sondern sorgt auch für eine schnelle Genesung und mildert schnell Schwellungen und Entzündungen. Die Wirksamkeit des Verfahrens hängt weitgehend von der Qualifikation des Spezialisten ab. Dieses Verfahren erfordert Schmuckgenauigkeit, da andernfalls Schleimhautverbrennungen auftreten können.

Behandlung nach der Entfernung

Nach Entfernung der Adenoide mit einem Laser ist die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens mit nur 15% gering, diese Möglichkeit bleibt jedoch bestehen. Sie verschwindet nicht mit der klassischen chirurgischen Entfernung der Mandeln.

Die Wirksamkeit des Verfahrens hängt vom Arzt ab. Wenn ein Spezialist mindestens einen Millimeter Adenoidengewebe hinterlässt, kann er nachwachsen. Zu diesem Zweck wird die endoskopische Entfernung verwendet, wodurch der Arzt genau sehen kann, wie die Mandeln entfernt sind.

Die Laserentfernung von Adenoiden hat praktisch keine Nebenwirkungen.

Nach normaler Operation kann Blut erbrechen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Kind während der Entfernung Blut schluckt, das in den Magen gelangt. Es gibt fast keine Blutung mit Laserentfernung, so dass ein Erbrechen unwahrscheinlich ist.

Was ist nach der Operation zu tun:

  • Ungefähr eine Woche nach dem Eingriff ist es nicht zu empfehlen, sich zu überanstrengen, Sport zu treiben, scharfe, heiße oder zu harte Speisen zu sich zu nehmen, und Überhitzung sollte ebenfalls vermieden werden (Saunen, Bäder, heiße Bäder, Aufenthalt in der Sonne, in stickigen Räumen).
  • Es ist notwendig, die körperliche Aktivität während des gesamten Monats nach dem Eingriff zu reduzieren. Der Arzt verschreibt eine spezielle Diät, die bis zu 10 Tagen befolgt werden sollte. Die Diät sollte aus halbflüssigen und flüssigen Lebensmitteln bestehen, gleichzeitig aber reich an Vitaminen und Spurenelementen.
  • Auch häufig verschriebene Tropfen mit trocknender und vasokonstriktorischer Wirkung.
  • Nach dem Entfernen der Mandeln ist es nützlich, Atemgymnastik zu machen. Es sollte wie vom Arzt verschrieben und in Maßen durchgeführt werden. Kleine Kinder sollten unter Aufsicht eines Spezialisten Gymnastik machen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Kurse geschaffen. Gymnastik stärkt die Brustmuskulatur und verbessert den Gasaustausch in der Lunge.
  • Es soll das Kind schützen, vor Viren und Allergenen schützen. Bei Anfällen von Allergien steigt die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls.
  • Vor der Ankunft des Kindes aus dem Krankenhaus müssen Sie das Zimmer reinigen und eine Nassreinigung durchführen. Ein paar Tage nach dem Eingriff sollte das Kind morgens und abends Temperatur haben.
  • Der Patient muss sich an das tägliche Regime halten, genug schlafen, gut essen, jungen Kindern wird empfohlen, zwei Stunden zu schlafen. Sie können das Kind nicht überhitzen, aber auch supercool. Tempervorgänge werden am besten auf später verschoben.

Bewertungen der Laserentfernung von Adenoiden bestätigen, dass dies die sicherste und effektivste Methode ist, die fast keine Schmerzen verursacht.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Laserentfernung von Adenoiden bei einem Kind

Adenoide Vegetation oder, im allgemeinen Sprachgebrauch, "Adenoide" ist eine häufige Pathologie bei Kindern. Das überwachsene Gewebe der Rachenmandeln erschwert die Atmung, unterstützt den chronischen Entzündungsprozess im Nasopharynx und verursacht eine wiederkehrende Otitis. Die Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern ist eine moderne, effektive und sichere Möglichkeit, dieses Problem zu beseitigen.

Was sind Adenoide und wie sie bedrohen

Der Nasopharynx ist ein Organ, das mit der äußeren Umgebung kommuniziert. Durch sie gelangen Luft und Nahrung in den Körper, natürlich weit davon entfernt, steril zu sein. Um die Erreger maximal zu neutralisieren, gibt es im Nasopharynx einen besonderen Komplex: den Lymphoidring. Es enthält mehrere Mandeln:

  • 2 palatinal;
  • 1 Sprache (an der Wurzel der Sprache);
  • 2 Tube (in den Mündungen der Gehörschläuche, die sich im Nasopharynx öffnen);
  • lymphoide Körnchen und 2 lymphoide Rollen auf der Rückseite des Pharynx;
  • Rachenmandeln.

Lymphgewebe, die Basis dieser Strukturen - ein Ort, an dem sich Lymphozyten vermehren und reifen, Zellen, die für die Erkennung und Zerstörung von Fremdstoffen verantwortlich sind. Dort werden auch Immunglobuline produziert - Proteine, besser bekannt als Antikörper.

Die Pharynx-Tonsille wird durch Ansammlung von Lymphgewebe im Nasopharynx gebildet. Sein lateinischer Name ist "Tonsillaadenoidea", daher der Name "Adenoide". Wenn das Kind geschwächt ist und häufig Erkältungen erleidet, verursachen Infektionserreger, die ständig in den Körper eindringen, das Wachstum der pharynxialen Mandel-Adenoiden-Vegetation. Eine weitere häufige Ursache für das Wachstum von Adenoiden ist die Neigung zu Allergien. Eine vergrößerte Tonsille beginnt ihre Funktionen schlechter auszuführen und wird zu einer dauerhaften Infektionsquelle. Unter der Wirkung einer schleppenden Entzündung schwillt sie an und nimmt noch mehr zu. Durch die Füllung des Nasen-Rachenraums erschweren adenoide Vegetationen das Atmen. Eine stark vergrößerte Amygdala verschließt den Gehörtröhrenmund und schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung einer Mittelohrentzündung.

Es gibt 3 Stufen adenoider Vegetationen. Sie werden anhand der Schließweite der Öffnungen bestimmt - des Nasenseptums.

  • Stufe 1 - Die vergrößerte Gaumenmandille deckt nicht mehr als 1/3 des Ufers ab;
  • Stufe 2: 2/3 des Öffners;
  • Stadium 3 - das Vomer ist vollständig blockiert, die Nasenatmung ist fast nicht vorhanden.

Die Hypertrophie der Pharynx-Tonsillen geht häufig mit einer Zunahme der Gaumen-Tonsillen einher: Da die Strukturen dieser Strukturen gleich sind, reagieren sie ähnlich auf die Infektion.

Das Problem der Adenoide tritt normalerweise bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren auf. Bis zu 3 Jahren ist die Immunität noch nicht ausreichend ausgeprägt, um eine Hypertrophie des lymphatischen Gewebes auszulösen. Nach 7 Jahren beginnt das Gewebe der Pharynx-Tonsillen aufgrund natürlicher physiologischer Gründe zu atrophieren (Abnahme der Größe). Dies bedeutet jedoch nicht, dass es notwendig ist, untätig zu bleiben, bis das Kind die Krankheit „entwächst“.

Adenoider Gesichtstyp

Ein ständig offener Mund ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Aufgrund der Atemstörung verliert das Kind 12-18% Sauerstoff. Er hat oft Kopfschmerzen, es ist für Schüler schwer zu lernen, eine Entwicklungsverzögerung beginnt.

Bewachsene Adenoide stören die Entwicklung des Gesichts-Skeletts, es bildet sich ein "adenoider Gesichtstyp": länglich, geschwollen, mit ständig offenem Mund.

Die Rede ist gestört: Das Kind ist nasal, es werden nicht alle Buchstaben ausgesprochen. Eltern bemerken dies normalerweise entweder aufgrund ihrer Gewohnheit nicht oder sie schreiben sie mit zunehmendem Alter ab. Darüber hinaus erhöht eine permanente Infektionsquelle im Nasopharynx die Neigung des Körpers zu allergischen Reaktionen, trägt zum Übergang akuter Infektionen bei chronischen Erkrankungen bei und die regelmäßig auftretende Otitis ist nicht nur mit Hörverlust, sondern auch mit lebensbedrohlichen intrakraniellen Komplikationen verbunden.

Anzeichen einer adenoiden Hypertrophie:

  • Mundatmung und Schnarchen im Traum;
  • Obwohl es keinen "Rotz" gibt, atmet die Nase schlecht.
  • auf der Rückseite des Pharynx fließt Schleim oder Eiter nach unten.

In den Anfangsstadien der Entwicklung der Adenoide, wenn das Kind während des Tages normal atmet und nur eine Nacht schnarcht oder mit offenem Mund schläft, kann das Problem immer noch durch konservative Methoden gelöst werden. Beim Spülen der Nase, von Protargol und anderen adstringierenden Nasentropfen können einige Medikamente das Volumen der Adenoidenvegetation reduzieren, Entzündungen und dadurch verursachte Schwellungen beseitigen. Wenn jedoch Atemprobleme während des Tages auftreten und außerdem Komplikationen auftreten, müssen radikalere Methoden angewendet werden.

Die einzige Möglichkeit, Adenoiden zu bekämpfen, war lange Zeit die Operation "Adenotomie". Das überschüssige Gewebe wurde mit einem speziellen Werkzeug - dem Adenotom von Beckmann - abgeschnitten. Mit all den unbestrittenen Vorteilen hinterließ dieses Verfahren im wörtlichen Sinne der Kinder schreckliche Erinnerungen. Zunächst wurde es ohne Narkose durchgeführt. Zweitens überschwemmte das Blut während der Manipulation buchstäblich sowohl die Nase als auch den Mund, was für das Kind äußerst erschreckend ist. Trotz der Tatsache, dass sich die Kinder nach der Operation recht schnell erholten, blieben die unangenehmen Erinnerungen lange zurück. Die Anästhesie wird jetzt durchgeführt, aber kleine Patienten haben immer noch Angst vor Blut. Und eine Anästhesie erhöht die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

Die Laserentfernung von Adenoiden ist eine moderne Alternative zu schmerzhaften, blutigen und erschreckenden Eingriffen.

Vorteile, Indikationen und Kontraindikationen

Die Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern ist nach Meinung der Ärzte und Patienten viel besser verträglich als die „klassische Adenotomie“. Vorteile der Technik:

  • Sterilität;
  • Schmerzlosigkeit;
  • Blutlosigkeit sowohl während der Operation selbst als auch beim Fehlen von Blutungen in der postoperativen Phase (eine der häufigen Komplikationen der "klassischen" Adenotomie);
  • weniger aktive Entzündung in der postoperativen Phase;
  • die minimale Anzahl von Komplikationen;
  • schnelle Genesung

Die Operation kann ambulant durchgeführt werden, einige Kliniken ziehen es jedoch vor, den Patienten für mehrere Tage unter Beobachtung zu lassen.

Die Indikationen für die Entfernung von Adenoiden durch Laser unterscheiden sich nicht von den Indikationen für die herkömmliche Adenotomie:

  • Adenoide 2 oder 3 Grad;
  • Otitis oft zweimal im Jahr oder das Auftreten einer chronischen Otitis media;
  • Hörbehinderung;
  • ARI öfter 6 Mal im Jahr;
  • obstruktive Schlafapnoe (Atemstillstand für einige Minuten) im Schlaf;
  • Bildung der adenoiden Gesichtsform - Verformung der Knochen des Gesichtsschädels.

Der pädiatrische Neurologe leitet häufig auch die Operation: Enuresis und andere neurologische Pathologien sind bei Adenoiden keine Seltenheit. Dies liegt daran, dass bei dieser Krankheit die Regulation des Nervensystems häufig gestört ist.

Die Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern ist kontraindiziert bei:

  • Blutungsstörungen;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • schwere kardiovaskuläre Erkrankung;
  • Diabetes im Stadium der Dekompensation;
  • bösartige Tumore an einem beliebigen Ort.

Vorbereitung und Fortschritt der Operation

Vor der Operation ist eine Untersuchung geplant:

  • Kinderarztkonsultation;
  • Konsultation des Zahnarztes (Entfernung einer möglichen Infektion aus der Mundhöhle);
  • CBC, Gerinnungszeit, Blutungszeit;
  • Urinanalyse;
  • Röntgenbild des Schädels in der seitlichen Projektion oder CT des Kopfes.

Die Entfernung von Adenoiden mit einem Laser bei Kindern sollte vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit erfolgen: Laut den Eltern ist es die schwierigste Erkrankung, „zwei Wochen lang nicht krank zu werden“.

Der Tag vor der Operation kann nicht essen und trinken. Der Arzt kann eine Injektion von Beruhigungsmitteln anbieten, um die Psyche des Babys weniger zu beeinträchtigen. Viele Kinder geraten in Panik, weil gerade medizinische Eingriffe erforderlich sind.

Der Patient sitzt auf einem Stuhl gegenüber dem Arzt. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt: Anästhetikum wird in die Nase gespritzt oder in die Nase injiziert. Unter der Kontrolle des Endoskops bringt der Arzt den Laser zum Adenoidengewebe. Kurze Pulse von Mandelgewebe "verbrannt". Die Dauer der Operation beträgt normalerweise nicht mehr als eine halbe Stunde. Wenn die Operation ambulant durchgeführt wird, dürfen sie unmittelbar nach ihrem Abschluss nach Hause gehen. Ärzte empfehlen oft, nach der Operation halbgeschmolzenes Eis zu sich zu nehmen.

Rehabilitation

Am ersten Tag kann der Hals weh tun, wenn dem Patienten eine starke Unannehmlichkeit entsteht, kann ein auf Ibuprofen basierendes Analgetikum verabreicht werden. Spezifische Namen von Medikamenten und Altersdosierungen werden von einem Arzt empfohlen.

Die Temperatur kann steigen. Wenn es nicht 38 Grad erreicht, ist dies normal und Sie müssen nicht abschießen. Wenn Sie höhere Werte auf dem Thermometer sehen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. In keinem Fall sollten Sie dem Baby Aspirin verabreichen. Dieses Arzneimittel verringert die Blutgerinnung und kann Blutungen verursachen.

5 Tage lang in Vasokonstriktor-Tropfen und Protargol in die Nase eintauchen. Dies ist notwendig für die schnelle Heilung von postoperativem Gewebe.

Vermeiden Sie sowohl Unterkühlung als auch Überhitzung des Kindes. Das Gehen ist erlaubt, aber Sie müssen sich für das Wetter anziehen. Sie können sich in der Dusche waschen, das Baby darf auf keinen Fall in einem heißen Bad und vor allem in der Badewanne gebadet werden: Überhitzung kann zu Blutungen führen.

Lebensmittel sollten den Pharynx nicht mechanisch, thermisch und chemisch reizen. Die ideale Option für die ersten 3-5 Tage - Babynahrung. Am ersten Tag kann das Kind wegen Halsschmerzen essen: Dies ist normal. Innerhalb von 2 Wochen kommt es zur vollständigen Abstoßung des Schorfs (koaguliertes Gewebe) und zur Heilung der postoperativen Wunde.

Die Befreiung vom Sportunterricht wird für einen Zeitraum von 2 Wochen bis zu einem Monat erteilt. Aktive Sportarten und Spiele werden derzeit nicht empfohlen.

In der Regel reicht eine Operation aus, um die Adenoiden vollständig zu entfernen. Gelegentlich können wiederholte Eingriffe erforderlich sein. Es wird oft geschrieben, dass dies auf die Unmöglichkeit der vollständigen Entfernung der Adenoide durch einen Laser zurückzuführen ist, aber diese Ansicht ist falsch. Rezidive traten auch bei der "klassischen" Adenotomie auf, auch nach endoskopischen Eingriffen. Die Möglichkeit eines erneuten Auftretens hängt nicht mit der Operationstechnik oder der Qualifikation eines Arztes zusammen, sondern mit dem Zustand des Patienten. Ärzte beachten 2 "Risikofaktoren", bei denen adenoide Vegetationen wiederkehren können:

  • frühes Alter des Kindes während der ersten Operation: Je jünger, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Wachstums der Adenoide.
  • allergische Erkrankungen: Diathese, Asthma und andere.

Das Vorhandensein dieser Faktoren bedeutet jedoch nicht, dass sicherlich eine erneute Operation erforderlich ist. Alles ist sehr individuell.

Laser-Adenoide sind eine moderne und effektive Methode, um adenoide Vegetation zu heilen. Die Preise für Operationen in Moskau beginnen bei 15 Tausend Rubel.

Entfernung von Adenoiden durch Laser: Bewertungen, Preis

Adenoide sind pathologisch vergrößerte Pharynx-Mandeln. Drüsen - Cluster von Lymphgewebe im Nasopharynx und in der Mundhöhle - verhindern das Eindringen pathogener Bakterien und Mikroben in den Körper. Die Auswirkungen einer großen Anzahl pathogener Mikroorganismen können jedoch eine Erkrankung wie Adenoiditis auslösen. Am häufigsten tritt dieses Problem in der Kindheit auf. In letzter Zeit wird immer öfter Adenoide mit dem Laser entfernt. Die Rückmeldung zum Verfahren ist überwiegend positiv. Sprechen wir im heutigen Artikel über diese Technik.

Welche Symptome weisen auf eine Adenoiditis hin?

Behinderung der Nasenatmung, dies macht sich besonders nachts bemerkbar.

Eine hartnäckige, laufende Nase, deren Verschlimmerung immer schwieriger zu behandeln ist.

Nasenausfluss.

Schlechter Schlaf und folglich Unbehagen des Kindes.

Häufige Kopfschmerzen.

In einigen Fällen kann es zu einem leichten Zucken der Gesichtsmuskeln kommen.

Vorübergehender Hörverlust

In fortgeschrittenen Fällen werden häufig Schwierigkeiten beim Schlucken von Lebensmitteln beobachtet, da Amygdala sich zusammen mit Adenoiditis entzündet und anschwillt.

Das Prinzip des Lasers

Die Anwendung des Lasers zu therapeutischen Zwecken begann in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Heute haben Medizin und Wissenschaft einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die Operationen, die mit Hilfe eines Lasers durchgeführt werden, sind praktisch schmerzlos und unblutig, da sie direkt auf den Nidus wirken und das angrenzende Gewebe nicht berühren. Moderne Laser wirken zudem anästhetisch. Die Art der Therapie wird vom Arzt in jedem Fall auf der Grundlage der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Die Verwendung von Laser in Adenoiden. Bewertungen

Nach Meinung der meisten Experten kann die Entfernung von Adenoiden durch einen Laser im Anfangsstadium der Erkrankung die Operation durch eine Operation ersetzen. Ein chirurgischer Eingriff ist nur dann erforderlich, wenn die konservative Therapie nicht zu positiven Ergebnissen geführt hat. Patienten und Ärzte, die die Entfernung von Adenoiden mit einem Laser durchgeführt haben, hinterlassen die Bewertungen in der Regel positiv. Dieses Verfahren hat laut Experten mehrere Vorteile, nämlich:

kurze Erholungsphase.

Techniken zum Entfernen von Laser-Adenoiden

Die Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern wird auf zwei verschiedene Arten durchgeführt:

Valorisierung. Bei diesem Vorgang verbrennt mit Kohlendioxid erhitzter Dampf die oberen Schichten des adenoiden Gewebes. Die Valorisierungsmethode ist im Anfangsstadium der Erkrankung gerechtfertigt, wenn die Adenoide noch keine großen Größen erreicht haben.

Koagulation Diese Methode wird für große Adenoide verwendet, deren Entfernung mit einem fokussierten Laserstrahl erfolgt.

Im Anfangsstadium der Adenoiditis wird eine Operation in der Regel nicht durchgeführt. In einer solchen Situation verschreibt der Arzt Nasentropfen und andere physiotherapeutische Verfahren. Häufig liefern sie jedoch nicht das erwartete Ergebnis. Die Laserentfernung von Adenoiden ist wesentlich effizienter.

Experten weisen darauf hin, dass nach dem Verwertungsverfahren, bei dem entzündliche Mandeln geglättet, Entzündungen und Schwellungen des Gewebes reduziert werden, das Atmen des Kindes viel einfacher wird. Nach der Beseitigung von Entzündungen und der Normalisierung des Stoffwechsels werden vorbeugende Maßnahmen getroffen. Eine vollständige Behandlung mit dieser Methode umfasst 6-8 Sitzungen. Nach der Laserentfernung der Adenoide empfehlen Experten die Homöopathie, um die Erholung des Körpers zu beschleunigen. Der Arzt wird spezielle Medikamente verschreiben, die das Immunsystem verbessern und eine schnelle Genesung fördern.

Bei 2 und 3 Grad der Erkrankung ist nur eine operative Entfernung der Adenoide angezeigt. Leider ist das Gewebe in diesem Fall einer Resorption nicht zugänglich. Nach der Behandlung der Adenoiditis mit einem chirurgischen Verfahren wird ein Laser verwendet. Die Wunde nach der Operation wird kauterisiert, um die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens zu verringern.

Magnetische Laser-Adenoidentfernung

Diese Technik zur Entfernung von Tumoren wurde erst vor kurzem angewendet. Magnetische Strahlung erhöht die Stärke des Lasers und macht die Körperzellen anfälliger für therapeutische Wirkungen. Diese Methode erhöht die Erholungsfähigkeit des Körpers erheblich. Die magnetische Lasertherapie hat eine starke entzündungshemmende Wirkung, verbessert die Blutzirkulation und beschleunigt den Heilungsprozess.

Postoperative Periode

Die Rehabilitationszeit nach dem Verfahren der Laserentfernung von Adenoiden ist kurz. Zu diesem Zeitpunkt sollten Eltern die folgenden Richtlinien für die Kinderbetreuung einhalten:

Sorgen Sie für einen Ruhezustand, beseitigen Sie erhebliche körperliche Anstrengungen.

Tragen Sie seit einiger Zeit heilende Tropfen in die Nase ein. Für einige Tage wird empfohlen, Vasokonstriktorika zu verwenden - Naphthyzin, Nazol, Sanorin, Nazivin und Lösungen, die eine trocknende und adstringierende Wirkung haben - Protargol, Collargol.

Lassen Sie sich mindestens die ersten drei Tage nicht in heißem Wasser schwimmen.

Atemübungen durchführen. Über die Technik der Gymnastik kann man sich mit einem HNO-Arzt beraten.

Füttern Sie weiche und flüssige Nahrung, die leicht zu schlucken ist, und schließen Sie harte und grobe Nahrungsmittel aus. Die Ernährung des Kindes sollte sehr nahrhaft und gestärkt sein.

Antipyretika sollten nur bei sehr hohen Temperaturen angewendet werden, da eine geringfügige Erhöhung des Betriebs ohnehin provozieren wird.

Laserentfernung von Adenoiden: Preis des Verfahrens

Die Kosten dieser Behandlungsmethode hängen von der Klinik, in der das Verfahren durchgeführt wird, und von der Region ab. Die Entfernung von Adenoiden durch einen Laser in Moskau kostet etwa 10.000 bis 12.000 Rubel.

Abschließend

Die Entfernung von Adenoiden mittels Laser ist heute das modernste, komfortabelste und sicherste Verfahren. Sie sollte jedoch strikt auf Empfehlung eines Spezialisten durchgeführt werden, wobei die individuellen Merkmale des Körpers des Kindes zu berücksichtigen sind. Gesundheit!

4 sicherste chirurgische Methoden zum Entfernen von Adenoiden bei Kindern

Viele Eltern sehen sich einem adenoiden Wachstum gegenüber, aber nur wenige verstehen, was dieser Begriff bedeutet. Noch mehr Fragen für Mütter und Väter ergeben sich, wenn der Arzt die Entfernung der Adenoiden empfiehlt. Natürlich ist jede Operation in der Kindheit eine ernsthafte Prüfung für den Körper des Babys und für das Nervensystem der Eltern. Aber manchmal ist eine chirurgische Behandlung die einzig richtige Wahl.

Die endgültige Entscheidung, die Operation zu akzeptieren oder die konservative Therapie fortzusetzen, wird von den Eltern getroffen. Sie müssen verstehen, was sie zu tun haben, was von der Operation zu erwarten ist und wann sie warten können und wann sie sofort zum Arzt gehen sollten. Zumal es klare Hinweise für die Bedienung gibt.

Was sind Adenoide?

In der Mundhöhle und im Nasopharynx befinden sich Lymphknotenhaufen - die Mandeln. Der Pharynx-Lymphring besteht aus 6 Tonsillen, deren Hauptfunktion schützend ist. Auf dem Weg der eingeatmeten Luft schützen die Mandeln den Körper vor dem Eindringen von Infektionserregern.

Es kommt vor, dass häufige Erkältungen zu einer Abnahme der Funktion des lymphatischen Gewebes führen und die Amygdala selbst wächst. Die berühmtesten Mandeln sind die Palatinen, und ihre Entzündung wird als Mandelentzündung oder Halsschmerzen bezeichnet. Für die Erkennung von vergrößerten Gaumenmandeln ist keine besondere Untersuchung erforderlich. Um eine Diagnose zu stellen, muss ein Kinderarzt einfach in den Mund des Kindes schauen.

Die Situation mit Adenoiden ist komplizierter, weil Adenoide die Ausbreitung einer einzelnen Amygdala sind, die sich im Nasopharynx befindet. Den pathologischen Zustand der Pharynx-Mandeln ohne Spezialspiegel zu sehen, ist unmöglich. Die Symptome von Adenoiden sind jedoch sehr spezifisch, die Eltern selbst können die Krankheit vermuten.

Wie können Adenoide bei Kindern identifiziert werden?

Über das Wachstum der Pharynx-Tonsillen lässt sich leicht erraten, es genügt, auf das Kind aufmerksam zu sein und die Hauptsymptome von Adenoiden bei Kindern zu kennen.

Eine vergrößerte Amygdala verhindert den freien Luftdurchtritt, das Baby wird schwer durch die Nase zu atmen. Die Stauung kann vor dem Hintergrund einer laufenden Nase, starker seröser Ausfluss oder ohne katarrhalische Manifestationen auftreten.

Die Krankheit führt zu einer Verschlechterung der Schleimhaut der Nase, der Gaumenbögen und der Concha. Oft gibt es Rhinitis, Sinusitis, die schwer zu heilen ist.

Unzureichende Sauerstoffzufuhr beeinträchtigt die Schlafqualität, das Baby schläft nicht gut und Albträume leiden oft darunter. Am Morgen wacht das Baby gereizt und launisch auf, der Allgemeinzustand des Kindes ist gestört. Es gibt Schnarchen, Atemveränderungen, Asthmaanfälle, die mit dem Zurückziehen der Zungenwurzel einhergehen.

  • Sprachänderung

Oft achten die Eltern auf die Veränderung der Kinderstimme, das Baby beginnt zu nasal zu werden.

Das überwachsene Lymphgewebe schließt die Öffnung des Gehörschlauchs, das Gehör des Babys verschlechtert sich. Es gibt Schmerzen im Ohr, es gibt Anzeichen einer Otitis.

Wenn sich eine Infektion auf dem überwachsenen Gewebe ansammelt, tritt eine Adenoiditis auf. Die Entzündung der Adenoide führt zu einer Erhöhung der Körpertemperatur, einer Vergrößerung der Lymphknoten und einer Intoxikation.

Bei einem langen Prozess wird die Entwicklung des Knochengewebes des Gesichts beeinträchtigt, der Unterkiefer wird gestreckt, der Biss gebrochen. Das Kind gewöhnt sich daran, den Mund offen zu halten, es gibt ein "adenoides" Gesicht. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, können diese Änderungen rückgängig gemacht werden. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig verordnet wird, bleibt das Kind für immer mit den Folgen der Adenoiden.

Das Baby ist ständig unter Sauerstoffmangel, dies spiegelt sich im Allgemeinzustand, dem Wohlbefinden des Kindes, wider. Oft haben Kinder Anämie, Appetitlosigkeit.

  • Die Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Kindes.

Ständiger Sauerstoffmangel äußert sich in zunehmender Ermüdung, die jüngeren Kinder verlangsamen die Entwicklung.

Grad von Adenoiden bei Kindern

Bei der Untersuchung des Kindes zeigt der Arzt die Vergrößerung der Pharynx-Tonsille und den Grad der Adenoiden bei der Diagnose.

Die Pharynx-Tonsille ist mäßig vergrößert, tagsüber fühlt sich das Kind nicht unwohl. Die ersten Manifestationen treten nachts auf, wenn Anzeichen von Atemstillstand auftreten.

Die Amygdala ist deutlich vergrößert und bedeckt 2/3 der Höhe der Nasengänge. Manifestationen der Erkrankung nehmen zu, die Atmung ist Tag und Nacht gestört, Schnarchen tritt auf. Das Kind hält oft den Mund offen.

Die überwachsene Formation schließt den Luftstrom fast vollständig in den Nasopharynx ein. Baby atmet den Mund auf, die Luft dringt nur durch die Mundhöhle ein.

Ist eine Operation notwendig?

Ein signifikanter Anstieg der Tonsillen führt zu schwerwiegenden Komplikationen, die sich auf die Gesundheit und Lebensqualität des Kindes auswirken. Aber ob man das Adenoidskind entfernen will oder mit konservativer Therapie zurechtkommt?

Auf der ganzen Welt gibt es klare Hinweise für die Entfernung von Adenoiden bei Kindern.

Die Indikationen für die Entfernung von Adenoiden bei Kindern sind wie folgt.

  • Schwierige Nasenatmung.
  • Schlafstörungen, Atemnot nachts, Atemnot, Schnarchen.
  • Hörstörungen, wiederholte Otitis-Episoden.
  • Sinusitis, häufige Verschlimmerung der Krankheit.
  • Veränderung der Knochen des Gesichtsschädels, Gesichtsart "adenoid".

Achten Sie bei der Entscheidung, ob einem Kind Adenoide entnommen werden sollen, auf die Atmung des Kindes. Wenn bei dem Kind Atemnot auftritt, ist die Verzögerung des Eingriffs gefährlich für die Gesundheit.

Ein HNO-Arzt wird Ihnen bei der Auswahl der richtigen Behandlung helfen, wobei das Alter des Kindes, sein klinischer Zustand und die visuelle Untersuchung der Adenoiden berücksichtigt werden. Bei der Untersuchung der Adenoide und der Entscheidung, ob die Adenoide dem Kind entnommen werden sollen, beurteilt der Arzt den Zustand der Pharynx-Mandeln.

Wenn der Arzt bei der Untersuchung der Tonsillen auf die Schwellung, das Vorhandensein von Eiter und Schleim sowie Anzeichen einer Entzündung aufmerksam macht, sollte die Operation verschoben werden. Die Rückkehr zu diesem Thema erfolgt nach dem Verschwinden von Entzündungszeichen.

Wann ist es am besten, Adenoide bei einem Kind zu entfernen?

Um gute Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie den Zeitpunkt zum Entfernen von Adenoiden in der Nase eines Kindes sorgfältig auswählen. Diese Operation wird nach Plan durchgeführt, dh Sie müssen den Zeitpunkt auswählen, zu dem das Kind nicht krank ist. Stimmen Sie nicht zu, einzugreifen, wenn die Krümel Anzeichen einer Rhinitis aufweisen, die eine Verschlimmerung chronischer Erkrankungen verursacht.

Da Kinder lange Zeit krank sind, ist es schwierig, den richtigen Zeitpunkt für die Operation zu wählen. Häufig fällt die Periode der absoluten Gesundheitskrumen auf die Sommermonate.

In welchem ​​Alter entfernen Kinder Adenoide?

Die Wirksamkeit der Operation wird stark vom Alter des Kindes beeinflusst. Es ist nicht notwendig, die Operation an einem Kind durchzuführen, das jünger als 2 Jahre ist, da die Rachentonsillen Lymphgewebe enthalten und die körpereigene Immunabwehr bilden.

Die Nasopharynx-Tonsille erreicht ihre maximale Größe im Alter von 3 bis 7 Jahren. In diesem Alter sind wiederholte Episoden der Krankheit möglich.

Bei Kindern, die älter als 7 Jahre sind, ist die Aktivität des lymphoiden Gewebes signifikant verringert und das Risiko einer erneuten Erkrankung ist reduziert.

Behandlung von Adenoiden bei Kindern

Einer der Gründe für das Auftreten von Adenoiden sind Infektionen bakteriellen und viralen Ursprungs. Eine angemessene rationale Behandlung von Infektionen der Atemwege trägt zur umgekehrten Entwicklung einer vergrößerten Mandeldecke bei. Wenn das Kind lange Zeit krank ist, hat die Amygdala einfach keine Zeit, um wieder normal groß zu werden.

Zur Behandlung von Adenoiden sollte in einem Komplex angesprochen werden. Ärzte empfehlen die Einnahme von Medikamenten in Kombination mit Physiotherapie. Oft ernannt Vasokonstriktor Tropfen, Nasenspülung, antimikrobielle Mittel. Von physiotherapeutischen Verfahren empfohlen UFO, UHF, Elektrophorese.

Bei Adenoiditis allergischer Ätiologie hat die Verwendung von Antihistaminika ein gutes Ergebnis. Mit Hilfe von Antiallergika wird die Schwellung reduziert, die Amygdala nimmt normale Größe an.

Wenn die Adenoide signifikant gewachsen sind und das normale Leben beeinträchtigen, stellt sich die Frage der operativen Behandlung der Krankheit. Wie bei jeder Operation gibt es bestimmte Kontraindikationen für die Entfernung von Adenoiden (Adenotomie).

Kontraindikationen für eine Adenotomie

  • Infektionskrankheiten.

Akute Adenoiditis, Tonsillitis, Rhinitis oder Verschlimmerung einer chronischen Erkrankung erfordern eine Verzögerung der Operation.

  • Epidemien von Infektionskrankheiten.

Sie sollten die Operation nicht inmitten von Infektionskrankheiten, Influenza, durchführen. Es ist ratsam, auf eine bessere Zeit für den Eingriff zu warten.

  • Weniger als 1 Monat nach der Impfung.

Für eine Adenotomie ist es besser, den Zeitpunkt zu wählen, zu dem der Körper des Kindes bereit ist, der erhöhten Belastung des Immunsystems vollständig zu widerstehen. Die Zeit nach der Impfung ist nicht die beste Zeit für einen chirurgischen Eingriff.

Jede maligne Erkrankung, insbesondere Blutkrankheiten, ist eine schwerwiegende Kontraindikation für eine chirurgische Behandlung.

Es ist notwendig, die Intervention zu verschieben, wenn das Baby Allergien aufweist.

Möglichkeiten, Adenoide bei Kindern zu entfernen

Wenn Sie sich für eine chirurgische Behandlung entscheiden, sollten sich die Eltern für die Entfernung des lymphatischen Gewebes entscheiden. Heutzutage gibt es neben der herkömmlichen Operation andere Möglichkeiten, die Adenoide zu entfernen. Ein HNO-Arzt kann bei der Auswahl helfen, wer den besten Weg für das Kind schlägt.

Klassischer Betrieb

Eine solche Operation findet normalerweise in örtlicher Betäubung statt. Der Arzt packt das überwachsene Gewebe mit einem speziellen ringförmigen Skalpell und schneidet es ab. Die Dauer des Eingriffs ist gering - bis zu 10 Minuten, aber die Nachteile dieser Methode liegen auf der Hand.

Nachteile der Methode:

  • Die Exzision erfolgt nahezu blind und erfordert daher eine hohe Genauigkeit und Professionalität des behandelnden Arztes.
  • ausgeprägtes Schmerzsyndrom;
  • Blutungsgefahr;
  • Da die Operation unter örtlicher Betäubung anästhesiert wird, sind die Risiken für psychische Traumata hoch.

Plus-Methode:

  • Niedriger Preis, die Methode steht absolut jedem in jedem Alter zur Verfügung.

Endoskopische Entfernung von Adenoiden bei Kindern

Die Entfernung von Adenoiden bei Kindern mit Hilfe eines Endoskops ist eine moderne Methode, die das Problem effektiv beseitigt.

Die Vorteile des Verfahrens sind wie folgt.

Während des Eingriffs schläft das Baby und spürt keinen Schmerz, vergisst schnell die Operation. Moderne Anästhesiemethoden haben eine kurze Wirkung, nach wenigen Stunden ist keine Anästhesie mehr vorhanden.

Während der Operation hat der Arzt die Möglichkeit, den Eingriff zu überwachen und blutendes Gewebe zu beseitigen. Das Risiko der unvollständigen Entfernung von Adenoiden wird verringert, die Häufigkeit von Rückfällen, Nachwachsen sinkt.

  • Schnelle Entlassung aus dem Krankenhaus.

In Ermangelung von Komplikationen wird das Kind 3-5 Tage nach dem Eingriff nach Hause entlassen.

Nachteile:

  • hohe Betriebskosten.

Laserentfernung von Adenoiden

Für diesen Vorgang wird ein spezielles Laserskalpell verwendet. Wenn das Gewebe einem Skalpell ausgesetzt wird, wird es erhitzt und zerstört.

Die Vorteile sind wie folgt.

Auch kleine Wucherungen können entfernt werden.

Der Laser hat auch desinfizierende Eigenschaften, zerstört pathogene Mikroben, wodurch infektiöse Komplikationen verhindert werden.

  • Geringes Blutungsrisiko.

Der Laser „schließt“ die Gefäße an der Inzisionsstelle sofort, es sind keine zusätzlichen Mittel erforderlich, um Blutungen zu verhindern.

Der Laserstrahl zerstört sofort die Nervenzellen an der Einschnittstelle, so dass keine starken Schmerzen auftreten.

Nach einem Tag kann das Kind seine üblichen Aktivitäten beginnen, und nach 2-4 Wochen ist die Mandel vollständig geheilt.

Nachteile:

  • Bei deutlichem Wachstum reicht die Laserbehandlung möglicherweise nicht aus. In solchen Fällen auf klassische oder endoskopische Entfernung zurückgreifen;
  • Betriebskosten.

Kryotherapie von Adenoiden bei Kindern

Kryotherapie oder Entfernung von Adenoiden mit flüssigem Stickstoff ist eine moderne, praktisch schmerzlose Methode, um kleine Wucherungen zu beseitigen. Die Bedienung bei Kindern ist einfach. In sitzender Position wird ein spezieller Tubus in den Mund des Kindes eingeführt und von Adenoiden befreit.

Die Vorteile des Verfahrens sind wie folgt.

Flüssiger Stickstoff gefriert Nervenzellen und verstopft die Blutgefäße, so dass Kinder leicht operiert werden können.

  • Kurze Verfahrensdauer.

Die Dauer der Einwirkung von flüssigem Stickstoff für 2-3 Sekunden wird die Manipulation mehrmals im Abstand von 1-2 Minuten wiederholt.

Nach der Manipulation untersucht der Arzt die Schleimhaut des Kindes und gibt sie nach Hause frei. Die vollständige Heilung der Tonsillen dauert 2-4 Wochen.

Nachteile:

  • die Unfähigkeit, große Adenoide zu betreiben;
  • Betriebskosten.

Erholungsphase

Wie schnell sich das Kind nach der Operation wieder normalisiert, hängt von der Art der Operation, der Größe der Adenoiden und dem Widerstand des Körpers gegenüber dem Kind ab. Alle Patienten erhalten Empfehlungen, dank denen der Heilungsprozess schneller abläuft.

Empfehlungen nach der Operation sind wie folgt.

Wenn die Operation klassisch oder endoskopisch durchgeführt wird, müssen Sie sich am ersten Tag nach dem Eingriff im Bett befinden. Ein paar Tage nach der Operation darf man spazieren gehen, mindestens eine Woche später in den Kindergarten oder in die Schule. Begrenzen Sie die Kosten für körperliche Aktivität für 2 Wochen nach dem Eingriff.

Vergessen Sie nicht die tägliche Reinigung der Zähne zweimal täglich. Die Mund- und Rachenhygiene sollte nach dem Essen mit einer Desinfektionslösung gespült werden. Das Waschen der Nasengänge mit Kochsalzlösung ist 2-3 Tage nach dem Eingriff zulässig.

  • Vermeiden Sie extreme Temperaturen.

Wenn die Operation in der kalten Jahreszeit stattfand, sollten Sie einen längeren Aufenthalt des Kindes in der Kälte vermeiden. Thermische Inhalation, Besuch von Schwimmbädern, Saunen, Bädern.

Es ist notwendig, Produkte zu vermeiden, die die empfindliche Schleimhaut nach der Operation verletzen können. Es wird empfohlen, nur flüssige, weiche Lebensmittel in Form von Wärme zu sich zu nehmen. Perfekt nicht milde Suppen, Müsli, gedünstetes Gemüse. Einige Experten empfehlen, am 2-3ten Tag nach der Behandlung kalte Speisen und Eis zu sich zu nehmen. Dies trägt zur schnellen Wundheilung bei.

Fazit

Adenoide sind eine sehr häufige Erkrankung bei häufig kranken Kindern. Die Frage, ob Adenoide entfernt werden sollen und wie dies am besten zu tun ist, stellt sich bei vielen Eltern. Ob eine operative Behandlung notwendig ist oder auf den Einsatz von Medikamenten verzichtet werden kann, entscheidet jeweils ein HNO-Arzt.

Manchmal führt die Verzögerung des Eingriffs zu schwerwiegenden Konsequenzen und kann für das Leben der Krümel gefährlich sein. Die rechtzeitige Entfernung von Adenoiden bei Kindern gewährleistet Gesundheit und Sicherheit.

Entfernung von Adenoiden mit modernen Methoden

Was ist die Entfernung von Adenoiden?

Eine Operation zur Entfernung von adenoiden Pflanzen wird als Adenotomie bezeichnet. Adenoide - pathologisch vergrößerte Nasopharynx-Tonsille. Normalerweise hat dieses Organ eine Schutzfunktion, aber häufige Infektionskrankheiten führen zu wiederholten Entzündungen des lymphoiden Gewebes, wodurch sein Überwachsen bemerkt wird - Adenoide werden gebildet. In den meisten Fällen fallen Kinder zwischen 3 und 14 Jahren zusammen, Erwachsene sind sehr selten mit Adenoiden konfrontiert.

Der Grad der Zunahme der Adenoide

In der Praxis wird die folgende Einteilung nach dem Grad der Zunahme der Adenoide verwendet, da dies die Indikationen für die medizinische oder chirurgische Behandlung weitgehend bestimmt:

Methoden zur konservativen Behandlung von Adenoiden

Adenoid ist ein Organ des Immunsystems. Sein Gewebe enthält viele Zellen, die Antikörper gegen Krankheitserreger produzieren. Mit dem Erfolg der konservativen Behandlung bleibt diese Schutzbarriere vollständig erhalten. Antibakterielle Wirkstoffe werden eingesetzt, da Adenoiditis (Entzündung des Adenoidengewebes) vor allem durch Exposition gegenüber pathogener Mikroflora auftritt. Um Bakterien aus der Nasenschleimhaut und dem Nasopharynx zu entfernen, werden Nasenspülungen mit einer Vakuumpumpe durchgeführt. Physiotherapie wie KUF-Röhrchen, Laser und magnetische Geräte tragen zur schnellen Beseitigung von Entzündungen bei, verbessern die Durchblutung und die lokale Immunität. An der Behandlung von Adenoiden ist nicht nur ein Otolaryngologe, sondern auch ein Allergologe-Immunologe beteiligt. Er verschreibt stärkende Medikamente, die die Abwehrkräfte des Körpers stimulieren, um die Anzahl der akuten Atemwegsinfektionen zu reduzieren. Leider liegt die Wirksamkeit einer konservativen Behandlung bei etwa 50%, und es besteht immer das Risiko einer wiederholten Verschlimmerung bei einer Infektion, was bedeutet, dass die Symptome wieder auftreten können.

Hinweise zur Entfernung von Adenoiden

Ein Anstieg der adenoiden Vegetation führt zu Funktionsstörungen im Körper: Es bildet sich ein chronischer Infektionsherd, die Immunität wird verringert, die Funktion der Gehörschlauchleitungen wird gestört.

Diese Veränderungen im Körper tragen zum Auftreten von Indikationen für die Entfernung von Adenoiden bei:

  • SARS und Erkältungen. In der Nasenhöhle kommt es zu einer Verstopfung in Form von Adenoiden, die den Schleimfluss behindern. Schleim hat eine schützende Funktion und schützt uns vor Viren. Wenn jedoch ein Hindernis auftritt, werden günstige Bedingungen für die Entwicklung von Infektionen und das Auftreten entzündlicher Prozesse in der Nasenhöhle geschaffen.
  • Hörbehinderung Adenoid schließt die Mündung der Eustachischen Röhre und verhindert so den freien Luftdurchtritt in das Mittelohr. Dadurch verliert das Trommelfell seine Beweglichkeit, was sich im Gehör negativ bemerkbar macht.
  • Chronische Entzündung der Nasopharynx-Tonsille (chronische Adenoiditis). Entzündete adenoide Vegetationen dienen als gutes Umfeld für den Angriff verschiedener Infektionen. In der Nasopharynx-Mandel bilden sich Bakterien und Viren, die eine chronische Adenoiditis verursachen, die von einer anhaltenden Rhinitis begleitet wird.
  • Wiederholte Otitis. Das Wachstum der Nasopharynx-Tonsillen stört die Funktion des Mittelohrs und führt zu günstigen Bedingungen für die Ausbreitung und Entwicklung von Infektionen.
  • Erkrankungen der Atemwege - Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis. Mit zunehmendem Lymphgewebe entwickelt sich eine chronische Entzündung. Durch das Überwachsen bilden sich ständig Schleim und Eiter, die in die Atemwege münden. Bei Kontakt mit der Schleimhaut verursachen sie Entzündungsprozesse, die zu Infektionskrankheiten der Atemwege führen.
  • Adenoider Husten Dies liegt an der Stimulation der Nervenenden im Nasopharynx und auf der Rückseite des Pharynx. Meist assoziieren Ärzte den Husten des Patienten mit einer Erkältung und einer Grippe, während der Patient keine Störung des Bronchus hat. In diesem Fall kann der Husten ein Symptom von Adenoiden sein. Bei der Behandlung von adenoiden Husten geht.
  • Bronchitis, Lungenentzündung
  • Sprechstörungen
  • Verzögerung in der körperlichen Entwicklung
  • Neurologische Störungen - Kopfschmerzen, Enuresis, Krampfzustände
  • Abnormaler Biss mit der Bildung eines "adenoiden Gesichts"
  • Die Ineffektivität der konservativen Behandlung

Entfernung von Adenoiden bei Kindern

Das optimale Alter für die Entfernung von Adenoiden bei Kindern von 3-7 Jahren. Eine Verzögerung der Operation, wenn Hinweise auf eine Operation vorliegen, kann negative Folgen haben und zu Erkrankungen wie anhaltendem Hörverlust aufgrund einer Störung des Gehörschlauchs, der Bildung einer viskosen Flüssigkeit im Paukenhöhle (exsudative oder adhäsive Otitis), Gesichtsdeformität, falschem Biss, Karies, Zerstörung führen Zahnschmelz, Verletzung von Zahnen. Das Vorhandensein eines chronischen Infektionsherdes im Körper kann auch Erkrankungen wie Asthma bronchiale, chronische Glomerulonephritis (eine Autoimmunentzündung der Nieren) verursachen und zu einer Schwächung des gesamten Immunsystems beitragen.

Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen

Es gibt Fälle, in denen das Vorhandensein von Adenoiden bei Erwachsenen diagnostiziert wird. Dies ist auf die weit verbreitete Einführung in die Diagnose endoskopischer Untersuchungsmethoden der Nasenhöhle zurückzuführen. Manifestationen sind möglicherweise nicht so ausgeprägt wie in der Kindheit. So können Beschwerden über verstopfte Nase, häufige Rhinitis, Otitis und Schleim im Rachen des Erwachsenen bei Erwachsenen als Symptome anderer Erkrankungen betrachtet werden, was zu Behandlungsversagen und Verschlimmerung der Situation führt.

Indikationen zur Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen:

  • Schnarchen, Atemstillstand im Schlaf
  • häufige Erkältungen
  • Vorhandensein einer chronischen Tonsillitis oder Pharyngitis
  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen
  • postnasales Wicking-Syndrom (Abfluss von Schleim am Halsrücken)
  • wiederkehrende Sinusitis oder das Vorhandensein einer chronischen Sinusitis
  • wiederkehrende eitrige oder exsudative Mittelohrentzündung, Hörverlust
  • Asthma bronchiale, chronische Bronchitis

Methoden zur Diagnose von Adenoiden

Klassische Verfahren zur Diagnose einer Hypertrophie der Nasopharynx-Tonsillen umfassen eine digitale Untersuchung des Nasopharynx und eine Untersuchung der hinteren Nasenhöhle, aber oft sind diese Verfahren schwierig und liefern wenig Informationen, insbesondere wenn ein Kind als Patient bezeichnet wird. Die modernste Diagnosemethode ist derzeit die endoskopische Untersuchung - eine Methode zur Untersuchung der Schleimhaut der oberen Atemwege mit einem Endoskop. Der Vorteil der Endoskopie ist, dass sie absolut schmerzfrei und sicher ist und der Arzt damit ein vollständiges Bild von der Größe des Nasopharynx, dem Grad der Zunahme des adenoiden Gewebes und dem Zustand der Öffnungen der Gehörschläuche erhält. Diese Daten ermöglichen es Ihnen, die beste Behandlungsmethode auszuwählen und die Krankheit frühzeitig zu diagnostizieren.

Methoden zum Entfernen von Adenoiden

Instrumentelle Methode zur Entfernung von Adenoiden

Um die Adenoiden zu entfernen, wird ein spezielles Skalpell verwendet - das Adenotom von Beckmann. Adenotom in den Nasopharynx injiziert. Stellen Sie es so ein, dass das gesamte zu entfernende Gewebe in den Adenotomring eingedrungen ist. Dann wird der Adenoid abgeschnitten. Innerhalb weniger Minuten hört die Blutung auf. Der Vorteil der Operation liegt in der Möglichkeit, sie unter örtlicher Betäubung ambulant durchzuführen. Ein wesentlicher Nachteil besteht darin, dass die Entfernung „blind“ ist, das heißt, wenn das Gewebe durchtrennt wird, hat der Arzt keine Gelegenheit, die Nasopharynxhöhle zu sehen, was bedeutet, zu prüfen, ob Partikel aus adenoiden Geweben vorhanden sind, die zu einem erneuten Wachstum führen können.

Methode zur Entfernung von Funkwellen-Adenoiden

Die Operation dieses Verfahrens wird unter Verwendung der Surgitron-Vorrichtung durchgeführt, die eine Düse zum Entfernen des Adenoids aufweist - ein Radiowellenadenotom. Bei der Radiowellen-Adenotomie wird der Adenoid wie bei der klassischen Operation als eine einzige Einheit abgeschnitten. Gleichzeitig koaguliert (kauterisiert) die Radiowelle die Gefäße, so dass das Bluten während einer solchen Operation minimiert wird. Ein wesentlicher Vorteil der Technik besteht darin, den Blutverlust während der Operation zu reduzieren und das Blutungsrisiko in der postoperativen Periode zu reduzieren.

Laserentfernung von Adenoiden

Eine der modernen Errungenschaften auf dem Gebiet der Chirurgie ist der Einsatz von Lasergeräten. Unter dem Einfluss von Laserstrahlung steigt die Temperatur des Gewebes an und die Flüssigkeit verdampft daraus. Diese Methode ist auch unblutig. Es hat jedoch einige Nachteile - die Betriebszeit wird erheblich verlängert und es kann zu einer Erwärmung von gesundem Gewebe in dem vom Laser betroffenen Bereich kommen.

Entfernung von Adenoiden durch einen Shaker (Mikrobebrider)

Ein Mikrobrecher ist ein Spezialwerkzeug mit einem rotierenden Kopf, an dessen Ende sich eine Klinge befindet. Mit seiner Hilfe wird das Adenoid zerkleinert und dann in das Saugreservoir eingesaugt. Dadurch können Sie die Adenoidenvegetation schnell und vollständig entfernen, ohne die Nasopharynxschleimhaut zu schädigen. Dies ist wichtig, da sonst Blutungen auftreten und sich später Narben bilden. Die Operation mit einem Mikrobebrider wird unter Narkose endoskopisch kontrolliert. Dies ist die modernste und effektivste Methode der Adenotomie, bei der das Rückfallrisiko minimal ist.

Unsere Klinik verwendet eine kombinierte Entfernungsmethode. Wir nutzen die Vorteile jeder der oben genannten Methoden, sie bieten eine höhere Effizienz, die Operation ist viel schneller, das Risiko von Komplikationen wird reduziert und die postoperative Periode ist für das Kind viel einfacher.

Lesen Sie Mehr Über Halsschmerzen

Arten von Mandeln, ihre Lage und mögliche Krankheiten

Schnupfen

Ansammlungen von Lymphoepithelialgewebe, die sich in der Mundhöhle und im Nasopharynx befinden, werden als Mandeln bezeichnet, umgangssprachlich die Drüsen.

Behandlung von Pilz im Hals

Rhinitis

Pilzinfektionen betreffen oft die Schleimhäute des menschlichen Körpers, können auf den Mandeln, der Rückwand des Kehlkopfes lokalisiert werden. Das Auftreten der Krankheit führt zu einer Schwächung des Immunsystems und zum langfristigen Einsatz von Antibiotika.